Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


AVR oder Vollverstärker

+A -A
Autor
Beitrag
PsychoCat
Neuling
#1 erstellt: 24. Jan 2013, 16:31
Hallo zusammen,

ich möchte mir gerne eine neue Anlage zulegen, da meine aktuelle bestimmt 30 jahre alt ist. Das Zimmer ist etwa 28qm groß und ich nutze die Anlage hauptsächlich zum Abspielen von Musik vom PC, aber auch in Verbindung mit dem Fernseher. Zum Abspielen von CDs, wenn der PC mal aus ist, besitze ich außerdem eine PS3 (die also auch Bluerays spielen kann), da wäre ich aber durchaus auch noch an Alternativen interessiert wie etwa Abspielen von USB-Sticks o.ä.

Nun bin ich auf dem Gebiet wie wohl die meisten Hilfesuchenden hier sehr unerfahren. Daher habe ich mich bereits ein bisschen hier eingelesen, die Guidelines "Erste Anlage" und co gelesen und auch auf einem externen link ein bisschen etwas über die Technik. Dort bin ich zu der Überzeugung gelangt, dass mein Hauptaugenmerk auf den Boxen liegen nd der Rest eher nur funktionell meinen Wünschen entsprechen sollte. Außerdem tendiere ich nun zu einer Stereoanlage und nicht 5.1 Surround, weil ich bei ersterem wie ich das verstanden habe mehr Qualität zum gleichen Preis bekomme (was ja auch einleuchtet, weil man eben weniger viele Komponenten/Boxen braucht ;))

Was ich allerdings bisher nicht herausgefunden habe, vermutlich weil das als bekannt vorausgesetzt wird, ist der Unterschied zwischen einem AVR und einem Vollverstärker, daher die Frage im Titel.
Ich meine solch ein Gerät braucht ja keinen Videosignaleingang!? Fernsehen möchte ich über den Fernseher und nicht die Boxen Nur der Ton soll da rauskommen. Ich habe Digitales Sat-Fernsehen, würde man dann eigentlich den Receiver an die Anlage anschließen oder den Fernseher? Vermutlich ersteres? Und das geht nur an einen AVR!? Vll lasse ich euch erstmal antworten

Die Folgefrage wäre natürlich, welches Gerät dann (AVR oder Verstärker), dazu müsste ich erstmal wissen welche tollen technischen Gimmicks inzwischen so möglich und praktisch wären (da denke ich an Steuerung mit dem Smartphone o.ä.).
Und ganz zum Schluss die Boxenfrage.
Achso zum Budget, min 1000€ habe ich schon eingeplant, je nachdem ob der Grenznutzen darüber hinaus noch ausreichend hoch ist, auch mehr.

Vielen Dank jetzt schon mal!
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jan 2013, 17:12
Moin

Verstehe ich das richtig, Du suchst Lsp. und Verstärker?
Das Budget ist für Beides oder nur für den Verstärker?

Die Frage nach der Flexibilität kann ich Dir aber schon jetzt beantworten.
Hier liegt der AVR selbst Budget unabhängig jedenfalls ganz klar vorne.

Saludos
Glenn
PsychoCat
Neuling
#3 erstellt: 24. Jan 2013, 19:28
Das ist richtig, das Budget ist für beides, aber wie gesagt noch keine Obergrenze.
Hm das sagt mir noch nicht viel, was meinst du denn mit Flexibilität?


[Beitrag von PsychoCat am 24. Jan 2013, 22:49 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jan 2013, 23:27

PsychoCat (Beitrag #3) schrieb:

Das ist richtig, das Budget ist für beides, aber wie gesagt noch keine Obergrenze.


Dann solltest Du dir erst einmal die Lsp. aussuchen und dann den Verstärker!


PsychoCat (Beitrag #3) schrieb:

Hm das sagt mir noch nicht viel, was meinst du denn mit Flexibilität?


Smartphone Steuerung, Internet, DLNA, USB, Digital Eingänge, DSP usw.
Ein AVR bietet halt deutlich mehr Möglichkeiten als ein Stereo Verstärker.

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2013, 06:05
Hallo,

bei € 1000.- Gesamtbudget, wage ich mal eine Empfehlung zum Hören

Zensor 5

und für 28m², dazu den

Yamaha RX-V673

Ok, ist € 47.- drüber

Gruß Karl
PsychoCat
Neuling
#6 erstellt: 25. Jan 2013, 12:15
Danke euch beiden!
Warum erst die Boxen? Soweit ich weiß kann man bei denen viel mehr falsch machen, daher wollte ich mit dem einfacheren beginnen Und wie gesagt sollte ich letztendlich für etwas richtig gutes bei ein paar 100€ höher landen, könnte ich das auch verschmerzen, es ist ja schließlich eine Investition, von der ich einige Jahre etwas haben will.

