LS für Film und elektronische Musik.

+A -A
Autor
Beitrag
raidmaXx
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Aug 2018, 11:24
Hallo,

ich plane derzeit mein kleines "Heimkino" und nun stellt sich mir die LS-Frage.
Mein Anspruch ist nicht super hoch. Bei einer Skala von 1 bis 10 vielleicht bei etwa 6?!

Vielleicht erstmal zu den Fragen aus dem angepinnten Thread:

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Ich plane so ~250€ ein. Kann gerne gebraucht sein. Hab ich kein Problem mit. Evtl sogar bevorzugt.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Regallautsprecher wäre denk ich das beste für die weiter unten genannten gegebenheiten. Richtig?

-Wie groß ist der Raum?
Laut Grundriss 24qm. Allerdings rechteckig in die länge gezogen. Siehe Skizze

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
TopDown
Es ist schwer eine akurate Skizze anzufertigen das meine Neue Wohnwand erst nächste Woche kommt und Sie daher noch garnicht hängt. Vorgestellt habe ich es mir jedenfall so in der Art. Dachte ich hänge die LS an die Wand. Hab nun auch mal nach Halterungen geschaut. Die sind ehrlich gesagt ziemlich kurz. Dachte da eher an welche die Abstand zur Wand zulassen. Quasi eine Art längeren verstellbaren Arm haben. Sowas wie das hier:
11068_00_tv_wandhalterung
Sowas für LS hab ich aber bisher nicht finden können.
Von der Sitzposition würde das ganue dann so aussehen
Pov

Alternativ könnte ich mir vorstellen die LS auf Ständern zu betreiben. Die ungefähren abstände zwischen LS zu LS und LS zu Sitzposition sind 3m +- 10-20 cm. Das muss ich herausfinden wenn die Wohnwand hängt.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Da hab ich keine genauen Vorstellungen.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Yamaha RX V-381

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
70% Film und 30% Musik über Bluetooth. Hier in Elektronische Richtung.

-Wie laut soll es werden?
Wohne in einem Hellhörigen Haus. Allerdings sind meine Nachbarn selbst sehr Laut daher darf es ruhig mal lauter werden.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Denke Neutral bis Tiefenbetont durch besagte Musikrichtung? Möchte aber auch nicht das der Tieftonbereich alles überdeckt. Daher sag ich nunmal eher in richtung Neutral. Sehr wichtig ist mir auch das beim Film schauen Sprache klar zu vernehmen ist. Dachte da evtl an einen Center. Aber das ist zumindest in den nächsten 3-4 Monaten nicht geplant. Muss daher erstmal ohne auskommen.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Ganz ehrlich? Garkeine.
Ich weiß. Probehören ist the way to go. Aber ich kann krankheitsbedingt kaum den Ort verlassen. Da ist es schwierig Probe zu hören. Ich muss es drauf ankommen lassen und bei Not eben weiter verkaufen.


Das Sofa steht direkt an der Wand. Was nicht optimal ist. Das weiß ich. Allerdings kann daran nichts verändert werden.

Im moment habe ich die Klipsch r-15M im Augen. Kosten 200€ das Paar (Neu). Allerdings bekomme ich gebraucht sicher besseres?!

Bin für jede Hilfe, Meinung, Empfehlung, Kritik, Verbesserungsvorschläge und Denkanstöße über das Projekt dankbar.

Lieben Gruß und danke
NikRam
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 04. Aug 2018, 12:20
Hallo raidmaXx,

an Deiner Stelle würde ich das Budget min auf 350€ anheben, falls dies möglich ist. Damit kann man schon etwas im Bereich Standslautsprecher realisieren. Warum Standboxen? Nun, da Du damit mehr Filme schauen möchtest, und das ohne einen Subwoofer, sollte die Front schon ein gutes Fundament, mit einem soliden Grundton, bilden. Und gerade für Musik, sind Standlautsprecher fast immer die bessere Wahl, was den Klang angeht. Man bildet einen Stereodreieck und schaut was einem besser passt, ob das spitz sein soll oder leicht hinter Dir kreuzen. Da muss man mit der Aufstellung experimentieren.
Dein ausgesuchter Yamaha RX V-381, ist für den Stereo Betrieb völlig ausreichend. das ist schon mal ne gute Wahl.

