Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Lautsprecher für TV/Film

+A -A
Autor
Beitrag
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Sep 2014, 11:07
Hi,

suche Stereo Lautsprecher für 95% TV/Film und 5% Musik... wenn ich überhaupt drüber Musik höre.

Verstärker hab ich noch einen AVR- Denon 1909 rumzustehen. Weiß aber nicht wie weit es sinn macht ihn zu verwenden für ein stereo system.

Da ich Student bin und nur eine kleine Wohnung habe würden mir Kompaktlautsprecher ausreichen.. Es sind ca. 7- 10m² zu beschallen

Preis ca. 200 - 300 € ..

Für mich würde Neu und gebraucht in Frage kommen

Gruß
Dennis
Hightone
Stammgast
#2 erstellt: 09. Sep 2014, 11:51
Na sowas hier..

http://kleinanzeigen...-172-2128?ref=search

zb.

Kann man bestimmt, und sollte man auf 130€ runterhandeln


[Beitrag von Hightone am 09. Sep 2014, 11:53 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Sep 2014, 12:00
Hightone
Stammgast
#4 erstellt: 09. Sep 2014, 12:07
Ansonsten, wenn du den Platz auf dem Boden hast, stell dir ein gebrauchtes Teufel Motiv 2 (2.1 Set) oder Teufel Concept C (2.1) hin

Da legt man auch zwischen 75-130€ hin je nach modell
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 09. Sep 2014, 12:07
Dazu muss ich noch sagen das mir wichtig ist das der Hochton nicht zu frisch ist. Sanft wäre hier am besten

Die hecos sehen ganz interessant aus. Neu kosten die auch nur 200 €
Aber ob die klanglich so spitze sind ?
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Sep 2014, 12:08

Hightone (Beitrag #4) schrieb:
Ansonsten, wenn du den Platz auf dem Boden hast, stell dir ein gebrauchtes Teufel Motiv 2 (2.1 Set) oder Teufel Concept C (2.1) hin

Da legt man auch zwischen 75-130€ hin je nach modell


Satelliten Lautsprecher kommen für mich nicht mehr in Frage
Hightone
Stammgast
#7 erstellt: 09. Sep 2014, 12:12
Das mit dem Hochton passt gut zu den Hecos..
Die haben zwischen 3 und 8 Khz eine kleine Senke und spielen obenrum eher mit lässig als spritzigen Charakter
Schau auch mal bei ebay. für 130-140€ sollte man welche in gutem Zustand bekommen

Die Metas mit nem Mivoc Hype 10 G2 Subwoofer Gebraucht kombiniert und der 7 - 10 qm Filmspaß läßt die Wände beben wenn man das auch noch möchte


[Beitrag von Hightone am 09. Sep 2014, 15:25 bearbeitet]
Hightone
Stammgast
#8 erstellt: 09. Sep 2014, 14:38
Die Metas sind für ihren Preis sehr gute Lautsprecher!
Es gibt natürlich andere Alternativen wie zb. die Dali Zensor 3
Beide Lautsprecher gehören zu denjenigen die im Hochton nicht schrill agieren.
Die Dali kommt vll unten rum ein wenig druckvoller ist obenrum etwas detailierter aber ebenso langzeittauglich wie die Metas. Nerven werden beide sicherlich nicht

gebraucht sind auch die Dali sicherlich in deinem Budget
Noch eine Alternative wären die Wharfedale Diamond 10.2
druckvoller Tiefgang für einen Regallautsprecher,ebenso zurückhaltender Höhenenergie

Schau dir einfach mal Tests zu den Lautsprechern an, oder Kundenmeinungen
Anlaufstellen sind

Amazon.de
testberichte.de

Weiter Vorteil der genannten Lautsprecher, alle 3 Hersteller sind in Elektro, TV und HiFi Läden sehr gut vertreten, wodurch dir ein Probehören leichter fallen sollte


[Beitrag von Hightone am 09. Sep 2014, 15:27 bearbeitet]
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 09. Sep 2014, 18:46
Den sub Mivoc Hype 10 G2 hab ich sogar hier stehen

