Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gute Boxen / LS für elektronische Musik gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
muerte23
Neuling
#1 erstellt: 08. Aug 2007, 21:25
Ahoi Leute !

Ich kenne mich mit Hifi schon ein wenig aus, hab die Grundlagen + X durch, mein Gebiet ist jedoch mehr der Car Hifi Sektor.

Als Liebhaber elektronischer Musikrichtungen (Psytrance, Tekno, Electro) bin ich auf der Suche nach gut auflösenden und vor allem "kickreichen" Boxen für zu Hause.

Da ich nebenher selber ein wenig auflege, möchte ich mir die Option offen halten die Boxen eventuell an einen Mixer anzuschliessen. XLR wäre dabei kein Fehler, obwohl das bei Home-Hifiboxen sicher utopisch ist

Meine Anforderungen sind:

- Gute Auflösung aller Frequenzen
- Raumgröße ca. 10 bis 20 m².
- Guter, präsenter Kickbass
- Möglich auch ein wenig Tiefbass
- Dezente Hochtöner, ich hasse Brüllwürfel.

Um ganz ehrlich zu sein, ich höre meine Musik zur Zeit über ein Logitech System für den PC und bin damit überhaupt nicht glücklich - warum dürfte hier jeder verstehen denk ich mal ;-)

Ich hab auch schon in Richtung Studiomonitore gedacht, zb Alesis MK2.

Das Budget: Ein paar hunderter darfs schon kosten, ich muss ohnehin drauf hin sparen.

Einer Komplettanlage a lá Panasonic wäre ich auch nicht abgeneigt, besonders da hier ein Woofer mit dabei ist.

Das Aussehen der Boxen / Lautsprecher ist mir völlig egal, der Klang muss passen.

Hoffentlich gibt es hier Leute die schonmal mit so einer Anfoderund zu kämpfen hatten.
Danke für eure hilfe !


[Beitrag von muerte23 am 08. Aug 2007, 21:28 bearbeitet]
LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 08. Aug 2007, 22:11
Hi!

Das "schreit" förmlich nach Klipsch, ganz klarer Fall! Allein im Hochton wird es vlt. etwas kritisch. Die Klipsch sind da oft etwas betont. Hängt aber auch viel von der Aufstellung ab.

Bei der Raumgröße würde ich da zu den großen Kompakten der Reference Serie raten.

K
zuglufttier
Inventar
#3 erstellt: 09. Aug 2007, 09:14
Mit Elektronik hast du eine der anspruchvollsten Musikgattungen, wie ich finde. Das hör ich selber auch viel und man braucht ordentlichen Bass, detailreiche Höhen und keinen nervigen Klang.

Ich empfehle eine ausgewachsene Drei-Wege-Box. Subwoofer sind ganz nett, klingen aber nur sehr selten so gut wie ein ordentlicher Lautsprecher, zudem lassen sie sich nicht so gut ins vorhandene System bzw. den Raum integrieren.

Ich habe letztendlich einen selbstgebauten Lautsprecher hier bei mir stehen und der deckt 95% des Bereiches ab. Alleine Tiefbass unter 35 Hz ungefähr wird nicht so gut wiedergegeben.
Aber lass dir auch gesagt sein, dass darunter nicht mehr viel passiert. Es gibt nur sehr wenige Instrumente die so tief spielen, bei Elektronik kommt es dennoch öfter mal vor. Wenn du 40 Hz mit vollem Druck hast, wird im Normalfall nicht der Wunsch nach mehr aufkommen. Und das haben längst nicht alle Standlautsprecher.
Meine haben letztendlich so um die 800 Euro gekostet, hab das nie so genau nachgerechnet, sind aber jeden Cent wert.
Auf dem normalen Markt müsstest du so 2000 - 3000 Euro ansetzen, um einen gleichwertigen Klang zu bekommen.

Was möchtest du denn maximal ausgeben? Ohne eine ungefähre Richtung wird das schwierig.
Ich könnte mir aber auch durchaus vorstellen, dass du mit einem günstigen Fertiglautsprecher auch sehr zufrieden sein wirst aber für ne gute Standbox darfst du so 1000 Euro ansetzen. Es sei denn, du kaufst was gebrauchtes. Gebrauchte Lautsprecher sind übrigens sehr interessant, da sie mit der Zeit im Normalfall nichts am Klang einbüßen.
Studiomonitore bieten sich auch an. Wenn du welche zur Probe hören kannst, dann tu das, am besten natürlich zu Hause.

