Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Klipsch Rf 82 MKII

+A -A
Autor
Beitrag
khurby1984
Neuling
#1 erstellt: 04. Nov 2015, 00:29
Hallo liebe Gemeide!!!!

Bin völlig neu hier im Forum, bzw in Foren generell. Also bitte Nachsicht bei evtl. meinerseits begangenen fauxpas!

Ich bin schon seit Jahren ein Fan von Hifi im allgemeinen, nur leider der einzige in meinem Bekanntenkreis!

Bin im Besitz eines Hk 3770 Verstärker und einem Hk 980 Cd-Spieler (2014)

Der Ton geht über 2 Sommercable Elephant 4 x 4mm2 à 2,5m und Viablue Bananas in meine

derzeit noch LS von Magnat (Vintage 450) gekauft 2002 .

Der Raum ca. 25qm Hörabstand ca. 3,5

Musikgeschmack: ich steh auf knackige Bässe also eher elektronische Musik und RNB und das zumeist sehr laut! PEGEL

Soweit so gut,

nun sind meine Lautsprecher etwas in die Jahre gekommen! 2 Kinder und eine Katze haben am (ich gebe es zu) Folienfurnier
und dem Abdeckstoff der als Kletterhilfe diente als die Katze noch klein war, haben ihr übriges getan.
Somit ich konnte also meine Frau zum kauf 2er LS bewegen !

Mein Budget sind ca. 1000 € das Paar.

Das mag zwar der ein oder andere belächeln aber mehr geht leider nicht, zumindest nicht ohne das meine Familie Abstriche machen müsste und das will ich nicht! .

Nun bin ich seit Wochen auf der Suche und war in vielen Hörstudios und habe mir LS von verschiedensten Marken angehört.
ich bin völlig unbefangen was die Marke angeht. So habe ich es damals bei meinen Magnat auch gehandhabt und obwohl Magnat als Billigmarke verschrien ist haben mir diese, dem Budget entsprechendend, klanglich am besten gefallen!

So bin ich irgendwie bei den Klipsch rf82 MkII gelandet. Daneben standen Die CM 9 von Bowers&Wilkins und Canton Vento 890 dc, also deutlich teurere LS! Aber irgendwie klangen die Klipsch viel lebendiger (meine Meinung). Ich habe zuhause an mir selbst gezweifelt ob ich mir diesen Eindruck nicht selbtst eingeredet hatte, da ich mir die anderen eh nich leisten kann und sie somit madig machen wolltnoder so ähnlich. ..

Ich habe den Entschluss gefasst nochmals diesen Vergleich zu starten aber mit meiner Musik d.h. Peter Fox mit paar Titel vom Album Stadtaffe, Flipsyde und Glasperlenspiel, denn das gedudel was die immer als Vorführmusik haben ist für mich nichtssagend!
Die gehen wahrscheinlich davon aus das jeder der halbwegs ordentliche LS haben will Ochestergedudel oder Jazz hört?! Ich jedenfalls nicht!! Diese beiden Musikarten sind meines erachtens auch ungeeignet um Lautsprecher vorzuführen da sich der Großteil des Geschehens in der Mitte vom Frquenzgang abspielt und es nur selten ganz tief bzw richtig hoch geht. DAS SOLL ABER KEINE Wertung des Musikgeschmackes sein, da dieser ja recht unterschiedlich ist. Ich bin nur der Meinung das im Test mit elektronischer Musik, wo alle Frquenzen angspielt werden und das zum Teil in recht schnellem Wechsel oder aber gemeinsam, man Unterschiede recht schnell ausmachen kann! Kann mich aber auch täuschen...!

Also zurück zum Test
das ganze aber mit meiner Musik und blind, der Verkäufer hat bestimmt gedacht das ich ne Macke habe aber egal.
Es kam so wie es kommen musste, es waren ganz klar die Klipsch LS die MIR am besten gefallen haben. Die beiden anderen klangen etwas zugeschnürt die Canton sogar dumpf jedoch mit fehlendem Bassfundament also richtig komisch! Die Klipsch hingegen wirkten völlig lebendig, unangestengt und ein sagenhafter Bass für diese Größe! Ich bin regelrecht begeistert....
Einen Haken hat die Sache allerdings, die Dinger sind nach meinem Geschmack hässlich!

Also meine Frage,

Gibt es nach euren Erfahrungen Ls die ähnlich lebendig klingen wie die Klipsch und sich in dieser Preisklasse bewegen?
Hätte gern mal die KEF Q 500 gehört aber die hat bei uns in der Gegend keiner!

Ich bin auf eure Antworten gespannt und bedanke mich schon mal im Voraus!

Lg Marco
wbLL
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 04. Nov 2015, 02:49
wenn du gleich so derart b&w und canton <- in die schranken weißt warum hast du dann nicht zu den 260 oder 280 RF von klipsch gegriffen, die gehen optisch mmn in jeder wohnung durch.
wem klipsch gefallen und nach was anderen gleichwertigen sucht hat es schwer
da wirst du wohl nichts finden, kann ich mir wirklich nicht vorstellen.

wenn du halt chrome und blingbling brauchst ist dir auch nicht groß zu helfen .....
dann greif zu catons in weiß mit verchromten runden grill /ironie aus

die kef sind optisch auch kein leckerbissen.
schwarze säulen auf nägeln, mehr nicht.


wenn man vorher keine klipsch hatte ist man mit den Q500 mit sicherheit auch zufrieden, doch der eindruck von klipsch bleibt immer.


