Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung / Laptop-Verbindung

+A -A
Autor
Beitrag
johannes1985
Neuling
#1 erstellt: 18. Mai 2013, 23:22
Hallo,

ich höre überwiegend Musik am Schreibtisch und bin daher auf der Suche nach ein einem 2:1 Desktoplautsprechersystem. Ich habe das Teufel Concept C 200 ins Auge gefasst oder das Teufel Motiv 2 (mit einer externen Soundkarte wie z.B. der Creative XMOD, Asus Xonar U1 oder Pro-Ject USB).

Jetzt habe ich aber schon einen NAD C 720BEE-Verstärker und würde diesen gerne nutzen bzw. einbinden, weshalb ich meine ursprüngliche Idee, mir ein Desktoplautsprechersystem zu kaufen, fast schon verworfen habe. Leider bin ich mit meinen Bose301, die derzeit am Verstärker hängen, sehr unzufrieden, sonst würde ich diese auch für den Schreibtisch benutzen.

Ich würde nun gerne meinen NAD-Verstärker mit den Dali Zensor 1 benutzen und das an den Laptop (HP EliteBook 6930p, Soundkarte: HD Audio) anschließen. Daher meine Frage(n): a) Ist der NAD-Verstärker mit den Dali-Boxen eine gute Kombination? b) Wie verbinde ich am besten den Verstärker mit dem Laptop, um die beste Soundqualität zu haben? Ist Klinke-Chinch ausreichend? Oder sollte ich über eine externe Soundkarte nachdenken, die den Laptop mit dem Verstärker verbinden? Wenn ja, welche ist empfehlenswert? c) Welche Einstellungen sind am Laptop (Player etc.) noch entscheidend?

Hab Boxen & Verstärker vor ein paar Jahren geerbt, weswegen ich zu wenige über die Möglichkeiten damit weiß. Bin um jeden Rat dankbar! Unten noch ein paar Daten als zusätzliche Info. Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen! Danke schon mal im Voraus. :-)

Gruß
Johannes

Wie viel möchtest du ausgeben?
150-350€
Eine Beschreibung des Einsatzgebietes ist wichtig!
Zimmer, 20-30qm
Soll es für Filme oder Musik sein? Beides?
Ausschließlich Musik
Hörst du in Zimmerlautstärke, laut, so laut dass die Scheiben klirren oder soll auch ab und zu mal die Disco nebenan klopfen und sich über die Lautstärke beschweren?
Zimmerlautstärke, Party würde ich dann mit den Bose 301 machen
Wenn Musik gehört werden soll: Welche?
Überwiegend Elektro
Welche Quellen sollen angeschlossen werden?
Laptop (HP EliteBook 6930p, Soundkarte: HD Audio)
Welche Geräte sind schon vorhanden?
NAD C 720BEE (http://www.nad.de/download/produkte/C720BEE.pdf), Bose 301
zio
Stammgast
#2 erstellt: 19. Mai 2013, 05:23

johannes1985 (Beitrag #1) schrieb:


Ich würde nun gerne meinen NAD-Verstärker mit den Dali Zensor 1 benutzen und das an den Laptop (HP EliteBook 6930p, Soundkarte: HD Audio) anschließen. Daher meine Frage(n):

a) Ist der NAD-Verstärker mit den Dali-Boxen eine gute Kombination?


DALI und NAD verstehen sich sogar sehr gut miteinander
NAD wird sehr häufig für DALI Produkte zum Vorführen verwendet.


johannes1985 (Beitrag #1) schrieb:

b) Wie verbinde ich am besten den Verstärker mit dem Laptop, um die beste Soundqualität zu haben? Ist Klinke-Chinch ausreichend? Oder sollte ich über eine externe Soundkarte nachdenken, die den Laptop mit dem Verstärker verbinden? Wenn ja, welche ist empfehlenswert?


Ein Klinke-Cinch Kabel ist hier völlig ausreichend, einfach darauf achten dass es eine Stereo Klinke ist (nicht nur Mono), denke aber dass es heute Standard ist.
Denke nicht dass Du mit einer anderen Soundkarte noch mehr erzielen kannst.

Du kannst es ja mit einem CD-Player der extern am Verstärker angeschlossen ist testen, Dein Wunschlied auf CD Brennen, gleichzeitig abspielen und die Quellen am Verstärker immer hin- und her schalten.
So hörst Du den Unterschied falls es einen geben sollte.


johannes1985 (Beitrag #1) schrieb:
c) Welche Einstellungen sind am Laptop (Player etc.) noch entscheidend?