Dali hatte ich mir auch schon ins auge geschlossen

Aber gesehen bei Saturn und co hab ich die aber noch nie, genau so die Heco


Wie s iehts aus mit dem Denon 1909 ? Eigentlich würde ich den gerne verkaufen weil der so eine warme luft abgibt wie eine heizung.
Im Sommer unter Dach brauch ich keine 2. Heizung


[Beitrag von Klang_neutral am 09. Sep 2014, 18:50 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 10. Sep 2014, 08:16

Klang_neutral (Beitrag #1) schrieb:
Es sind ca. 7- 10m² zu beschallen

Wharfedale Diamond 10.1 - B-Ware

LG Beyla
Hightone
Stammgast
#11 erstellt: 10. Sep 2014, 21:22
Also in dem Fall reichen auch dicke die kleinen 10.1er sowie Dali Zensor 1 !!

Der Denon ist ansich nicht verkehrt, bei den Wharfedale B-Waren hättest du sogar noch einen finanziellen Spielraum um den Receiver auszutauschen wenn du es denn willst


[Beitrag von Hightone am 10. Sep 2014, 21:24 bearbeitet]
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 10. Sep 2014, 21:34
können schon die größeren sein. Sowas kleines wie zensor 1 oder die 10.1 hab ich aufm schreibtisch zu stehen

Ich werd mir aufjedenfall mal die 10.2 und die dali 3 bestellen und Probehören
aber vorher brauch ich noch einen Stereo receiver mit Subwoofer steuerung.. was aber kein muss ist. ca 200 - 250€
Der Denon kommt weg
Hightone
Stammgast
#13 erstellt: 10. Sep 2014, 21:51
Also jetzt doch 95% Musik oder wie läuft der Hase jetzt ?!
Willst du denn den Mivoc weiterhin benutzen ??
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 10. Sep 2014, 22:00
ne ne soll schon für film sein
Der mivoc soll auch weiter bestehen bleiben und mit benutzt werden.

Hab gelesen das ein 5.1 receiver nicht so bombe für stereo sein soll. Oder trifft das nur für Musik zu ?
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Sep 2014, 07:44
es kommt noch ein weiterer Lautsprecher hinzu: Dynavoice Definition DM-6 bzw die 8 zoll Variante DM-8

so wie ich es gelesen hab sollen sie mit Lautsprecher mit halten die um die 1000 euro kosten.

3 wege system... ich glaube die werde ich als erstes ausprobieren
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 13. Sep 2014, 08:18
Eine DM-8 gibt es nicht, einen Sub hast du auch noch in dem winzigen Raum und die 10.1 ist dir zu klein.....naja, jeder wie er will

LG Beyla
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 13. Sep 2014, 09:51
Hallo,


Da ich Student bin und nur eine kleine Wohnung habe würden mir Kompaktlautsprecher ausreichen.. Es sind ca. 7- 10m² zu beschallen


dass die DM-6 auf Ständern mit reichlich Freiraum zu allen Seiten aufgestellt werden muss um - im Rahmen der Raumakustik - gut klingen zu können, ist Dir klar?


suche Stereo Lautsprecher für 95% TV/Film und 5% Musik... wenn ich überhaupt drüber Musik höre.


Da Du ehedem nur Fernsehton hören willst, ist eine Soundbar - bei dem vermuteten geringen Platz - ggf. eine sinnvolle Möglichkeit.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 13. Sep 2014, 09:54 bearbeitet]
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 14. Sep 2014, 09:07
Der Raum hat ca 20 - 25 m². Durch meinem großen Schreibtisch, Bett und weitere Möbel bleibt halt nicht mehr viel Platz übrig. Deswegen 7- 10 m² zu beschallen.
Auf der Wandseite wo der Tv steht hab ich von der Wand bis zum Schreibtisch Platz von 2,50 m. Der TV mit Subwoofer nehmen ca 1,30 m weg.
Sollte doch eigentlich ausreichen oder?


