Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Klipsch RF 7

+A -A
Autor
Beitrag
Wellington
Neuling
#1 erstellt: 03. Jun 2013, 15:09
Halloooo liebes Hifi-Forum!

Ich bin schon länger stiller Mitleser in diesem tollen Forum, doch jetzt ist es auch mal an der Zeit sich hier anzumelden, ich hätte da nämlich ein paar Fragen:

Ich bin momentan zufriedener Besitzer eines Klipsch Rb 81 Duos, die an einem NAD C326BEE Verstärker hängen. Gespeist mit Musik und Film wird das ganze fast ausschließlich vom Pc mit einer Asus Xonar D2X als Soundkarte.

Nun spiele ich mit dem Gedanken nochmal eine Schippe draufzulegen und meine RB 81 durch ein paar Klipsch RF 7 classic zu ersetzen. Ich stelle mir das so vor, das ich einfach noch (viel) mehr vom selben bekomme. Ist diese Annahme richtig?

Lohnt sich das ganze so wie ich es mir vorstelle und viel wichtiger, reicht mein relativ kleiner Nad Verstärker dann noch aus die Klipsch ausreichend zu versorgen oder wäre da auch eine Neuanschaffung notwendig?

Was mich noch beschäftigt ist, ob die großen Klipsch auch in meinem 14 qm Raum auch wirklich gut klingen können. Manche schreiben die Klipsch können auch problemlos in kleinen Räumen eingesetzt werden, andere schreiben sie brauchen einen großen Raum um sich entfalten zu können ?

Okay das wäre es erstmal, wer weitere Fragen hat bitte melden.

Danke schonmal für die Hilfe!

Viele Grüße

Leo
woofer-66
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Jun 2013, 23:10
Die RF 7 wird mit Sicherheit ``die Hütte richtig zum beben bringen``, wenn es das ist was du willst dann ran!

Hat ja immerhin pro Box zwei 25er Bässe, die RB81 ``nur`` jeweils einen 20er, hat also fast 3x soviel Membranfläche/Volumen.

Ob der NAD das ``gebacken`` bekommt müsste man probieren, bin mir aber sicher wenn du mal so fette Boxen hast willste auf Kurz oder Lang auch nen fetten Verstärker. .....soll ja auch optisch zusammenpassen.

Hoffe hast tolerante Nachbarn!
Wellington
Neuling
#3 erstellt: 04. Jun 2013, 00:33
"Lautere" Boxen im Sinne von mehr db brauche ich jetzt nicht, da haben mir die Rb 81 schon längst gereicht

Ich denke da eher dran dass die Lautsprecher noch deutlich besser klingen und mich einfach "noch mehr vom Hocker hauen können".
roho_22
Stammgast
#4 erstellt: 04. Jun 2013, 07:26

Wellington (Beitrag #3) schrieb:
Ich denke da eher dran dass die Lautsprecher noch deutlich besser klingen und mich einfach "noch mehr vom Hocker hauen können".

Ich denke, dass da auch die räumlichen Gegebenheiten eine sehr, sehr große Rolle spielen. Damit sie gut klingen, muss die Raumakustik auch passen.
Einfach einen neuen Lautsprecher kaufen und dann glauben, dass er sich noch gut anhört, das spielt es in den wenigsten Fällen.
Aber du kannst dir ja die LS einfach mal bestellen und 14 Tage in deinem Raum testen..
Verstärkungstechnisch sehe ich ja da nicht so das große Problem, da die RF-7 einen sehr hohen Wirkungsgrad besitzt.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 04. Jun 2013, 07:51

roho_22 (Beitrag #4) schrieb:

Verstärkungstechnisch sehe ich ja da nicht so das große Problem, da die RF-7 einen sehr hohen Wirkungsgrad besitzt.


Die RF7 ist eine Diva, das gilt für den Verstärker genauso wie für den Raum, die Aufstellung, den Sitzplatz usw.
Sie hat zwar einen guten Wirkungsgrad, fällt aber im Bassbereich auf etwa 3 Ohm, man braucht also einen Amp
der ordentlich Strom liefert.
Ob der kleine NAD ausreicht wird wohl davon abhängen wie laut man damit hören will, aber prinzipiell sollte der
NAD mit seiner hohen Dynamik Leistung ausreichen um die kleine 12qm Butze ausreichend zu beschallen, ich
sehe die Problematik eher woanders und daher kann weniger manchmal mehr sein, aber wie der Kollege sagt,
probieren geht über studieren.

