Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubox 311/381 mit Yamaha Receiver/Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
detto_o
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Jan 2009, 23:36
Moin Moin !!

Mein Gehör hat sich weitergebildet und möchte nicht länger mit den alten Gammelboxen die sich da "Eltax Millenium 500" schimpfen abfinden.

Zusätzlich zu neuen Boxen soll auch ein Verstärker oder Receiver her.

Einsatzgebiet ist 70% Musik und 30% Filme/Spiele. Der betroffene Raum ist pi mal Daumen 25m^2.
Die Boxen die ich mir rausgesucht hab sind NuBox 381 oder 311. Da bin ich mir noch etwas unschlüssig. Die 381 soll über etwas mehr Bass verfügen was bei meiner Musikrichtung sicher nicht verkehrt ist. Ich höre hauptsächlich Progmetal, Progrock, aber eben auch sehr viel Instrumental und auch gerne akustisches Gitarrengeklimper . Bei diversen Reviews der 311 ist mir die positive Eigenschaft der Höhen und des räumlichen Klangs aufgefallen was bei instrumentalen Liedern sicher sehr gut ist. Welche der zwei würder ihr mir denn bei meiner musikalischen Vorliebe so empfehlen, bzw. sind die überhaupt ausreichend genug was die Raumbeschallung betrifft?

Beim Receiver/Verstärker hat sich das ganze auch schon recht eingefahren auf eine engere Auswahl, beides Yamaha. Zum einen der AX-497 und zum anderen der RX-797. Sollen beide ja sehr ähnlich sein. Wenn nun die Boxen für den 25m^2 Raum genug Bass bringen und kein Subwoofer nötig ist müsste der AX-497 ja eigtl passen oder wie seht ihr das? Zuviel wollt ich - nein, KANN ich leider - nicht hineinstecken, so sehr ich Musik liebe. Zum jetzigen "Setup" wird es zweifelsfrei ohnehin eine deutliche Verbesserung sein denk ich mir.

Bin über jeden Tip/Austausch/Erfahrungswert dankbar. Möchte mein Erspartes nicht verpulvern.
foe!
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jan 2009, 01:32
Viel hilft bekanntlich viel - insofern würde ich hier eher zu 381 greifen. Kompaktlautsprecher gehen auf 25m² noch in Ordnung, man darf aber auch sehr gerne Standlautsprecher (in dem Fall dann die 481, glaube ich) nehmen. Ein solcher Tausch wird deinem Hörerlebnis imho zu Gute kommen.

Verstärkertechnisch ist der 497 völlig ausreichend.
detto_o
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 08. Jan 2009, 17:18
Hey danke für deine Hilfe!

Der RX-797 soll die Möglichkeit bieten ein ABL zwischenzuschließen was beim AX-497 nicht gehen soll..? Nun müsste man natürlich nur wissen ob ein ABL bei den NuBox 481 überhaupt nötig ist.

Wie ist denn so das generelle Empfinden gegenüber den ABL von Nubert? Machen die wirklich so viel mehr aus meinen Boxen? Gerade in Bezug auf Dynamik und Räumlichkeit.

Wenn ja, dann schaun die 381 mit ABL ja sehr interessant aus + dann wohl den RX-797.
Wenn die NuBox 481 allerdings auch genug wumms bietet (Achtung, bin kein Bassfreak, eher genau Gegenteil. Aber man möchte ja die Boxen ja nicht zu fad im Raum stehen haben.) und vom räumlichen und dynamischen den 381 überlegen sind (schwer zu glauben. mir wurde gesagt für x Geld lieber sehr gute Kompakt nehmen statt "nur" gute Stand) wären diese mit einem AX-497 scheinbar genau richtig (also ohne ABL in dem Fall).

Anregungen, Tips?



EDIT: Was natürlich optimal wäre (vom Budget her) wenn die 381 bereits von der Dynamik, Räumlichkeit und Bass für mein Zimmer gut sind.


[Beitrag von detto_o am 08. Jan 2009, 17:25 bearbeitet]
foe!
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jan 2009, 19:02

detto_o schrieb:
Der RX-797 soll die Möglichkeit bieten ein ABL zwischenzuschließen was beim AX-497 nicht gehen soll..? Nun müsste man natürlich nur wissen ob ein ABL bei den NuBox 481 überhaupt nötig ist.

