Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Emfehlung für Boxen (elektronische Musik & Fernsehen)

+A -A
Autor
Beitrag
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 17. Feb 2013, 19:36
Guten Abend,

Ich habe mich versucht im Forum schon etwas ins Thema einzulesen, die bitte um Entschuldigung wenn gefragtes anderswo schon benatwortet wurde.

Ich habe derzeit aus Schulzeiten (~18 Jahre her) alte Magnat Lautsprecher. Die Haben damals um die DM 80 gekostet, wenn ich mich recht erinnere. Inzwischen ist die Membran an beiden Lautsprechern dahin, das Budget ist etwas größer und ich habe Lust auf etwas Neues.

Die Eckdaten:
* Verstärker: Grundig V-310 (http://www.radiomuseum.org/r/grundig_stereo_verstaerker_v_310.html - der erste Treffer bei Google war etwas mit "Museum" im URL... )
* Raumgröße: ca. 45m² (Bereich in dem Musik gehört wird ca. 30m²)
* Abstand zwischen den Boxen: ca. 2.50m
* Abstand hinter den Boxen: ca. 10-20cm
* Abstand von den Lautsprechern zum "Klangzentrum" ca. 3m
* Raumhöhe: 2.80m
* Klangverstreuer (nicht der Fachausdruck ;-) ) sind vorhanden
* Derzeit 2 x Magant 3-Way Bass Reflex 4-8 Ohm, KEIN separater Tieftöner (was scheinbar sehr empfohlen wird
* Budget: bis €1,000 für Lautsprecher (vermutlich 2x Lautsprecher 1x Tieftöner)
* Falls empfohlen: separates Budget für Verstärker

Ich höre gerne elektronische, basslastige Musik und habe den Fernseher an den Verstärker angeschlossen, welches beim schauen von Filmen eingeschaltet wird (im Alltagsgebrauch eher nicht).

Bilder gibts noch im Anhang. Ich hoffe mit diesen Daten habt ihr Empfehlungen für mich.

Dank und Gruße aus Amsterdam

Panorama 2 Panorama 1 Wohnzimmer Wohnzimmer
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2013, 05:46
Elektronik und Glotze?

Bei der Aufstellung?

Behringer B2031(P) oder vergleichbare Monitore auf Ständern.

Mit separatem Tieftöner meinste wahrscheinlich Subwoofer. Da solltest du aber eher die 250€+ klasse anpeilen wenn einen haben möchtest, die "preiswerten" sind meist zu langsam für Musikwiedergabe.

Falls auf den Subwoofer verzichten willst, dann größere Standlautsprecher nehmen. Angesichts des schlappen Verstärkers könnten Klipsh hier ne Anlaufadresse für dich sein.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 18. Feb 2013, 08:10

Detektordeibel (Beitrag #2) schrieb:
Angesichts des schlappen Verstärkers könnten Klipsh hier ne Anlaufadresse für dich sein.

Sehe ich auch so Klipsch Reference RF-82 MK2

Gruß Karl
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Feb 2013, 09:44
Hallo,

vorab, ich halte deinen Amp mit etwa 70 Watt Dauerleistung an 4 Ohm für mehr als ausreichend leistungsfähig, um jeden gängigen Lautsprecher gut antreiben zu können.

Bei ebay gibt es die Heco Aleva 400 und 500 als B-Ware in weiß und schwarz recht günstig. In der Klasse bis 1000 Euro sind das recht gute Standlautsprecher die eine eher kräftige Basswiedergabe haben und ansonsten durchaus zu "audiophilen" Klängen fähig sind.

Das Problem sehe ich im eher geringen Wandabstand. Evt. müssen diese LS etwas weiter von der Wand positioniert werden, damit nicht der Spaß an der eigentlich gelungenen Tieftonwiedergabe verloren geht.

