Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2 Lautsprecher und Stereo Vollverstärker für PC(ca. 300€)

+A -A
Autor
Beitrag
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Feb 2013, 17:01
Ich suche neue Lautsprecher für meinen PC, meine alten (so ein Logitech fertig Set von vor 3 Jahren) sind einfach grauenvoll.
Ich bin Schüler folglich habe ich nicht viel Geld zur Verfügung, falls ich natürlich nur "Schrott" dafür bekomme ist es mir das natürlich auch nicht wert und ich würde dann noch weiter sparen. Ich habe kaum Erfahrung im Hifi - Bereich also frage ich hier mal wie das so ist mit Verstärker und Lautsprechern.
Jetzt zu den Bedingungen, der Raum ist 14 m² groß und die Lautsprecher stehen auf dem Schreibtisch (Entfernung zur Wand hinten ist ca. 1,5m- 1,8m). Der Hörer befindet sich in 1m Entfernung zu den Boxen.
Ich höre über die hauptsächlich Musik (im mp3 Format), selten ein paar Filme oder Spiele.
Musik höre ich Klassik, Rock, Metal, Techno also so alles mögliche querfeldein.
Die Boxen werden mit Verstärker an die externe Lexicon alpha meines PC's angeschlossen.
Der Klang sollte möglichst neutral sein, keine wummerigen Bässe / "Badewannen Sound"
Bässe: knackig nicht wummerig
Mitten: normal/neutral
Höhen: können leicht betont sein müssen aber nicht.

Durch das lesen von ein paar Testberichten bin ich zu diesen Komponenten hier gekommen, die Lautsprecher können natürlich auf gebrauchte sein.

Verstärker:
Onkyo A 9155

Lautsprecher:
Denon SC-M39
oder
Magnat Supreme 200

Hoffe ihr könnt mir helfen (hier sind ja einige vom Fach :D)
Bafana
Stammgast
#2 erstellt: 18. Feb 2013, 17:56
Schau dich doch z.B. mal hier um. Da würde dann auch der Verstärker wegfallen. Am besten 3-4 Modelle in deiner Preisklasse bestellen und dann selbst vergleichen. Die die dir am besten gefallen behältst du dann.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 18. Feb 2013, 18:09
Moin

Mit einer M-Audio BX5 D2 oder BX8 D2 zum Beispiel
fährst Du definitiv besser als mit der passiven Kombi!
Dazu noch ein Logitech Bluetooth Empfänger für 25€ und Du
kannst die Musik ohne Kabel vom PC. Phone usw. streamen!

http://www.thomann.de/de/maudio_bx5_d2.htm
http://www.thomann.de/de/m_audio_bx8_d2.htm

http://www.amazon.de...ef=asc_df_B004ZH0RSY

Die Anlage ist mit einem Vorverstärker, Subwoofer usw. jeder Zeit ausbaubar!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 18. Feb 2013, 18:09 bearbeitet]
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 18. Feb 2013, 18:50
Danke für die Tipps, aber ich würde echt lieber bei passiv bleiben, welche deutliche vorteile hätten denn die aktiv (außer das ich keinen Verstärker dazu brauche). Hatte auch die Heco Victa 700 im Blick, gebraucht sind die ja schon für 85€/Stück zu haben.

Falls es hilft ich habe noch einen alten Onkyo Integra A-8650+CD Player von Onkyo geschenkt bekommen.
Bafana
Stammgast
#5 erstellt: 18. Feb 2013, 18:59
Welche Vorteile siehst du denn bei einer Passivlösung gegenüber einer aktiven?

Bei thomann gibt es auch passiv Nahfeldmonitore

Klick
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Feb 2013, 19:01
Ich mag aktive Systeme einfach nicht so gerne. aber wie siehts mit dem Onkyo A-8650 aus aus, falls der funktionstüchtig ist, kann ich den dann verwenden?
RocknRollCowboy
Inventar
#7 erstellt: 18. Feb 2013, 19:22
Natürlich kannst Du den Onkyo verwenden.
Da spricht überhaupt nichts dagegen.

