Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Relax-Ecke mit Musikanlage ergänzen

+A -A
Autor
Beitrag
jackson_0815
Stammgast
#1 erstellt: 14. Mrz 2013, 22:51
Hallo Leute,

Möchte mir eine chillout Ecke im Wohnzimmer einrichten mit bequemen Liegesessel, meiner whiskysammlung und musikkomponten.

Eine Liegesessel habe ich bereits Super günstig von "Rolf Benz" erstanden!

Was die musikanlage betrifft; es werden ausschließlich Schallplatten abgespielt.
Habe bisher folgende Komponten ausgewählt:
- Plattenspieler Pro-ject 1.3 genie Klick
- Röhrenvollverstärker Klick
- Lautsprecher B&W CM1 Klick

Röhrenverstärker muss sein:)
Standlautsprecher möchte ich nicht. Ich war bereits probehören und regallautsprecher reichen mir a) aus und b) sagen sie mir optisch mehr zu.

Wäre nett wenn ihr was zu dieser Konfiguration sagen könntet. Bin auch gerne für neue Vorschläge offen.

Vielen Dank!
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 14. Mrz 2013, 23:01
Hallo,


- Plattenspieler Pro-ject 1.3 genie Klick


Ich würde einen gepflegten gebrauchten Plattenspieler zum gleichen Preis aus kundiger Hand vorziehen.


- Röhrenvollverstärker Klick


Aus dem Bauch passt der nicht zum Wirkungsgrad der der B+W. Probiere mal alternativ eine Cabasse Minorca, die harmoniert ganz sicher mit diesem Amp.


Röhrenverstärker muss sein


http://www.destiny-a...-serie/el34plus.html

Viel Spaß bei der Suche nach den richtigen Geräten

LG
jackson_0815
Stammgast
#3 erstellt: 14. Mrz 2013, 23:08
Danke,

Hab mit als Preislimit 1800€ gesetzt! Welchen Plattenspieler stellst du dir vor?

Mir ist neben der originalgetreuen Wiedergabe der Musik auch ein tolles Design des Plattenspieler und Lautsprecher wichtig:-/
Sollte vielleicht nicht sein, aber bei mir hört eben das Auge mit

Die "Cabasse Minorca" habe ich bereits probegehört. Sie hatten eigentlich einen tollen Klang aber mir hat da das Volumrn gefehlt. Schwer zu beschreiben, aber die Klänge klebten ein wenig an der Box und verteilten sich nicht im Raum. So zumindest mein subjektiver Eindruck.
Grüße


[Beitrag von jackson_0815 am 14. Mrz 2013, 23:12 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 14. Mrz 2013, 23:31

Hab mit als Preislimit 1800€ gesetzt! Welchen Plattenspieler stellst du dir vor?


Hier Beispiele:

Denon DP-47F mit Denon DL-160

http://www.ebay.de/i...&hash=item5653d88639

Technics SL 1310 MK2

http://www.ebay.de/i...&hash=item4171949099


Mir ist neben der originalgetreuen Wiedergabe der Musik auch ein tolles Design des Plattenspieler und Lautsprecher wichtig:-/Sollte vielleicht nicht sein, aber bei mir hört eben das Auge mit


Ich liebe Klang ohne Schnick-Schnack - ich hoffe ich treffe deinen Geschmack.


da das Volumrn gefehlt. Schwer zu beschreiben, aber die Klänge klebten ein wenig an der Box und verteilten sich nicht im Raum.


Die folgenden LS könnten mit einem Röhren-Amp von Destiny eine wunderbare - klangliche - Verbindung eingehen.

Dynavoice Definition DM-6

http://www.hood.de/a...fi-aus-schweden-.htm

Vermutlich sind sie Dir aber optisch zu rustikal.

Leider fällte mir kein gut klingender, hübscher LS mit einem hohen Wirkungsgrad ein, der im Budget zu haben ist.

LG


[Beitrag von V3841 am 14. Mrz 2013, 23:45 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#5 erstellt: 14. Mrz 2013, 23:42
Hi,

dass wichtigste hasst du vergessen, du brauchst noch einen Phonoverstärker, denn Dynavox und auch Destiny haben keine eingebaut, sodass du dann auf eine separate Einheit zurückgreifen musst, wenn die auch mit Röhren arbeiten soll, wird es nicht billig, es sei denn, du kannst selbst Hand anlegen.

Gruß Hans
jackson_0815
Stammgast
#6 erstellt: 15. Mrz 2013, 13:12

Hier Beispiele:

Denon DP-47F mit Denon DL-160

http://www.ebay.de/i...&hash=item5653d88639

Technics SL 1310 MK2

http://www.ebay.de/i...&hash=item4171949099



Ich liebe Klang ohne Schnick-Schnack - ich hoffe ich treffe deinen Geschmack.


Leider nicht Ne im Ernst, ich steh total auf diese offene Bauweise wie bei den Pro-jects 1.3. Auch der aussenlaufende Riemen sagt mir zu. Zudem habe ich bereits viele postive Berichte über den Klang gelesen.

Die von dir verlinkten Spieler mögen die bessere Technik haben, allerdings geht der 70er Jahre look nicht. Sorry, trotzdem vielen Dank zum posten der links!



