Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung - KEF Q500, Q700, B&W 683 usw.

+A -A
Autor
Beitrag
niggem
Neuling
#1 erstellt: 13. Feb 2013, 12:10
Hallo zusammen

Ich interessiere mich für die KEF Q500 bzw. Q700. Habe auch schon einiges angehört (Canton Chrono, Magnat, B&W 683, usw.). Nun schwanke ich zwischen der Q500 und Q700, es soll auf jeden Fall noch ein Subwoofer dazu kommen, am liebsten den Q400b. Möchte ein 5.1 System aufbauen. Als Receiver hab ich den Pioneer VSX-922 vorgesehen.
Hab die Q500 und Q700 im direkten Vergleich gehört und muss sagen das die Q500 „spritziger, schlanker“ und etwas Höhenbetonter. Irritieren tun mich einige Forums-Beiträge die die Q500 deutlich hinter der Q700 sehen.
Möchte gern eure Meinung hören.
Der Raum (Wohnzimmer) ist ca. 25 qm groß, 40 % TV, 30 % Film, 30 % Musik (Pop, Ballermann Mucke, Schlager)

Würde mich über eure Meinung zu den o. g. Kombinationen freuen.

Gruß
Walter
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 13. Feb 2013, 12:12
Wenn du nicht die nächsten Wochen/Monate dem Telefon-Werbe-Terror zum Opfer fallen willst würde ich die Telefonnummer rausnehmen.

Zum Lautsprecher kann ich nur sagen:
Sinnvoll wäre es wenn du beide Modelle direkt bei dir Zuhause testen könntest. Ein brauchbarer Händler macht sowas möglich...
Wichtig ist was dir zuhause am besten gefällt und nicht was anonyme Leute im Internet absondern...
KuSi89
Stammgast
#3 erstellt: 13. Feb 2013, 14:13
Kann dem Vorredner nur zustimmen, du musst dir dein eigenes Bild davon machen und wenn dir der etwas dünnere Sound besser gefällt ist das dein Eindruck! Immerhin muss du mit der Anlage hören und nicht irgendwelche Forumsnutzer.
Allerdings würde ich bei deiner Raumgröße wirklich mal gucken das du die LS zuhause hören kannst denn bei einem Hörbereich von 25m² könnten die Q500 etwas klein ausfallen, wenn ich jetzt mal davon ausgehe das das Hörstudio in dem du warst so wie die meisten anderen auch war klein, voll und völlig weit entfernt von deinem Raum zuhause!

Gruß
Markus
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B&W DM604-S3 - B&W Cm7 - KEF Q500
FishOne am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  21 Beiträge
Von B&W 683 zu KEF XQ40 ?
Steher am 02.09.2009  –  Letzte Antwort am 02.09.2009  –  3 Beiträge
kef Q900 gegen b&w 683
matzel90 am 20.09.2011  –  Letzte Antwort am 22.09.2011  –  5 Beiträge
B&W 683 oder KEF IQ90 ?
Badelf am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  36 Beiträge
KEF Q900, B&W 683 oder B&W CM9
RainerAC am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 22.07.2015  –  7 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für Kef Q500
Kotti16 am 23.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.11.2011  –  18 Beiträge
KEF IQ90 oder Q700
Songugo am 01.03.2011  –  Letzte Antwort am 04.03.2011  –  12 Beiträge
B&W 683
Atlankoeln am 07.11.2007  –  Letzte Antwort am 07.11.2007  –  3 Beiträge
B&W 683
Rabauke14 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  2 Beiträge
Focal Chorus 836v im Vergleich zu b&w 683 und KEF iQ90
ticconi am 29.12.2008  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 12 )
  • Neuestes Mitglieddadanadal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.825
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.542