Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bluray-Player mit guter Stereowiedergabe für CDs

+A -A
Autor
Beitrag
Enfis
Inventar
#1 erstellt: 27. Nov 2012, 17:51
Hallo,

ich habe mir heute den BluRay.Player von Harman Kardon BDT20 gekauft, um BluRays, DVDs auf meinem Fernseher zu schauen und CDs auf meinem Vollverstärker Yamaha AX 596 zu hören.

Fernseher und Harman verbinde ich mit HDMI.

Jetzt hat der Harman aber einen Koaxialen Digitalausgang für Audio und keinen Cinch-Ausgang. Aber mein alter Verstärker AX 596 hat eben nur einen Cincheingang.

Gibt es eine Art Adapter oder muß ich meine Neuerwerbung zurück bringen?

Für euere Hilfe wäre ich sehr dankbar.

Gruß
Enfis
Enfis
Inventar
#2 erstellt: 27. Nov 2012, 18:24
Könnte mir bitte jemand helfen, sonst muss ich den Harman zurück bringen.
cr
Moderator
#3 erstellt: 27. Nov 2012, 18:32
Wenn der Player wirklich keinen Analogausgang hat (komisches Gerät, muss ich schon sagen), dann würde nur ein kleiner DA-Wandler Abhilfe schaffen, etwa ein Lindy, so um die 50 Euro. Und ein Netzgerät braucht er auch wieder, was lästig ist.
Ev. kannst du dir den Ton vom Fernseher holen, wenn der einen Analogausgang hat. Wie gut das dann ist, hängt vom Fernseher ab.


[Beitrag von cr am 27. Nov 2012, 18:36 bearbeitet]
Enfis
Inventar
#4 erstellt: 27. Nov 2012, 19:12
Vielen Dank für die Antwort.

Ja, ich kann mir über das Samsung TV den Ton wiederholen. Der Klang ist auch sehr gut, aber dafür muss ja wohl leider der Fernseher eingeschaltet bleiben. Alles andere als stromsparend.

Wandler mit Netzteil ist mir zu teuer und verbraucht auch wieder zusätzlich Strom.

Wenn keiner eine andere Idee hat bringe ich das Gerät zurück.

Gruß
Enfis
cr
Moderator
#5 erstellt: 27. Nov 2012, 22:03
Was hat ddenn der BlurayPlayer für Ausgänge? Auch keinen Scart? Aus dem Scart kann man mittels eines Adapters den Ton herauskitzeln.
Joe_M.
Stammgast
#6 erstellt: 27. Nov 2012, 23:10
Laut Datenblatt hat der Player tatsächlich keine analogen Ausgänge, sondern ausschließlich digitale. Und der Verstärker keine digitalen Eingänge... Ein Teufelskreis. Player umtauschen, oder noch einen DAC dazu kaufen... Oder den Fernseher immer laufen lassen...

Grüße Joe


[Beitrag von Joe_M. am 27. Nov 2012, 23:12 bearbeitet]
Enfis
Inventar
#7 erstellt: 28. Nov 2012, 06:09
Vielen Dank an Euch allle.

Es war also ein Fehlkauf. Zu dumm von mir. Die Kaufentscheidung war zu spontan.
Ich bringe den Player heute zurück.

Gruß
Enfis
MFRF
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 28. Nov 2012, 11:19
Ein kleiner Tipp von einem Leid geprüften Musikhörer zu ebensolchen
Kombiplayern, die BluRay, DVD und Musik-CDs abspielen.
Wenn Du bei Musik Wert auf einen guten Klang legst solltest Du Dir den
Player vorher auch anhören um zu sehen/hören ob der intern verbaute D/A-Wandler
das Deinen Vorstellungen entsprechend aufbereitet.

Gruß
René
cr
Moderator
#9 erstellt: 28. Nov 2012, 14:22
War das jetzt ein billiges oder teures Gerät mit einer dermaßen schlechten Ausstattung?
Enfis
Inventar
#10 erstellt: 28. Nov 2012, 18:21
Was ist teuer und was ist billig?

Er war im Angebot bei MM für 169 € (80 € günstiger). Er machte einen sehr hochwertigen Eindruck, von der Verarbeitung her. Von den Ausmaßen auch recht groß, sehr tief und auch schwerer als alle anderen BR-Player die ich bisher in der Hand gehabt habe.
Der große Bruder HK BDT30 hat Cinch-Ausgänge, Kostet aber auch 299 €.

