Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Anlagen für TV und Musik

+A -A
Autor
Beitrag
Black8Balls
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Okt 2016, 15:13
Hallo,

ich bräuchte ersatz für meine bestehende Stereo Anlage
mit Regallautsprecher.
Leider hört sich meine Linke Box extrem dumpf und matt an
L und R ist aber nicht vertauscht und + und - auch nicht.
Außerdem geht mein Verstärker immer wieder aus
auch ohne angeschlossene Boxen.
Habe mir die Denon sc-m40 angesehen
die sind aber so klein ich weiss nicht
wie sich so die Leistung zum Größenverhältnis
in den Jahren verändert hat blick da gar nicht mehr durch
und die Optik sollte auch stimmen neben ein 50 zoll TV.
und welcher Verstärker ist da die richtige Wahl.
Schauen hauptsächlich Filme uns Serien und auch immer
Musik aber Hauptsächlich über TV Chromcast. somit reicht eig
ein Optical Anschluss.

Preis sollte nach Möglichkeit gering sein ca. 250 € gerne auch Preiswerter (ich mach mich gerade unbeliebt)

ich dachte mir vll. kommen sogar Aktive Lautsprecher in Frage?

und hier noch ein Paar Daten hoffe ihr habt eine Idee für mich


Raum Grösse ca. 20-21qm

Boxen
(bestehend: Way Hifi Speaker Direct 2 von WEGA)

Breite 24cm
Höhe 40cm
Tiefe ohne Gitter 22cm
mi Gitter 23cm


Verstärker
(bestehend: Technics SA-GX180)

Schrank Breite 47,5cm
Schrank Höhe 31,5cm
Schrank Tiefe 37cm

Schrank Höhe mit Einlegeboden ca 15,5cm
(ist mir lieber aber wahrscheinlich nicht
möglich Verstärker braucht ja Luft)

alle Schrank Maße ohne luft zun Atmen für den Verstärker


Wünsche:
Aufjedenfall Fernbedienung

Optical für TV - habe notfalls auch ein Wandler von Optical
zu Chinch

und ggf. Bluetooth

Hier ein Paar Bilder von der bestehenden Anlage und dem Aufbau:


[Beitrag von Black8Balls am 16. Okt 2016, 15:33 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 16. Okt 2016, 17:42
Hallo,

Kenwood Stereo Anlage

Teufel Ultima 20 Mk2

Die Boxenständer bitte nach vorne ziehen bis sie mit dem Lowboard abschließen.

LG

Edit: Bluetooth 4.1 Sender-Empfänger


[Beitrag von Fanta4ever am 16. Okt 2016, 17:43 bearbeitet]
Black8Balls
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 18. Okt 2016, 13:43
Hey,

danke für die Antwort weren evtl. die Magnat Monitor Supreme 202 noch eine Lösung?

Könnte ich auch diese beiden Boxen mit dem
Denon DRA-F 109 Leistungstechnisch betreiben?
Laut Angabe hat der 4 ohm
(Nennausgang: 2-Kanalbetrieb / 65 W + 65 W (an 4 Ω/Ohm, 1 kHz, Gesamtklirrfaktor 0,7 %)
bedeutet das ich brauche zwei 8 ohm Boxen um auf 4 ohm zu kommen oder betreibt er je kanal einmal eine 4 ohm Box.
Die Boxen im Netz haben alle 4-8 ohm und ich habe mal gelesen man nimmt den niedrigen Wert, also sind das alles 4 ohm Boxen?!
und die Watt Zahl des Verstärker sollte immer ein bisschen höher als die der Boxen sein.... oder watt?


Außerdem würde mich interessieren meine beiden alten Boxen sind 3 Wege Boxen die anderen sind jetzt 2 Wege und bisher war ich sehr zufrieden sollte ich dann lieber wieder in diese Richtung gehen z.B zu den NUMAN Retrospective 1978 Regallautsprecher (auch wieder 4 ohm) aber das ist auch schon wieder eine andere Preisklasse

habe echt angst das ich nachher enttäuscht bin.

