Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo für Musik und TV

+A -A
Autor
Beitrag
Meat88
Neuling
#1 erstellt: 19. Dez 2012, 16:41
Hallo Ihr!

Ich spiele derzeit mit ein paar Gedanken wie ich mein Wohnzimmer mit Hifi ausstatten könnte. Budget +/- 1600 Euro (weniger ist natürlich nicht schlecht). Habe zwar schon viel hier gelesen, kenn mich aber trotzdem nicht so richtig gut aus. Tipps von Euch wären Superb!

Ich habe ein Wohnzimmer das knapp 24qm groß ist. Form Quadrat. Höre gerne Rock, Pop, RnB und selten Hipi Hopi.
Habe nicht viel Platz für große Standboxen oder für ein 5.1 System, da wir viele Möbel haben und an der Front eine Wohnwand wäre, die seitlich nicht viel Platz dafür bietet. Die Lösung wäre ein schönes Stereo System 2.0 oder 2.1 (nennt man das noch Stereo?) mit Kompaktboxen, die aber trotzdem einen schönen Klang bieten und gleichzeitig von den Maßen her nicht zu tief sind.

Was wäre denn für Musik und TV/Blu Ray zu empfehlen? Stereoverstärker, Stereoreceiver oder AVR ?
Hätte gerne Internetradio und Airplay (vllt. noch Spotify, muss aber nicht). Die AVR bieten das ja oft in einer Lösung an. Ein niedrigerer Stereoreceiver mit extra Netzwerkgerät wäre vom Platz her aber besser. Kann ich den Fernseher an einen Stereoreceiver/Verstärker anschließen ohne Qualität im Bild und Ton zu verlieren?
Viele Fragen ich weiß...

Wie siehts denn mit den Lautsprechern aus? Hab mir da mal die Dali Zensor 1 oder die Lektor 2 angeschaut, die wären wandnah aufstellbar und sollen gut klingen. Probehören ich weiß, würde aber trotzdem gerne ne Meinung haben. Taugen die was für die Raumgröße? Wie siehts mit nem Sub aus? Der SUB E-12 F von Dali wäre auch Aufstellungsunkritisch was die Wand angeht. Alternativen? Meinungen?

Hilfe wäre sooo Super!

Danke schon mal an Alle! LG
Ralf_Hoffmann
Inventar
#2 erstellt: 19. Dez 2012, 17:33
Ahoi

Stereo bedeutet Räumlich (Breite, Höhe, Tiefe). Ob du dafür nun 2.0 oder 2.1 benutzt ist wurscht.

Der Anschluss deines TV an einen Verstärker/Receiver hat keine Auswirkungen auf die Bildqualität, es kann aber zu Zeitverschiebungen zwischen Bild und Ton kommen. Dafür gibt es in den Geräten in der Regel aber eine "lip sync" Schaltung, die diesen Verzug korrigiert.

Bei einem Etat von 1600€ würde ich zwischen 1000 - 1200€ für die Boxen (die machen im Zusammenspiel mit dem Raum und der Aufstellung die Musik), der Rest ginge in den Receiver, z.B. den hier: http://www.schnaeppc...potify-internetradio

Ist natürlich nur ein Vorschlag, da gibt es noch unzählige (auch flache) Alternativen und dazu noch All-in-One Geräte mit integriertem DVD/BD Player. Guck einfach mal in den Fachhandel und stöber in den üblichen HIFI Magazinen.

Für 24m² sollte der Lautsprecher schon über mehr Volumen verfügen als die Dali. Die ist für ihr Geld sicher OK, aber du kannst da, mit deinem Budget, ganz andere Kaliber ziehen.
Bei 6m Wandlänge, die zum großen Teil von einer Wohnwand eingenommen wird, wäre eine Aufstellung an den Seiten - also mit einem Boxenabstand von roundabout 5m - kompliziert. Diese Basisbreite ; http://de.wikipedia.org/wiki/Basisbreite wäre für ein Stereodreieck wohl schlicht zu groß.

Also müssten die LS in die Wand. Da gilt es zu beachten, dass die LS dafür auch konzipiert (Klein heißt nicht automatisch gut im Regal) sind - und die Boxen gleich hoch (Hochtöner in Ohrhöhe) und im etwa gleichen Abstand zu deinem Hörplatz stehen.

Um weiter in die Tiefe zu gehen, wäre eine Raumskizze hilfreich.

Gruß
Ralf
TKCologne
Inventar
#3 erstellt: 19. Dez 2012, 18:07
Als Amp würde ich den ROTEL RCX-1500 empfehlen. Sehr hochwertiges Gerät mit allem was Du gerne hättest. Allerdings ist dann das Budget für die LS eingeschränkt, es sei denn Du greifst auf gute gebrauchte zurück. In der Bucht alles möglich. Allerdings am Besten erst weit nach Weihnachten, denn dann sind die Wahnsinnigen weg die auf alles bieten und die Preise hoch treiben.
Ralf_Hoffmann
Inventar
#4 erstellt: 19. Dez 2012, 19:03
Naja - da bleibt für die LS ( ggfs. stands und Kabel) nix mehr über
Macht aber was her der Rotel.

