Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anlagenkauf - Anregungen und Kritik erwünscht

+A -A
Autor
Beitrag
Freezeyou
Stammgast
#1 erstellt: 14. Sep 2004, 20:56
Hallo erstmal zusammen,
ich lese hier seit einiger Zeit mehr oder minder regelmäßig mit und bin beeindruckt wie viele Leute hier Hilfe bekommen oder helfen.

Bei mir ist es wohl bald (spätestens zu den Herbstferien) soweit, dass ich mir eine neue Musikanlage kaufen möchte.

Raumgröße:14 oder 15 qm (rechteckige Form)

Wollte hier die ungefähre Vorstellung der Konfiguration angeben, von der ich im Moment am meisten erwarten würde (noch nichts probegehört da heir im Umkreis Kassel scheinbar keine geschäfte das führen was ich denn gern mal hören würde :()

Das ganze soll ein reines Stereo System werden, Musikgeschmack ist Rock/Metal teilweise aber auch ruhigere Sachen, und von der Anlage würd ich mir einen klaren Klang wünschen und tiefe Bässe (nicht unbedingt laut, aber kein dröhnen, spürbar solls aber auch sein, hoffe ihr versteht was ich meine)

1. Lautsprecher: Die Wharfdale Diamond 8.4 scheinen ganz interessant zu sein, nicht zuletzt wegen dem Preis
wenn ihr andere Boxen vorschlagen wollt, dann bitte so in ungefähr in dem Preisrahmen bleiben (max. 400€) und Standboxen wenn es geht auch (mit Standboxen generell bessere Erfahrungen gemacht und bei mir soll auch nichts versteckt werden, alles schön sichtbar :))

2. Receiver: älteres Marantz Modell, Richtung 2216 oder so hatte ich angedacht

3. CD-Player: keine konkrete Vorstellung, muss nichts besonderes sein.

Mit freundlichem Gruß,
Freezeyou
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Sep 2004, 21:11
Hallo,

ersteinmal klasse Fragestellung! Mein Kompliment. Da hat einer wirklich sehr viel hier gelesen.

Ausser einem Thread Der läuft fast parallel und geht auch um z.B. Wharfedale und Kassel.
In Kassel könntest du mal bei www.speaker-selection.de nachfragen. Die 8.3 SOLL bei www.soundbrothers.de vorführbereit sein.

Markus
Freezeyou
Stammgast
#3 erstellt: 14. Sep 2004, 21:28
Danke für die schnelle Antwort, werde in den beiden Läden mal anrufen und nachfragen wegen Probehören.

Aber für neue Vorschläge bin ich natürlich offen!

MFG
Freezeyou
Stammgast
#4 erstellt: 15. Sep 2004, 14:12
*hochschieb*

Würde doch gern noch ein paar Vorschläge bezüglich Standboxen hören ^^

MFG
Freezeyou
Stammgast
#5 erstellt: 15. Sep 2004, 15:02
Gibt es eigentlich schon Meinungen zu den Wharfedale Diamond 9ern? Hab grad beim Händler in der Nähe angerufen und werde die 9.5 wahrscheinlich dort mal probehören (auch wenns a bisserl mehr kost)

MFG
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 15. Sep 2004, 17:17

Freezeyou schrieb:
Gibt es eigentlich schon Meinungen zu den Wharfedale Diamond 9ern? Hab grad beim Händler in der Nähe angerufen und werde die 9.5 wahrscheinlich dort mal probehören (auch wenns a bisserl mehr kost)

MFG


Hallo,

ist ja relativ neu. Da solltest du noch ein wenig warten.

Markus
anon123
Administrator
#7 erstellt: 15. Sep 2004, 17:51
Hallo,

bei einem so kleinen Raum wäre ich mit Stand-LS vorsichtig. Statt dessen würde ich mir ordentliche Kompaktboxen etwas näher anschauen. Wenig überraschend würde ich in dieser Preisklasse immer auch die B&W 601 S3 als Hörkandidaten anraten. Denn die klingt IMHO, auch wenig überraschend, bemerkenswert. Vielleicht auch die 602. Du solltest aber darauf achten, daß Du die LS zusammen mit dem zu kaufenden Verstärker anhörst, und später dann auch bei Dir zu Hause. Für eine Kompakte brauchst Du einen soliden Ständer, alternativ einen Lack-Blumenständer (40 oder 60cm hoch) von IKEA.