Keine, den Sound am Laptop "neutral" abspielen, wenn gewünscht die Änderungen am Verstärker vornehmen.

zio
Blakk
Stammgast
#3 erstellt: 19. Mai 2013, 08:16
Mit dem NAD hast du ein schickes Teil geerbt. Damit kannst du so ziemlich alles antreiben. Ich würd mir die Dali in jedem Fall vorher noch anhören, weil die Bose und die Dali klanglich zwei völlig verschiedene Stiefel sind. Alternativ kannst du dir noch ein paar passive Studiomonitore anhören, z.B. die Tannoy Reveal 601P. Die finde ich wesentlich ausgewogener als die Dali und sie passen ins Budget.
johannes1985
Neuling
#4 erstellt: 19. Mai 2013, 09:30
Vielen Dank für die Hilfe, jetzt sind noch ein paar Fragen aufgekommen:
Was ist denn der grundsätzliche Unterschied was das Klangbild angeht zwischen Studiomonitoren und Regallautsprechern?
Und welches Kabel benötige ich, um beispielsweise die Dali mit dem Verstärker zu verbinden? Ist ein Kupferkabel ohne Stecker ausreichend?
Ich kann mir nicht erklären, warum meine bose301 relativ schlecht klingen. Ich vermisse einfach diesen klaren bose-Sound. Hat jemand eine Idee?
Hab noch folgende Alternativen zu den Zensor 1 gefunden: Wharfedale Kompaktlautsprecher DIAMOND 10.1, Monitor Audio BX2, Magnat Quantum 60, Canton GLE 420. Ist bei denen noch was empfehlenswertes dabei?


VG Johannes


[Beitrag von johannes1985 am 19. Mai 2013, 10:14 bearbeitet]
zio
Stammgast
#5 erstellt: 19. Mai 2013, 13:01

johannes1985 (Beitrag #4) schrieb:
Was ist denn der grundsätzliche Unterschied was das Klangbild angeht zwischen Studiomonitoren und Regallautsprechern?


Monitorlautsprecher haben eine natürlichere Wiedergabe als Regallautsprecher. Sie sind aber auch viel kritischer in der Aufstellung.


johannes1985 (Beitrag #4) schrieb:

Und welches Kabel benötige ich, um beispielsweise die Dali mit dem Verstärker zu verbinden? Ist ein Kupferkabel ohne Stecker ausreichend?


Stecker sind kein MUSS. Da reicht ein völlig normales LS Kabel aus dem Baumarkt mit 1.5mm2 oder 2.5mm2 Querschnitt.


johannes1985 (Beitrag #4) schrieb:

Ich kann mir nicht erklären, warum meine bose301 relativ schlecht klingen. Ich vermisse einfach diesen klaren bose-Sound. Hat jemand eine Idee?


Versuche mal über die Suchfunktion dieses Forum's etwas über die Bose zu erfahren


johannes1985 (Beitrag #4) schrieb:

Hab noch folgende Alternativen zu den Zensor 1 gefunden: Wharfedale Kompaktlautsprecher DIAMOND 10.1, Monitor Audio BX2, Magnat Quantum 60, Canton GLE 420. Ist bei denen noch was empfehlenswertes dabei?


Habe noch keine von den aufgelisteten Lautsprechern hören dürfen, da musst Du selbst entscheiden welcher LS Dir klanglich am besten zusagt.
Aber als DALI Fan kann ich Dir sagen dass die Zensor ein wirklich guter Lautsprecher ist.

Wünsche noch einen schönen Pfingstsonntag

zio


[Beitrag von zio am 19. Mai 2013, 13:04 bearbeitet]
Blakk
Stammgast
#6 erstellt: 19. Mai 2013, 14:11
Wichtig für dich ist eigentlich, wenn du die Lautsprecher im Nahfeld und wandnah positionierst, dass du da mit den meisten Hifi-Lausprechern Probleme kriegst. Drum klingen die Bose auch anders, wenn du die einfach auf dem Schreibtisch gestellt hast. Mit Monitoren hast du das Problem nicht, weil die fürs Nahfeld und auch für wandnahe Aufstellung (nicht alle) gebaut sind. Drum kannst du leider aDa kriegst du ds gleiche Ergebnis wie mit den Bose. Ob die Dali bei sehr geringem Hörabstand klingen, hab ich nie ausprobiert. Aber die funktionieren wandnah.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Teufel Ultima 60 vs. Teufel C 200 USB
TasteOfMyCheese am 09.07.2010  –  Letzte Antwort am 10.07.2010  –  3 Beiträge
Teufel- Concept C 200 USB: Kaufen oder nicht?
Bortimus am 10.09.2011  –  Letzte Antwort am 10.09.2011  –  2 Beiträge
Teufel Motiv 2 - Erfahrungsberichte
DerWombat am 25.07.2007  –  Letzte Antwort am 28.07.2007  –  6 Beiträge
NAD c 720BEE und ELAC BS243
tellerstopfen am 24.11.2007  –  Letzte Antwort am 25.11.2007  –  6 Beiträge
Suche Sub für Teufel Motiv 2
dolphinscry am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 22.02.2010  –  2 Beiträge
Teufel Concept C / Concept E Magnum
CandleWaltz am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2007  –  21 Beiträge
Teufel Concept E Magnum PE oder Verstärker und Stereoboxen ?
alex203 am 21.10.2008  –  Letzte Antwort am 24.10.2008  –  4 Beiträge
[Kaufberatung] Harman/ Kardon Soundsticks III, Teufel Concept C200 USB, JBL Creature III oder Bose C...
DickerPolizist am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 21.07.2012  –  7 Beiträge
Kaufberatung Pro-ject System
thohai am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 05.07.2014  –  30 Beiträge
Teufel oder Teufel
FoxBox am 03.07.2013  –  Letzte Antwort am 05.07.2013  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Canton
  • Wharfedale
  • Teufel
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedSimonsmandy
  • Gesamtzahl an Themen1.345.260
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.015