Gruß
Ralf
Meat88
Neuling
#5 erstellt: 19. Dez 2012, 19:22
Hi, danke schon mal für die Antworten.

Muss dazu sagen, dass mein Raum in der Breite rund 3-4m und in der Länge knapp 6,5 Meter hat (das mit dem Quadrat habe ich leider falsch geschätzt). Stereo müsste also auf Ständern möglich sein oder?

Kann jemand noch was zu den von mir genannten LS sagen oder mir Alternativen für Wandnaheaufstellung nennen?

Die 1600 Euro Budget wären die Obergrenze, weniger wäre natürlich nicht verkehrt.

Was haltet Ihr denn von diesen beiden? Wären schön kompakt und neidrig. Wie muss ich denn den Fernseher (Philips LED TV) da anschließen? Bin da leider ein Laie.

http://www.denon.de/...ro&ProductId=DRAF109

http://www.denon.de/...ro&ProductId=DRAF109
V3841
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Dez 2012, 19:35
Hallo,

die allermeisten Lautsprecher bereiten bei einer Positionierung nahe an der Wand Probleme. Wenn Du magst kannst Du die folgende Info lesen:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

LG
Ralf_Hoffmann
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2012, 20:10
Ahoi

Die Denon sind nette Receiver mit ausreichend Anschlüssen incl. einem sub -out. Allerdings ohne, die von die gewünschten feautures wie Internetradio, Airplay etc. Der Preis geht in Ordnung, dadurch bleibt etwas Luft für die LS.

Der Anschluss an deinen TV ergibt sich aus den Anschlussmöglichkeiten, die deine Flimmerkiste hat. Da hilft die BDA des Fernsehers - da der Denon analog und/oder digital Einlass gewährt, wird das kein Problem sein.

Wenn man seinen Raum nicht auf die Bedürfnisse der Lautsprecher ausrichten kann oder will, bleibt (wie bei dir) nur der bestmögliche Kompromiss. LS ins Regal gequetscht klingen (wenn sie nicht dafür gemacht sind - eher die Ausnahme) zumeist dumpf und unpräzise, also wenn´s geht auf Ständer mit den Dingern. das gilt auch für die Dalis
Wenn das nicht geht, weil die LS dann z.B. zu weit auseinander stehen würden, was den räumlichen Eindruck schnell diffus werden lässt, kommen die Dinger halt in die Wand..........................................aber:

Bündig mit der Schrankwand stellen
Durch Spikes oder so von der S-Wand entkoppeln.
Nicht auf Glas
Gleiche Höhe (Ohrhöhe)
Nicht mit Büchern oder sonstigem Zeugs einpferchen
Lautsprecher mit der Bassreflexöffnung nach vorne wählen (z.B. Kef Q/IQ) : http://www.hifi-regl...4712d87ca4f1dc7c7320

Ansonsten guck doch mal, was die Bildersuche zum Thema "Regallautsprecher" hergibt.

Gruß
Ralf
V3841
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Dez 2012, 20:22
Die Dali Zensor 1 und die Dali Mentor Menuet sind als Wand/Regal -Lautsprecher konzipert und profitieren von einer wandnahen Aufstellung.

LG
Meat88
Neuling
#9 erstellt: 20. Dez 2012, 08:49
Danke für die Antworten.

Bei den Denon Receiver gibt es doch noch einen extra Netzwerkplayer, den kann ich doch da dann anschließen?

Kann ich die LS denn rechts und links direkt neben den TV stellen?

Wie sieht es denn mit nen Kabel-Receiver aus? Ich hätte nen TV, Blu Ray Player, Kabel Receiver und ne Xbox zum anschließen. Passt das alles?

Alternativen für flache Receiver mit Netzwerkfunktion?

Hat noch jemand Erfahrungen mit den Dali Zensor? vllt. auch mit den Sub von Dali?

Danke!


[Beitrag von Meat88 am 20. Dez 2012, 08:51 bearbeitet]
ctu_agent
Inventar
#10 erstellt: 20. Dez 2012, 09:02
Ein Kabelreceiver ist keine Alternative zu einem AVR, sondern lediglich eine weitere Quelle wie z.B. BluRay

Flache Receiver mit Netzwerkfunktion wären:
- Marantz NR 1603
- Pioneer VSX-S500 K

Von diesen beiden würde ich persönlich den Marantz präferieren. Bei den Netwerkfunktionen musst du immer darauf achten, das dein Wunschgerät auch die Formate abspielt die du schon hast.
Natürlich kannst du an jedem AVR einen separaten Netzwerkplayer anschliessen

Ist nur limitiert von der Anzahl der Anschlüsse.
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 20. Dez 2012, 09:16

Kann ich die LS denn rechts und links direkt neben den TV stellen?


Ich schreibe es mal ketzerisch ... Du kannst sie auch auf dem Klo übereinander stapeln, oder nebeneinander im Wohnzimmer als Fußbänkchen nutzen.

