Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Meinung NuBox 311 - Yamaha Kombi

+A -A
Autor
Beitrag
Juls88
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Dez 2012, 12:23
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem Stereo-Set und bin nach einigen Suchen auf folgengend gestoßen.

2x nuBox 311
1x nuBox AW-441

1x Yamaha R-S300
1x Yamaha CD-S300


Was hält das Forum hier von dieser Kombi.

Kann man das so Kaufen, um einen sehr guten Klang in einem realtiv großen Raum zu bekommen. Große Standboxen gehen nicht. Budget ca. 1200 €.


Beste Grüße

Juls
Markus_Pajonk
Gesperrt
#2 erstellt: 08. Dez 2012, 12:27
Hallo Juls,
technisch passt es zusammen. Ob es allerdings in deiner Raumakustik deinem Klang"geschmack" entspricht kannst du nur mittels Hörvergleich zu anderen Alternativen herausfinden. Wobei der Receiver das weniger klangentscheidende Element in dieser Kette ist.

Markus
MaLoe2401
Stammgast
#3 erstellt: 08. Dez 2012, 12:44
Wie groß ist denn der Raum? Wie laut hörst du? Und was für Musik?
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Dez 2012, 12:55
Hallo Juls88,

hier mal zwei LS die mir klanglich besser gefallen als die nuBox:

Denon SC-M39 (120€)

http://www.denon.de/...icro&ProductId=SCM39

Heco Aleva 200, 2 Wege Regalbox, 140 Watt, schwarz, B-Ware (340€)

http://compare.ebay....ceItemTypes&var=sbar

Der Yamaha Verstärker ist ein günstiges Gerät der Einsteigerklasse. Wenn Du den Kaufpreis in ein gebrauchtes Gerät investieren würdest, könntest Du auch ein Gerät der Mittelklasse dafür bekommen, was sich beim Antrieb der LS ggf. bemerkbar macht.

Beim CD-Spieler kannst Du auch zu einem günstigen gebrauchten Gerät für unter 50 Euro greifen und hier etwas einsparen.

Diese Tips machen aber nur Sinn wenn es Dir um möglichst viel Klang für dein Geld gehen sollte.

LG


[Beitrag von V3841 am 08. Dez 2012, 13:22 bearbeitet]
Juls88
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Dez 2012, 13:23
Der Raum hat ca. 40 Quadratmeter und ist in Richtung Abstrahlung der Boxen in einer Galerie offen. Leider etwas ungünstig. Musik ist hauptsächlich Klassik und Gitarrenmusik. Lautstärke Mittel bis Leise.

Also ich würde sehr ungerne gebrauchte Ware bzw. B-Ware kaufen.

Bin schon einmal froh, dass es keine Fehlauswahl ist.

Als alternative zu den nuBoxen habe ich auch die Quadral Advent 20 schon gehört.
Was wäre klanglich besser?

Verstehe ich das richtig, dass der Verstärker auch Qualitativ was kann.

Oder sollte man auf was anderes ausweichen. Wenn ja was? Wichtig ist mir der Sub Ausgang und Stereo.


[Beitrag von Juls88 am 08. Dez 2012, 13:31 bearbeitet]
MaLoe2401
Stammgast
#6 erstellt: 08. Dez 2012, 13:59
40qm sind natürlich schon mal kein Pappenstiel, die Nuberts sind sehr neutral abgestimmt, kann man mögen - muss man aber nicht.
Solange du keine Pegelorgien veranstaltest sollte jeder Einstiegsverstärker genügen. Quadral Advent? Finde ich im Netz nichts zu, vertust dich da sicher beim Namen. Und was klanglich besser ist musst letztendlich du entscheiden. Ist nun mal sehr subjektiv die Geschichte.
Ein Subausgang ist übrigens nicht zwingend notwendig um einen Sub anzuschließen, die meisten Subs verfügen über sogenannte Hochpegeleingänge und können an jedem Verstärker angeschlossen werden; der Nubert hat sie auch sehe ich gerade.

Muss es denn unbedingt ein Sub sein? Zwei Nubert 381 mit passendem ATM wären auch noch eine Alternative.

ATM

Das ATM sorgt für mehr Tiefgang.

Juls88
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Dez 2012, 14:39
Ja Sub muss sein. Will auch nicht gleich auf die größeren Boxen gehen.

Die Quadral heißen wohl Ascent 20. Gibt es dazu Erfahrungen?

Verbessert ein anderer Verstärker (momentan Yamaha S300) nachhaltig die Klangqualität?
Bin da auch offen, den ein oder anderen cent mehr auszugeben. Es sollte halt was gescheites sein.