Wer einen Wert auf linearen Klang legt, sollte sich unbedingt die Yamaha LS ansehen. Die sind ALLE möglichst neutral abgestimmt. Ich empfehle Dir nach Yamaha NS-555 Ausschau zu halten. Wirklich eine toll klingende Box. Es gibt momentan viele gebraucht Angebote im Netz.

Viele Grüße
Niko


[Beitrag von NikRam am 04. Aug 2018, 12:22 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 04. Aug 2018, 12:37
Anspruch 6 und Budget 1 ....

Teste diese hier bevor du etwas kaufst was du nicht mehr zurückgeben kannst falls es nicht funktioniert:
https://www.amazon.d...rds=q+acoustics+3020

Hochtöner gehören auf Ohrhöhe (sitzend), dem ecknahen Lautsprecher muss man wahrscheinlich verstopfen (BR Öffnung)
raidmaXx
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 04. Aug 2018, 13:24

Anspruch 6 und Budget 1 ....


Deswegen ja gebraucht. Und ob mein Anspruch wirklich 6 ist. Keine Ahnung. Ist mein erstes System.. Daher höre ich vlt nicht mal den Unterschied zwischen 4 und 6?!

Die Yamaha sehen natürlich toll aus. Und standlautsprecher hatte ich auch erst im Sinn. Allerdings bin ich wie gesagt nicht sehr mobil und deswegen gingen nur standlautsprecher die man ganz in der Nähe abholen könnte (Paderborn)
ATC
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Aug 2018, 18:18
raidmaXx
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 04. Aug 2018, 18:30
Die ALR Nummer 3 sehen für das Alter erstaunlich gut erhalten aus (auf den Bildern zumindest). Allerdings finde ich nicht sehr viel darüber. Wahrscheinlich aufgrund des Alters. Haben wohl damals ein Neupreis von 2200 DM gehabt. Sind die denn noch zeitgemäß?

Wie ist das Klangbild?
NikRam
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 04. Aug 2018, 18:33

raidmaXx (Beitrag #6) schrieb:

Wie ist das Klangbild?


Da frag mal am besten den Verkäufer. Ob diese zeitgemäß sind oder nicht, ist doch eigentlich egal. Schließlich müssen die Dir gefallen.


[Beitrag von NikRam am 04. Aug 2018, 18:34 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Aug 2018, 18:47
Kenne nur die Nr 7, die hat ein guter Freund noch immer.
Klingt zeitgemäß...

http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-17568.html

Achja,
hier verlinkte gute Angebote verweilen zumeist nur kurz beim Verkäufer, dann sind sie weg

Gruß
raidmaXx
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 05. Aug 2018, 11:06
Hallo,

Hab jetzt mit der Besitzerin gesprochen und die war ganz nett und hat mir angeboten am Dienstag vorbei zu kommen weil sie früher keine Zeit hat. Sie meinte Probehören wäre schwierig weil alles bereits abgebaut sei, allerdings könnte ich sie mitnehmen und ausprobieren. Das wäre ja eh die bessere Lösung. Falls es mir garnicht zusagt könnte ich sie auch zurück bringen. Könnte sie sich aber nicht vorstellen. Optisch wie technisch seien sie wohl 1a in Schuss.

Denke das ich das machen werde. Wenn die wirklich so gut erhalten sind, ist das ja auch ein super Angebot oder?


