Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Kaufberatung für Anlage und boxen ( vinyl )

+A -A
Autor
Beitrag
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 28. Nov 2012, 21:10
Servus

Ich hab jetzt hier seit einem Jahr meinen neuen besten freund den Dual dtj 301.1 Dreher stehen !
Meine Plattensammlung wächst auch immer weiter und mit ihr das Bewusstsein das meine Philips Kompakt Hi-Fi Anlage ( FW M532 ) klanglich einfach nicht mehr ausreicht.
Außerdem ist die Anlage ein ziemlicher Klopper und sieht nur unschön aus !

Ich brauch keinen Teuren schnick-schnack und schon gar keinen CD-Player! Also wie könnte ich da klanglich was reißen wenn ich mich in einem Budget um die 200 € bewege ? Bin ich dann mit guten gebrauchten Klassikern besser bedient oder muss ich zum Elektronik-Fachgeschäft ?
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Nov 2012, 22:52

Also wie könnte ich da klanglich was reißen wenn ich mich in einem Budget um die 200 € bewege ?


Hallo,

Klang = Lautsprecher, Lautsprecherpositionierung + Raumakustik.

Im Falle eines Plattenspielers spielt auch das Tonnabnehmersystem eine Rolle und ein Verstärker der nicht zu den LS passt, kann einem den Spaß vermiesen.

Wie sieht es denn bei Dir aus ... was hast Du für einen zu beschallenden Raum und wie kannst Du was für LS aufstellen?

Was für Musik hörst Du wie laut und was hast Du für LS in Betrieb?

LG


[Beitrag von V3841 am 28. Nov 2012, 22:54 bearbeitet]
-Titus-
Stammgast
#3 erstellt: 28. Nov 2012, 22:56
also verstärker+ls für 200 euro= unmöglich... und zu ner weiteren kompaktanalage kann ja wohl keiner raten...
da wirst du wohl gebraucht kaufen müssen.... und selbst da wird es knapp
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Nov 2012, 23:02
Das geht, aber mit dem Risiko des Gebrauchtkaufes - ggf. von Privat ohne Rückgaberecht und Gewährleistung.

Jetzt müssen wir aber erst mal wissen, was evt. für LS brauchbar positioniert werden können - ein Amp findet sich dann schon.

LG
Detektordeibel
Inventar
#5 erstellt: 29. Nov 2012, 02:23

Also wie könnte ich da klanglich was reißen wenn ich mich in einem Budget um die 200 € bewege


Ja, ist möglich. Verstärker ist da das teuerste.da muss man mit Gebrauchtware, oder Ausstellern ran.

X4 Tech A1000 als B-Ware bei Ebay 50€ und Rest für Lautsprecher.
Der hat auch gleich Phonoeingang.



Z.b. Denon SC M39. Für deine 10m² reichen die Dicke.

Restlichen 20er investierte noch in die Nadel ATN 3652E was den Dual nochmal bissel aufbrezelt.
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 29. Nov 2012, 17:24
Yeeah danke schon mal! Also ich hatte generell vor mir gebrauchte ware zu zu legen. DIE 200 € waren auch nur so eine sofort grenze, ich hole mir lieber später dann noch was besseres dazu als jetzt nur so halbe sachen einzukaufen !
Lautsprecher könnte ich auf einem wandregal abstellen direkt einmal in der linken und einmal in der rechten ecke. Oder natürlich aufwendig irgendwo an der wand befestigen aber da sind sie so nah das ich sie mir auch so umschnallen kann :DD !
Was ich für musik höre ??? ähm weiß nicht die nadel kratzt von jazz und elektro auch gerne mal über eine punkplatte !

Mal was ganz anderes, lohnt sich bei der größe eigentlich surroundsound ?
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 29. Nov 2012, 17:27
Höchstens wenn du Schallplatten hättest die in Quadro statt Stereo aufgenommen sind.

Probier es einfach mit dem von mir vorgeschlagenen Setup, der Verstärker hat auch genug Power für größere Lautsprecher später, und mit den Denons klingt das ganze besser wie viele Systeme für 400 oder gar 600€ zusammen.
Felix176
Stammgast
#8 erstellt: 29. Nov 2012, 17:37
@stein
Es gibt auf dem Gebrauchtmarkt viele gute Lautsprecher, ich habe die Magnat All Ribbon 2 (gebraucht für 60 euro erworben) und bin mit denen sehr zufrieden! Außerdem kann ich die Geithain (von dem Wort RFT kriegen einige hier im Forum ja Pickel^^) BR 25 empfehlen, müsstest du so um die 150 euro mit intakten Sicken kriegen und das sind echt geile Dinger. Die restlichen 50 Euro kannst du in einen Verstärker investieren, da ist meiner Meinung nicht ganz so wichtig welchen man nimmt, nur einen Phono Eingang sollte er haben wenn du Platte hören willst.
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 29. Nov 2012, 18:38
Nagut das man platten nicht im surroundsound abspielen kann leuchtet dann doch irgendwie ein :DD :cut.
Die Sache ist nur das bei mir nicht die ganze der teller dreht, ab und zu häng ich dann auch ganz gerne mal meinen laptop dran