PS: Ich glaube, ich würde mit Klipsch nicht klarkommen, habe nun Magnetostaten als Hochtöner und die klingen sehr, sehr gut und haben genug Power, um auch mal höhere Lautstärken sehr ordentlich wiederzugeben


[Beitrag von zuglufttier am 09. Aug 2007, 09:17 bearbeitet]
acidez
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 11. Aug 2007, 14:18
Hi!

Ist ja wunderbar, dass ich einen Thread gefunden habe, der meine momentane Situation (zumindest teilweise) widerspiegelt!
Ich bin auch auf der Suche nach neuen (Stand-)Boxen und höre primär Elektronisches. Wie bereits erwähnt: Ordentlicher Kickbass, möglichst viel Tiefenbass und möglichst wenig Gebrülle sind wichtig.
Ein riesiges Problem hab ich allerdings: Ich habe eine Dachwohnung mit einem 29 qm Wohnzimmer. Dieses Wohnzimmer hat nicht nur zwei Dachschrägen, sondern macht zu allem Überfluss auch noch einen 90° Knick. Mein Ziel ist eher "Komplettbeschallung" als "Punktbeschallung", auch wenn das natürlich einen großen Qualitätsverlust mit sich zieht. Ließe sich beides irgendwie verbinden, wäre das natürlich toll...
Ich hab mir vor geraumer Zeit einen harman kardon HK 970 gekauft. Leider hab ich mit den Boxen mal richtig in die Sch.... gegriffen, deswegen müssen die jetzt unbedingt ausgetauscht werden.


zuglufttier:
Ich hab mich in der Bucht auch schon ein bisschen umgeschaut, aber leider hab ich wenig Peilung, welche von den älteren Modellen etwas taugen. Kannst du irgendwas empfehlen bzw. mal eine grobe Richtung vorgeben? Das Angebot überfordert mich etwas...
zuglufttier
Inventar
#5 erstellt: 11. Aug 2007, 17:00
Naja, es gibt ja recht viele Hersteller und noch mehr unterschiedliche Varianten...

Viele Lautsprecher aus den 80ern sind für kleines Geld zu haben. Da wurden auch noch richtige Lautsprecher gebaut und es wurde nicht soviel Wert auf Aussehen gelegt. Dadurch kommen auch nicht so viele komische Konstruktionen mit zu kleinen Bässen etc. zustande.
Also interessant sind die großen Modelle von Quadral, die frühen haben auch öfter mal Bändchenhochtöner! Sowas wie hier ist nett, denke ich: http://cgi.ebay.de/Q...QQrdZ1QQcmdZViewItem

Ich hatte ne ältere Version von den Shogun, die waren echt nicht schlecht und waren recht günstig damals. Weiß nicht mehr, was ich bezahlt hab, ich meine unter 200 Euro. Danach hatte ich irgendwann die Quadral Taurin MKIII, die waren aber schlechter verarbeitet und klangen auch nicht so gut. Halt ein kleineres Modell.
Sonst natürlich die ganz bekannten wie Titan, Vulkan und wie sie nicht alle heißen... Aufpassen muss man nur bei den Sicken, die sind teilweise aus Kunststoff und der löst sich im Laufe der Jahre nun mal auf. Kann man aber reparieren lassen, kostet meistens so um die 50 Euro pro Chassis, hab ich bei meinen Shogun auch machen lassen.
Alle neueren Modelle haben Sicken aus Gummi und Schaumstoff wird nur noch sehr selten verwendet.

Aber das mit den Lautsprechern ist so ne Sache, denn jeder Hersteller hat hervorragende gebaut. Einfach mal ein bisschen gucken und dann bei google gucken bzw. hier fragen. Es gibt eigentlich immer jemanden, der die schon mal gehört hat.
acidez
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 11. Aug 2007, 17:11
Wunderbar, vielen Dank erstmal!