Noch was. Man kann ja nicht wirklich viel zu den Lautsprechern finden. Aber ich meine gelesen zu haben das es ne mk2 version gibt? Oder zumindest 2 Versionen der Box? Finde nämlich Bilder von welchen die hinten 2+- Anschlüsse haben und Bilder von welchen mit Bi-Wiring. Die angebotenen haben laut Bilder auch Bi-Wiring. Sind das also die neueren?

Gruß und danke
ATC
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 05. Aug 2018, 14:43
Na das ist doch super,
zu Hause testen und dann weißt du genau ob es zu dir passt oder nicht.

Zu den Versionen, wo hast du die Single Wire gesehen?
raidmaXx
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 05. Aug 2018, 14:46
Hier bspw bietet jemand die erste Version an mit Single wiring

Hier zu sehen

Scheint auch ein anderen hochtöner zu haben?
raidmaXx
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 05. Aug 2018, 19:36
Funktioniert der link noch? Bei mir gerade nicht.
ATC
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 05. Aug 2018, 19:41
Funktioniert noch...
raidmaXx
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 05. Aug 2018, 19:46
Ich komm nicht mehr drauf.
Aber wenn er bei dir noch geht dann siehst sicher was ich meine?
Einmal Single-wire und ein anderer hochtöner. Und bei denen die ich im Auge habe Bi-wiring und besagter anderer hochtöner..?!
ATC
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 05. Aug 2018, 20:39
Die erste Version hab ich eher noch nicht gesehen...wird schon klappen.
raidmaXx
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 05. Aug 2018, 20:44
Naja die ich Dienstag ausprobier, sind ja die zweite Version mit Bi-wiring ect. Daher passt des schon.

Trotzdem komisch die Version die er dort anbietet. In dem hifi-Wiki sind beide Versionen abgebildet und beide haben Bi-Wiring. Nur seine halt nicht. Nunja.

Was muss ich am Dienstag beachten wenn ich sie mir ansehe? Also vom Zustand her? Ist ja mein erstes paar und da sie doch ein beträchtliches alter haben, gibt's sicher einiges auf das zu achten ist.


[Beitrag von raidmaXx am 05. Aug 2018, 20:45 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 05. Aug 2018, 21:09
Das die Sicken nicht klebrig oder löchrig/porös sind,
und der Hochtöner keine Verformungen aufweist und noch schön "rund" ist.

Gruß
raidmaXx
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 05. Aug 2018, 21:16
Okay. Sicher sind Verfärbungen auch nicht gut.
Wenn man Lautsprecher gut pflegt, aber 20 Jahre lang nahezu täglich betreibt. Können die dann trotzdem gut in Schuss sein? Irgendwie kaum zu glauben.

Wenn ich sie hab mach ich mal von allem Bilder. Vlt fällt euch was auf, was mir nicht auffällt.
ATC
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 05. Aug 2018, 21:18
20 Jahre sind für gute Lautsprecher kein Alter.
RocknRollCowboy
Inventar
#20 erstellt: 05. Aug 2018, 21:43
Meine Lautsprecher (Heco Precision 400) sind ca. 35 Jahre alt und machen keine Probleme.

20 Jahre ist ja fast noch Neuware.

Gruß
Georg
raidmaXx
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 06. Aug 2018, 10:00
Na dann bin ich ja beruhigt

Screenshot_20180806-095915-01
Sollte ausreichend sein richtig?
RocknRollCowboy
Inventar
#22 erstellt: 06. Aug 2018, 11:31
Das Kabel geht in Ordnung.
Die Stecker braucht´s nicht unbedingt.

Gruß
Georg
raidmaXx
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 06. Aug 2018, 12:55
Nun sind sie dabei

Wenn ich den TV über hdmi an den yami anschließe, brauch ich den ja nicht zusätzlich über das optische Kabel anschließen oder? Läuft alles über hdmi?!
sealpin
Inventar
#24 erstellt: 06. Aug 2018, 13:52
sollte gehen. Achte darauf, dass Du den HDMI Anschluss am Fernseher mit ARC nimmst...es ist häufig NICHT HDMI1 ...
raidmaXx
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 06. Aug 2018, 13:53
Sorry aber was is denn ARC?