Lg


[Beitrag von Black8Balls am 18. Okt 2016, 15:34 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 19. Okt 2016, 06:19
Hallo.

weren evtl. die Magnat Monitor Supreme 202 noch eine Lösung?

für mich nicht, ich hatte mal ein komplettes Magnat Monitor Supreme 5.1 Set, das sind wirkich keine empfehlenswerten Lautsprecher.
Den Ohm und Watt Kram kannst du getrost vergessen so lange du keine Discolatstärke brauchst.

meine beiden alten Boxen sind 3 Wege Boxen die anderen sind jetzt 2 Wege

Die Anzahl der Wege ist wurscht und sagt gar nichts über den Klang.

LG
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 19. Okt 2016, 06:50
Hallo,

Du solltest Dich nicht der Illusion hingeben, dass Du mit Deinem Budget neue Boxen kaufen kannst, die Deinen Wega Direct 2 klanglich nahe kommen. Schon gar nicht die Monitor Supreme und auch nicht die Ultima.

Der Kollege Fanta nutzt Phonar Veritas ... das wären Boxen die klanglich den Wega Lautsprechern nahe kommen.

Frag doch mal im Forums-Bereich für Reparatur und Wartung nach der Möglichkeit der Instandsetzung. Es ist ggf. sogar eine Reparatur der Kalotten möglich. Ich habe kürzlich noch einen als irreparabel und nicht mehr ersetzbaren seltenen Hochtöner einer Castle Trent II instandsetzen lassen.

Die Retrospektive gefallen mir klanglich ganz gut. Sie klingen aber vollkommen anders und weniger präzise wie Deine Boxen mit den guten Mitteltonkalotten und einem soliden geschlossenen Gehäuse.

Ansonsten hilft nur probieren und vergleichen. Vielleicht möchtest Du ja auch Boxen die anders klingen. Z.B. die mit der Denon Anlage erhältlichen SC-F109 klingen frei auf Ständern für den geringen Preis sehr ordentlich wenn die Raumakustik dies zulässt.

Pro-Ject bietet auch günstige Boxen die mir gefallen. Vielleicht gefallen sie Dir auch?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 19. Okt 2016, 06:59 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 19. Okt 2016, 09:05
Hallo,

ich kenne die Wega Direct 2 nicht, laut dieser Seite http://www.vintageportal.de/firmen/wega.htm sind sie von 1980, also 36 Jahre alt.

Was defekt ist und was nicht und ob sich eine Reperatur lohnt vermag ich nicht zu sagen, wie die unter den gezeigten Bedingungen klingen schon 3 mal nicht.

Die Teufel Ultima 20 Mk2 sind immer mal wieder für rund € 150.- bei Ebay zu haben und für dieses Budget sind das mMn einwandfrei klingende Lautsprecher die ich mir auf jeden Fall mal anhören würde.

Hier einfach mal mitbieten http://www.ebay.de/s...tima+20+Mk2&_sacat=0

LG
Black8Balls
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 19. Okt 2016, 11:46
Hallo,

ok das bedeutet denke Ich für mich das ich mir aufjedenfall erstmal ein Verstärker gönne.

für mich bisher stehen zur Auswahl

DENON DRA-F109
der ist schön klein und denke ich ausreichend.

ONKYO TX-8020
etwas größer aber auch mehr Leistung

oder doch lieber

ONKYO A-9010
der hat weniger Leistung kein Display
aber dafür auch am Preiswertesten

welcher soll es den nun werden oder doch noch ein besseren vorschlag?!

sollte neu Ware sein...