Ich habe den Harman BDT20 eben zurück gegeben. Und sogar das Geld für meinen eingelösten Gutschein bar ausgezahlt bekommen. :-)

Also bin ich auf der Suche nach einem anderen Gerät.
Habt ihr einen Tipp in der Preisklasse?
Ich möchte mit dem BluRay-Player ca. 50% CD hören, 35% DVD und 15% BR.
Wie geschrieben Cinch Out (L+R) müsste er haben. 3D brauche ich nicht. Einen guten Klang sollte er haben. Und Upscalen sollte er auch können.

@René
Du hast ja Recht.

Gruß
Enfis
cr
Moderator
#11 erstellt: 28. Nov 2012, 20:17
Habe mir erlaubt, den Titel anzupassen und in die Kaufberatung zu verschieben
Enfis
Inventar
#12 erstellt: 29. Nov 2012, 05:24
Vielen Dank für die Anpassung und Verschiebenung.

Gruß
Enfis
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 29. Nov 2012, 08:37
Hallo,

Philips BDP7700

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 29. Nov 2012, 09:52
Hallo,

LG BP620

http://www.lapado.de...100683/?ReferrerID=7

Gilt auch für alle anderen optischen Laufwerke und Wandler:

http://www.elektronikinfo.de/audio/cd.htm#Player

LG


[Beitrag von V3841 am 29. Nov 2012, 09:54 bearbeitet]
cr
Moderator
#15 erstellt: 29. Nov 2012, 11:38
Was spricht gegen die Panasonic Player? Spielen zudem auch FLAC ex USB-Stick .......
Mag ein Vorurteil sein, aber mir sind Hersteller lieber, die von der HiFi-Seite kommen als von der PC-Seite.....
Ich habe zB einen 10 Jahre alten Panasonic DVD, der auch DVDA abspielt und der läuft und läuft (auch wenn ich ihn inzwischen nur für DVDs verwende). Klangliche Unterschiede zu meinen CDPs kann ich keine bestätigen.

Hier der aktuelle Pansonic BR Thread (elendslang)
http://www.hifi-foru...7318&back=&sort=&z=1


[Beitrag von cr am 29. Nov 2012, 11:44 bearbeitet]
Happajoe
Stammgast
#16 erstellt: 29. Nov 2012, 19:15
Ich weiß nicht ob du in der Preisklasse zwischen den unterschiedlichen Blu Ray Playern, analog angeschlosen, groß nen klanglichen Unterschied merken wirst.

Vielleicht etwas an Geld draufpacken wenns drin ist und dich nach nem gebrauchten Oppo umsehen.
Da ja jetzt die neuen Geräte rauskommen werden bestimmt einige ihre bdp 93 verkaufen...

Ich selbst nutze den BDP 93eu und muss sagen das der schon echt spitze klingt.
Ist auch analog an meine Melody Röhre angeschlossen.

Ich hatte mir auch schon den einen oder anderen CD Player von meinem Händler ausgeliehen und mit dem Oppo zu vergleichen. Da musste ich schon was teures von z.B. Primare an meine Kette dranhängen damit ich nen Unterschied zum Oppo raushören konnte.

Natürlich spielt auch die ganze Kette ne Rolle... Verstärker ... Amp ...
Da kann der CD / Blu Ray Player noch so gut sein wenns der Rest einfach nicht wiedergeben kann.

Wie gesagt ... willst du nen Blu Ray Player der auch als CD Player analog angeschlossen nen sehr guten Job macht, würde ich zu Oppo greifen.
V3841
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 29. Nov 2012, 19:17

Was spricht gegen die Panasonic Player?


Zumeist das Preis/Ausstattungsverhältnis


Spielen zudem auch FLAC ex USB-Stick .......


Macht der LG auch, der hat auch W-Lan eingebaut und DLNA funktioniert hervorragend. Dazu ist er sehr leise, schnell, billig, klein


Mag ein Vorurteil sein, aber mir sind Hersteller lieber, die von der HiFi-Seite kommen als von der PC-Seite.....


Die hab ich auch, Versuch macht klug.


Ich habe zB einen 10 Jahre alten Panasonic DVD, der auch DVDA abspielt und der läuft und läuft


Von meinen bislang 100 optischen Laufwerken und Playern ist "ein" Harman-CDP verreckt. Das wars.