Schönen Gruß
Georg
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 18. Feb 2013, 19:29
gut, weil dann habe ich natürlich 300€ nur für 2 Lautsprecher. Irgendwelche Empfehlungen?
RocknRollCowboy
Inventar
#9 erstellt: 18. Feb 2013, 19:40
Falls es auch gebraucht sein darf:

Canton Quinto 510
oder
Heco Precision 100

Schönen Gruß
Georg

Edit: Precision schreibt man nur mit einem s


[Beitrag von RocknRollCowboy am 18. Feb 2013, 19:41 bearbeitet]
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Feb 2013, 16:51
also die Canton schauen ja sehr gut aus. Aber 30 Jahre alt und keine Verschleißerscheinungen? Wo könnte man so was test hören? Habe mal den Onkyo und 2 alte Quart 490 mcs zum testen angeschlosen ist egtl noch sehr gut, aber ich habe manchmal unerklärliche Ausfälle (gerade nachdem ich den Verstärker erst vor kurzem angemacht habe). Einmal ein recht komisches krazen bei den rechten Lautsprecher (wenn ich den Verstärker zu leise eingestellt habe) und dann ist der rechte im Stereo Modus plotzlich sehr leise (nebenbei die rechte Box scheint auch nicht so ganz in Ordnung zu sein klingt so wie ein Wackelkontakt / wie wenn man bei älteren Radios den sender wechselt also so ein Krazen/ rauschen bzw komisches "vibrieren" des Tons).
Fanta4ever
Inventar
#11 erstellt: 19. Feb 2013, 17:08

Falke99 (Beitrag #1) schrieb:
der Raum ist 14 m² groß und die Lautsprecher stehen auf dem Schreibtisch (Entfernung zur Wand hinten ist ca. 1,5m- 1,8m). Der Hörer befindet sich in 1m Entfernung zu den Boxen.


Falke99 schrieb:
Hatte auch die Heco Victa 700 im Blick, gebraucht sind die ja schon für 85€/Stück zu haben.

Es ist wirklich schön hier, immer wenn man gerade denkt, man hätte schon alles gelesen, kommt einer der den Vogel wieder abschießt

Wenn es unbedingt passiv sein soll (was ich persönlich für die schlechtere Lösung halte), würde ich dir die Dali Zensor 1 empfehlen.

Gruß Karl
Ingo_H.
Inventar
#12 erstellt: 19. Feb 2013, 17:48
Was spricht denn gegen die Heco Victa 700? Die machen sich doch bestimmt hübsch auf dem Schreibtisch!
blitzschlag666
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Feb 2013, 17:53
heh, ja, und wer will schon den Hochtöner auf Ohrhöhe haben. nen Meter drüber ist auch nicht schlecht...
RocknRollCowboy
Inventar
#14 erstellt: 19. Feb 2013, 18:22

Falke99 (Beitrag #10) schrieb:
also die Canton schauen ja sehr gut aus. Aber 30 Jahre alt und keine Verschleißerscheinungen? Wo könnte man so was test hören? Habe mal den Onkyo und 2 alte Quart 490 mcs zum testen angeschlosen ist egtl noch sehr gut, aber ich habe manchmal unerklärliche Ausfälle (gerade nachdem ich den Verstärker erst vor kurzem angemacht habe). Einmal ein recht komisches krazen bei den rechten Lautsprecher (wenn ich den Verstärker zu leise eingestellt habe) und dann ist der rechte im Stereo Modus plotzlich sehr leise (nebenbei die rechte Box scheint auch nicht so ganz in Ordnung zu sein klingt so wie ein Wackelkontakt / wie wenn man bei älteren Radios den sender wechselt also so ein Krazen/ rauschen bzw komisches "vibrieren" des Tons).


Gebrauchtkauf ist natürlich immer ein Risiko.
Verschleisserscheinungen habe ich noch nicht feststellen können, ausser die LS wurden im Partybetrieb verheizt (Schwingspule verzogen, usw...) oder im feuchten Keller gelagert.

Dein beschriebenes Kratzen kann auch vom Verstärker kommen. Erscheint mir sogar wahrscheinlicher, weil Du schreibst "Wenn ich den Verstärker ganz leise eingestellt habe".

