Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Verstärker für Kef Q500

+A -A
Autor
Beitrag
Kotti16
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 23. Nov 2011, 03:57
Hallo,

ich bin über Ebay günstig an die Kef Q500 herangekommen und da ich noch neu auf diesem Gebiet bin wollte ich mir etwas Rat in diesem Forum suchen.

Ich bin auf der Suche nach einem geeignetem Verstärker für die Kef's.

Habe mich schon etwas erkundigt das wohl Marantz, Nad und auch Rega zu den Kef's passen würden, was ich aber auch wissen möchte ist ob 2x40W bzw 2x50W für die Lautsprecher ausreichend sind.

Gruß Kotti
Eminenz
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2011, 07:36
Für Hifi-gerechte Pegel reicht die Leistung absolut aus.
Kotti16
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 23. Nov 2011, 15:11
Danke für die schnelle Antwort, könntest du mir vielleicht einen der genannten Hersteller empfehlen oder einen der zu den Kef's passt?

Gruß
Eminenz
Inventar
#4 erstellt: 23. Nov 2011, 16:37
Ich finde die KEFs tonal als recht neutral, da kannst du nach Belieben kombinieren.

Im Zweifelsfalle bei der Elektronik sparen und gebraucht kaufen (z.B. Pioneer A-656, 717 etc) und auf die deutlich besseren Q700 gehen.

Oder meine Revox, siehe Signatur
weimaraner
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Nov 2011, 17:09
Hallo,

Eminenz,ich denke die Q500 hat der TE schon.

Kotti16 schrieb:
ich bin über Ebay günstig an die Kef Q500 herangekommen


@TE
Die KEF sind relativ anspruchslos,
was ist denn deine Musikquelle?Was ist dein Budget?
Da grenzen wir etwas ein,
oder auch nicht...


Gruss
Kotti16
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 23. Nov 2011, 18:43
Musikquellen sind:
-CD Player
-Ab Weihnachten ein Plattenspieler
-MacBook (Verbunden via Airplay)

Budget liegt so bei 400€ da ich mir auch noch einen AVR holen wollte.

Gruß
weimaraner
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 23. Nov 2011, 20:41
Hallo,

Airplay??

Da sind einige AVRs dafür zu haben,
wie willst du das Stereomässig umsetzen?



Gruss
Kotti16
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Nov 2011, 20:53
So nennt sich das System vom Apple Airport Express, die Musik wird per WLAN an den Router gesendet und dann per optischem Kabel an den Receiver oder per Klinkenkabel an den Stereoverstärker.

Gruß Kotti
Eminenz
Inventar
#9 erstellt: 24. Nov 2011, 08:15
Wenn du ein AE nutzt, dann brauchts kein AVR zu sein. Ich hatte das auch eine Zeit lang so geregelt.
Aber es sollte dann ein Gerät mit digitalen Eingängen sein, z.B. ein Harman Kardon HK 3490 Onkyo A-5vl oder Onkyo TX-NR8050.
Kotti16
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 24. Nov 2011, 12:15
Also ich hatte mir das so gedacht:

Den Stereoverstärker als Endstufe im Heimkinobetrieb (an den Front PreOut vom AVR)

An den Stereoverstärker kommt dann wie gesagt der Plattenspieler, CD Player und der Airport Express

Und an den AVR kommen meine Boxe Box und mein HTPC/Server für das Heimkino.

Als AVR habe ich da an den Marantz SR5005 oder den Marantz NR1402 gedacht.

Gruß Kotti
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Nov 2011, 12:29

Kotti16 schrieb:
So nennt sich das System vom Apple Airport Express, ...



Ist mir schon bekannt,
nur wie du es anzuschliessen gedachtest,
das war unklar,
da es mehrere Möglichkeiten gibt.

Steht den der Router in der Nähe des Receivers/Stereoverstärkers?


Kotti16 schrieb:

Den Stereoverstärker als Endstufe im Heimkinobetrieb (an den Front PreOut vom AVR)



Das funktioniert so aber nicht mit jedem Stereoverstärker,
dieser braucht dazu entweder einen extra Eingang,
oder muss auftrennbar sein usw..
Kotti16
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Nov 2011, 13:27
Der Router ist unter dem Receiver, 0,5m Kabellänge würde reichen.

Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 24. Nov 2011, 13:57
Hallo,

da sich zu Weihnachten beim TE ein Plattenspieler zur Anlage hinzugesellt. möchte ich noch einen anderen Amp ins Spiel bringen. Den AMC XIA, der für seine hervorragende Phonostufe bekannt ist.....

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 24. Nov 2011, 15:07 bearbeitet]
Eminenz
Inventar
#14 erstellt: 24. Nov 2011, 14:29
Immer komm ich nie auf den AMC.... sch..... Kochtöpfe
Fischers_Fritze
Inventar
#15 erstellt: 24. Nov 2011, 23:29
Hallo,

ich oute mich hier mal mit meinem ersten Posting im HiFi-Forum überhaupt.

Seit dem letzten Wochenende bin ich stolzer Besitzer eines Pärchens KEF Q500.

Zu den LS habe ich mir einen Marantz PM 5004 gegönnt.

Vom klanglichen Ergebnis bin ich total begeistert - ich habe länger gebraucht, bis ich mich nach intensivem Probehören für diese Kombination entschieden habe.

Als CD-Player nutze ich einen bereits vorhandenen Technics SL-PG 480A - ein schon älteres Schätzchen aus der (damaligen) Einsteigerklasse.

