Kompaktanlage für wenig Geld

+A -A
Autor
Beitrag
T0m93
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 22. Feb 2013, 21:40
Liebe Hifi Gemeinde,
Ich kenne mich nicht sehr gut mit Soundsystemen aus :/ Ich weiss nur Bose ist Böse
Ich Bin studenten und ziehe in ein neues Quatier. Für diesen Raum brauche ich bzw. möchte ich eine neue kleine Anlage. Eine Komapktanlage wäre gut, da der Raum nur 11m2 hat. Ich würde mir aus Platzgründen auch einen Sounddock hinstellen, wenn ihr ein sehr guten kennt.
Zu den Infos:
Raum 11m²
Preis bis ca . 300€ bisschen teurer geht auch, wenn die
Anlage: Kompakt oder Sounddock
Musikrichtung: House sehr gerne. Höre aber auch Charts und Rock und gerne sehr entspannenden Musik wie Jason Mraz. somit fast ein Allrounder.
Noch eine Sache ich liebe Bass. Und mag es nicht so gerne, wenn der Bass nur ,,präzise ist". Damit meine ich er darf auch mal leicht übersteuern, dass das Zimmer ein bisschen wackelt

Die hatte ich schoneinmal gefunden:
http://www.amazon.de...id=1361565842&sr=1-1
und die hier
http://www.amazon.de...1565842&sr=1-1-fkmr0

Wirkten eigentlich recht gut für den Preis.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich habe mal ein wenig durchsforum gesucht und nichts wirkliches gefunden. Problem war meistens das die Anlage zu teuer war :/ ist halt eine heickle Preisklasse. Bin leider nur Student

Ich bedanke mich schonmal im voraus, denn ich wurde hier noch nie enttäuscht

Mfg Tom



P.S. hoffe es ist das richtige Forum hatte auch paar aus anderen Foren gesehen :/ War alles quer verteilt zu Kompaktanlagen und war mir unsicher ^^


[Beitrag von T0m93 am 22. Feb 2013, 21:46 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#2 erstellt: 23. Feb 2013, 07:32
gibt keine guten Sounddocks. ^^

Lowest Budget also?

probiers mit der Pioneer X-HM10 (109€ Amazon) und den Quantum 603, die kommen mit schlappen Verstärkern ganz gut klar.

Wenns budget knapp ist würd ich es eher mit den Pioneer S-HM50 probieren, da bekommt das paar für 50€.

Für Klingelgeld spielt das auf jeden Fall jede Dockingstation an die Wand und was die "Ausstattung" angeht stehst besser da als bei manchen teuren Anlagen.
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 23. Feb 2013, 08:51
Hallo,

wenn es auch gebraucht sein darf Yamaha Pianocraft E600 MK2

Gruß Karl
T0m93
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Feb 2013, 18:53
Erstmal danke für die Rückmeldungen.

Die Magnat 603 stehen schon in der engeren auswahl Meinst du jetzt bei den Pioneer den verstärker mit boxen kaufen ? Weil ein alten philips verstärker habe ich noch den ich mit ner alten bose anlage nutze
Gabs umsonst keine angst nicht selbst gekauft


Habt ihr erfahrungen mit der hier : http://www.teufel.de/stereo/kombo-42-p12024.html
Ich habe von Teufel viel gutes und schlechtes gehört ^^
was meint ihr?


[Beitrag von T0m93 am 23. Feb 2013, 19:01 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 23. Feb 2013, 19:09
Die 603 und dein Philips ...dann hast Du das was Du willst.



Wenn du Lust hast ... schnupper mal in den Infos in meiner Signatur.

LG
Detektordeibel
Inventar
#6 erstellt: 23. Feb 2013, 19:42
Was fürn phillips ist denn das genau?

Was sind deine Quellgeräte? (CD? Plattenspieler? MP3 Player??
T0m93
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 24. Feb 2013, 13:31
Das ist vom Mcm9 Micro system:
http://www.p4c.philips.com/files/m/mcm9_22/mcm9_22_pss_deu.pdf

Quellgeräte sind LAptop oder mp3 Player. Ab und zu auch mal eine CD


[Beitrag von T0m93 am 24. Feb 2013, 13:32 bearbeitet]
disco_stu1
Inventar
#8 erstellt: 24. Feb 2013, 13:41
Ich würde stark zu einer Pianocraft tendieren. Das Philips Zeugs ist von der Haptik echt unterirdisch. Klanglichkann ich es nicht beurteilen, muss aber sagen dass die Pianocraft vom Preis Leistungsverhältniss wenn du sie gebraucht kaufst echt in Ordnung sind.
V3841
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Feb 2013, 13:42

Weil ein alten philips verstärker


Also kein Verstärker sondern eine Mikroanlage.

Das kannst Du ausprobieren, die Quantum sind sehr anspruchslos, was den Verstärker betrifft.

LG
traveller23
Stammgast
#10 erstellt: 24. Feb 2013, 14:31
Wir haben im Wochenendhaus diese Kompaktanlage.