Da wären wir dann aber auch wieder bei einem Problem angelangt: die meisten Leute verschicken die Boxen nicht und ich kann nicht mal eben ans andere Ende von Deutschland fahren, nur um ein Paar Boxen abzuholen...

Naja, ich werd mich jetzt mal ein bisschen genauer umschauen und die jeweiligen Modelle mal durch die Suchmaschine jagen bzw. hier ein bisschen rumfragen.

Irgendwelche Ideen zur "Komplettbeschallung"? 4 Boxen sollten es wahrscheinlich schon sein, aber wie stell ich die dann am Besten auf?
zuglufttier
Inventar
#7 erstellt: 11. Aug 2007, 17:16
Ähm, vier Lautsprecher machen keinen Sinn, es gab zwar Ansätze in den 80ern aber das hat sich nicht durchgesetzt. Nennt sich Quadrophonie. Für gutes Stereo benötigt man nur zwei Lautsprecher, alles andere verschlechtert den Klang. Zur Aufstellung ist der Artikel zu Stereo bzw. Stereodreieck sehr wichtig. Wenn du die drei Artikel durchgelesen hast, solltest du recht gut wissen, wie du die Lautsprecher am besten stellst. Kleiner Tipp noch: Immer raus aus den Ecken mit den Teilen!

http://de.wikipedia.org/wiki/Quadrophonie
http://de.wikipedia.org/wiki/Stereofonie
http://de.wikipedia.org/wiki/Stereodreieck
Stones
Gesperrt
#8 erstellt: 11. Aug 2007, 17:21
Hey:

Ich persönlich finde JM Lab Boxen klasse.
Vielleicht auch soetwas wie eine ältere Onyx oder
Temptation.

Viele Grüße

Stones
Stones
Gesperrt
#9 erstellt: 11. Aug 2007, 17:26


Focal Onyx
Stones
Gesperrt
#10 erstellt: 11. Aug 2007, 17:28


Focal Temtation
zuglufttier
Inventar
#11 erstellt: 11. Aug 2007, 17:31
Oh ja, die vorgeschlagenen wären sehr gut, solche Konstruktionen gibt es heute nur noch selten. Dafür kosten sie auch noch einiges aber hier im Forum wird auch immer wieder was zu einem ordentlichen Preis verkauft. Sowieso kann man hier im Forum besser was kaufen als eBay oder sowas.

Zusätzlich könnte man im Suche-Forum eine Anzeige schalten und einen Preisrahmen angeben. Könnte mir vorstellen, dass genügend Leute noch was rumstehen haben.
acidez
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 11. Aug 2007, 18:40
Ich glaube, das Ganze wird eine noch viel größere Aktion, als ich eh schon befürchtet hatte...

Ich halte jetzt erstmal die Augen ein bisschen offen, da wird sich schon etwas finden!

Vielen Dank Euch beiden für die Tipps!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
boxen für elektronische musik
le_tmp am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
Monitor boxen für elektronische musik
sexyeyez am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 23.01.2010  –  4 Beiträge
Boxen für elektronische Musik (Stereo)
rumpli am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 10.02.2014  –  6 Beiträge
Anlage + LS für Techno und andere elektronische Musik
fx_performer am 24.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  12 Beiträge
Gute Boxen für Musik
nilskober am 25.10.2014  –  Letzte Antwort am 01.11.2014  –  37 Beiträge
Beratung: LS/Sub Kombi für elektronische Musik
nermd am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  2 Beiträge
Emfehlung für Boxen (elektronische Musik & Fernsehen)
nifiction am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 23.02.2013  –  22 Beiträge
Gute Anlage für laute Musik für zuhause gesucht!
ConzT am 21.06.2011  –  Letzte Antwort am 22.06.2011  –  12 Beiträge
Sehr gute Zwerge gesucht.
Flottertje am 22.03.2014  –  Letzte Antwort am 25.03.2014  –  9 Beiträge
Boxen für Marantz PM5004 gesucht
Naturklang* am 07.09.2011  –  Letzte Antwort am 08.09.2011  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Quadral
  • Harman-Kardon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedleexbeta
  • Gesamtzahl an Themen1.345.352
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.740