Beyla (Beitrag #16) schrieb:
Eine DM-8 gibt es nicht, einen Sub hast du auch noch in dem winzigen Raum und die 10.1 ist dir zu klein.....naja, jeder wie er will

LG Beyla


Ich hatte schon über die Nubert 383 nach gedacht aber ich denke mal das dass bisschen zu fett wird und der Platz was der Lautsprecher benötigen wird um zu "atmen" wird wohl nicht gegeben sein bei meiner maße.
Würdest du sagen das der 10.1 auf Grund der geringen maße besser in den Raum passt als der 10.2?
Oder wieso räst du mir zur kleineren Variante


[Beitrag von Klang_neutral am 14. Sep 2014, 09:09 bearbeitet]
Apalone
Inventar
#19 erstellt: 14. Sep 2014, 09:15

Klang_neutral (Beitrag #18) schrieb:
Der Raum hat ca 20 - 25 m². Durch meinem großen Schreibtisch, Bett und weitere Möbel bleibt halt nicht mehr viel Platz übrig. Deswegen 7- 10 m² zu beschallen.....


spielt akustisch keine Rolle, die Schallwellen kehren ja nicht auf Kommando um...

Akustisch sind 20 - 25 qm zu beschallen.
Hightone
Stammgast
#20 erstellt: 14. Sep 2014, 09:15
10.1 und 10.2 unterscheiden sich nur darin tiefer spielen zu können.
Wenn du eh schon einen Subwoofer benutzt der bei 80 (bis max 100) Hz die tieftöne übernehmen sollte, dann verschenkst du unnötig das Potential der 10.2 und gibst mehr geld aus dass du effektiver in dein Vorhaben stecken könntest einen anderen Verstärker zu nutzen


[Beitrag von Hightone am 14. Sep 2014, 09:16 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 14. Sep 2014, 09:22

Klang_neutral (Beitrag #18) schrieb:
Der Raum hat ca 20 - 25 m². Durch meinem großen Schreibtisch, Bett und weitere Möbel bleibt halt nicht mehr viel Platz übrig. Deswegen 7- 10 m² zu beschallen

Ich kann mir das nicht vorstellen, am Besten wären hier mal Fotos.

Oder wieso räst du mir zur kleineren Variante

Weil die in der Regel nicht so anspruchsvoll bei der Aufstellung sind, da ging ich aber noch von einem 7-10m² kleinen Raum aus.

Wenn du vernünftige Maße angeben (ein Zollstock hilft ungemein) und Fotos einstellen würdest, dann könnte man dich auch vernünftig beraten, so ist das doch nur ein rumgeeier und lauter Schüsse ins Blaue...

LG Beyla
Hightone
Stammgast
#22 erstellt: 14. Sep 2014, 09:47
Also wenn man schon so rumrechnet dann direkt in Volumina !
Der Raum hat ein Volumen, Möbel haben ein Volumen, Ist ja kein 2D Pacman Spiel hier

Aber generell sagt man 20 qm Raumgröße, reichlich möbliert

Dafür reicht die Kombi aus 10.1 plus Sub aber total aus!


[Beitrag von Hightone am 14. Sep 2014, 09:48 bearbeitet]
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 14. Sep 2014, 09:51
Ich hatte damals mal ne skizze erstellt vom Zimmer wie ich es haben will.. So ist es jetzt auch geworden.

Falls noch Bilder nötig sind mach ich die Heute abend
image
Tywin
Inventar
#24 erstellt: 14. Sep 2014, 10:38
Hallo,

unter diesen Bedingungen halte ich die im folgenden Beitrag

http://www.hifi-foru...ead=61269&postID=3#3

genannten JBL Studio 220 z.B. auf Ständern oder an Wandhalterungen für eine gute Idee.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 14. Sep 2014, 12:02 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#25 erstellt: 14. Sep 2014, 11:34
Hallo,

ich nehme mal an das die LS ungefähr so aufgestellt werden sollen

image_473447

mein Tip die 10.1 und Boxenständer

LG Beyla
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 14. Sep 2014, 20:24
Jep genau so soll es geschehen

Kurz mal um die Nubert ins geschehen zu werfen.