Tausche mal die LS rechts gegen links.
Wandert der Fehler mit oder ist wieder die rechte Box betroffen?

Schönen Gruß
Georg
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 19. Feb 2013, 19:36
Also wie sich herausgestellt hat sind die Quart 490 mcs(wie gut sind die egtl?) vollkommen in Ordnung(habe die an der Anlage meiner Eltern gehabt und da funktionieren sie einwandfrei). Jetzt stellt sich natürlich die Frage, für 300 Euro doch aktiv Boxen (wie ja hier viele Empfohlen haben) oder halt ein neuer Verstärker (falls die Quart gut genug sind, ich finde sie haben einen angenehmen Klang). Gut die Heco habe ich mir aus dem Kopf geschlagen :D, ist mir auch aufgefallen das die dann doch nicht so gut passen ;).
RocknRollCowboy
Inventar
#16 erstellt: 19. Feb 2013, 19:58
Die Quart sind alles andere als schlechte Lautsprecher.

Dreh mal am Lautstärkeregler des Verstärkers 10 min. hin und her. (ausgeschaltetes Gerät)
Wird´s besser?

Schönen Gruß
Georg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Feb 2013, 20:03
Wenn die MB Quart okay sind, kannst Du die natürlich nehmen.

Willst Du nur den PC anschließen, reicht eine Endstufe aus:

http://www.hobbyhifi...ktivmodul::1340.html
http://www.thomann.de/de/tamp_s75.htm

Eine Reparatur des Onkyo kann sich allerdings auch lohnen und einen
unverbindlichen Kostenvoranschlag kann man sich ja immer mal holen.

Den Bluetooth Empfänger für eine kabellose Verbindung hatte ich Dir ja schon verlinkt!


Saludos
Glenn
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 19. Feb 2013, 20:24
@RocknRollCowboy das Problem bessert sich nicht, aber dafür war er beim anschalten um Welten lauter, was mir aufgerfallen ist wenn ich zwischen Tone und Direct wechsle entsteht diese "rauschen"/"knartschen" und wenn ich am Speaker (als A oder B oder A+B) drehe wird er drastisch leiser (fast unhörbar).

@GlennFresh, warum brauche ich keinen Vorverstärker? übernimmt das die Soundkarte? kenn mich da wirklich nicht aus, wenn ich wirklich nur die Endstufe brauche ist das sehr erfreulich weil sie nicht so teuer wäre wie ein Vollverstärker.


[Beitrag von Falke99 am 19. Feb 2013, 20:26 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Feb 2013, 20:39

Falke99 (Beitrag #18) schrieb:

...warum brauche ich keinen Vorverstärker? übernimmt das die Soundkarte?


Ja, wenn es nicht funktioniert, würde ich die Endstufen ja nicht empfehlen!

Der Mivoc hat aber auch eine Fernbedienung und mehrere Eingänge, ist also mit
einem Vollverstärker durchaus vergleichbar, mach Dich doch einfach mal schlau!

Saludos
Glenn
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 20. Feb 2013, 20:57
Ok das mit der Endstufe ist nicht das was mir vorschwebt (ich möchte noch zumindest ein Radio anschliessen vllt auch CD Player / Plattenspieler irgendwann) also irgendwelche Empfehlungen zur 300€ Klasse? oder gibt es da keine großen Unterschiede? Ist ein AV (2.1) Reciever auch eine Möglichkeit für einen Subwoofer später mal?

Gruß
Falke
RocknRollCowboy
Inventar
#21 erstellt: 20. Feb 2013, 21:12
Einen aktiven Subwoofer kannst Du auch an einen ganz normalen Stereo-Vollverstärker anschliessen.
Dazu brauchst Du keinen Sub-Out, wenn der Sub High-Level Eingänge hat. (Hat jeder halbwegs Brauchbare.)

Ansonsten zum Beispiel: Kenwood RA 5000
Hat auch Sub-Out und Wandler für DD, DTS, sowie HDMI-Eingänge und auch digitale Toneingänge.
Jedoch keinen Eingang für einen Plattenspieler.
Für diesen Fall brauchst Du dann noch einen eigenen Vorverstärker für den Plattendreher.

