Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Receiver zu Bower&Wilkins CM1 - Cambridge Audio versus NAD

+A -A
Autor
Beitrag
bowser69
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 01. Mai 2013, 20:39
Hallo zum Feiertag,

bei dem Wetter kann man sich mal wieder ausführlich mit dem Hobby und dem tollen Forum beschäftigen.

Wie schon in einem anderen Thread geschrieben werden es wohl die Bower&Wilkins CM1 als Lautsprecher werden.
Als Antriebsquelle dient am Anfang wohl mein NAD 7020i Receiver.
Wobei ich hier auch schon nach Ersatz schaue. Habe die LS ja mit einem NAD C356 Verstärker probegehört. Der wird mir aber definitiv zu teuer. Der NAD C725BEE ist als Receiver preislich auch ne ganz schöne Nummer und dazu etwas wuchtig.
Hat jemand ne Ahnung wie sich der "Cambridge Audio Topas SR10" klanglich im Vergleich zu den NADs verhält. Der Receiver gefällt mir von Preis, Optik und Ausstattung recht gut, konnte auch bisher fast nur positive Berichte dazu finden.

Es würde mich sehr freuen wenn jemand von Euch hier nochmals auf meine Frage eingehen kann, ich bin schon auf der Suche nach nem Händler wo ich den probehören kann, am liebsten auch mit den B&W CM1.


Gruß aus Frankfurt
bowser69
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 02. Mai 2013, 10:27
Klanglich dürften sie sich absolut nichts nehmen. Lass dich nicht von höchst subjektiven Berichten im Internet verunsichern, die von großen Unterschieden berichten.
Von der Leistung her ist für deine kompakten Lautsprecher genug Reserve vorhanden.

Du kannst bedenkenlos nach Ausstattung, Optik, Bedienung und Preis auswählen.

Beachte, dass der Cambridge einen Lüfter eingebaut hat! Der dürfte zwar allenfalls bei sehr hohen Pegeln anspringen, aber ein mechanisches Verschleißteil ist er dennoch. Bei passiv gekühlten Geräten hat man dieses Problem nicht, u.U. auch weniger Probleme mit Staub.
Wird das Gerät in einem engen Schrank oder Rack genutzt, könnte so ein Lüfter aber von Vorteil sein.


[Beitrag von Amperlite am 02. Mai 2013, 10:28 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung (Cambridge Audio etc)
mh4567 am 29.07.2005  –  Letzte Antwort am 30.07.2005  –  4 Beiträge
Verstärker für Bower Wilkins CM8 gesucht!
LyphinHD am 22.07.2011  –  Letzte Antwort am 25.07.2011  –  6 Beiträge
NAD vs. Cambridge Audio (Einsteigerklasse)
CTN am 22.01.2007  –  Letzte Antwort am 23.01.2007  –  9 Beiträge
Cambridge audio besser als NAD ???
Nachtmond70 am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 15.07.2004  –  15 Beiträge
Kaufberatung Verstärker/Receiver NAD
tobsentobi am 06.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  3 Beiträge
CD Player NAD , Cambridge , ?
Delta8 am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 08.10.2006  –  2 Beiträge
Kaufhilfe: NAD, YAMAHA oder CAMBRIDGE AUDIO
maxam am 26.11.2010  –  Letzte Antwort am 27.12.2010  –  34 Beiträge
Cambridge Audio oder NAD
Zeppelin03 am 08.05.2010  –  Letzte Antwort am 11.05.2010  –  5 Beiträge
NAD versus DENON
PrzemekJ am 02.01.2006  –  Letzte Antwort am 05.01.2006  –  14 Beiträge
KEF IQ10 oder Cambridge Audio SL30 an Cambridge oder NAD?
Christoph1974 am 02.08.2009  –  Letzte Antwort am 04.08.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins
  • NAD

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 87 )
  • Neuestes Mitgliedtzumtobel
  • Gesamtzahl an Themen1.345.992
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.216