Saludos
Glenn
woofer-66
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Jun 2013, 09:57

Wellington (Beitrag #3) schrieb:
"Lautere" Boxen im Sinne von mehr db brauche ich jetzt nicht, da haben mir die Rb 81 schon längst gereicht

Ich denke da eher dran dass die Lautsprecher noch deutlich besser klingen und mich einfach "noch mehr vom Hocker hauen können".


Geht ja nicht nur um Lautstärke, ein Motor mit 5 Ltr. Hubraum hört sich auch im Standgas fülliger an als ein 1400er.

Dein NAD lässt sich ja auch auftrennen, könnte man also auch notfalls eine Endstufe nachrüsten, gegebenenfalls evt. dann sogar auch im Bi-Amping betreiben.
Wellington
Neuling
#7 erstellt: 04. Jun 2013, 16:09
Was ist denn das Problem von "großen" Lautsprechern in "kleinen" Räumen, fangen die dann schnell an zu dröhnen oder wie ist das zu verstehen?

Noch eine Frage: Wie sieht das mit diesen Atm-Modulen von Nubert aus? Ich überlege gleich eins zu den RF 7 dazuzukaufen um vorallem das leisehören zu verbessern, ginge das so? Und verlangt so ein Modul dem Verstärker dann noch mehr Leistung ab und würde mein NAD dann an seine Grenzen kommen?

Vielen Dank für alle Antworten bisher!

Leo
woofer-66
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 04. Jun 2013, 18:11
Große LS mit viel Membranfläche erzeugen logischerweise auch mehr Reflektionen und Raummoden, aber wirste einfach probieren müssen, kann man so ins ``Blaue`` hinaus schlecht abschätzen.

Wenn du an dem ATM-Modul richtig die Bässe anhebst braucht das natürlich DEUTLICH mehr Leistung, musste aber auch probieren, mehr wie abrauchen kann er ja nicht.
roho_22
Stammgast
#9 erstellt: 04. Jun 2013, 18:42

woofer-66 (Beitrag #8) schrieb:
Wenn du an dem ATM-Modul richtig die Bässe anhebst braucht das natürlich DEUTLICH mehr Leistung, musste aber auch probieren, mehr wie abrauchen kann er ja nicht. :D

Da stimme ich zu, darfst halt nicht ganz hohe Lautstärken fahren..
Wellington
Neuling
#10 erstellt: 05. Jun 2013, 13:10
Hat denn jemand vielleicht noch andere Lautsprecherempfehlungen die in derselben Preisklasse liegen und zu mir passen könnten?
i
Noch was zu den Atm-Modulen: Die sind ja alle auf ein bestimmtes Nubert-Modell abgestimmt, wie geht das dann das man die auch an andere Lautsprecher anschließen kann und welches Modul sollte ich dann kaufen?
woofer-66
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 05. Jun 2013, 16:52
Mit den Modulen musste einfach gucken welche von den Nubert-Boxen von der Chassis-Bestückung her deinen am nächsten kommen, hab ich bei meinen ehemaligen Elac 209A auch so gemacht.

Hab dann das Modul 10/100 gekauft und hat prima gepasst, würde mich aber auch nicht wundern wenn dort viele Module für verschiedene Boxen trotzdem baugleich sind.

Hatten meins jedenfalls mal an einigen anderen Boxen probiert, der Effekt war fast immer gleich. ......hab das auch noch hier rumliegen, bei Interesse PM.

Wenn dir der ``Grundsound`` deiner Klipsch im Großen und Ganzen gefällt und du einfach von allem ``mehr`` haben willst, kannste mal in das Cerwin-Vega Sortiment schauen, da wirste auf jeden Fall nicht endtäuscht da es Tochterfirmen sind.

Bei deiner Raumgröße käme da die XLS-28 mit zwei 20gern in Frage: http://www.cerwin-vega.com/home-audio/floorstanding-speakers/xls-28.html

Und wenn`s noch was größer sein soll die XLS-12: http://www.cerwin-vega.com/home-audio/floorstanding-speakers/xls-12.html

Vertrieb für DE: http://www.cerwin-vega-pro.de/home.html
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 05. Jun 2013, 17:08
Um sich die CV ins Zimmer zu stellen, muss man aber noch Schmerz freier sein als bei einer Klipsch!