In Kassel übrigens zu hören bei AES (www.aes-kassel.de).

Der zweite "Kasseler-Thread" in zwei Tagen. Huch.

Beste Grüße
Freezeyou
Stammgast
#8 erstellt: 15. Sep 2004, 20:34
Ich werde wohl auch entgegen meiner eigentlichen Absicht mir auch mal Kompaktlautsprecher anschauen.

Standboxen bevorzugt deshalb, da die Lautsprecher in einiger Zeit wahrscheinlich einen etwas größeren Raum beschallen sollen und ich bisher die Erfahrung gemacht habe, dass bei Stand-LS die Bässe wirklich spürbar rüberkommen (eben durch das größere Chassis), bisher aber die Erfahrung, dass die Mitten und Höhen bei Standlautsprechern teilweise zu dürftig sind, nicht gemacht habe

MFG
Freezeyou
Stammgast
#9 erstellt: 19. Sep 2004, 12:09
War bei Soundbrothers, hab mir die Diamond 9.4 und die Evo 80 angehört, direkt nebeneinander. Finde vom Klang her die 9.4 ein Stück ausgeglichener, bei der Evo hat mit irgendwo bei den Mitten was gefehlt.

Werde nochmal ein anderen Händler besuchen und mir nochmal eine andere Firma anhören, sollte sich da nichts anderes ergeben (bin soweit erstmal wirklich begeistert von der Diamond 9.4)

Ausserdem stellt sich nun die Frage nach einem Receiver, es soll ein älterer sein (neue, gute werd ich mir wohl kaum leisten können)
Die Marantz werden bei ebay ja im Moment ziemlich hoch gehandelt, gibts irgendwelche Firmen und Modelle die noch zu empfehlen sind?
Weiss auch nicht wirklich was zusammen passen würde und wieviel leistung die lautsprecher haben müssen.

MFG
Freezeyou
Stammgast
#10 erstellt: 30. Sep 2004, 17:17
Um das ganze Thema nochmal aufzugreifen, ich habe nun erste Vorstellungen wie es aussehen wird, nach ewigem probehören von verschiedensten boxen und preisklassen hab ich mich für die Wharfedale Diamond 9.4 entschieden, der Verkäufer hat mir auch noch 10% Rabatt zugesichert = 360€ / Paar

Ich hatte vor bis Weihnachten mit einem neuen Verstärker zu warten und solange die folgende Konfiguration zu verwenden:
Receiver:

Technics SA-5270K (vom Vater, find ich vom Klang her schön - an den Boxen die im Moment dran sind, er überlässt mir den bis Weihnachten und nimmt ein anderes Gerät)
Lautsprecher:
Wharfedale Diamond 9.4, wie gesagt
LS-Kabel:
vorhandenes (1,5 mm² Querschnitt)
Plattenspieler:
Dual 510, muss nur noch neue Nadel gekauft werden
CD-Player:
noch nicht entschieden, gebrauchter Marantz o.ä. bis 150 €
Chinchkabel:
Wireworld Terra 5 (1,0 m) - bei Hifi-Regler gesichtet


Bitte um Diskussionen, Meinungen, sonstiges.

MFG, Freezeyou
anon123
Administrator
#11 erstellt: 30. Sep 2004, 18:33
Hallo,

vielen Dank für das Update. Die neuen Diamond 9 sehen vielversprechend aus, und der Preis ist verlockend. Ohne sie gehört zu haben (bei Soundbrothers?) scheint die 9.4 nicht zu groß für Deinen Raum. Vielleicht kannst Du ja mit dem Händler noch ein Rückgaberecht (zwecks Hören im eigenen Raum) heraushandeln (sollten die eigentlich machen), zur Sicherheit. Welche Alternativen hast Du denn gehört und wo?