Um das ABL anzuschließen, muss der Verstärker auftrennbar sein - das ist beim 797 der Fall. Ob ein ABL indes nötig ist, kann man pauschal gar nicht beantworten, das hängt eigentlich zu 100% von der persönlichen Hörvorliebe ab.



Wie ist denn so das generelle Empfinden gegenüber den ABL von Nubert? Machen die wirklich so viel mehr aus meinen Boxen? Gerade in Bezug auf Dynamik und Räumlichkeit.

Das ABL sorgt afaik ausschließlich für "mehr Bass", sprich eine stärkere Auslenkung des Tieftöners.



Wenn die NuBox 481 allerdings auch genug wumms bietet und vom räumlichen und dynamischen den 381 überlegen sind (schwer zu glauben. mir wurde gesagt für x Geld lieber sehr gute Kompakt nehmen statt "nur" gute Stand) wären diese mit einem AX-497 scheinbar genau richtig (also ohne ABL in dem Fall).

Das kann niemand beantworten - im Zweifelsfall: beide bestellen und testen. Tendenziell würde ich sagen, dass sich die 381 und die 481 von der Charakteristik her sehr stark ähneln (es werden immerhin die gleichen Chassis in die gleiche Grundkonstruktion verbaut) und die 481 durch das größere Volumen lediglich im Tiefton mehr Dampf bietet.

Beim Kauf beachte bitte, dass du für vermeintliche günstigere Kompakt-LS immernoch vernünftige LS-Ständer brauchst. Im Low-Budget-Segment ist der Preisvorteil dann ganz schnell weg.

Ich würde dir weiterhin raten, dich durchaus nochmal bei anderen Anbietern umzuschauen. Gerade wenn man schon recht genau weiss was man sucht, gibt es oft viele gute Alternativen.
detto_o
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Jan 2009, 23:18
Ich hab mich mal weiter schlau gemacht und umgeschaut.

Die Boxen … da treibts mich iwie immer wieder zu Nuberts nuBox 381.
Die werden wohl erstmal als feste LS-Wahl bestehen. Hab nur gutes von denen gelesen und bin da auch sehr zuversichtlich dass sie mir gefallen werden.

Der Verstärker … ist noch recht unklar. Auf jeden Fall soll er auftrennbar sein weil ich mir die Option auf ABL wenigstens offen halten wil. Folgende Typen sind mir jetzt in die engere Wahl gekommen:

Denon PMA-700AE (330€)
NAD C 325 BEE (420€)
Rotel RA-04 (?€)
Yamaha RX-797 (340€)
Marantz PM6002 (330€)

Ein Tuner ist mir vollkommen egal, wird nie gebraucht werden.
Nun frag ich mich wo ich hinlangen soll.


[Beitrag von detto_o am 11. Jan 2009, 00:04 bearbeitet]
foe!
Stammgast
#6 erstellt: 11. Jan 2009, 12:16
Ich würd den nehmen, den ich am günstigsten kriegen kann. Der Rotel (400 Euro) ist übrigens (wie alle kleinen Rotel-Modelle) nicht fernbedienbar, falls dir sowas wichtig ist.
detto_o
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Jan 2009, 17:43
Danke dass du am Ball bleibst.


Der Rotel scheidet wegen keiner Fernbedienbarkeit schonmal iwie aus.
Der NAD ist mir ein bissel zu teuer und optisch überhaupt nicht mein Ding.

Bleibt noch Marantz, Denon, Yamaha.
Liegen alle bei ca 320-350.

Sollte ich nun zwischen den 3en nur anhand des optischen und preislichen festmachen welcher es wird oder gibt es da doch nun Klangunterschiede?


Musikrichtungen sind wie folgt (hauptsächlich zumindest):

Dream Theater (Progressive Metal)
Symphony X (Progressive Metal)
Liquid Tension Experiment (Progressive Rock/Metal)
In Flames (Melodic Metal)
All That Remains (Melodic Metal/Metalcore)
Tool (Rock/Hard Rock)
Incubus (Alternative/Rock)
Foo Fighters (Alternative/Rock)
Andy McKee (Instrumental)

Welcher passt zu mir?
foe!
Stammgast
#8 erstellt: 11. Jan 2009, 17:57
Klangliche Unterschiede gibts nicht bzw. sind zu vernachlässigen.