Der Ton meiner Wega Boxen ist noch
ok wenn beide zusammen laufen.... also besser als die meines TV..... also könnte ich diese noch so lange weiter betreiben und wenns mir gar nicht mehr passt
hol ich mir ultima oder die Retrospektive und ggf. irgendwann ein aktiven Sub der das ganze noch unterstützt (auch wenn ich nicht weiss wohin mit dem Ding) ...

oder kann ich mir damit den neuen Verstärker beschädigen?
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 19. Okt 2016, 12:05
Hallo,

der Onkyo A-9010 hat keinen digitalen Eingang, ich würde den 8020 nehmen.

oder kann ich mir damit den neuen Verstärker beschädigen?

nein

LG
Black8Balls
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 19. Okt 2016, 16:55
Hey,

also laut den Datenblatt hat der A-9010 Optical IN

und wieso lieber den TX - 8020 als den Denon DRA-F109

hast du gute Erfahrung mit Onkyo gemacht oder hat er ein anderen Klang oder bin ich leistungstechnisch da flexibler?
Fanta4ever
Inventar
#10 erstellt: 19. Okt 2016, 17:45
Du hast recht, da habe ich wohl beim 9030 geschaut, sorry

Dann spricht nichts gegen den 9010. Mit dem Denon DRA-F109 hat der Kollege "Tywin" weniger gute Erfahrung gesammelt, ich selbst hatte noch nicht das Vergnügen.

Der TX 8020 hat eben noch einen Tuner, von der Leistung geben die sich alle nicht viel, dürfte bei einem vergleichbaren Wert (20 Hz bis 20kHz bei 05%THD an 8 Ohm) bei etwa 2x 35W bis 40W liegen.

LG
Black8Balls
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 01. Nov 2016, 16:00
Soooo, hab jetzt ein TX 8020 und die Ultima 20 mk2

aaaaber irgendwie muss ich den Verstärker sowohl beim TV schauen (LG 49LB550V Einstellung auf externe LS Optisch - PCM) sowie beim Musik hören über ein Bluetooth Adpater laut aufdrehen.

hörbarer Ton kommt erst beim TV schauen ab Volumen 20 auf Volumen 45-50 ist meine normale hör Einstellung beim Chromcast über TV HDMI kann ich ca. 5 Volumen Stufen im Verhältniss runtergehen.
Normal ist das nicht oder?

und am D/A Wandler des Onkyo kann es ja auch nicht liegen da
ja selbiges bein Bluetooth Adpater vorliegt.

Den Verstärker habe ich auf SP Independence 4ohm eingestellt
was ja eig. auch richtig ist - Einstellung 6 ohm ändert nichts.

Boxen weiter von der Wand stellen ergibt für mich auch keine hörbare Veränderungen.

Ist das jetzt normal? Habe bei Onkyo gelesen das die boxen eig. nicht höher als Volumen 50-60 gedreht werden sollen da diese sonst nicht mehr Lauter werden sonder nur noch verzerren ist ja irgendwie zu dem Verhalten meiner Anlage wiedersprüchlich finde jetzt gerade die Quelle nicht.

Schadet es eig. dem Verstärker bzw. den LS wenn mann dauerhaft Trebel und Bass voll aufdreht?

und hat jemand Erfahrung mit dem Subwoofer Canton ASF 75 SC bei der Wandmontage wie dort die Übertragung an das Mauerwerk ist würde den gerne neben meiner Couch hängen auf der gegen überliegenden Wand vom TV wo auch die Boxen stehen müsste da Kabel von ca 15m - 20m legen

Lg Black8Balls


[Beitrag von Black8Balls am 01. Nov 2016, 16:15 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 01. Nov 2016, 16:18

Black8Balls (Beitrag #11) schrieb:
aaaaber irgendwie muss ich den Verstärker sowohl beim TV schauen (LG 49LB550V Einstellung auf externe LS Optisch - PCM) sowie beim Musik hören über ein Bluetooth Adpater laut aufdrehen

Und wenn du am TV lauter stellst, oder am Zuspieler (Set Top Box, oder was weiss ich ) ? Welcher Bluetooth Adpater und an was ist der angeschlossen ?

Bei mir sind auch nicht alle Quellen gleich laut, der Sky Receiver ist satte 10dB leiser als der CD Player, der Bluray Player etwa 3 dB, macht aber nix ich kann ja lauter stellen wenn es sein muss.