Ansonsten wird man ja erst weiter sehen, wenn alles komplett ist. Die LS-Kabel scheinen mir viel zu dünn. Laß' Dir vom Händler noch 2*3m solides Standard-Markenkabel (bitte nicht Baumarkt), etwa von Monitor oder Oehlbach geben. Kosten auch nicht mehr als max. EUR 5/m, und es lohnt sich auf jeden Fall. Als NF-Kabel kannst Du übrigens auch so etwas wie das Oehlbach NF-1 nehmen.

Ich denke, daß die LS schon einen soliden Mittelklasse-Verstärker verdienen. Vielleicht ein Cambridge 540 (?), ein Rotel RA-01/02, oder ein NAD 320 BEE/352 -- je nach Preisbereitschaft so um die EUR 400/500. Beim CD-Player würde ich auch nicht zu arg sparen. So in der Gegend von EUR 200-250 bieten die meisten (Mainstream-) Hersteller etwas solides an. Da CD-Player verschleißen wäre ich bei Gebrauchtkauf vorsichtig. Dann lieber EUR 50 bis 100 mehr und neu.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 30. Sep 2004, 18:34 bearbeitet]
Freezeyou
Stammgast
#12 erstellt: 30. Sep 2004, 18:54
Hallo,

als Alternativen gehört ( ersten beiden an einem Vincent Verstärker - SV 238 wars):

Mission M 33
Wharfedale Evo 80
in Hamburg in einem Geschäft Canton LE 109 (bin mir nicht mehr sicher, hatte der Verkäufer empfohlen - mir gefiehlen die nicht)
und woanders noch Monitor Audio Bronze stand LS glaub gehört

Insgesamt fand ich die Wharfedale mit Abstand die besten im Klang (überall selbe musik gehört - AC/DC :>, Vintersorg, Hammerfall, Lordi).

Rückgaberecht sollte sich vereinbaren lassen, Verkäufer dort erschienen mir ziemlich kompetent. Die Wharfedale hab ich btw in einem nicht zu großen Raum (nur nach den Seiten geöffnet, aber Hörabstand waren vielleicht 2 m) gehört.
Verstärker, wie gesagt muss bis Weihnachten gewartet werden oder aber ich werd meinen Vater nochmal um ein bisschen Geld bitten. (kann jemand was zum Vincent SV-129 sagen?). Den Cambridge Audio Azur 340A und Rotel A-01 hatte ich schon auf meiner Liste

Würde denn der Receiver vom Vater große Klangverluste bedeuten?

Lautsprecherkabel war ich mir nicht sicher, aber n besseres als das jetzige haben die Lautsprecher wohl verdient.

MFG, Freezeyou
Arminius
Stammgast
#13 erstellt: 01. Okt 2004, 07:23
Hallo,

also eine Wharfedale Evo 80 kenne ich nicht.

Die Serie Pacific Evolution von Wharfedale umfasst die folgende Artikel:

EVO8, EVO10, EVO20, EVO30, EVO40, EVO-CENTRE, EVO-DFS, PC DX10, PC DX12

Die großen Wharfedale Evos brauchen imho leistungsstarke Verstärker. An welcher Kombi hast Du denn die Evo gehört?

Gruß
Arminius
anon123
Administrator
#14 erstellt: 01. Okt 2004, 07:42
Stimmt, es gibt keine Evo 80 (man kann ja nicht alles im Kopf haben).

Du hast bisher nur Stand-LS (wenn auch kleine) gehört. Die könnten akustisch in Deinen Raum passen, dennoch würde ich mir als Alternative auch Kompakte asehen. Neben dem passenden von Mission und Wharfedale würde ich mir bei gegebenen räumlichen Verhältnissen auch die B&W 601 S3 anhören. Vielleicht noch Monitor Audio bei Speaker Selection (die ggf. auch Mission haben sollten). Dabei dürfte aus meiner Sicht die Wahl zwischen den vieren eher eine Frage des Geschmacks, weniger eine Frage der Qualität sein.