Ich würde empfehlen, die drei mal beim nächsten Blöd-Markt oder Fachhändler anzufassen, ein bisschen dranrumzudrehen und dann einfach den zu kaufen, der dir unter Berücksichtigung des Preises am sympathischsten ist.
detto_o
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 11. Jan 2009, 22:13
Ich glaube es wird der Marantz 6002.
Ringkerntrafo, vergoldete Anschlüsse hinten, wirkt sehr stabil und aufgeräumt und klanglich gabs bisher nix negatives zu lesen (anders als beim Denon). FB-Steuerung soll auch unproblematischer von statten gehen.

Aber zur Leistung: reicht er denn?
Ich mein, die nuBox 381 hat eine Nennbelastbarkeit von 140 und eine Musikbelastbarkeit von 200 Watt! Der Marantz 6002 liefert laut offizieller Seite "2 x 45 Watt RMS Leistungsverstärkung"... ? WIe ist das zu werten?


[Beitrag von detto_o am 11. Jan 2009, 22:13 bearbeitet]
klimbo
Inventar
#10 erstellt: 11. Jan 2009, 22:14
...also ich würde dir den RX-797 empfehlen. Zum einen hat er zusätzlich ein Radio. Ich weiß, du hörst kein Radio - trotzdem kann man so ein Teil manchmal brauchen, wenns nur zum Nachrichten hören ist.
Aber viel interessanter ist die Tatsache, dass der RX-797 einen Subwooferausgang hat - das kann sich tatsächlich auszahlen. Ein ABL ist zwar recht gut und erweitert den Frequenzgang der Boxen erheblich nach unten, aber ein zusätzliche Subwoofer kann da noch wesentlich mehr. Und bei deinem Musikgeschmack, vielleicht eine durchaus lohnenswerte Investition

Gruß Klemens
detto_o
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Jan 2009, 22:19
Am Marantz sollte aber doch auch ein Subwoofer dran gehen, oder?
Auftrennbar soll er ja sein.
klimbo
Inventar
#12 erstellt: 11. Jan 2009, 22:40
...ja, der Marantz ist auftrennbar, aber sind die internen Endstufen noch aktiv, wenn am Vorverstärkerausgang ein Subwoofer hängt? Mein alter Harman-Verstärker (HK-970) schaltet, sobald ein Gerät am PreOut hängt, die internen Endstufen stumm. Ich weiß nicht, wie es bei Marantz ist. Der Yamaha-Receiver hat die gleichen Endstufen verbaut wie der Yamaha Vollverstärker AX-497. Und von dem hört man nur Gutes. Der Marantz ist meiner Meinung nach ein wenig schwachbrüstig. Vor allem dann, wenn du noch zusätzlich ein ABL einschleifen willst. Das Teil zieht durch die Erweiterung des Bassbereiches Leistung, die dein Verstärker erstmal aufbringen muss.

Gruß Klemens
detto_o
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 11. Jan 2009, 22:51

klimbo schrieb:

sind die internen Endstufen noch aktiv, wenn am Vorverstärkerausgang ein Subwoofer hängt?


Das weiß ich leider nicht. Weiß da hier jmd Bescheid? Gibts da Stichworte anhand derer ich mal nachschauen kann? Sub wäre aber wohl eh nicht mein Ding, sondern ein eventueller ABL.

klimbo schrieb:

Der Marantz ist meiner Meinung nach ein wenig schwachbrüstig.
Vor allem dann, wenn du noch zusätzlich ein ABL einschleifen willst. Das Teil zieht durch die Erweiterung des Bassbereiches Leistung, die dein Verstärker erstmal aufbringen muss.