Den Verstärker habe ich auf SP Independence 4ohm eingestellt
was ja eig. auch richtig ist - Einstellung 6 ohm ändert nicht
.
Ich würde es auf 6 Ohm lassen sonst beschneidest du das Gerät in seiner Leistung.

Schadet es eig. dem Verstärker bzw. den LS wenn mann dauerhaft Trebel und Bass voll aufdreht?

Nein, aber ich würde mich fragen warum ich so eine Einstellung vornehme und natürlich kostet es Leistung.

LG
Black8Balls
Schaut ab und zu mal vorbei
#13 erstellt: 01. Nov 2016, 16:37
Also den TV kann man nicht lauter machen wenn der auf optisch externe LS mit PCM Eingestellt ist wenn ich von PCM auf Automatisch Stelle kommt nur extrem Lautes rauschen aber auch nix mit TV lautstärke.. es gibt noch eine Option die nennt sich LG Tonsynchronisierung (Optisch) dort kann man am TV die Lautstärke dann weiter einstellen aber es ändert sich die Lautstärke garnicht ... das war aber bei meinem alten reciver auch schon so.

Ich benutze für Bluetooth von Philips den AEA2000
angeschlossen an chinch

Trebel und Bass war nur so eine Frage die mich interessiert hat... weil ich das gefühl habe das dass soundbild mit beiden voll drin garnicht so schlecht ist höre aber eig. immer DIRECT.

LG


[Beitrag von Black8Balls am 01. Nov 2016, 16:41 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 01. Nov 2016, 17:41
Was soll man machen, bei manchen Geräten ist das wohl so, bei mir ist es wie gesagt die Sky Box

Black8Balls (Beitrag #13) schrieb:
Ich benutze für Bluetooth von Philips den AEA2000
angeschlossen an chinch

Und die Quelle ? Der TV, oder ein Handy, du schreibst beim Musik hören, das kann alles Mögliche sein.

LG
Black8Balls
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 01. Nov 2016, 18:13
ahh sry stimmt ... sowohl Handy und PC aber auf Max Volumen reguliere dann alles über den Receiver habe eine Multifernbedienung für alles
Fanta4ever
Inventar
#16 erstellt: 01. Nov 2016, 20:55
Ich würde mir keinen Kopf machen, dreh einfach lauter, was für eine Zahl da steht ist doch wurscht, wenn es anfängt unsauber zu klingen wieder ein Stück zurück drehen.

LG
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo für Musik und TV
Meat88 am 19.12.2012  –  Letzte Antwort am 20.12.2012  –  19 Beiträge
Satter Stereo Sound für Musik und TV
janni85 am 03.11.2008  –  Letzte Antwort am 04.11.2008  –  7 Beiträge
Stereo Regallautsprecher 2.0 für TV und Musik
Steve1991 am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  38 Beiträge
Stereo für TV/PS3
Suedberlin37 am 05.12.2012  –  Letzte Antwort am 07.12.2012  –  25 Beiträge
Stereo für TV-Board
alfaaa am 11.03.2016  –  Letzte Antwort am 11.03.2016  –  12 Beiträge
Stereo Anlage (TV/Musik) ~500?
Powidl94 am 23.07.2012  –  Letzte Antwort am 04.08.2012  –  23 Beiträge
Receiver/Verstärker für Stereo (Musik & TV)
Chapek9 am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 28.05.2013  –  3 Beiträge
Stereo Lautsprecher für TV/Film
Klang_neutral am 09.09.2014  –  Letzte Antwort am 17.09.2014  –  38 Beiträge
Stereo Receiver für Film/TV
Klang_neutral am 11.09.2014  –  Letzte Antwort am 12.09.2014  –  11 Beiträge
Günstiges Stereo System für Musik und Tv gesucht. Bis 250?
sbstn am 19.03.2012  –  Letzte Antwort am 05.04.2012  –  39 Beiträge
Foren Archiv
2016

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Onkyo
  • Teufel
  • Denon
  • LG
  • Canton
  • Panasonic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 85 )
  • Neuestes Mitgliedohww
  • Gesamtzahl an Themen1.345.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.205