Detektordeibel schrieb:


Probier es einfach mit dem von mir vorgeschlagenen Setup, der Verstärker hat auch genug Power für größere Lautsprecher später


Das kling wirklich nach einem vernünftigem Set, danke !
Ich hab auch direkt mal nachgeschaut wie das so bei ebay verfügbar ist und bin dabei öfters über 2 und 3 wege boxen gestoßen, mein rationaler menschenverstand sagt mir jetzt " 3 ist besser als 2 " aber bitte belerht mich wenn das nicht so zutrifft
Octaveianer
Stammgast
#10 erstellt: 29. Nov 2012, 18:40
Für runde 120€ schmeiße ich jetzt mal meine MB Quart Two Lautsprecher hier rein diese sind
in einem TOP Zustand!

Gruß
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 29. Nov 2012, 20:06

Für runde 120€ schmeiße ich jetzt mal meine MB Quart Two Lautsprecher hier rein


Och DANKE ! cool endlich kann ich mir dicke Standboxen ins Regal schmeißen, 1000 küsse für dich :DD


Ich würde mir eigentlich auch ganz gerne die LS selber bauen ( Tischler am Werk ) Kann ich da für kleineres Geld größere Erfolge erzielen ? Bzw. auf was muss ich dann so achten ?
-Titus-
Stammgast
#12 erstellt: 30. Nov 2012, 00:10
also ich möchte behaupten für das budget von ca 150 euro bekommst du noch nicht mal das material für den gehäusebau (außer du verzichtest auf optik und stellst dir unbehandelte holz-ls ins zimmer)
Detektordeibel
Inventar
#13 erstellt: 30. Nov 2012, 06:21

Kann ich da für kleineres Geld größere Erfolge erzielen ?


Bei paarpreisen unter 100€ ist da nicht viel möglich. Selbst wenn das Holz umsonst bekommst kost ein Bausatz mit den Chassis und Weichen(teilen) um die 60-70€.

Bei den meisten günstigeren Kauflautsprechern bis ca 300€ sind die Gehäuse aber meist eine Schwachstelle. - Der "Umzug" der Chassis in ein steiferes und besser gedämmtes Gehäuse bringt da tatsächlich meist nochmal ne hörbare Klangsteigerung.

Für die MB Quart Two gilt das aber denk ich eher weniger, die waren ja schon bissel teurer und da gabs meist schon immerhin besseres MDF anstatt sprittelspanplatte.
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 30. Dez 2012, 18:21
Hey !

Also der x4 ist schon so gut wie gekauft. Jetzt fehlen nur noch die guten boxen ich hab heir mal eine Auswahl getroffen vielleicht könnt ihr mal aussortieren was schrott ist oder habt vielleicht sogar noch bessere angebote ? ich wäre super dankbar

http://www.ebay.de/i...&hash=item5aebffde18

http://www.ebay.de/i...&hash=item3a7ce9a68c

http://www.ebay.de/i...sd%3D251203790476%26

http://www.ebay.de/i...&hash=item1e75bebc88
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 30. Dez 2012, 18:28
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 30. Dez 2012, 18:28
Bei der Auswahl würd ich es am ehesten mit den Canton probieren bis 60€, danach die Denon (fallen aber raus, das Bassreflexrohr fehlt, schaut nach Sperrmüllfund aus), und die Pioneer sind auch ok für ihr Geld. Aber wen bissel was drauflegst geht das deutlich besser.


Die Grundig sagen mir grad nix sind aber schon irre alt - vielleicht sogar Breitbänder - und Datenblatt schaut seltsam aus.

Diese hier wären jetzt mein Tip, sind selten das die zu dem Preis drin sind in letzter Zeit und jeden Penny wert.

http://www.ebay.de/i...&hash=item27ce6ddb2f


[Beitrag von Detektordeibel am 30. Dez 2012, 18:30 bearbeitet]
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 30. Dez 2012, 19:58
wooow wow wow 120 ? ich mein lohnt sich das wirklich ? 120 ist eigentlich echt nicht drinne
Detektordeibel
Inventar
#18 erstellt: 30. Dez 2012, 21:50
Die halten klanglich mit vielen Lautsprechern für das vierfache noch gut mit...