Beim schnellen überfliegen bedeutet das wohl das der TV über diesen Kanal Ton senden als auch Empfangen kann. Wozu is denn das gut?

Ich hab hier ein Unitymedia Receiver für TV und einen Amazon FireTV Stick. Diese würde ich dann an den AV-Receiver hängen und den AV-Receiver an den TV?! So meine Theorie? So wäre der TV doch rein für die Wiedergabe von Bild zuständig. Wozu muss der Audio empfangen oder senden können?

Wie es aussieht hat mein Samsung UE46C6700 auch garkein ACR.


[Beitrag von raidmaXx am 06. Aug 2018, 14:08 bearbeitet]
sealpin
Inventar
#26 erstellt: 06. Aug 2018, 14:09
wenn Du das so machst, dann benötigst Du kein ARC. Das wäre nur notwendig, um den Ton vom Fernseher in den Yami zu bekommen, ist aber bei Dir wohl nicht erforderlich, da der TV nur das Bild bekommt und auch der Empfänger im TV nichts macht.

Dann benötigst Du natürlich erst recht kein optisches Kabel vom TV zum Yami...
raidmaXx
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 06. Aug 2018, 14:17
ja stimmt, ziemlich unlogisch. Denkfehler meinerseits

Mir erschließt sich der Sinn von ACR trotzdem nicht ganz.
Höchstens für das ganz normale TV Programm welche über die eingebauten Tuner des TVs empfangen werden um dann den Ton mittels HDMI an den Receiver zu übertragen? Aber für mehr ist das nicht gut oder? Und warum dann nicht gleich das optische Kabel?


[Beitrag von raidmaXx am 06. Aug 2018, 14:20 bearbeitet]
WiC
Inventar
#28 erstellt: 06. Aug 2018, 14:59

Aber für mehr ist das nicht gut oder?

Naja, um den Ton aller am TV angeschlossenen "Geräte" an den AVR zu übertragen. Das können je nach TV ganz unterschiedliche "Geräte" sein. Mein Samsung TV kann über das Netzwerk z.B. auf meine Musik zugreifen, oder über USB Filme im mp4 Format abspielen, Amazon Video und was weiß ich noch alles für Apps, da kann das schon praktisch sein.

Natürlich kann man auch das optische Kabel verwenden, ist eben wieder ein Kabel mehr

LG
raidmaXx
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 07. Aug 2018, 11:27
Receiver ist gekommen. Schau gerade bisschen in der Bedienungsanleitung rum und hab folgendes gefunden:

Screenshot_20180807-112230

Die Lautsprecher sind mit 4 ohm angegeben. Was mach ich denn nun wenn der Receiver nur 6 oder 8ohm kann?
*myname*
Stammgast
#30 erstellt: 07. Aug 2018, 11:29
mach 6ohm dann passt.
RocknRollCowboy
Inventar
#31 erstellt: 07. Aug 2018, 11:35
Servus.

Auf 8 Ohm lassen, dann hast du die volle Leistung.

Hintergrundwissen dazu: Ab Seite 70

Gruß
Georg
*myname*
Stammgast
#32 erstellt: 07. Aug 2018, 11:42
...nicht unbedingt.

Evtl. spricht die Kurzschlusserkennung vorzeitig an.
Evtl. schaltet er vorzeitig wegen Überhitzung ab.
Evtl. verbraucht er im Leerlauf und gemütlichen Lautstärken mehr Strom, ohne einen Vorteil zu haben.


Alles zum Testen und teilweise auch sehr abhängig vom Impedanzverlauf der Lautsprecher.
raidmaXx
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 07. Aug 2018, 11:59
Was wäre das sinnvollste zu tun?
RocknRollCowboy
Inventar
#34 erstellt: 07. Aug 2018, 12:11
Servus.