Wenn Du aber wissen willst wie man HiFi-Lautsprecher positionieren sollte, um ein gutes Klangergebnis bekommen zu können, bitte hier lesen:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

LG
Meat88
Neuling
#12 erstellt: 20. Dez 2012, 17:16
der Abstand zwischen den LS wären rund 3m, meine Entfernung zum Ort des Geschehens wäre knapp 2,5m , also müsste es laut der Regel passen. Leider sitze ich nicht mittig sondern eher seitlich.

Kann jemand etwas zu den Dali Lektor 2 im Vergleich zu den Zensor 1 sagen?

Subwoofer Alternativen für die Wandnahe Aufstellung?

Danke !
Meat88
Neuling
#13 erstellt: 20. Dez 2012, 17:20
Danke für deine Infos. Mit dem Kabel-Receiver hab ich mich leider falsch ausgedrückt. Meinte eig. ob ich einen Kabelreceiver auch an einen Stereo-Receiver (nicht AV) anschließen kann. Wie siehts da aus?
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 20. Dez 2012, 17:23

Meinte eig. ob ich einen Kabelreceiver auch an einen Stereo-Receiver (nicht AV) anschließen kann. Wie siehts da aus?


Das geht immer.

Wie das geht, hängt davon ab, über welche Audio-Ausgänge dein Kabelreceiver verfügt.

LG
Meat88
Neuling
#15 erstellt: 20. Dez 2012, 17:29
Was ist denn dann eig. der Unterschied zwischen nen AV und nem Stereoreceiver?
TKCologne
Inventar
#16 erstellt: 20. Dez 2012, 17:37
Stereoreceiver = StereoAmp und Tuner
AVR = Amp für 5.1 und mehr und Tuner, etliche Soundprogramme, etc.

Willst Du Sorround hören dann AVR ansonsten reicht Stereo
V3841
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 20. Dez 2012, 17:37
AV steht für Audio/Video - AVRs dienen also auch als Aufbereitungs- und Schaltzentrale für Video und beherrschen Mehrkanalton.

LG
TKCologne
Inventar
#18 erstellt: 20. Dez 2012, 17:44
Grundsätzlich kannst Du annähernd alle Geräte an eine Stereoreceiver anschließen. Dann kannst Du allerdings auch nur Stereo hören. Solltest Du Filme in Sorrund hören wollen oder auch SACD, dann käme ein AVR zum Zuge. Dann benötigst Du allerdings auch das entsprechende Boxen Setup, den Platz und die Akzeptanz deiner besseren Hälfte zum Umgestalten des WZ.

P.S. Natürlich noch ein bischen Kleingeld dafür.
Ingo_H.
Inventar
#19 erstellt: 20. Dez 2012, 17:50

Meat88 schrieb:
Hi, danke schon mal für die Antworten.

Muss dazu sagen, dass mein Raum in der Breite rund 3-4m und in der Länge knapp 6,5 Meter hat (das mit dem Quadrat habe ich leider falsch geschätzt). Stereo müsste also auf Ständern möglich sein oder?

Kann jemand noch was zu den von mir genannten LS sagen oder mir Alternativen für Wandnaheaufstellung nennen?

Die 1600 Euro Budget wären die Obergrenze, weniger wäre natürlich nicht verkehrt.

Was haltet Ihr denn von diesen beiden? Wären schön kompakt und neidrig. Wie muss ich denn den Fernseher (Philips LED TV) da anschließen? Bin da leider ein Laie.

http://www.denon.de/...ro&ProductId=DRAF109

http://www.denon.de/...ro&ProductId=DRAF109


Philips-Fernseher kann man mit einem Adapter 3,5mm auf Chinch an jeden Stereoverstärker/Receiver anschliessen (über den Kopfhörerausgang). KLanglich gibt es vielleicht noch bessere Möglichkeiten aber für den TV-Sound reicht mir das aus. Die Dali Zensor 1 sind bei wandnaher Aufstellung sehr zu empfehlen. Spreche da aus Erfahrung, da ich selbst einen Philips Frenseher und die Dali Zensor 1 besitze.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Satter Stereo Sound für Musik und TV
janni85 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  7 Beiträge
Stereo Regallautsprecher 2.0 für TV und Musik
Steve1991 am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  38 Beiträge
Stereo Anlagen für TV und Musik
Black8Balls am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 01.11.2016  –  16 Beiträge
Stereo für TV/PS3
Suedberlin37 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  25 Beiträge
Stereo für TV-Board
alfaaa am 11.03.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  12 Beiträge
Stereo Anlage (TV/Musik) ~500?
Powidl94 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  23 Beiträge
Receiver/Verstärker für Stereo (Musik & TV)
Chapek9 am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  3 Beiträge
Stereo Lautsprecher für TV/Film
Klang_neutral am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  38 Beiträge
Stereo Receiver für Film/TV
Klang_neutral am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  11 Beiträge
Günstiges Stereo System für Musik und Tv gesucht. Bis 250?
sbstn am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Rotel
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 67 )
  • Neuestes Mitgliedneltymind
  • Gesamtzahl an Themen1.345.408
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.914