Schönen Gruß
Georg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 20. Feb 2013, 21:17
Dumm wenn man sich die Links nicht genau ansieht, dann
kommen solche Aussagen dabei heraus, Schade um die Mühe!

Bei dem Mivoc lassen sich 4 Zuspieler anschließen und
eine FB ist ebenfalls vorhanden, aber egal, wegen mir
kannst Du auch einen Vollverstärker nehmen, Du musst
ja damit glücklich werden, trotzdem kann ich den Umgang
mit den Tipps anderer User manchmal nicht nachvollziehen.

Saludos
Glenn
RocknRollCowboy
Inventar
#23 erstellt: 20. Feb 2013, 22:07

trotzdem kann ich den Umgang
mit den Tipps anderer User manchmal nicht nachvollziehen.


Servus Glenn.

Falls Du mich damit meinst.
Ich funke ungern in die Beratungen anderer rein.
Falls nur der PC die Quelle sein soll halte ich Deinen Vorschlag für sehr gut. Ist das das Mivoc hier. Dein Link wird bei mir nicht richtig dargestellt.(Das Teil kannte ich noch nicht)
Nachdem nun aber auch noch andere Quellen dazukommen halte ich einen Verstärker für sinnvoller und leichter zu bedienen.
Natürlich aber auch teurer und mehr Platz verbrauchend. Das muss der TE aber nun entscheiden.

PS, gerade erst bemerkt:
Aber Du hast Recht, ich dachte ein TV sollte auch noch ran. Hab ich mit einem anderen Thread vermutlich verwechselt. Dann brauchts die HDMI Eingänge natürlich nicht.
Sorry, mein Fehler.

Schönen Gruß
Georg
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 20. Feb 2013, 22:19
@Glenn ich habe mir sehr wohl deine Links angeschaut, z.B. der Bluetooth Empfänger, den kaufe ich auf jeden Fall, ist sehr praktisch auch vom Handy (hattest du aber schon erwähnt). Nur weil ich mit deiner Idee nur eine Endstufe zu nehmen nicht einverstanden bin? Natürlich bin ich dir dankbar waren sehr gute Tipps von dir, aber ich habe nunmal einen Vollverstärker lieber, egal ob das jetzt sinnvoller ist.

@Georg Gut dann kann ich mich auf reine Stereo Verstärker konzentrieren, danke für den Tipp.

Hatte jetzt den Pioneer A 30, den Denon PMA 720AE, den Yamaha R-S500, den NAD C316 BEE oder halt den Kenwood RA 5000 im Blick, leider habe ich hier (Umkreis Bochum, NRW) kein HiFi-Geschäft gefunden das welche dieser Verstärker hat / überhaupt die Marken führt. Kennt jemand eines hier? Wollte halt vorher schon Testhören.
RocknRollCowboy
Inventar
#25 erstellt: 20. Feb 2013, 22:39
Deinen Onkyo hast Du schon abgeschrieben?

Testhören ist meiner Meinung nach bei Verstärkern nicht notwendig.
Die unterscheiden sich, meiner Erfahrung nach, nur in minimalsten klanglichen Nuancen bis gar nicht.
Verarbeitungstechnisch gibts natürlich schon Unterschiede.

Nimm den, der alles hat was Du brauchst und Dir optisch am Besten gefällt.

Schönen Gruß
Georg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 21. Feb 2013, 08:27
Moin


Falke99 (Beitrag #24) schrieb:

Nur weil ich mit deiner Idee nur eine Endstufe zu nehmen nicht einverstanden bin?


Darum geht es gar mir nicht, aber ist auch egal, Du willst einen Vollverstärker, kein Problem!

Willst Du Spielereien wie HDMI und Digitaleingänge, dann ist der Kenwood die erste Wahl.
Allerdings hat er kein Phono Eingang, von den "klassischen" Verstärkern halte ich die neuen
Pioneer für eine gute Wahl, weil sie mMn eine ordentliche Haptik bieten, der NAD ist mMn
überteuert, mit Besonderheiten kann er nicht aufwarten, auf den Klang hat der Verstärker
quasi keinen Einfluss, da geben sich die von Dir genannten Probanden alle keine Blöße.