Wie sie sich im Vergleich mit den Klipsch schlagen, kann ich nicht sagen, aber das ist sowieso unrelevant
weil die Gegebenheiten sowie der Geschmack des TE entscheidend sind und nicht die Vorlieben anderer
User!

Mit den Nubert Modulen ist das so eine Sache, erstens muss man das passende Lsp. Equivalent von Nubert zu
seinen Boxen finden und zweitens gibt es welche die mehr Tiefbass generieren und andere die den Oberbass
verstärken.

Saludos
Glenn
bonnie_prince
Stammgast
#13 erstellt: 05. Jun 2013, 23:41
Hallo Woofer-66,

wie kommst du denn darauf, dass Klipsch und Cervin Vega Tochterfirmen sind?
Cervin Vega gehört mittlerweile zur Stanton Group (u.a. KRK Systems), Klipsch jedoch zur VOXX International Corporation bzw. zur Audiovox-Gruppe (Heco, Magnat, Acoustic Research, Oehlbach usw.)

Grüße b_p.
woofer-66
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 06. Jun 2013, 09:23
Hallo bonnie prince,

das mag sein, dies sind aber nur Vertriebsstrukturen/Zusammenschlüsse.

Sagt ja nix über gemeinsame Entwicklung/Know-How und Zusammenarbeit ``hinter den Kulissen`` aus.
Forrest-Taft
Stammgast
#15 erstellt: 06. Jun 2013, 17:34
Ich würde behaupten, die RF-7 sind zu groß für deine 14m2 Bude. Klipsch braucht ja generell ordentlich Hörabstand und nach hinten mal mindestens 1m Luft, schwer zu realisieren bei 3-4m Raumlänge. Ich wollte auch die RF-7, da sie aktuell als Restbestand zu einem guten Kurs erhältlich ist. Meine Bude ist 15m² rechteckig mit Hörabstand von 2m. Die getestete RF-82 fand ich aber schon zu mächtig samt Dröhnen, eine RF-62 brachte den besseren und satteren Klang. Da ich die RF-63 gebraucht bekommen konnte, griff ich hier zu. Schade, aber leider ist manchmal weniger mehr.


[Beitrag von Forrest-Taft am 06. Jun 2013, 17:36 bearbeitet]
MaLoe2401
Stammgast
#16 erstellt: 06. Jun 2013, 17:50

Forrest-Taft (Beitrag #15) schrieb:
Ich würde behaupten, die RF-7 sind zu groß für deine 14m2 Bude. Klipsch braucht ja generell ordentlich Hörabstand und nach hinten mal mindestens 1m Luft


Das kann man nicht pauschalisieren. Meine RF-7 stehen zur Zeit auch "nur" rund 70cm von der Wand weg, hatte sie aber auch schon 40cm und weniger an der Wand stehen. Alles halb so wild - also: Ausprobieren ist die Devise.
Wellington
Neuling
#17 erstellt: 06. Jun 2013, 21:34
Man man jetzt bin ich ganz hin und her gerissen!

Also kann ich eigentlich garnicht mehr weiter aufrüsten, weil meine Bude zu klein ist oder wie?

Gibts denn andere "kleinere" Lautsprecher die "besser" klingen?
roho_22
Stammgast
#18 erstellt: 06. Jun 2013, 22:29
Wir können hier nicht erraten, was DIR besser gefällt von der Abstimmung der Lautsprecher. Wenn dir Klipsch prinzipiell vom Klang gefällt, dann vielleicht eine kleinere Standbox von denen.
Wellington
Neuling
#19 erstellt: 07. Jun 2013, 12:08
Okay, aber was haltet ihr denn von der Klipsch Palladium P-17 B?

Sie sprengt mein Budget zwar um einiges, aber wenn es das ist was ich "brauche" könnte ich noch ein wenig sparen und dann hier zuschlagen?

Ich befürchte nur des Bass ist zu wenig.
mroemer1
Inventar
#20 erstellt: 07. Jun 2013, 12:18
Eine RF und eine Palladium sind zwei grundverschiedene Dinge aus klanglicher Sicht, hier hilft nur selbst anhören.

