Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche Vollverstärker bis 300€, Anwendung: 24qm Wohnraum

+A -A
Autor
Beitrag
Michi2525
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 11. Jan 2013, 21:14
Guten Abend erstmal ,

Ich bin auf der Suche nach einem neuen/gebrauchten Vollverstärker (evtll. auch Röhre?) im Preisbereich bis 300€.
Vorhandene Boxen:
JBL Es 30
-Bisher wurden die Boxen mit dem AMP-400 von McVoice betrieben .

Einsatzgebiet:
- 24qm großer Raum
- Zu 90% Musik ansonsten Filme/Spiele usw.

Musik:
- Es wird jegliche Art von Musik gehört (von Klassik bis Dubstep aber auch Hip-Hop usw.)

Anschluss Quellen:
-PC (Soundkarte: Creative Soundblaster Audigy 2)
-Plattenspieler
-Mobile Geräte (HTC Desire HD)

Gewünscht wird ein warmes und natürliches Klangbild und es sollte möglichst in keinem Frequenzbereich eine Verzerrung entstehen (insofern es am Verstärker liegt).
Er sollte auch genügend Wumms haben, sodass die Nachbarn auch mal in den Genuss guter Musik kommen .

Ausserdem gibt es auch die Überlegung später auf 5.1 zu erweitern.
Und meine Frage wäre ob ein 5.1 Verstärker in diesem Preissegment Sinnvoll ist ?

Falls noch irgendwas offen ist bitte fragen

Grüße
Michael
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 12. Jan 2013, 01:11
Hallo Michael,


Gewünscht wird ein warmes und natürliches Klangbild und es sollte möglichst in keinem Frequenzbereich eine Verzerrung entstehen (insofern es am Verstärker liegt).
Er sollte auch genügend Wumms haben, sodass die Nachbarn auch mal in den Genuss guter Musik kommen .


Klang = Lautsprecher + Lautsprecheraufstellung + Raumakustik + Hörplatz + Software + Hörgeschmack, Hörvermögen und Hörerfahrung. Der Verstärker spielt nur eine untergeordnete Rolle.

Das ist wirklich wichtig:

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Ausserdem gibt es auch die Überlegung später auf 5.1 zu erweitern.
Und meine Frage wäre ob ein 5.1 Verstärker in diesem Preissegment Sinnvoll ist ?


Klär das mal mit Dir. Ich rate in diesem Fall zu einem gebrauchten Verstärker für etwa 100 Euro, wenn es Stereo sein soll.

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Jan 2013, 01:12 bearbeitet]
Michi2525
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Jan 2013, 01:24

Klang = Lautsprecher + Lautsprecheraufstellung + Raumakustik + Hörplatz + Software + Hörgeschmack, Hörvermögen und Hörerfahrung. Der Verstärker spielt nur eine untergeordnete Rolle.


Sowas dacht ich mir schon deswegen steht ja insofern es am Verstärker liegt in Klammern Aber danke für den Hinweis




Das ist wirklich wichtig:

[url]http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
[/url]

Die stehen schon so


Klär das mal mit Dir. Ich rate in diesem Fall zu einem gebrauchten Verstärker für etwa 100 Euro, wenn es Stereo sein soll.


An was für Modelle hast du speziell gedacht die Boxen haben ja nicht den besten Wirkungsgrad (knapp über 82 dezibel) da bräuchte man schon einen etwas leistungstärkeren Verstärker... Oder lieg ich da falsch?


[Beitrag von Michi2525 am 12. Jan 2013, 01:28 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 12. Jan 2013, 01:31
Beide Verstärker haben mehr als ausreichend Leistung.

Die Diamonds danken es, wenn ein Verstärker etwas mehr Leistung hat. "Ich" würde - wenn das Budget reicht - zum größeren Amp greifen - das kann nicht schaden.

Ich rate Dir den Sherwood RX-772 und den AMC-XIA in deine Überlegungen mit einzubeziehen.

LG
Michi2525
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 12. Jan 2013, 01:37
Danke für die Vorschläge
Das Budget hab ich extra mal ein bisschen niedriger angesetzt weil wie man schön sagt teurer geht immer ...
Aber das sollte noch drinn sein

Edit: Den Sherwood kriegt man sogar schon neu für 300


[Beitrag von Michi2525 am 12. Jan 2013, 01:41 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 12. Jan 2013, 02:25
Hi Michi,

imho eine echte Killerkiste

Akai Referenz Master AM 73

Gruß Karl
Michi2525
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Jan 2013, 08:57
Danke mal beobachten wo der hinläuft
Wird der öfters angeboten oder sollte man am besten gleich mitbieten?
Fanta4ever
Inventar
#8 erstellt: 12. Jan 2013, 09:07

Michi2525 schrieb:

Wird der öfters angeboten

Die kleineren von Akai schon, der 73er eher selten.

