Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker & CD-Player aufgrund Umzugs nach Kanada gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
antondd
Stammgast
#1 erstellt: 26. Apr 2013, 23:21
Hallo!

Ich bin gerade nach Kanada umgezogen, und da das Umstellen auf amerikanische Netzspannung zuviel sinnloses Gebastel mit Trafos nach sich gezogen hätte, hab ich meinen Verstärker und meinen CD Player verkauft (waren ein Marantz PM4400 und ein Marantz CD6000 OSE, beide 11 Jahre alt...).

Mit dem Schiff kommen dann in ein paar Wochen hier in Montréal an:

  • Plattenspieler: pro-ject debut 2 mit Ortofon Red und der Speedbox (die alte, kleine Variante) -> dafür muß ich mir nur hier ein neues Netzteil für unter 20 € kaufen, durch die Speedbox brauche ich laut pro-ject-Vertrieb in Kanada nicht einmal einen neuen Pulley fürs 60 Hz-Netz.
  • Lautsprecher: B & W DM 602.5 S3


Also alles kein über-high-end, für mich aber ganz gut. Irgendwann vielleicht auch mal andere Lautsprecher, aber sicher nicht in den nächsten paar Jahren.

Jetzt brauche ich also einen neuen Verstärker und nen CD-Player. Die können durchaus so in der Kategorie meiner alten Geräte liegen, ich würde mal sagen so 600-700 € zusammen wären ok (falls jemand irgend ein Angebot in Nordamerika im Internet gesehen hat, denkt bitte daran, daß die Steuern hier extra auf den im Laden/der Webseite angegebenen Preis kommen, also kein Endpreis wie im Rest der Welt da steht... Für Quebec kommen also ca. 20% nochmal drauf...).

Denke die Lautsprecher sind nicht weiter anspruchsvoll, sollten also die meisten Verstärker gehen. Aber gibt es irgendwelche Empfehlungen?

Hier meine Anforderungen an der Verstärker:

  • muß es in Kanada bzw. Nordamerika geben
  • stereo
  • Phonoeingang und mind. 3-4 weitere Eingänge (CD, Computer, Fernseher, evtl. Radio vom Receiver extra)
  • gut wäre: Zwar erstmal kein Umzug zurück oder sonstwohin geplant, aber trotzdem wäre es nett, wenn man auf europäische Netzspannung umschalten kann (hatte das bei nem 70er-Jahre Marantz-Tuner, aber gibt es Geräte mit solchen Schaltern noch?), oder das Netzteil wie beim Plattenspieler extra wechselbar ist. Wenn das zumindest in dieser Preisklasse nicht zu haben ist, dann eben nicht.
  • Ausgang für ein 2. Paar Lautsprecher für einen anderen Raum wäre nett, aber kein muß (hatte mein alter Verstärker, dort nie genutzt, aber in der neuen Wohnung evtl...)
  • da unser Fernseher hier nen optischen Ausgang hat, evtl. so einen Input? Ist der Unterschied zum klassischen Kabel in der Preislage wahrnehmbar?
  • muß nicht unbedingt wieder ein großer Verstärker-Kasten sein, vom Design her finde ich zumindest auch die pro-ject Böxchen ganz nett, auch wenn man dann für jede Kiste wieder ein neues Netzkabel braucht und wahrscheinlich sowieso noch mehr Kabel als sonst rumhängen...


CD-Player dann optisch zum Verstärker passend...

Wie gesagt, von der Idee finde ich die pro-ject Böxchen ganz nett, aber ich bräuchte dann ja minimal (Preise von der Herstellerseite):
Stereo Box S (260 €), Switch Box S (120 €), Phono Box (100 €) oder Phono Box S (150 €), CD Box (kein Preis online auf der Herstellerseite? Also amazon.de: 200 €) oder CD Box S (350 €). Also zusammen zwischen 680 und 880 €. Also knapp im/über meinem Limit, aber irgendwie noch machbar. Würden mir die S-Varianten (bei der Phono Box und beim CD-Player) irgendwelche tollen Vorteile bringen? Oder die Stereo Box Nachteile im Vergleich zu den aufgetrennten Vorverstärker (Pre Box) und Endstufe (Amp Box)? Ein Kopfhörerverstärker für 120 € (Head Box S) könnte später dazu kommen...
Das ganze hätte halt den Vorteil der externen Netzteile (was aber auch durch viele Kabel ein Nachteil ist), ist eher kompakt, und später ausbaubar.
Nachtrag: Grad gesehen, die Stereo Box DS hätte 4 Eingänge, also würde die Switch Box unnötig. Und kostet mit 400 € fast das gleiche wie Stereo Box S + Switch Box...

Oder doch ein "normaler" Vollverstärker von Marantz, Denon und co, den ich wahrscheinlich günstiger bekomme? Wie gesagt, gibt es da irgend welche Tips, und wie sind die pro-ject Dinger im Vergleich was die Qualität angeht?
Mich grad mal umgesehen, die aktuellen billigeren Marantze find ich zumindest auf der Webseite optisch nicht wirklich ansprechend, Denon & Onkyo geht so. Da gefallen mir dann eher die Yamaha... Aber am Ende kommt es ja drauf an, was raus kommt... Sonst noch Hersteller, die man empfehlen kann, oder irgendwas von dem ihr mir abraten würdet?