Sie geh aber auf keinen Fall tiefer in den Bass als deine RB81 und wirkt grundlegend noch etwas schanker von der Abstimmung her.


[Beitrag von mroemer1 am 07. Jun 2013, 12:19 bearbeitet]
woofer-66
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 07. Jun 2013, 17:55

Wellington (Beitrag #1) schrieb:


Gespeist mit Musik und Film wird das ganze fast ausschließlich vom Pc mit einer Asus Xonar D2X als Soundkarte.


Grad nochmal den ersten Post angesehen, is der Sound aus einem PC nicht evt. verbesserungswürdig? ...da hab ich keinen Plan von.
Wellington
Neuling
#22 erstellt: 08. Jun 2013, 00:06
Ja ich habe mir auch überlegt vielleicht noch da anzusetzen, ich kenne mich da jedoch auch nicht aus.

Was haltet ihr von sowas:
http://www.amazon.de...6FO5E/ref=pd_cp_ce_0

Ich hab nur keine Ahnung wie man dann was wo anschließen muss.


[Beitrag von Wellington am 08. Jun 2013, 00:07 bearbeitet]
roho_22
Stammgast
#23 erstellt: 08. Jun 2013, 06:25
Bevor du einen externen DAC kaufst, würde ich da bei der Soundkarte ansetzen. Wenn du Geld ausgeben willst, dann vielleicht eine Asus Xonar Essence. Da kannst du von der SK via cinch zum Verstärker gehen. Außerdem hat man auch Equalizer zur Verfügung und man kann so den Sound anpassen. Ich weiß aber nicht, ob die D2X auch diese Eq-Funktionen hat.
Wellington
Neuling
#24 erstellt: 08. Jun 2013, 15:01
Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, die RF 7 zu bestellen und hier auszuprobieren.

Ich werde sobald sie da ist berichten.

Hat jemand Tipps wie man die RF 7 optimal aufstellen sollte?

Ich danke nochmals allen für ihren Input!
Wellington
Neuling
#25 erstellt: 11. Jun 2013, 12:56
Tag zusammen,

meine Klipsch sind nun endlich da!

Höre gerade die ersten Lieder mit meinen neuen RF 7 und muss sagen: Richtig geil!

Das mit der Raumgröße geht denke ich auch in Ordnung.

Das einzige: Die Höhen sind doch schon recht scharf, muss ich noch überlegen ob ich das aushalte.

Wird das noch besser wenn sie erstmal eingespielt sind oder wie ist das?

Vielen Dank für die Hilfe!
woofer-66
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 11. Jun 2013, 13:05
Na dann Glückwunsch zu den ``Männer-Speakern``!

Lass sie erst mal ca. 50 Std. einspielen, da wird sich sicher noch was ändern.

Vorher brauchste mit der Aufstellung auch nicht zu experimentieren, stell sie am besten mal einfach gerade und nicht auf den Hörplatz angewinkelt hin.

Ansonsten hat dein NAD auch einen Höhenregler, wenn man da nach Links dreht werden die Höhen immer weniger!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch rf 7 II, Kaufberatung
Christian51 am 27.08.2015  –  Letzte Antwort am 03.09.2015  –  15 Beiträge
Klipsch RF 7
tl1969 am 14.12.2005  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  2 Beiträge
Klipsch RF 7
hifi-born am 15.08.2013  –  Letzte Antwort am 15.09.2013  –  7 Beiträge
Klipsch RF 7 oder RF 7 II
UltraViolent-Bass am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  36 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF-7
andi2409 am 11.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  8 Beiträge
Stereoverstärker zur Klipsch RF 7 ?
ohrenschmauss am 02.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.01.2007  –  8 Beiträge
Klipsch RF-7 welchen Verstärker?
toni1 am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 08.10.2007  –  3 Beiträge
Klipsch RF 83 oder RF 7 Classic
Ingo-3 am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 29.10.2011  –  34 Beiträge
KLipsch RF-7 MK1 oder Klipsch RF83
riod am 29.04.2012  –  Letzte Antwort am 26.09.2012  –  11 Beiträge
Kaufberatung Klipsch Rf 82 MKII
khurby1984 am 04.11.2015  –  Letzte Antwort am 05.11.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • NAD
  • Cerwin-Vega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 13 )
  • Neuestes MitgliedF3k0
  • Gesamtzahl an Themen1.346.077
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.378