(auch wenn ich ihn inzwischen nur für DVDs verwende). Klangliche Unterschiede zu meinen CDPs kann ich keine bestätigen.


Auch zwischen meinem SACD-P und meinem LG höre ich keine Unterschiede.

LG
Enfis
Inventar
#18 erstellt: 30. Nov 2012, 21:14
Vielen Dank für die vielen Empfehlungen.

Der LG BP 620 gefällt mir optisch auch. Der Philips BDP 7700 gehört auch in die engere Wahl.
Vielleicht noch der Sony BDP S590, obwohl da gefallen mir die Tasten oben auf dem Gehäuserand überhaupt nicht. Einen Panasonic-Player möchte ich nicht mehr haben, da ich 2 DVD-Player in den letzten Jahre besessen hatte / habe.

Ich werde mir die erstgennanten mal kommen lassen und Probe hören und sehen!
Das würde doch bei Amazon problemlos gehen, oder? Ich meine, einen zurücksenden und Geld zurück?

Gruß
Enfis
Fanta4ever
Inventar
#19 erstellt: 30. Nov 2012, 21:27

Enfis schrieb:

Das würde doch bei Amazon problemlos gehen, oder? Ich meine, einen zurücksenden und Geld zurück?

Jep, kein Problem.

Gruß Karl
xamuh
Stammgast
#20 erstellt: 30. Nov 2012, 21:46
Hi,
hab mich in den letzten Wochen auch mit dem Thema Bluray mit analogen Ausgängen beschäftigt.
Hatte nämlich seit 5 Monaten den bereits erwähnten Philips 7700.

Bild war echt gut, aber Sound aus den Analog-Ausgängen war nicht so der Brüller.
Das war schon schlechter, als wenn ich die Mucke digital vom Philips zum Verstärker-Dac schickte.

Zudem ist die FB des Philips besch en.

Aber das schlimmstw waren die andauernden Abstürze, das Gerät ist mitten im Abspeilen von Blurays oder CD's oder mp3's einfach hängen geblieben, nix ging mehr außer Stromkabel ziehen.

Und dieser Zustand wurde mit den neueren Firmwares immer schlimmer statt besser...


also hab ich auch nen neuen Player gesucht. Hab mich dann zwischen dem Panasonic 500, Pioneer Lx55 und einem gebrauchten Oppo 93 entschieden (allerdings ohne Probehören)

Es wurde letztendlich der Oppo - ist heute gekommen - un klingt analog angeschlossen sehr sehr gut - kein Unterschied zu digital/Dac.

und bzgl. Verarbeitung, Materialien, Fernbedienung - alles 1. Klasse!
Enfis
Inventar
#21 erstellt: 30. Nov 2012, 21:52
Aber Oppo ist ja auch eine höhere Preisklasse?
Auch ein gebrauchte Oppo BDP 93 wird doch bestimmt noch 300-400 € kosten, oder?
Tricoboleros
Inventar
#22 erstellt: 30. Nov 2012, 21:57
Den H/K Player hatte ich auch mal, ist aber ein feines Gerät gewesen, hatte mir dann den 3490 Verstärker dazu gekauft, war, fand ich zumindest, optisch richtig lecker.
,
Aber einen BR-Player würde ich nicht mehr zum CD Hören nehmen. Entweder sind sie zu laut, elend langsam oder hängen sich auf. Ich würde beides holen, nen günstigen BR-Player und einen gebrauchten, optisch gefälligen CD-Player.

Ist billiger als einen guten Universalplayer zu haben, mM nach zumindest.
xamuh
Stammgast
#23 erstellt: 30. Nov 2012, 21:59

Enfis schrieb:
Aber Oppo ist ja auch eine höhere Preisklasse?
Auch ein gebrauchte Oppo BDP 93 wird doch bestimmt noch 300-400 € kosten, oder?


ja stimmt, eher 400 - 500€ (ist ja aber auch wegen Größe, Wertigkeit + Materialein eine anderen Klasse)

Bei max. 300€ würde ich zum Panasonic DMP-BDT500 greifen.
Enfis
Inventar
#24 erstellt: 30. Nov 2012, 22:02
Das Problem ist nur, ich habe im Regal nicht mehr so viel Platz, seit dem ich wieder einen Dual-Plattenspieler habe. Die Haube habe ich noch nicht mal fest angebracht, sondern nur bei Stillstand aufgelegt.