Andere Quelle, warum es nicht nötig ist umzustellen.

Gruß
Georg
raidmaXx
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 07. Aug 2018, 12:18
Okay gut.
Hab mir die Bedienungsanleitung nun durchgelesen. Klar ist es komplex aber bisher nichts überraschendes oder etwas was unklar wäre. Freu mich auf nachher wenn ich die Lautsprecher ausprobier.
Werde berichten Dankeschön
WiC
Inventar
#36 erstellt: 07. Aug 2018, 13:39

*myname* (Beitrag #32) schrieb:
Evtl. spricht die Kurzschlusserkennung vorzeitig an.
Evtl. schaltet er vorzeitig wegen Überhitzung ab.
Evtl. verbraucht er im Leerlauf und gemütlichen Lautstärken mehr Strom, ohne einen Vorteil zu haben

Evtl. fällt der Mond auf die Erde

Ich betreibe meine Yamaha Verstärker schon ewig auf 8 Ohm und nichts von alledem ist jemals eingetreten, das funkioniert prima und wie Goerg schon richtig sagte hat man die volle Power.

LG
raidmaXx
Ist häufiger hier
#37 erstellt: 07. Aug 2018, 18:17
Soooo es ist tatsächlich alles heute angekommen was ich brauchte.
Und die Lautsprecher hab ich mir auch abgeholt. Die lasse ich definitiv nicht mehr weg 🤣 hab zuvor meine alten dran gehabt die hier ewig standen und nie benutzt wurden aufgrund von fehlendem verstärker:

15336575956553755020679159240880

Und dachte mir das die eigtl ganz gut klingen und ich nicht mal die anderen holen fahren brauche. Allerdings wurde mir in einem anderen thread gesagt das es billige Lautsprecher der Marke "Acoustic Response" seien und es "white van ware" sei. Also dachte das ich mir die anderen aufjeden fall doch mal hole und anhöre.

Also ab ins Auto und dann die beiden Lautsprecher geholt. Angeschlossen und die gleichen Lieder gehört mit denen ich zuvor die Acoustic Response gehört habe. Es war ne völlig andere Welt. Viel druckvoller und gleichzeitig viel klarer. Hab als Laie dafür nicht die passenden Worte. Auf jeden Fall gefällt es mir wahnsinnig gut!!!

Ich hab mal Bilder beider Lautsprecher gemacht. Für mich sehen sie aus wie neu. Das Furnier hat nicht einen Makel und die Töner sehen meiner Meinung nach auch super aus. Aber vielleicht seht ihr ja was, was ich nicht sehe:

IMG_20180807_175734
IMG_20180807_175708

Was mir aufgefallen ist, ist das vorne so eine Art Steinwolle steckt die total Bröselig ist. Kann oder sollte man die austauschen? Bei Musik mit mehr Bassdruck Krümmelt das fröhlich vor sich hin:

IMG_20180807_175740
IMG_20180807_175715

Das klangerlebnis auch bei Filmen ist wahnsinnig. Fühl mich wie im Kino. Dabei hab ich sie noch nicht mal mit dem Yamaha Micro eingemessen ect. Das tue ich aber natürlich noch.
Gestellt habe ich sie nun so: LS zu LS beträgt die Distanz 2,80m und von LS zu Sitzplatz jeweils 3,20m. Ist also kein perfektes Dreieck geworden. Mach das was? Hab kaum mehr Möglichkeiten das zu verändern. Hab das schon ausgereizt und sogar mein Sofa um einen Meter verschoben. Da geht kaum mehr was. Ist das nun schlecht?

Auf jeden Fall hier schon mal ein riesen Dankeschön an alle die mir so toll geholfen haben und Vorallem an ATC der mir diese Lautsprecher gefunden hat!

Gruß


[Beitrag von raidmaXx am 07. Aug 2018, 18:19 bearbeitet]
ATC
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 07. Aug 2018, 18:40
Jo gerne, freut mich das es deinen Ohren gefällt, hätte mich auch gewundert wenn nicht....