Ich weiß natürlich nicht in wie weit man sich auf diverse einzelne verlassen kann, aber ich zitiere einfach mal drauf los:

stereo.de schrieb:
Davon kündet besonders augenfällig sein kraftvolles Netzteil, das mit einem ziemlich feisten Ringkerntrafo und zwei selektierten 10000-Mikro-Fa rad-Kondensatoren das Innenleben des Amps dominiert. Nach Herstellerangaben ist das Kraftwerk besonders niederohmig ausgelegt, um eine schnelle Spannungsversorgung aller relevanten Baugruppen zu gewährleisten.

Die Leistungsausbeute fällt, gemessen an diesem Aufwand, mit 2x46 Watt an acht und 2x67 Watt an vier Ohm recht moderat, aber dennoch für die allermeisten Anwendungen wohl absolut ausreichend aus. Im merhin schiebt der PM 6002 bei Impulsen 113 Watt je Kanal durch die Leitung. Puste hat er also genügend.


Ich versteh bloß nicht ganz … erst wird von ca 50-70 Watt geredet und bei Impulsen sinds 113? Wie is das zu verstehen?


[Beitrag von detto_o am 11. Jan 2009, 22:55 bearbeitet]
klimbo
Inventar
#14 erstellt: 11. Jan 2009, 23:03
...Impulsleistung bedeutet, das er nur kurzfristig diese Leistung bereitstellen kann. Zum Beispiel bei Paukenschlägen während eines Klassikkonzertes. Viel entscheidender ist die Sinusleistung, also die Leistung, die er permanent verfügbar hat.
Nichts gegen Marantz - ich hatte eine zeitlang einen Marantz-AV-Receiver und war sehr begeistert von den klanglichen Eigenschaften des Teils. Den 6002 kenne ich auch nicht und kann nichts zu seiner Leistungsfähigkeit sagen, aber gemessene 2x46 Watt an 8 Ohm ist nicht gerade viel und für einen Betrieb mit ABL recht wenig.
Ich hatte die NuWave 35 incl. ATM-Modul. Da konnte mein Verstärker nicht genug Leistung haben. Die Nuberts sind aber auch sehr hoch belastbar - schön!!!

Gruß Klemens
detto_o
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 12. Jan 2009, 15:36
http://www.richersou...&pid=MARA-PM6002-BLK

Kein Pre-Out, also auch kein Subwoofer möglich.
Geht ABL denn trotzdem am PM6002 oder auch nicht?
detto_o
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Jan 2009, 16:35
Wie stehts denn im Vergleich vom PM6002 zum PM7001 ?
Den 6002 bekomm ich für 300 den 7001 für 330 Euro.
Wie sind denn so die klanglichen Unterschiede? Würde bei den 30€ Unterschied der 7001 mehr Sinn machen (hat Pre-Out) ?
klimbo
Inventar
#17 erstellt: 12. Jan 2009, 16:38

detto_o schrieb:
http://www.richersou...&pid=MARA-PM6002-BLK

Kein Pre-Out, also auch kein Subwoofer möglich.
Geht ABL denn trotzdem am PM6002 oder auch nicht?

...tatsächlich nicht auftrennbar das Teil. Du kannst es über Umwege an die Tape-Ein- und Ausgänge anschließen. Aber ich würde das nicht wollen - der Marantz wäre für mich raus aus dem Rennen. Hast du mal über den Harman HK-3490 nachgedacht. Ich habe das Teil seit ein paar Wochen. Ist ein sehr gut klingender Receiver mit Subwooferausgang. Auftrennbar in Vor- und Endstufe ist er zusätzlich auch noch.

Gruß Klemens
detto_o
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Jan 2009, 21:07
Okaaaaay, der Marantz PM7001 wurde nun für 330€ bestellt.
Die nuBox 381 folgen dann gleich morgen.
Werde berichten wie's läuft und sich anhört.
klimbo
Inventar
#19 erstellt: 12. Jan 2009, 21:20
...wirst sicher zufrieden sein - beides Topteile.