Gruß Karl
traveller23
Stammgast
#9 erstellt: 12. Jan 2013, 09:33
Überleg dir welche Features du willst. zb. fernbedienbar? Willst du Geräte mit HDMI anschließen?

Aktuelle Modelle gibts viele, am besten einen mit digital Eingang (PC). Onyko 8050, Onyko 5avl, wenn du über 5.1 nachdenkst, vielleicht ein AVR? Ich hab mir grad den Marantz 1402 um 189€ gekauft. Super Gerät. Für den Plattenspieler bräuchtest du dann halt einen Vorverstärker.
Michi2525
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Jan 2013, 09:43
traveller23 schrieb:

Überleg dir welche Features du willst. zb. fernbedienbar? Willst du Geräte mit HDMI anschließen?


Fernbedienung ist mir relativ egal und HDMI spielt in den nächsten 2 Jahren auch keine Rolle...

Bei neuen Geräten ist mir dieser hier aufgefallen:
Teufel CP 5100 DR (B-Ware) taugt der was?

Wäre evtll. der Kauf eines Röhrenverstärkers wie dem Magnat MA 400 sinnvoll oder ist davon eher abzuraten? (Leistung ist ja relativ gering)
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Jan 2013, 10:07
Bevor Du zu viel Erwartungen in einen Verstärker setzt. Die JBL Es 30 ist ein stark - unnötig - limitierender Faktor.

Ich halte sie aufgrund eigener Vergleiche für einen "schlechten" Lautsprecher. Eine Kenwood K-711 oder eine Denon SC-M39 spielen "deutlich" sauberer, machen mehr Hörspaß und kosten (nicht) die Hälfte.

http://www.audio.de/testbericht/jbl-es-30-314545.html

Der Magnat MA 400 schwarz ist sicher ein guter Verstärker für Lautsprecher wie z.B. eine Dali Zensor 1, Cabasse Minorca, Dali Mentor Menuet oder Swans M1 - aber für die JBL?

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Jan 2013, 10:17 bearbeitet]
Michi2525
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Jan 2013, 16:37
Ich bin zufrieden mit den Boxen es gibt sicher bessere ich habe aber für mich sind diese ausreichend...
Warum wäre eine Röhre gerade für diese Boxen ungeeignet ?(ich will ja auch was lernen )
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 12. Jan 2013, 16:46

Warum wäre eine Röhre gerade für diese Boxen ungeeignet ?


Das habe ich nicht geschrieben.

Ich halte es grundsätzlich für Unsinn einen billigen "und" schlechten Lautsprecher mit einem teuren guten Verstärker betreiben zu wollen.

Klangunterschiede die mit unterschiedlichen Verstärkern "vielleicht" erreicht werden "können", stehen in überhaupt keinem Verhältnis mit Klangunterschieden die durch die richtige Lautsprecherwahl, durch die richtige Positionierung der Lautsprecher und eine Optimierung von Raumakustik und Hörplatz erreicht werden können.

Mit einem X4-Tech A-1000 als B-Ware für 50 Euro, einem Paar Lautsprecherständer für 50 Euro und z.B. einem Paar Kenwood K-711 für 100 Euro erzielt man - bei guter LS-Positionierung - ein immens besseres Klangergebnis als mit den JBL für etwa 200 Euro + einen Amp für 300 oder mehr Euro.

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Jan 2013, 16:54 bearbeitet]
Michi2525
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Jan 2013, 16:50
Ach, so war das gemeint...
Ich könnte mir aber gleich einen hochwertigen Versärker und muss dann später nurnoch die Boxen tauschen ich mein der Amp geht dadurch ja nicht kaputt ...
V3841
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 12. Jan 2013, 16:53
Mit dem Magnat könnten aber leistungshungrige LS nicht angetrieben werden.