Aber direkt mal eine Frage zu der konkreten Empfehlung: Würde für meine Anforderungen nicht auch ein RX-V473 ausreichen? Der Hauptunterschied liegt in 5.1 bzw 7.2 oder? Letzteres würde ich in diesem Zimmer sowieso nie aufbauen. Und der kostet immerhin nur 2/3 so viel. Was mich generell ein bisschen stutzig macht sind diese ganzen apple Funktionen, die ich nicht benötige, da ich ich diese Produkte alle nicht verwende. Mein smartphone ist bspw. ein Sony. Könnte ich das Gerät auch damit bedienen?
Mal abgesehen davon, dass ich mich jetzt noch nicht auf Yamaha festgelegt habe, aber nach allem was ich bisher gehört habe, zählen die auf jeden Fall zu den Herstellern, die man guten Gewissens in die engere Auswahl einschließen kann.

Übrigens für die Nostalgiker unter uns: Ich habe herausgefunden, dass meine Anlage tatsächlich schon über 30 Jahre alt ist - ein Technics SU-7700K und dazu Grundig TV-Box 501


[Beitrag von PsychoCat am 25. Jan 2013, 12:17 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2013, 13:41

PsychoCat (Beitrag #6) schrieb:
Würde für meine Anforderungen nicht auch ein RX-V473 ausreichen? Der Hauptunterschied liegt in 5.1 bzw 7.2 oder?

Es gibt deutlich mehr Unterschiede Vergleich

Gruß Karl
PsychoCat
Neuling
#8 erstellt: 25. Jan 2013, 23:02
Ah cool danke, auf der Hersteller-Seite ist das etwas detaillierter als beim Händler.
Eine Frage hab ich noch zu diesen Yamaha AVRs: Was sind denn das für Anschlüsse für die Boxen?
Speaker Anschlüsse

Meine aktuellen Boxen (sehr alt wie gesagt) haben einfach nur so freie Drähte zum Festklemmen.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 26. Jan 2013, 08:44
Hallo,

das sind ganz normale Schraubklemmen, wie sie auch der Lautsprecher besitzt, hier z.B. die der Dali Zensor 5

dali Z5

Du drehst den Anschluss auf, dann wird ein Loch sichtbar wo du das Kabelende (abisoliert) einführst und dann drehst du wieder zu.

Alternativ kannst du auch Bananenstecker verwenden

Bananenstecker

Gutes und günstiges Lautsprecherkabel gibt es z.B. hier.

Gruß Karl
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 26. Jan 2013, 09:05
Moin


PsychoCat (Beitrag #6) schrieb:

Warum erst die Boxen?


Weil man dann passend dazu den Verstärker auswählen kann!

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 26. Jan 2013, 09:43

Warum erst die Boxen?


http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Weil die Boxen der relevante und schwierige Teil deiner Anlage sind. Der Rest findet sich quasi von allein.

Und - wie Glenn schreibt - wenn man endlich Lautsprecher gefunden hat, die zu Raum, Aufstellung, Geschmack passen, sucht man dazu irgend einen passenden Amp.

LG
Stereo33
Inventar
#12 erstellt: 26. Jan 2013, 09:49
Warum sollte man nicht zu erst den Amp kaufen?
Die Klangunterschiede halten sich in Grenzen.

Mit einem 0815-Verstärker mit 2x 50W kann man Magnat Supreme oder auch 1000€-Boxen antreiben.
Und einfache Boxen können auch "kompliziert" sein.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Jan 2013, 10:03
Weil er so testen kann, ob der Verstärker für die neuen Lsp. in Verbindung mit seinen Hörgewohnheiten ausreicht.
Oder wenn er sich für eine Nubert entscheidet ist vielleicht eine Pre-Out/Main-In Schleife durchaus interessant.
Außerdem kommt er so nicht in Gefahr zu viel Geld für den Verstärker auszugeben, was später bei den Lsp. fehlt.
Es gibt mMn so einige Gründe für diese Vorgehensweise, an den Klang hatte ich dabei erst einmal nicht gedacht.
Obwohl, mit Lsp. hätte der TE die Möglichkeit einen Stereo-Verstärker mit den Vorteilen eines AVR zu vergleichen.