LG


[Beitrag von V3841 am 18. Feb 2013, 19:05 bearbeitet]
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 18. Feb 2013, 17:44
Schon mal Dank für die ersten Vorschläge! Die Klipschs sind ja nicht gerade Hingucker - können vermutlich durch guten Sound überzeugen...

Heco sehen prima aus und B-Ware (bzw. geringerer Preis) klingt wie Musik in meinen Ohren. Probhören ist vermutlich de nächste Schritt?!

[edit]: PS - ich denke auch das ich den Verstärker, jedenfalls vorläufig, nicht austauschen brauch. Die beiden Magnat boxen hat er noch geschafft zum reißen zu bringen ;-)


[Beitrag von nifiction am 18. Feb 2013, 17:46 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 18. Feb 2013, 18:39
Über Clipping kannste mit noch schwächeren Verstärkern noch viel besser Lautsprecher killen.

Deswegen will man ja Geräte mit viel Leistung, nicht wegen der Lautstärke sondern das das Signal auch bei hoher Lautstärke möglichst verzerrungsfrei ist.

Ob nun Klisch oder Heco Aleva, die Klangqualität wird sicher über den alten Magnat liegen. Das schaut nach ner typischen 90er Jahre "billigserie" aus. ca das Niveau von Monitor Supreme. Ordentliche Standard-Einsteigerboxen für wenig Geld, aber mehr auch nicht.
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 18. Feb 2013, 19:20

Detektordeibel (Beitrag #6) schrieb:
Über Clipping kannste mit noch schwächeren Verstärkern noch viel besser Lautsprecher killen. :prost


lol...

also wie man ja vielleicht erkennen kann, bin ich sehr jungfräulich was das Thema wirklich guten Klanges angeht. Dementsprechend verlasse ich mich eben auf Eure Expertise. Einen Schritt (oder 5) sollte es aber naütrlich mit den Neuen Schätzen schon gehen... Sonst könnte ich mir ja auch die 2013-er Version der Magnat Boxen besorgen... ;-)
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Feb 2013, 19:30

V3841 (Beitrag #4) schrieb:

Bei ebay gibt es die Heco Aleva 400 und 500 als B-Ware in weiß und schwarz recht günstig. In der Klasse bis 1000 Euro sind das recht gute Standlautsprecher die eine eher kräftige Basswiedergabe haben und ansonsten durchaus zu "audiophilen" Klängen fähig sind.


Was ist der wesentliche Unterschied zwischen den 400- und 500ern?
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 18. Feb 2013, 19:39
Größer, schneller, weiter:

http://www.heco-audio.de/index.php?id=heco_aleva

Es hängt vom Raum und dem Geschmack ab, welche besser gefällt. Dein großer Raum könnte die 500er vertragen, deine wandnahe Positionierung eher nicht.

Allerdings macht selbst die 200er soviel Rabatz - ob Du die 500er unbedingt brauchst

LG
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 18. Feb 2013, 19:46

V3841 (Beitrag #9) schrieb:

Allerdings macht selbst die 200er soviel Rabatz - ob Du die 500er unbedingt brauchst

Hmm... die sehen so... mickrig aus?! Aber die Größe (hab ich mir sagen lassen) ist ja nicht das einzige was zählt

Vielleicht sind die 400er ein gute Kompromiss. Und wegen den €200 mach ich mich dann auch nicht wirklich nass... schwierige Fragen!

PS: die "Anfänger lesen" Links habe ich gelesen, topp Info!
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 18. Feb 2013, 19:48
Blöde (?!) Zusatzfrage, machen mehr als zwei Lautsprecher Sinn? Also bspw. die alten (repariert) recyclen? Oder noch zwei kleine hinter das Sofa oder Ähnliches?
V3841
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 18. Feb 2013, 19:50
Lies mal die Tests ... die sind zwar mit Vorsicht zu genießen, zeigen aber die Richtung.