Beste Grüße.
Freezeyou
Stammgast
#15 erstellt: 01. Okt 2004, 12:26
Alles bei Soundbrothers gehört, die EVO waren Kompaktboxen!
wenn ich Kompaktboxen kaufen sollte hätte ich auch wieder Probleme mit der Aufstellung, deswegen bevorzugt Standboxen zumal ich auf selber größe (kleiner als mein zimmer der bereich, in dem ich gehört hab - wie gesagt, bis auf die seiten)

[urlhttp://www.wharfedale.co.uk/evo.pdf[/url] - hier wurde die entsprechende Evo Box als Evo 80 angegeben ^^

Was ich noch bräuchte wären Vorschläge für Mittelklasse-Verstärker - wenns geht mit Phono Teil.

CD-Player hab ich bei ebay (trotz des verschleisses, ich muss leider sparen wo ich kann) für unter 80 Eur Pioneer PDs-505 o.ä. Modelle gesehen und die scheinen mir recht qualitativ, Meinungen dazu?

MFG, danke für Hilfe,
Freezeyou

PS: Allen ein schönes Wochenende
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 01. Okt 2004, 12:29
Hallo,

in Deutschland gibt es die Evo 8,

sie hier
http://www.wharfedale.de/html/pacific_evo.html

Markus
Arminius
Stammgast
#17 erstellt: 01. Okt 2004, 12:33
Jo hast recht. Sehr eigenartig, der Händler sprach nur von Evo 20, 30, 40 etc. und nie von 200 etc.
Und jetzt im Prospekt steht es so drin wie Du es gesagt hast.
Auf der deutschen Wharfedale-Seite steht es aber noch anders:

http://www.wharfedale.de/html/pacific_evo.html

Mist, ne Sekunde zu spät...


[Beitrag von Arminius am 01. Okt 2004, 12:34 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Okt 2004, 12:37

Arminius schrieb:


Mist, ne Sekunde zu spät...


Hallo,

nö 4 Minuten

Markus
Freezeyou
Stammgast
#19 erstellt: 01. Okt 2004, 12:39
Is zwar nicht weiter wichtig, aber in der angegebenen Broschüre auf der deutschen seite (*.pdf) steht wieder Evo-80

Naja, 2 bezeichnungen meinen dasselbe, besser als andersrum

MFG
Arminius
Stammgast
#20 erstellt: 01. Okt 2004, 14:45

Markus_P. schrieb:

Arminius schrieb:


Mist, ne Sekunde zu spät...


Hallo,

nö 4 Minuten

Markus


Hm, musst Du es so genau nehmen?
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Okt 2004, 15:28
Hallo,
ja
Markus aus Korinth
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlagenkauf
tormas am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 20.03.2005  –  6 Beiträge
Beratung anlagenkauf
spülmeise am 14.03.2011  –  Letzte Antwort am 14.03.2011  –  5 Beiträge
Anlagenkauf geplant
Famine am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 21.11.2005  –  11 Beiträge
Stereo Verstärker (Kaufberatung erwünscht)
Seavel am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  8 Beiträge
Beratung bei Anlagenkauf
MichaoO am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 24.08.2010  –  24 Beiträge
Beratung zum Anlagenkauf
Mazzee am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 19.01.2006  –  10 Beiträge
Hilfe gesucht bei Anlagenkauf
JackSlain am 14.01.2010  –  Letzte Antwort am 15.01.2010  –  4 Beiträge
Anlagenkauf - Muvid Ir 925
Merewen am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 17.03.2010  –  2 Beiträge
Hilfe: Erster Anlagenkauf
JRauch am 22.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  21 Beiträge
Suche Hilfe beim Anlagenkauf
MJBB am 11.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Cambridge Audio
  • Rotel
  • Vincent
  • Mission
  • Wharfedale

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 27 )
  • Neuestes MitgliedAmAnfangWarDerTon
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.259