Aber jeder wie er mag, war nur ein Vorschlag von mir, den der TE natürlich nicht beachten muss!

Saludos
Glenn
V3841
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 26. Jan 2013, 10:07
Wenn es aber eine gebrauchte Quadral Titan wird, wird es mit 0815 schwierig

Eine Dali Zensor 1 kann man ganz toll mit einem Tripath betreiben.

Eine Cabasse Minorca, Heco Aleva, Wharfedale Diamond, Kenwood LS-K711 oder Denon SC-M39, meine MBs würde ich aus Erfahrung lieber mit einem kräftigeren/besseren Verstärker betreiben wollen, weil ich dann ein wenig mehr Ergebnis bekomme.

Bei einer Quantum 60x, psb Alpha, MB Alexxa, vielen kleinen Magnats, Hecos, Klipsch, JBL, Polk, Canton ... ist es aber tatsächlich ziemlich Wurst was da für Verstärker verwendet werden.

LG


[Beitrag von V3841 am 26. Jan 2013, 10:12 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 26. Jan 2013, 10:29
Bei keinem Lsp. ist es mMn absolut wurscht welchen Amp man nimmt, es
kommt immer auf die jeweiligen Hörgewohnheiten und das Anwendungsgebiet an!
Will man mit einer Klipsch Originalpegel hören, kommt man mit einer Röhre oder
einem kleinen NAD, trotz des guten Wirkungsgrades nicht sonderlich weit!

Dazu kommt dann noch der Raum und die Entfernung des Hörplatzes, also ganz
so einfach würde ich es mir bei der Verstärker Auswahl daher nicht machen.
Allerdings kann man festhalten, das die meisten Anwender nicht lauter als etwa
95db hören und das ist für die meisten Amp/Lsp. Kombinationen kein Problem.

Bleibt halt noch der Wunsch nach gewissen Ausstattungsdetails und der Vergleich
mit einem AVR, sofern man man nicht der High-Ender mit dem Pure Direct Knopf ist.

Saludos
Glenn
PsychoCat
Neuling
#16 erstellt: 26. Jan 2013, 13:15
Hmhm ok alles hab ich hier natürlich nicht verstanden, aber falls meine Boxen, die ich also noch auswählen muss, denn dann dazu passen, ist mein Favorit nun tatsächlich der Yamaha RX-V473, danke nochmal an Karl für den Anstoß! Der erfüllt jedenfalls alle meine Wünsche zum Stichpunkt Ausstattungsdetails.

Bei Lautsprechern sollte man ja immer Probehören, könnt ihr zufällig einen Laden im Raum Düsseldorf empfehlen?

Danke auch für die Erklärung der Anschlüsse, dann scheint das ja nach wie vor so zu funktionieren wie auch bei meiner 35 Jahre alten Anlage.


[Beitrag von PsychoCat am 26. Jan 2013, 13:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Tragbarer DVD-Player zum Abspielen von Musik
Conradis am 07.04.2015  –  Letzte Antwort am 08.04.2015  –  12 Beiträge
Boxen zum Musikhören vom PC
Snipower am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 20.05.2013  –  46 Beiträge
Suche Anlage die ich an meinen Pc hängen kann.
SieHabenKennyGetötet!!! am 03.09.2006  –  Letzte Antwort am 04.09.2006  –  12 Beiträge
Anlage und Boxen für Musik von CD und aus dem Netz
Alduron am 07.02.2013  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  3 Beiträge
Auch ich brauche eine Anlage!
wannenbichler am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  12 Beiträge
Welchen DVD Player zum Abspielen von Musik ü.Stereoanlage?
Holgi1- am 12.07.2016  –  Letzte Antwort am 14.07.2016  –  10 Beiträge
Gute Anlage für PC
hermiebleifrei am 28.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  11 Beiträge
neue soundkarte und anlage
Beatdrop am 27.08.2014  –  Letzte Antwort am 01.09.2014  –  5 Beiträge
Anfänger sucht Anlage zum Hören von CDs
nermin am 14.11.2005  –  Letzte Antwort am 15.11.2005  –  4 Beiträge
Beste Verbindung des iPod an die HIFI Anlage
*ChaCha* am 09.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.11.2013  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Denon
  • Quadral
  • Yamaha
  • Kenwood

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 31 )
  • Neuestes MitgliedTorsten.74
  • Gesamtzahl an Themen1.345.838
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.005