Panasonic-SC-PMX5EG-S

erstaunlich wie gut das Drum ist.
T0m93
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 24. Feb 2013, 14:33
Die Magnat und die Pianocraft sind aufjedenfall einen Blick wert. Wobei ich denke eine Pianocraft ist auf Grund des Verstärkers vorteilhafter
Kennt jemand die Teufel anlage? Würde sie aufgrund von studenten rabatt usw. für ca 330 bekommen. Ist kein schlechter Preis. Die paar erfahrungen die ich gelesen habe wirkten auch gut. Frage ist nur wie Fachkundig die Leute immer sind

Schonmal danke für eure Hilfe
disco_stu1
Inventar
#12 erstellt: 24. Feb 2013, 16:17
ich würde darauf achten, dass die anlage einen pre out für nen subwoofer hat.
bei kleinen kompakten ist ein tieftöner häufig eines der ersten dinge die nachgerüstet werden wollen und dann ist es ärgerlich wenn man keinen passenden anschluss hat.
T0m93
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Feb 2013, 16:38
Ok Ich werde darauf achten. Vorallem weil du genau den Nagel auf den Kopf getroffen hast ;D
Ich werde nähmlich bestimmt auch einen nachrüsten irgendwann mal


[Beitrag von T0m93 am 24. Feb 2013, 16:38 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#14 erstellt: 24. Feb 2013, 17:43

Kennt jemand die Teufel anlage? Würde sie aufgrund von studenten rabatt usw. für ca 330 bekommen


Viel zu teuer. Teufel sind leider Blenderprodukte.


Also kein Verstärker sondern eine Mikroanlage.

Das kannst Du ausprobieren, die Quantum sind sehr anspruchslos, was den Verstärker betrifft.


Kannste mit dieser Phillips machen. Von den 2X50W bleiben vielleicht sogar 25 oder 30 Watt mit wenig Klirrfaktor über. Die billigeren Pianocraft können da auch nicht mehr.

Alternativ zur Magnat quantum könnte die Power auch für die Denon SC-M39 reichen, die wären günstiger zu bekommen. - Gebrauchte Yamaha NX-E700 oder NX-E800 wären auch vorstellbar. Sind zwar bissel kleiner von den Abmessungen aber klanglich feiner als die Quantum und bei 11m² Raumgröße...
V3841
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 24. Feb 2013, 17:56

Alternativ zur Magnat quantum könnte die Power auch für die Denon SC-M39 reichen, die wären günstiger zu bekommen



Sind zwar bissel kleiner von den Abmessungen aber klanglich feiner als die Quantum


Ich stimme Dir zu, dass sie um Längen besser sind.


Noch eine Sache ich liebe Bass. Und mag es nicht so gerne, wenn der Bass nur ,,präzise ist". Damit meine ich er darf auch mal leicht übersteuern, dass das Zimmer ein bisschen wackelt


Aber der TE möchte schwammigen, dröhnenden, brummenden Wabbelbass, da ist er mit der Quantum besser bedient.

Da ist die Denon einfach zu präzise.

LG


[Beitrag von V3841 am 24. Feb 2013, 17:57 bearbeitet]
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 24. Feb 2013, 17:57
ok
T0m93
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 25. Feb 2013, 16:21
Das mit teufel hatte ich mir schon fast gedacht. Ich meine auch mal gelesen zu haben, dass teufel pleite gegangen und aufgekauft wurde.

Ich denke ich werde die quantum nehmen, da sie auch anspruchslos sind und zu der philips anlage passen
Nochmal danke. Ihr habt mir sehr geholfen . Hätte sonst bestimmt ein fehlgriff gemacht

Mfg Tom
disco_stu1
Inventar
#18 erstellt: 25. Feb 2013, 18:15
hat philips einen pre out für nen sw?
T0m93
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 25. Feb 2013, 19:43
Soweit ich es gesehen habe. Aber ich kann mir sonst irgendwann zusammen mit einem
Subwoofer einen neuen verstärker kaufen
V3841
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 25. Feb 2013, 19:48
Oder einen Subwoofer mit Hochpegeleingängen einfach parallel zu den LS anschließen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
gute Kompaktanlage für wenig Geld?
Charlyzu am 29.10.2004  –  Letzte Antwort am 29.10.2004  –  5 Beiträge
Kompaktanlage
dspr am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.11.2009  –  9 Beiträge
Welche Kompaktanlage fürs Geld?
Henry_K_Duff am 18.07.2006  –  Letzte Antwort am 20.07.2006  –  4 Beiträge
Anlage für wenig Geld...grundsätzliche Fragen
kimakeza am 14.08.2005  –  Letzte Antwort am 18.08.2005  –  14 Beiträge
LS für wenig geld???
crazy73 am 20.10.2004  –  Letzte Antwort am 21.10.2004  –  14 Beiträge
Schlafzimmerboxen für wenig Geld ?
Chili_Palmer am 01.12.2007  –  Letzte Antwort am 01.12.2007  –  5 Beiträge
Kompaktlautsprecher für wenig geld.
Juli1598753 am 02.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  24 Beiträge
Aktiv Subwoofer für wenig Geld?
vietzekönig am 25.09.2003  –  Letzte Antwort am 28.09.2003  –  3 Beiträge
stereo receiver für wenig geld
hollibs am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.10.2006  –  19 Beiträge
Hifi/Heimkino für wenig Geld
Framussen am 21.11.2006  –  Letzte Antwort am 21.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder833.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitgliedsemthex
  • Gesamtzahl an Themen1.389.507
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.459.123

Hersteller in diesem Thread Widget schließen