Die folgenden LS könnten mit einem Röhren-Amp von Destiny eine wunderbare - klangliche - Verbindung eingehen.

Dynavoice Definition DM-6

http://www.hood.de/a...fi-aus-schweden-.htm

Vermutlich sind sie Dir aber optisch zu rustikal.


Hier liegst du falsch:) Die Lautsprecher dürfen gerne rustikal und in dunklem Holz sein! Dass geht in Ordnung.

Werde mal schauen wo ich die Dynavoice probehören kann.


Leider fällte mir kein gut klingender, hübscher LS mit einem hohen Wirkungsgrad ein, der im Budget zu haben ist.


Mit den kleinen CM-1 von B&W sollte der von mir verlinkte Röhrenverstärker doch klarkommen oder?

@tinnitusede
Hatte ich nicht mit aufgelistet. Werde da ganz nüchtern vorgehen und 2 Phono Vorverstärker kaufen um 30€ und einen der gehobenen Preisklasse. Wenn ich keinen Unterschied bemerke geht der teuere zurück, ansonsten behalt ich eben letzterern.

Noch eine allgemeine Frage:
Die Länge vom Phonokabel sollte ja bei ~1m liegen. Wenn ich aber nun 3m überbrücken muss, kann ich doch einfach den Vorverstärker dazwischen schalten und die verbleibenden 2m mit einem normalen/hochwertige Chinch-Kabel verbinden. Oder ist auch hier ein erheblicher Qualtätsverlust bermerkbar?


[Beitrag von jackson_0815 am 15. Mrz 2013, 13:17 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 15. Mrz 2013, 13:27

Mit den kleinen CM-1 von B&W sollte der von mir verlinkte Röhrenverstärker doch klarkommen oder?


Hab ich schon weiter oben geschrieben.


- Röhrenvollverstärker Klick

Aus dem Bauch passt der nicht zum Wirkungsgrad der der B+W. Probiere mal alternativ eine Cabasse Minorca, die harmoniert ganz sicher mit diesem Amp.


Kleine LS sind sogar grundsätzlich schlechter mit einem Röhrenverstärker zu betreiben. Da kleine LS - w/der geringen Membranfläche - in der Regel viel mehr Leistung für die gleiche Lautstärke brauchen als große LS.

Du solltest den Wirkungsgrad im Blick haben und der ist bei der B&W nicht prickelnd. Daher hatte ich die Minorca empfohlen. Vielleicht solltest Du sie bei Dir zu hause an einem Röhrenverstärker probieren - das kann da ganz anders klingen. Die Minorca ist für die Wiedergabe von hochwertigen Aufnahmen mit Gesang, kleinen Instrumentierungen und natürlichen Instrumenten ziemlich weit vorne.

Die Dynavoice DM-6 hat auch einen sehr hohen Wirkungsgrad und ordentlich Membranfläche. W/des Bändchens löst sich der Klang hier vollständig von den LS. Ich halte sie für erheblich besser als die Minorca.

LG


[Beitrag von V3841 am 15. Mrz 2013, 14:51 bearbeitet]
tinnitusede
Inventar
#8 erstellt: 15. Mrz 2013, 14:49
Hi,

also, Plattenspieler > Verstärker- Abstand von 3 mtr. ist schon recht aussergewöhnlich

dann auf jeden Fall Cinch-Kabel/Stecker in guter Qualität, die Abschirmung ist wichtig, nehmen, wenn die Phonostufe einen stabilen niederohmigen Treiber im Ausgang hat, werden 2 mtr. wohl kein Problem sein.

Hans
elchupacabre
Inventar
#9 erstellt: 15. Mrz 2013, 14:52
Ich hatte und habe bei mir 2 Dreher am laufen, welche mit dem Standard Kabel in einen Phono Pre gehen und von dort mit einem guten 5m Cinchkabel in den Verstärker - ohne Probleme.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Musikanlage
Silverchain94 am 18.06.2011  –  Letzte Antwort am 20.06.2011  –  15 Beiträge
Musikanlage
Dark_Demon_Soul am 05.08.2007  –  Letzte Antwort am 06.08.2007  –  8 Beiträge
Musikanlage
WP am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  16 Beiträge
Anlage ergänzen
glühbirne am 09.08.2005  –  Letzte Antwort am 10.08.2005  –  12 Beiträge
Musikanlage Aufwerten
Wolfmania am 19.04.2004  –  Letzte Antwort am 26.04.2004  –  7 Beiträge
Neue Musikanlage
eifelman am 20.11.2008  –  Letzte Antwort am 22.11.2008  –  6 Beiträge
erweiterbare Musikanlage
msycho am 10.01.2013  –  Letzte Antwort am 12.01.2013  –  10 Beiträge
Kaufberatung Musikanlage
ccTommi am 28.12.2015  –  Letzte Antwort am 29.12.2015  –  6 Beiträge
Suche Musikanlage!
Kraki24 am 29.05.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  21 Beiträge
Accuphase-Anlage mit DVD ergänzen
golfulli am 09.08.2007  –  Letzte Antwort am 09.08.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.079