Doch selbst mit diesem CD-Player habe ich ein phantastisches Hörerlebnis hinsichtlich Auflösung, Klarheit und Räumlichkeit.

Ursprünglich hatte ich geplant den CD-Player früher oder später durch "etwas zum Marantz PM 5004 passendes" zu ersetzen. Inzwischen frage ich mich, ob und welche Verbesserung mir das bringen wird.

Langer Rede kurzer Sinn: Mit KEF Q500 und Marantz PM 5004 habe ich mein Dreamteam gefunden.

Gruß, Lumixer


[Beitrag von Fischers_Fritze am 24. Nov 2011, 23:32 bearbeitet]
Kotti16
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 25. Nov 2011, 00:12
An den hatte ich auch schon gedacht, habe aber auch noch drei andere im Auge:

-NAD C 316BEE
-Cambridge Azur 340 SE
-Rega Brio 3

Gruß Kotti
Fischers_Fritze
Inventar
#17 erstellt: 25. Nov 2011, 00:58
Preislich gesehen spielen die von Dir genannten Geräte aus meiner Sicht eine Stufe höher. DIe drei von Dir genannten Geräte habe ich nicht probegehört, meine Vergleichsobjekte waren die größeren Marantze sowie Denons.

Bei den von mir probegehörten Geräten habe ich bei den von mir üblicherweise gehörten Lautstärken keine relevanten Unterschiede gehört. Der Klang war natürlich schon unterschiedlich! Aber nach meinem Empfinden nicht so extrem, dass sich ein Kandidat disqualifiziert oder über alle Maßen aufgedrängt hätte. Aber das ist meine persönliche Meinung.

Ich habe mich schließlich für den Marantz PM 5004 entschieden. Damit habe ich - meiner Meinung nach - einen grundsoliden Verstärker der Einstiegsklasse.

Vom Hörergebnis her bin ich - wie schon gesagt - restlos begeistert. Ich entdecke meine CDs gerade alle neu, so viele neue Feinheiten, aber auch die Räumlichkeit ist phantastisch.

Du erwähntest einen Digital-Eingang für Airplay - den hat der Marantz PM 5004 nicht ... Deine drei Kandidaten aber auch nicht, oder?

Gruß,

Lumixer
mackimessa
Stammgast
#18 erstellt: 25. Nov 2011, 02:03
Laut den Kollegen von der Insel sind im untersten Preis Segment also um die 300 Pfund zur Zeit besonders 2 Verstärker ganz weit vorne klanglich und auch von der Verarbeitung/ausstattung jeweils mit MM Phono und PRE Out etc.
http://www.whathifi.com/review/yamaha-a-s500
YAMAHA AS 500 (der soll wesentlich besser klingen als der AS 700, den ich mal ein halbes Jahr an KEF iQ 7se benutzt habe aber besonders der ganz neu überarbeitete Marantz PM 6004. Der sieht übrigens auch EXTREM edel und hochwertig aus.
Die kriegen sich beim Loben gar nicht wieder ein "times just that bit better than the rest, has tons of details and resolution.."
Bei Interesse .
what hifi AWARDS 2011 mit video in englisch.
http://www.whathifi.com/awards/2011/stereo-amplifiers

Klar sind auch NAD und va AMC (die etwas besseren NAD) nicht zu verachten.
Den PM 6004 kannst du aber in fast jedem Media Markt oder Elektro Fach Handel anhören..
Da beisst die Maus keinen Faden ab-Falsch liegst du mit keinem dieser Verstärker.

Bis zu diesem Level ist es recht leicht. Was wesentlich besseres zu finden ist wesentlich schwieriger - da wäre dann der BRIO-R eine gute Wahl m.E.
http://www.whathifi.com/review/rega-brio-r

Der kostet aber auch schon über das doppelte mit 650 bis 695 Euro hierzulande..
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung - KEF Q500, Q700, B&W 683 usw.
niggem am 13.02.2013  –  Letzte Antwort am 13.02.2013  –  3 Beiträge
Kaufberatung Verstärker + R100 Kef
7dayz am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 09.08.2014  –  8 Beiträge
Kaufberatung Verstärker für KEF Reference 205/2
wirsing-dent am 16.02.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  6 Beiträge
Hilfe Kaufberatung KEF Q500 oder T500 mk2 Teufel
HifiFFM069 am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 22.03.2014  –  3 Beiträge
Stereo Reciever für KEF Q500 bis 500? HDMI!
Neumi1985 am 02.03.2016  –  Letzte Antwort am 03.03.2016  –  10 Beiträge
Verstärker für Standlautsprecher KEF IQ7SE
prokl64_a am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.06.2014  –  4 Beiträge
KEF X300a als Stereo und Ergänzung zu Q500?
designo* am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  2 Beiträge
B&W DM604-S3 - B&W Cm7 - KEF Q500
FishOne am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  21 Beiträge
Benötige Kaufberatung: Kombination Pro-Ject/Marantz/KEF?
Zemo am 24.09.2013  –  Letzte Antwort am 07.10.2013  –  15 Beiträge
Netzwerk Stereo Verstärker Kaufberatung mit kef q 900
serge09 am 11.03.2014  –  Letzte Antwort am 13.03.2014  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Rega
  • Marantz
  • Harman-Kardon
  • AMC
  • Onkyo
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 92 )
  • Neuestes Mitgliedbpkyle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.132
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.852