Gruß Klemens
detto_o
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Jan 2009, 21:33
Wenn man bedenkt von welcher Peripherie ich komme … ein Conrad KD-261 Stereoverstärker mit einem Paar StandLS von Eltax, Millenium 500 … bin ich mehr als zuversichtlich.
klimbo
Inventar
#21 erstellt: 13. Jan 2009, 14:32

detto_o schrieb:
Wenn man bedenkt von welcher Peripherie ich komme … ein Conrad KD-261 Stereoverstärker mit einem Paar StandLS von Eltax, Millenium 500 … bin ich mehr als zuversichtlich. :angel

...das ist sehr wahrscheinlich

Gruß Klemens
JonasB
Stammgast
#22 erstellt: 25. Jan 2009, 21:38
Abend!
Gibts schon Neuigkeiten? Deine Erfahrungen interessieren mich sehr!
detto_o
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 25. Jan 2009, 22:27
Jawoll!

Die nuBox 381 stehen hier nun seit knapp 1,2 Wochen zusammen mit dem Marantz PM7001.
Und ich muss sagen es hat sich gelohnt! Gerade ältere Aufnahmen alá The Doors aber auch live Aufnahmen klingen deutliche schöner, detaillierter,... besser! Aber auch für Metal der Art Metallica, In Flames, o.ä. sind die Boxen sehr gut geeignet. Zumindest war ich doch schon überrascht wie viel Bass die Teile doch haben. Anfangs standen sie auf meinen vorherigen Stand-LS DRAUF, und trotzdem ging der Bass in den Fußboden des Zimmers! Aber sie klingen trotzdem sehr … ja, natürlich/rein. Hab auch schon bei dem ein oder anderen Lied nen kleinen Fehler gehört (live) und bei schlechten MP3-Dateien merkt man deutliche, nein sogar gravierende Unterschiede. Das was früher zwar auch etwas aufgefallen im Direktvergleich, wegen den Boxen die aber mehr gemisch-mascht-matscht haben war es kein Stück so auffällig wie es nun ist.

Bin wirklich zufrieden mit der Kombo die ich hier jetzt stehen hab.
Eines Abends kam ich iwie nicht mehr so wirklich aus dem Sofa und hab nur noch Musik gehört weils einfach so viel Spaß gemacht hat die Details zu hören und die Instrumente zu orten.

Hier sind noch ein paar Bilder:

http://img514.imageshack.us/img514/623/cimg0637pm5.jpg
http://img72.imageshack.us/img72/4762/cimg0640co2.jpg
http://img246.imageshack.us/img246/779/cimg0635ga0.jpg
JonasB
Stammgast
#24 erstellt: 26. Jan 2009, 09:35
Sieht ja edel aus der Marantz!
Im Vergleich zum Marshall sehen die nuBoxen ja richtig niedlich aus...

Für mein Zimmer sind die leider trotzdem zu groß, so dass es wenn die 311er werden.
Aber erstmal sehen wie ich an Geld komme...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nubox 311/381 mit Yamaha AX 396. passt das zusammen?
MeisterEde87 am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 11.10.2008  –  5 Beiträge
Motiv 5 oder Nubox 311 / 381 ?
Lar am 17.02.2009  –  Letzte Antwort am 25.02.2009  –  4 Beiträge
Nubox 381 vs 481 vs 311 + Hilfe zu Verstärker gesucht :)
paul2908 am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung : Verstärker für Nubox 381
beenee am 28.03.2010  –  Letzte Antwort am 30.03.2010  –  4 Beiträge
Nubert nubox 311/381 mit Onkyo TX-8210R und später Upgrade?
ChristianO am 04.07.2009  –  Letzte Antwort am 05.07.2009  –  4 Beiträge
Verstärker für Nubox 381-Kaufempfehlung
thokue am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 03.06.2013  –  19 Beiträge
nuBox 311, nuBox AW-441, Laptop--> passender receiver/verstärker?
TachoTim am 02.01.2012  –  Letzte Antwort am 02.01.2012  –  6 Beiträge
yamaha rx-797 + nubert nubox 311 = ok ?
psychonaut am 07.10.2008  –  Letzte Antwort am 07.10.2008  –  2 Beiträge
Stereo- /Surround-Receiver an Nubert NuBox 311
Blatsound am 26.09.2009  –  Letzte Antwort am 27.09.2009  –  5 Beiträge
Nubox 311/381 bei 16 m²
Grinsen am 21.11.2009  –  Letzte Antwort am 23.11.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Yamaha
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Denon
  • Conrad
  • Rotel
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.020