[Beitrag von antondd am 27. Apr 2013, 03:22 bearbeitet]
V3841
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Apr 2013, 10:25
Hallo,

hier ein einheimisches Unternehmen, welches so viel Verstärker und CD-Ps herstellt, dass sie diese sogar verkaufen müssen:

http://nadelectronics.com/home

Viel Spaß in Canada!
antondd
Stammgast
#3 erstellt: 28. Apr 2013, 20:28
Danke für den Tip! Von denen hatte ich natürlich schon mal gehört, aber grad gar nicht auf dem Schirm gehabt.
Deren Design gefällt mir ausgesprochen, aber wenn ich es richtig sehe, haben die alle keine Phonovorverstärker drin? Also bräuchte ich noch einen extra Vorverstärker, bzw. kann man scheinbar bei den teureren Modellen ein Vorverstäker-Modul einstecken? Mh, ich glaub wenn ich einen "klassisch-großen" Vollverstärker mir kaufe, wäre es dann doch nett einen Phonoanschluß mit drin zu haben...
Naja, mal hier ein paar Läden absuchen, und mein Krempel wird wahrscheinlich sowieso noch 1-3 Wochen brauchen bis er ankommt.
Trotzdem bin ich natürlich weiter offen für sämtliche Ratschläge!
V3841
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 28. Apr 2013, 20:39
Du kannst auch ins Nachbarland schauen und Dich bei AMC umsehen, die Amps haben brauchbare Phonoeingänge. Auch Geräte von Sherwood, welche in den USA günstig zu bekommen sind, könnten geeignet sein.

Deine B&W halte ich übrigens nicht für sonderlich geniale LS ... selbst eine gut positionierte Denon SC-M39 für 120 Euro Paarpreis gefällt mir klanglich sehr viel besser. Ich hatte sie selbst mal eine kurze Zeit als behelfsmäßige Rear-LS eingesetzt - daher komme ich darauf Dir dies zu schreiben.

VG
antondd
Stammgast
#5 erstellt: 30. Apr 2013, 02:41
Danke für die Tips, werde ich mir mal anschauen, die Webseiten dieser beiden Hersteller scheinen ja etwas nichtssagend zu sein (oder funktionieren nicht optimal mit meinem Computer, wie auch immer).

Naja, die Lautsprecher werde ich vorerst nicht ersetzen, ich war mit ihnen bis jetzt ganz zufrieden, vielleicht ja auch mangels Vergleich. Jetzt erst mal das nötigste, und wenn die Umzugskosten verdaut sind und sich alles eingespielt hat, werde ich mal gucken ob die vielleicht erstetzt werden, aber das hat Zeit...
antondd
Stammgast
#6 erstellt: 30. Apr 2013, 13:41
Mir fiel auch auf, daß auf den deutsprachigen Herstellerseiten fast immer mehr Stereo-Vollverstärker zur Auswahl sind als auf den kanadischen:
z.B. Marantz: deutsch 7 Verstärker, Kanada 5
Yamaha: deutsch 6, Kanada 3
Denon: deutsch 4, Kanada 0 (nur Receiver, oder finde ich es nur nicht?)
usw., bei fast allen größeren Herstellern die ich so sehe...

Woran liegt das? Wird in Europa mehr Stereo-Hifi gekauft, und Amerika mehr Surround-Kram? Und dann lohnt sich das Anbieten für amerikanische Netzspannung nicht?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker + CD Player gesucht
Marcel-Do am 29.11.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  6 Beiträge
Verstärker und CD-Player gesucht
Schick1983 am 08.03.2009  –  Letzte Antwort am 15.03.2009  –  13 Beiträge
Neuer CD Player gesucht
heisenberg8_8 am 18.06.2016  –  Letzte Antwort am 26.06.2016  –  52 Beiträge
Receiver+CD-Player gesucht
re4p3r am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 15.04.2010  –  10 Beiträge
Leiser CD Player gesucht
martin** am 03.09.2010  –  Letzte Antwort am 04.09.2010  –  7 Beiträge
Verstärker/ CD-Player gesucht
Alois24 am 13.01.2008  –  Letzte Antwort am 14.01.2008  –  9 Beiträge
audiophile verstärker-cd-player-kombo gesucht
simmazr am 30.12.2006  –  Letzte Antwort am 02.01.2007  –  6 Beiträge
CD Player und Verstärker/Receiver gesucht
Manuel_F4 am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 14.04.2012  –  15 Beiträge
Verstärker & CD-Player für KEF Q900 gesucht
RainerAC am 29.01.2013  –  Letzte Antwort am 07.02.2013  –  14 Beiträge
CD Player zu NAD C325 Verstärker gesucht
Fagan am 24.05.2013  –  Letzte Antwort am 24.05.2013  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Pro-Ject
  • Denon
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.797