Nubox nuBox 313, wären die nicht auch ein blick wärt?


Hightone (Beitrag #20) schrieb:
10.1 und 10.2 unterscheiden sich nur darin tiefer spielen zu können.
Wenn du eh schon einen Subwoofer benutzt der bei 80 (bis max 100) Hz die tieftöne übernehmen sollte, dann verschenkst du unnötig das Potential der 10.2 und gibst mehr geld aus dass du effektiver in dein Vorhaben stecken könntest einen anderen Verstärker zu nutzen


Naja aber größere Membranfläche ist doch immer gut. Vorallem dann im Kickbass bereich knallt es dann mehr als bei den kleineren Tmt´s.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 14. Sep 2014, 20:35

Klang_neutral (Beitrag #26) schrieb:

Naja aber größere Membranfläche ist doch immer gut.


ist es nicht. wenn der raum und die aufstellung es vertragen dann ist alles gut, sonst dröhnt es schneller es es dir lieb ist.
kickbass spielt sich eher um die 100 hz ab.
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 17. Sep 2014, 08:15
Hab gestern die Dali Zensor 1 und 3 Probehört... gefallen mir beide nicht.
Der Hochton war das ausschlag gebende ... ging mir nach 10 min hören auf die nerven
woodtone
Stammgast
#29 erstellt: 17. Sep 2014, 08:42
nicht so dominante Höhen -> Kef Q100
Fanta4ever
Inventar
#30 erstellt: 17. Sep 2014, 08:47

Klang_neutral (Beitrag #28) schrieb:
Hab gestern die Dali Zensor 1 und 3 Probehört... gefallen mir beide nicht.
Der Hochton war das ausschlag gebende ... ging mir nach 10 min hören auf die nerven

noch ein Grund mehr für die Wharfedale DIAMOND 10.1

LG Beyla
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#31 erstellt: 17. Sep 2014, 08:51
Kef Q100 sind mir auch schon ins auge geschossen. Aber ich frag mich wo bei denen der HT sitzt ?


Beyla (Beitrag #30) schrieb:

Klang_neutral (Beitrag #28) schrieb:
Hab gestern die Dali Zensor 1 und 3 Probehört... gefallen mir beide nicht.
Der Hochton war das ausschlag gebende ... ging mir nach 10 min hören auf die nerven

noch ein Grund mehr für die Wharfedale DIAMOND 10.1

LG Beyla


Hast du sie selber oder wieso beharrst du so drauf?

Die Wharfedale DIAMOND 10.1 hab ich leider noch nicht im Raum Berlin gefunden zum Probehören.
Die anderen Lautsprecher leider auch nicht.
Und soviel Geld um alle zu bestellen um alle zu vergleichen hab ich auch nicht.


[Beitrag von Klang_neutral am 17. Sep 2014, 08:52 bearbeitet]
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 17. Sep 2014, 08:57

Klang_neutral (Beitrag #31) schrieb:
Kef Q100 sind mir auch schon ins auge geschossen. Aber ich frag mich wo bei denen der HT sitzt ?

.


das heißt du hast dich damit nicht beschäftigt und nichts darüber gelesen?
der sitzt in der mitt wie es sich für ein coax lautsprecher gehört.
http://www.kef.nl/ht...ign/Uni-Q/index.html
Fanta4ever
Inventar
#33 erstellt: 17. Sep 2014, 09:01

Hast du sie selber oder wieso beharrst du so drauf?

Ich hatte die schon bei mir zu Hause, die Zensor 1 auch und noch ne Menge anderer Lautsprecher, die 10.1 sind deutlich zurückhaltender im Hochton als die Dali, das weiss ich aus Erfahrung und ich dachte diese Info könnte dir nützlich sein, das ist alles.

Ich beharre hier auf gar nichts, was du dir letzen Endes kaufst ist mir wurscht, es muss ja dir gefallen.

Ich wünsche noch gutes Gelingen.

LG Beyla
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 17. Sep 2014, 09:14

Beyla (Beitrag #33) schrieb:

Hast du sie selber oder wieso beharrst du so drauf?