Die Stopfen würde ich mal komplett entfernen, vorsicht, vllt brauchst du sie ja doch noch.
Damit kannst du die Intensität des Bassbereichs noch verstärken wenn die Stopfen draussen sind,
mit Stopfen gibt es etwas weniger Bass, das ist zur Anpassung an den Raum und Aufstellung gedacht,
wenn es ohne Stopfen zu viel Bass ist oder gar dröhnen sollte wieder verschließen.
Hier würde ich mir etwas aus Schaumstoff zuschneiden,
oder ein Rundstück Basotect in entsprechendem Durchmesser und Farbe kaufen und daraus zuschneiden.

Die Chassis sehen super aus, da hast du einen Glücksgriff getätigt.

Viel Spaß mit den guten Teilen.

Gruß
raidmaXx
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 07. Aug 2018, 20:27

Damit kannst du die Intensität des Bassbereichs noch verstärken


Ne das ist nicht nötig. Könnte auch über den verstärker mit einer Taste mehr Bass zuschalten. Wenn ich das mache geht da ordentlich was. Kann ich aber nicht ständig drin lassen aufgrund meiner Nachbarn xD
Werde mir aber tatsächlich Schaumstoff zurecht schneiden. Sieht so nicht so schön aus. Und Bröselt eh den Boden voll


Die Chassis sehen super aus, da hast du einen Glücksgriff getätigt.


Ja dank dir! kann dir garnicht genug danken. Hab ein grinsen bis zu den Ohren

Was ist denn mit dem nicht perfekten Stereodreieck?
LS zu LS 2,80m und LS zu Sitzplatz jeweils 3,20m.
Machen die Maße das Stereodreieck kaputt?

Noch dazu steh der rechte LS in der Ecke. Allerdings hab ich versucht so viel Platz wie möglich zu lassen. Siehe Bild:
15336663655134503550207485224512
Nach hinten sind es etwa 30cm zur Seite so 18cm.

Gruß
Pauliernie
Inventar
#40 erstellt: 07. Aug 2018, 22:09
Hallo,

ich würde die Stopfen entfernen wie von ATC vorgeschlagen und den Bassregler auf Null-Stellung bringen. Die LS sind als Bassreflex abgestimmt worden und sollten auch so betrieben werden.
ATC
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 07. Aug 2018, 22:23
So wie ich verstanden habe ist der Bassregler auf 0... also alles gut.
Der Stopfen wird vor allem der ecknahen Box nicht schaden.

Bezüglich Stereodreieck, alles im Toleranzbereich
raidmaXx
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 08. Aug 2018, 13:52
Naja was heißt "auf Null". Standard Einstellung eben. Könnte halt extra Bass zuschalten mit einer Taste auf der Fernbedienung. Hört sich auch prima an und Nutz ich sicher auch hin und wieder. Kann ihn nur nicht ständig aktiviert lassen. Sonst drehen meine Nachbarn durch. Wenn "auf Null" bedeutet "Standard", dann ja... Er steht auf Null.