Aber wenn wirklich gar kein Geld hast, dann nimm die Pioneer SH-M50.
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 03. Jan 2013, 20:12
Naja was heißt gar kein Geld, aber man kann es ja auch besser anlegen
Die frage ist nur ob es sich überhaupt lohnt mit so billigen lautsprecher einzusteigen oder ob es einen hörbaren unterschied gibt zu den teureren Geräten ? also 120 euro wären schon noch im budget, auf was muss ich denn grundsätzlich schauen wenn ich nach LS suche ? nach watt und ohm zahl ? Tellergröße ?
Detektordeibel
Inventar
#20 erstellt: 03. Jan 2013, 21:08
hast du jetzt nun irgendwas gekauft oder redest du nur? Alle links bisher sind nämlich schon weg.
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 03. Jan 2013, 21:28
Nein Ich rede nur Ich will mich nur gut informieren bevor ich mir irgendwelchen schrott ins Haus hole
Felix176
Stammgast
#22 erstellt: 03. Jan 2013, 21:40
Die Herangehensweise ist gar nicht so schlecht. Erst informieren DANN kaufen. Die Reihenfolge wird leider zu oft verwechselt.
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#23 erstellt: 03. Jan 2013, 21:43
Auf jeden Fall Was nutzen schon Lautsprecher wenn man genau weiß man hätte bessere haben können
V3841
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 03. Jan 2013, 21:43

irgendwelchen schrott ins Haus hole


Am besten funktioniert das, wenn man nichts selbst hört, nichts selbst durch selbst hören vergleicht und nicht vor dem endgültigen Kauf zu hause zur Probe hört und vergleicht.

Am besten verhindern kann man das, wenn man sich mal einige richtig gute (teure) Lautsprecher anhört um zu wissen wie Lautsprecher klingen sollten und dann versucht Lautsprecher - durch selbst hören - zu finden, die dem was man gut findet möglichst nahe kommen.

Ich habe derzeit - unter anderen - zwei Paar Beipacklautsprecher, die in meinen Ohren und bei mir zu hause auch nicht relevant schlechter klingen als sehr gute Kompakte die über 2000 Euro kosten.

LG


[Beitrag von V3841 am 03. Jan 2013, 21:46 bearbeitet]
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 04. Jan 2013, 00:04
Nichts selbst ausprobieren, na das klingt ganz nach meiner Herangehensweise Vielleicht sollte ich wirklich einfach mal in ein fach geschäft gehen, nur dazu zähl ich nicht media markt und was anderes könnt ich mir aber grad auch nicht vorstellen. Nur die Frage ist dann ob ich dort gute günstige LS bekomme und im internet kann ich leider nicht objektiv vorhören
-Titus-
Stammgast
#26 erstellt: 04. Jan 2013, 00:44
in der preisregion ist mm und saturn evtl sogar sinnvoller als ein "richtiges" fachgeschäft
V3841
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 04. Jan 2013, 00:47
Wenn der TE aber mal einige LS gehört hat die einige 1000 Euro kosten, dann weiß er auch worauf er bei den günstigeren LS achten kann.

Wenn ich nur ein BobbyCar kenne werde ich das erste Kettcar für das beste Auto der Welt halten.

LG
-Stein-
Schaut ab und zu mal vorbei
#28 erstellt: 07. Jan 2013, 00:24
Juhu !! Ich hab so eben ein Paar Yama Ns bp300 fürr 100€ erstanden, danke für eure HIlfe vorallem an Detektordeibel !

Ich melde mich in 2 Wochen mit einem Klang- Bericht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Komplettset Vinyl Stereo für 1200 Euro
clericc am 15.09.2014  –  Letzte Antwort am 15.12.2014  –  45 Beiträge
kaufberatung verstärker und boxen für vinyl und mp3
howardmanson am 15.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  2 Beiträge
Kaufberatung für neue Stereo-Anlage
Werner3 am 19.04.2006  –  Letzte Antwort am 20.04.2006  –  5 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Anlage
ichbinneuhier1234 am 21.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  25 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Anlage bis ? 1.000
Weenager am 25.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  10 Beiträge
Kaufberatung für Stereo Boxen
Polakmaster am 16.11.2009  –  Letzte Antwort am 24.12.2009  –  26 Beiträge
Vinyl genießen - für Anfänger
VinylDonut* am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  8 Beiträge
Kaufberatung: Hifi Anlage (Vinyl, CD) 800? Budget
Heroph am 07.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2015  –  16 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Anlage bis 500?
Bicstrem am 12.03.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  40 Beiträge
Kaufberatung: Anlage für 1000?
baider am 23.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2012
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Yamaha
  • MB Quart
  • Canton
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.255