Selbst für die beliebten Wharfedale Diamond könnte er schon - vergleichsweise - zu schwachbrüstig sein um sie optimal antreiben zu können.
Michi2525
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 12. Jan 2013, 17:06
Würde es dann vll mehr Sinn machen den jetzigen Verstärker bei zu behalten und dafür mehr in die Ausrichtung (Boxen Standfüße usw.) zu investieren ?
V3841
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 12. Jan 2013, 17:15
Leider ist der "AMP-400 von McVoice" - vermutlich - wirklich nicht prickelnd.

Ich rate zur Optimierung der Positionierung:

Hohe Ständer (mit Spikes und/oder Absorbern) , Hochtöner auf Ohrhöhe, Stereodreieck, Wandabstand.

Dazu einen guten gebrauchten Amp für etwa 100-200 Euro vom Händler mit Rückgaberecht und Gewährleistung.

Dazu kannst Du Dir testweise die Kenwood und/oder Denon bestellen und natürlich auch wieder zurückschicken. Die JBL dann evt. an die Sonne.

LG


[Beitrag von V3841 am 12. Jan 2013, 17:18 bearbeitet]
Michi2525
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 12. Jan 2013, 18:08
Danke für die Tipps, dann kommt wahrscheinlich ein gebrauchter heim...
Was für Ständer wären zu empfehlen ?


LG
Michael


[Beitrag von Michi2525 am 12. Jan 2013, 18:09 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 12. Jan 2013, 18:13
Schau doch mal im Web, Amazon oder ebay ... einfach Boxenständer oder Lautsprecherständer eingeben. Es gibt unzählige davon.

Für die Kenwood/Denon rate ich w/des geringen Preises oft zu den folgenden Ständern:

http://www.ebay.de/i...id=p3984.m1438.l2649
Michi2525
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 12. Jan 2013, 18:22
Ich hatte schon geschaut die Frage war eher so gemeint, ob die auch alle was taugen oder von manchen abzuraten ist ;).
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 12. Jan 2013, 18:28
Hallo,

ich habe die Boxenständer und bin sehr zufrieden.

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 12. Jan 2013, 18:30
Wichtig ist das sie bezüglich Höhe und der sonstigen Abmessungen zum Lautsprecher und zum Stellplatz passen, einen stabiler Stand haben (was sehr relativ ist), dass sie nicht schwingen und möglichst auch keine Schwingungen auf den Boden (Spikes/Absorber) übertragen.

Mach Dir darüber nicht zu viel Gedanken. Ich habe auch schon mal in eine Blumenschale eingeschäumte Ständer für Topfblumen genommen und unten rankende Blumen eingepflanzt...


[Beitrag von V3841 am 12. Jan 2013, 18:30 bearbeitet]
Michi2525
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Feb 2013, 18:14
Falls es jemanden interessiert es ist jetzt ein Denon PMA-520 (altes Model)geworden...

Grüße
Michael
Fanta4ever
Inventar
#24 erstellt: 03. Feb 2013, 18:21
Dann viel Spaß damit.

Gruß Karl
Michi2525
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Feb 2013, 18:25
Danke
Hab ich heute auf dem Flohmarkt erworben
Zu meinem Vorherigen Verstärker ist es ein Wahnsinns unterschied.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker ?
l4in am 15.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.07.2011  –  36 Beiträge
Suche Stereo Vollverstärker bis 300? (gebraucht)
Lum am 16.02.2016  –  Letzte Antwort am 16.02.2016  –  2 Beiträge
Vollverstärker mit Pre-out bis 300? - Welchen??
Black-Devil am 30.12.2005  –  Letzte Antwort am 31.12.2005  –  2 Beiträge
Vollverstärker bis 300 ? ???
Andi78549* am 29.08.2003  –  Letzte Antwort am 03.09.2003  –  8 Beiträge
Stereoverstärker + LS bis 600? für 24qm
eLan- am 16.09.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  4 Beiträge
Suche Vollverstärker -100?
Sven2308 am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  2 Beiträge
Vollverstärker bis 300 Euro und 30cm tiefe für Wochenendhaus
666company am 26.07.2016  –  Letzte Antwort am 01.08.2016  –  7 Beiträge
Suche Vollverstärker für unter 300?
am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  16 Beiträge
Verstärker 300? bis 400?
VitoCorleone19 am 22.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  29 Beiträge
Suche Vollverstärker
hangu1960 am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 10.02.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Magnat
  • Sherwood
  • Denon
  • Kenwood
  • AMC
  • X4-Tech

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedOllistreif_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.070