Aus diesem Grund suche ich ja die passende Kombilösung!
Tricoboleros
Inventar
#25 erstellt: 30. Nov 2012, 22:06
Ich hab daher meinen häßlichen Phillips BR-Player in einen Schrank gestellt. Langes HDMI Kabel dran, und bei Benutzung wird zur Zeit noch die Schranktür aufgemacht, bis eine IF-Weiterleitung gekauft wird.

Zudem sind die BR-Player ja so klein geworden, kann man eigentlich auch bei Gebrauch mal eben aus der Schublade holen und anschließen
Fanta4ever
Inventar
#26 erstellt: 01. Dez 2012, 07:35
Hallo,

ich habe den Philips BDP 7600 selbst, da gibt es null Probleme, der ist fast unhörbar leise, hat sich noch nie aufgehangen, oder ist sonst irgendwie negativ aufgefallen.

Deshalb dachte ich der 7700 wäre auch gut, wenn das nicht so ist, kannst du ja auch zum 7600 greifen.

Gruß Karl
baerchen.aus.hl
Inventar
#27 erstellt: 01. Dez 2012, 21:16
Hallo,

mein Tipp wäre der Pioneer BDP 440 den es derzeit als preisreduziertes Auslaufmodell gibt
http://www.redcoon.d...layer?refId=94511215
Ein solider Player ausgestattet mit allem was man braucht... auch, im Gegensatz zu seinem Nachfolger dem 450, mit einem analogen Audioausgang.

Es ist bei einigen Herstellern zu beobachten, das sie ihre eher mittelpreisigen BR-Player nicht mehr mit einem analogen Ausgang ausstatten. auch bei den Flat TV ist das zunehmend zu beobachten. Analoge Anschlüsse incl. Scart funktionieren nur noch als Eingang. Da bleibt für den Anschlus an die gute alte Stereoanlage oft nur noch der Kopfhöreranschluss. Die billigen und die ganz teureren BR Player hingegen sind meist noch voll ausgestattet.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 01. Dez 2012, 21:18 bearbeitet]
Enfis
Inventar
#28 erstellt: 15. Mrz 2013, 20:15
Etwas verspätet: Vielen Dank an allen Beteiligten für die Tipps.
Ich habe mich vor ein paar Monaten für den LG BP620 entschieden. Ich bin rundum zufrieden!!
Einfache Bedienung, gute Fernbedienung. Klasse Bild. Der CD-Klang ist überragend.
Einzig die fehlende CD-Titelnummeranzeige auf dem Display stört mich etwas. Bei Bedarf schalte ich den Fernseher hinzu, dann wird das CD-Cover incl. aller Titel angezeigt.

Gruß
Enfis
V3841
Hat sich gelöscht
#29 erstellt: 15. Mrz 2013, 20:20
Nur der Preis ist ein Witz - viel zu billig im Vergleich.

Danke für deine Rückmeldung
Enfis
Inventar
#30 erstellt: 15. Mrz 2013, 20:23
Ja, sehr richtig. Ein Schnäppchen!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Ersatz-CD-Player mit guter Stereowiedergabe und geringen Abmessungen
MarcMarc am 08.06.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  2 Beiträge
Welcher Bluray-Player für Stereo?
Stalling am 18.02.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  14 Beiträge
Guter CD Player für Kopfhörer
bitbonk am 06.11.2011  –  Letzte Antwort am 06.11.2011  –  2 Beiträge
Guter CD-Player mit Lautstärkeregelung
Schili am 28.10.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  16 Beiträge
Guter CD-Player mit MP3 ?
Fred_Clüver am 18.01.2011  –  Letzte Antwort am 18.01.2011  –  2 Beiträge
Guter CD-Player gesucht
86bibo am 05.05.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  2 Beiträge
Guter MP 3 Player!
Audio am 29.05.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  4 Beiträge
guter CD-Player
gorgel am 26.06.2004  –  Letzte Antwort am 26.06.2004  –  15 Beiträge
Welche Microanlage mit guter Qualität?
Pinky02 am 11.10.2013  –  Letzte Antwort am 09.11.2013  –  7 Beiträge
Guter Kinder MP3 Player mit Lautsprechern gesucht.
Marule am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2014  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pioneer
  • Yamaha
  • LG
  • Panasonic
  • HTC
  • Oppo
  • Harman-Kardon
  • Philips
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.037 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedpaul_70
  • Gesamtzahl an Themen1.357.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.874.653