Das rausziehen der stopfen werde ich auf jeden Fall probieren. Allerdings erst wenn ich neue habe weil ich befürchte das wenn ich die raus gezogen habe, sie danach nicht mehr zu gebrauchen sind so Bröselig sind sie.
Tho76mas
Stammgast
#43 erstellt: 08. Aug 2018, 17:44
Wenn du die Stopfen nicht mehr rein bekommst, kannst du ja auch ein paar alte Socken rein stopfen. Das sollte auch funktionieren.😁
raidmaXx
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 08. Aug 2018, 18:51
Bin heute nach Hause gekommen und habe Musik gehört und im ersten Moment klang es etwas flach unten rum. Irgendwie hat da was gefehlt. Stopfen raus und nun hört es sich ziemlich eindeutig besser an. Werd sie wohl raus lassen.
ATC
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 08. Aug 2018, 20:18
Einfach testen und das machen was dir am Besten gefällt.
Wenn es zu viel sein sollte ohne Stopfen, kann man wie gesagt auch mal nur einen Stopfen an der ecknahen einfügen und hören was passiert.
raidmaXx
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 08. Aug 2018, 20:21
Bisher ist alles gut. Aber hat sich ja auch erst einen Tag später offenbart das ich fand er klingt unten rum bisschen flach. Daher erstmal bisschen hören und gucken was die Zeit sagt
ATC
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 08. Aug 2018, 20:23
Genau. Und dann wieder das Hauptaugenmerk auf gute Musik legen...
raidmaXx
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 12. Aug 2018, 12:08
So. Also ich hab gestern Interstellar geguckt. Mein absoluter Lieblingsfilm. Kenne ihn in und auswendig. Und Vorallem in scenen wo ne Menge Musik und Effekte auftreten, kann man dem Dialog der gleichzeitig gesprochen wird zwar noch folgen aber man muss schon sehr drauf achten.

Hab schon die DSP presets durchprobiert aber so richtigen erfolg brachte das nicht. Gibt's an meinem yami irgendwelche Einstellungen die ich vornehmen kann um das problem in den Griff zu bekommen? Oder hilft da nur ein Center?
ATC
Hat sich gelöscht
#49 erstellt: 12. Aug 2018, 12:43
Geh mal ins Setup Menü und erhöhe unter TON ....DIAL NORM....den Dialogpegel, z.B. auf 3.

Desweiteren wenn das nicht reicht unter TON....LAUTSTÄRKE....DYNAMIKUMFANG....mal mit den dort liegenden verschiedenen Einstellungen spielen.

Grundsätzlich könnend das die großen AVRs, 681 und höher, besser.

Center ist grundsätzlich gesehen für eine gestärkte Dialogwiedergabe kein Muss..., (jedenfalls bei den großen Modellen.)
raidmaXx
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 12. Aug 2018, 13:50
Danke das teste ich nachher mal ausgiebiger.
Was mir aber aufgefallen ist, ist das wenn ich die Einstellung mit dem Dialogpegel auf 3 setze das die nicht nur die Eingabequelle übernommen wird (hdmi 3) sondern übergreifend für alle. Auch Bluetooth, worüber ich Musik höre und zufrieden war.
ATC
Hat sich gelöscht
#51 erstellt: 12. Aug 2018, 14:03
Der 381 ist mir halt "persönlich" unbekannt,
vllt mal hier gezielt nachfragen:
http://www.hifi-forum.de/index.php?action=browse&forum_id=276
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Gute Boxen / LS für elektronische Musik gesucht
muerte23 am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  12 Beiträge
Beratung: LS/Sub Kombi für elektronische Musik
nermd am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  2 Beiträge
boxen für elektronische musik
le_tmp am 25.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  2 Beiträge
Musikanlage für Elektronische Musik?
viethma am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  40 Beiträge
Stereoanlage für elektronische Musik
eldnurb am 02.10.2017  –  Letzte Antwort am 03.10.2017  –  4 Beiträge
Stereolautsprecher für elektronische Musik
eleroxx am 06.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  4 Beiträge
Standlautsprecher für Musik und Film ~400?
Ryuuk666 am 02.12.2017  –  Letzte Antwort am 08.01.2019  –  76 Beiträge
Suche AMP | Stereo | Elektronische Musik
<-)uFTS(-> am 11.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-LS Musik/Film
jape80 am 05.02.2010  –  Letzte Antwort am 07.02.2010  –  8 Beiträge
Suche Verstärker für Elektronische Musik
Audio-Pro am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder879.996 ( Heute: 43 )
  • Neuestes MitgliedBloodybqeginner
  • Gesamtzahl an Themen1.467.772
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.910.863

Hersteller in diesem Thread Widget schließen