Aber Du hattest von Radio und CD-Spieler gesprochen, warum nimmst Du nicht gleich
einen Receiver oder sogar CD/DVD/Bluray-Receiver, die All in One Geräte sind je nach
Modell mit allerlei Features wie integriertem Bluetooth, Netzwerk, Digitaleingängen, USB
usw. ausgestattet, ein "klassischer" Vollverstärker bietet da jedenfalls keinerlei Vorteile.

Saludos
Glenn
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#27 erstellt: 21. Feb 2013, 15:34
Solche genannten Spielereien brauche ich egtl nicht, ein Vollverstärker mit CD/DVD? klingt gut! Finde da keinen (ja ich habe die Internet Suchmaschine genutzt). Sonst wäre auch der Pioneer mein Favoriet (mir gefällt das Design am besten).

Den Onkyo habe ich noch nicht abgeschrieben, aber wie gesagt ich kenne in der Umgebung kein Geschäft das Reparaturen anbietet.

Schonmal vorab, riesen Dank an Georg und Glenn habt mir sehr geholfen Danke an euch zwei.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 21. Feb 2013, 16:38
Hier mal ein Beispiel für hochwertige CD Receiver:

http://hififabrik.de....shopscript?a=121006
http://www.idealo.de...-cr-502-marantz.html
http://www.hifisound...66de5e67c10.08678826

Die Ausstattung je nach Gerät ist komplett inkl. CD-Spieler, Phono Eingang, FM-Radio, Sub-Out.....

Saludos
Glenn
Fanta4ever
Inventar
#29 erstellt: 21. Feb 2013, 18:08
Hallo,

den MARANTZ M-CR 503 habe ich mir vor ca. 3 Wochen gekauft, bin sehr zufrieden mit dem Gerät.

Gruß Karl
Falke99
Schaut ab und zu mal vorbei
#30 erstellt: 22. Feb 2013, 17:56
Also der Teac würde mich da besonders ansprechen (wegen vorhandenem Phono-Ausgang) aber 100€ mehr als der Pioneer, CD's kann ich auch mit dem PC abspielen (nicht soo schön, weil der muss dann ja an sein) und Internet-Radio per Handy (fällt mir gerade so ein) geht ja auch mit dem Logitech-Bluetooth Empfänger. Da muss ich dann mal schauen ob ich das Geld auftreiben kann :D.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Vollverstärker + Lautsprecher ca. 500 Euro
Fabiont am 06.02.2011  –  Letzte Antwort am 08.02.2011  –  24 Beiträge
Stereo Lautsprecher für ca 300? ?
-Sisco- am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 10.03.2009  –  31 Beiträge
2 Standlautsprecher und Vollverstärker, etwa 300?
Melbourne am 13.02.2009  –  Letzte Antwort am 16.02.2009  –  7 Beiträge
Stereo Lautsprecher für PC
donutboy am 27.11.2011  –  Letzte Antwort am 27.11.2011  –  3 Beiträge
Neue Standlautsprecher und Stereo-Vollverstärker
Tyrael99 am 23.03.2009  –  Letzte Antwort am 23.03.2009  –  2 Beiträge
Stereo Lautsprecher für PC bis 250?
TreeSquared3 am 21.12.2015  –  Letzte Antwort am 22.12.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung 2 Stereo LS für PC
Grand1204 am 22.07.2015  –  Letzte Antwort am 28.07.2015  –  22 Beiträge
Stereo-Lautsprecher und AMP für 300 Euro
mileleku am 24.07.2014  –  Letzte Antwort am 24.07.2014  –  5 Beiträge
Suche Vollverstärker für unter 300?
am 22.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.06.2011  –  16 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Verstärker für ca. 250-300?
Andi7737 am 11.05.2013  –  Letzte Antwort am 17.05.2013  –  34 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Heco
  • M-Audio
  • Denon
  • Yamaha
  • NAD
  • Kenwood
  • Onkyo
  • Naim Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 87 )
  • Neuestes Mitgliedpogid
  • Gesamtzahl an Themen1.345.606
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.508