[Beitrag von Juls88 am 08. Dez 2012, 14:42 bearbeitet]
dialektik
Inventar
#8 erstellt: 08. Dez 2012, 15:27
Wie schon geschrieben, entsteht Klang durch Boxen in einem konkreten Raum. Verstärker spielen eine untergeordnete Rolle.

Wirklich zu empfehlen, ist eine Vorauswahl der LS beim Händler und dann Test im eigenen Wohnzimmer
Juls88
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 09. Dez 2012, 22:16
Ich habe noch einen alten Onkyo A-15 verstärker gefunden.

Kann man mit diesem die NuBoxen 311 ordungsgemäß betreiben. Meinungen?

Onkyo A-15
dialektik
Inventar
#10 erstellt: 09. Dez 2012, 22:30
Wieso bitte nicht?
Juls88
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 10. Dez 2012, 12:42
Ich bin leider nicht im Bilde, ob die Leistung des Verstärkers und die Qualität ausreicht, um einen ordentlichen Klang zu erzeugen.
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 10. Dez 2012, 12:57
Da Du an den Nubert zumeist mit bis zu ca. 10 Watt Leistung hören wirst, ist Leistung nicht unbedingt ein wichtiges Thema.


ob die Leistung des Verstärkers und die Qualität ausreicht, um einen ordentlichen Klang zu erzeugen.


Der Klang kommt vom Lautsprecher, von der Lautsprecherpositionierung und der Raumakustik - ein für dies LS ungeeigneter Verstärker kann den Hörspaß verringern.

Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Anfänger/Einsteiger-Verstärker ein ungeeigneter Verstärker sein könnte ist größer als bei besseren/teureren Verstärkern.

Ob und wann Du Unterschiede hörst, wissen wir nicht. Aber Du kannst davon ja berichten. Wenn das für Dich wichtig ist, probierst Du verschiedene bezahlbare Amps zu hause aus und behältst den Amp, der Dir am besten gefällt.

LG


[Beitrag von V3841 am 10. Dez 2012, 12:58 bearbeitet]
Juls88
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 10. Dez 2012, 13:31
Gut habe schon verstanden, dass es an mir liegt.

Woher rührt die Aussage, dass man nur mit 10 Watt hört?
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 10. Dez 2012, 14:30
Die NuBox hat einen Wirkungsgrad von 85 dB.

Das bedeutet, dass diese Lautsprecher mit einem Watt Verstärkerleistung einen Schalldruck von 85dB in einem Meter Entfernung erzeugen können.

85 dB Schalldruck reichen um dauerhafte Hörschäden zu erzeugen. Daher bin ich mir zu 100% sicher, dass Du in der Regel nicht mit mehr als 10 Watt Leistung hören wirst.

http://de.wikipedia.org/wiki/Lautst%C3%A4rke

Im Internet gibt es Umrechner, wo Du mit anderen Hörabständen und Verstärkerleistungen den Schalldruck errechnen kannst.

Da die Nuberts vergleichsweise wirkungsgradschwach sind, habe ich 10 Watt statt - wie sonst - 1 Watt genannt.

LG


[Beitrag von V3841 am 10. Dez 2012, 14:45 bearbeitet]
Juls88
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 10. Dez 2012, 14:41
Danke Dir. jetzt Verstehe ich das ganze.
MaLoe2401
Stammgast
#16 erstellt: 10. Dez 2012, 14:42
Solange der Onyko heile ist sollte der für's erste auf jeden Fall reichen... ;-)
Das Geld kannst du lieber in bessere LS stecken. Eine NuLine beispielsweise...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Nubert Nubox 311 gesucht
odi5 am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 07.09.2011  –  2 Beiträge
Stereo- /Surround-Receiver an Nubert NuBox 311
Blatsound am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  5 Beiträge
Nubox 311 Alternativen
matt69_de am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  3 Beiträge
yamaha rx-797 + nubert nubox 311 = ok ?
psychonaut am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  2 Beiträge
Nubox 311/381 mit Yamaha Receiver/Verstärker
detto_o am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 26.01.2009  –  24 Beiträge
Verstärker für nuBox 311 gesucht!
Bourb0n am 15.09.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  18 Beiträge
nuBox 311
palzero am 30.06.2007  –  Letzte Antwort am 03.07.2007  –  7 Beiträge
Meinung zu Yamaha-Kombi + Lautsprechertipp
TS-Spider am 31.12.2008  –  Letzte Antwort am 01.01.2009  –  8 Beiträge
Yamaha AX-497 oder RX-497 zu nuBox 311?
krayster am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 01.05.2008  –  8 Beiträge
Nubox 311/381 mit Yamaha AX 396. passt das zusammen?
MeisterEde87 am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Yamaha
  • Heco
  • Denon
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 138 )
  • Neuestes MitgliedEsskuchen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.936
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.289