Ich hatte die schon bei mir zu Hause, die Zensor 1 auch und noch ne Menge anderer Lautsprecher, die 10.1 sind deutlich zurückhaltender im Hochton als die Dali, das weiss ich aus Erfahrung und ich dachte diese Info könnte dir nützlich sein, das ist alles.

Ich beharre hier auf gar nichts, was du dir letzen Endes kaufst ist mir wurscht, es muss ja dir gefallen.

Ich wünsche noch gutes Gelingen.

LG Beyla


Sehr gut, weil es gibt ja auch welche die Sachen empfehlen und die sie niemals gehört haben (Forum hype).
Die 10.1 werde ich mir dann aufjedenfall bestellen.
Sorry sollte jetzt nicht als "angriff" auf auf dich klingen.


Soulbasta (Beitrag #32) schrieb:

Klang_neutral (Beitrag #31) schrieb:
Kef Q100 sind mir auch schon ins auge geschossen. Aber ich frag mich wo bei denen der HT sitzt ?

.


das heißt du hast dich damit nicht beschäftigt und nichts darüber gelesen?
der sitzt in der mitt wie es sich für ein coax lautsprecher gehört.
http://www.kef.nl/ht...ign/Uni-Q/index.html


Nicht wirklich beschäftig nein. Hatte sie bei Amazon gesehen und da hat ein Kunde ein vergleich über die Dali, 10.1 und die Kef geschrieben.
Und das war vor einer Stunde wo ich sie gesehen hatte


Die Kef sind aber deutlich teurer. Da müssten sie schon deutlich besser spielen als die 10.1 um sie zu behalten.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 17. Sep 2014, 09:39
ist auch eine andere liga würde ich sagen aber versuche sie zu hören, vielleicht ist es wert.
die 10.1 sind natürlich zu dem günstigem preis, wenn es so wichtig ist, kaum zu schlagen.
Klang_neutral
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 17. Sep 2014, 10:29
Ich denke mal die kefs würden sich lohnen wenn ich nach meinem studium und nach dem umzug in einer größeren wohnung dann auf ein 5.1 kef system umrüsten würde. Aber das ist noch jahre entfernt
Geipello
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 17. Sep 2014, 10:47
egal für welche LS du dich am Ende entscheidest- ich würde auf jeden Fall zu einem Gebrauchtkauf tendieren. Da bekommt man am Ende einfach mehr fürs Geld. Vorab solltest du am Besten in einem HiFi-Shop probehören, was dir gefällt.
Soulbasta
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 17. Sep 2014, 11:04


[Beitrag von Soulbasta am 17. Sep 2014, 11:05 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Receiver für Film/TV
Klang_neutral am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  11 Beiträge
Stereo für TV-Board
alfaaa am 11.03.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  12 Beiträge
Kleine passive Stereo Lautsprecher für TV gesucht
mikezimmermann am 07.08.2013  –  Letzte Antwort am 16.08.2013  –  42 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker für Musik & Film
Paperpale am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  19 Beiträge
Suche: Stereo Lautsprecher für ~ 1000 EUR
Neutros am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 09.03.2014  –  33 Beiträge
Stereo Lautsprecher
ILoveSpace am 23.06.2008  –  Letzte Antwort am 24.06.2008  –  21 Beiträge
Stereo Lautsprecher für Keller
TorXo am 23.09.2016  –  Letzte Antwort am 24.09.2016  –  20 Beiträge
Stereo Standlautsprecher für TV Anwendung ?
-Sven1- am 10.04.2013  –  Letzte Antwort am 25.04.2013  –  10 Beiträge
2.1 System für Stereo und Film
soultrain am 14.11.2011  –  Letzte Antwort am 17.11.2011  –  5 Beiträge
Stereo Verstärker - Apple TV
Tschangg am 25.08.2013  –  Letzte Antwort am 27.08.2013  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wharfedale
  • Dali
  • JBL
  • Heco
  • MB Quart
  • Nubert
  • Mission
  • KEF
  • Mivoc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitglieddjhussein
  • Gesamtzahl an Themen1.345.455
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.807