Die Abgasrohre der Alevas kannst Du auch als Fön nutzen, wenn Du deinen Grundig zum Glühen bringst
V3841
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 18. Feb 2013, 19:51

Blöde (?!) Zusatzfrage, machen mehr als zwei Lautsprecher Sinn? Also bspw. die alten (repariert) recyclen? Oder noch zwei kleine hinter das Sofa oder Ähnliches?


Nein!
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 18. Feb 2013, 19:52
Für musik und stereo nicht.

Stereophonie = 2 Lautsprecher im Stereodreieck.

Bei Utz utz von allen Seiten hat man es aber mit Sachen wie Kanaltrennung etc. nicht so ,,

5.1 etc ist dann heimkinosache.
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 18. Feb 2013, 19:53
Re: 2+ - macht Sinn, merci!

Was denkt ihr über: Victa 601? Pure Reizüberflutung... Jeeez!
V3841
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 18. Feb 2013, 19:58
Aleva gegen Victa = Ford Focus gegen Dacia Sandero

Wobei ich den Dacia mag und die Victa nicht.


[Beitrag von V3841 am 18. Feb 2013, 19:59 bearbeitet]
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 18. Feb 2013, 20:02
ha, ich hatte gehofft das ich eine gebrauchte E-Klasse kaufen würde
V3841
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 18. Feb 2013, 20:06
Auf 800 Euro runterhandeln und schon hast Du eine gebrauchte E-Klasse:

MB Quart 2000

http://www.ebay.de/i...&hash=item4abe020a41

http://www.hifi-wiki.de/index.php/MB_Quart_2000
yahoohu
Inventar
#19 erstellt: 18. Feb 2013, 20:09
Moin,

ehrlich gesagt, bei Deinem Verstärker und Deiner Musikrichtung?

www.hifisound.de/oxi...79f6dc4d986.07987024

RF-62 II oder RF-82 II, das dürfte funzen und ein Subwoofer dürfte absolut nicht nötig sein. Zudem dürfte es aufstellungsmäßig passen, die Klipsch gehen auch mit geringem Abstand zur Wand.

Gruß Yahoohu
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 23. Feb 2013, 13:08
Braucht man Klipsch RF-82 mit oder ohne MK2? Hör-technisch ist das doch kaum ein Unterschied, oder? Preislich scheinbar schon :-)
nifiction
Schaut ab und zu mal vorbei
#21 erstellt: 23. Feb 2013, 13:29
Gibts Empfehlungen von AKG bzw. Harman Kardon? Mal ohne Preis-limit - ich habe gute Connections und könnte die quasi zum EK bekommen.
yahoohu
Inventar
#22 erstellt: 23. Feb 2013, 13:56
Moin,

Lautsprecher von Harman Group?

Das wären dann JBL.

Du schreibst Gruß aus Amsterdam, dann hier die niederländische JBL-Seite:

www.jbl.nl/jbl-produ.../speakers_floor.html

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
boxen für elektronische musik
le_tmp am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
Monitor boxen für elektronische musik
sexyeyez am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  4 Beiträge
Boxen für elektronische Musik (Stereo)
rumpli am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  6 Beiträge
Emfehlung für eine Hifi Kompaktanlage für bis zu 1000?
Chrushin1975 am 02.01.2015  –  Letzte Antwort am 03.01.2015  –  4 Beiträge
Gute Boxen / LS für elektronische Musik gesucht
muerte23 am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  12 Beiträge
Musikanlage für Elektronische Musik?
viethma am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  40 Beiträge
Stereolautsprecher für elektronische Musik
eleroxx am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  4 Beiträge
Elektronische Musik! JBL ES100 oder nuBox 481
Freiburger- am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  5 Beiträge
Lautsprechersystem für Musik und Fernsehen
jangins98 am 12.12.2015  –  Letzte Antwort am 13.12.2015  –  12 Beiträge
Suche Verstärker für Elektronische Musik
Audio-Pro am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.213