[Beitrag von wbLL am 04. Nov 2015, 02:50 bearbeitet]
Sniedelwoods
Stammgast
#3 erstellt: 04. Nov 2015, 05:13
Moin,

also die neue Klipsch RP Serie spielt ausgewogener als die Vorgängerserie, hat aber mMn. das Lebendige weitestgehend behalten. (Ich persönlich mag weder die Alten noch die Neuen)
Ob sie dir auch gefallen musst du allerdings durch probehören herausfinden, die Badewanne is halt etwas kleiner geworden.
Optisch sind sie ja nachwievor bis auf Feinheiten gleich

Trotzdem werfe ich mal die JBL Studio 280, (Relativ neutraler Allrounder)Quadral Platinum M4 (Leider ~300€ über Budget aber ähnlich "aggressiv" wie die Klipsch) und Magnat Quantum 807 (Die ham allerdings nen fiesen Bassbuckel -> problematisch in vielen Räumen) in den Ring.

Die sind zwar auch nicht mit den Klipschen vergleichbar allerdings auch weniger gruselig als das Canton und B&W geraffel IMHO

Gruß


[Beitrag von Sniedelwoods am 04. Nov 2015, 05:19 bearbeitet]
khurby1984
Neuling
#4 erstellt: 04. Nov 2015, 08:32
Moin moin!

Nein, also Bling Bling brauch ich nicht ich mag es eher schlicht Z.B Nubert Nuline sind ganz hübsch . Mich stören halt die orangen Triber das sieht mMn zu jugendlich aus.
Ja, also Qudral habe ich auch oft eine Spur offener wahrgenommenen als andere! Ich hab eine Ascent 90 Le gehört und die klang auch nicht schlecht! Aber ich bin mir fast sicher das die Klipsch noch etwas mehr Dynamik in den Raum werfen?! Na mal sehen ob ich sie mir nochmals irgendwo zu Gmüte führen kann!

Danke für die schnellen Antworten!!!!

Lg Marco
dejavu1712
Inventar
#5 erstellt: 04. Nov 2015, 14:28
Die neue RP Serie sieht mMn um einiges elegant aus als die alten RF82 mit ihrer
Plastik Front und fügt sich daher in fast jedes Wohnzimmer, sofern man nicht unbedingt
Hochglanz Lack weiß haben möchte, zu dem hat sich auch klanglich noch einiges getan.

Wenn man der RP280F eine Art gerechte Umgebung bieten kann, was wir in deinem Fall
nicht wissen und die klanglichen Eigenschaften (Vorzüge) einer Klipsch schätzt, dürfte es
recht schwer werden zu dem Preis etwas vergleichbares zu finden, letztendlich entscheidet
sowieso der Raum, die Aufstellung, der Hörplatz und natürlich der persönliche Geschmack
bzw. Anspruch darüber, welcher LS wirklich in Frage kommt respektive eine Alternative ist.


khurby1984 (Beitrag #4) schrieb:

Mich stören halt die orangen Triber das sieht mMn zu jugendlich aus.


Dann lass halt die Abdeckung drauf!
ATC
Inventar
#6 erstellt: 04. Nov 2015, 19:02
Moin,

tatsächlich wird es schwer wenn einem die Klipsch tonal gefallen für den Preis auch nur annähernd vergleichbares zu finden.

Ich könnte dir noch raten nach gebrauchten Elac zu schauen, neue sind vermutlich zu teuer
Tannoy Precision 6.4 kostet auch über 2k .......
khurby1984
Neuling
#7 erstellt: 05. Nov 2015, 17:07
So, Familienzuwachs ist jetz da

Es ist die Klipsch RF 7 MKII geworden!
Somit bin ich zwar preislich etwas am Ziel vorbeigeschossen aber selbst meine Frau hat gesagt das diese wesentlich besser klingen als die Rf 82! Ich bin also 10x im Laden auf und ab bis sie gesagt hat "dann nimm Sie halt"
Es sind zwar Vorführer aber der Verkäufer hat mir versichert das diese, wenn überhaupt erst 2-3 Stunden gespielt hat!dafür aber 300 Euronen gespart!

Was ich jetz schon sagen kann ist das die Aufstellung sehr anspruchsvoll ist!!! Jeder Millimeter hin , her , vor oder zurück ergibt immer ein TOTAL anderes Klangbild, nicht schlechter oder besser nur anders! Das kenn ich von meinen Magnat so nicht die klangen überall so relativ gleich! Aber bei weitem nicht so gut!!!!!
ATC
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2015, 18:26
Glückwunsch wenn du die RF 7 MK II zum Laufen bringst, die sind fast so gut wie die RP 280F

Natürlich klingen die RF 7 MK II ud auch die RP 280F deutlich besser als die RF 82,
das ist ja kein Geheimnis.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF 62 MKII oder Kipsch RF 82 MKII für 25qm Raum?
Sascha9269 am 06.03.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  13 Beiträge
Klipsch rf 82 Verstärker?
eddy08 am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 12.10.2009  –  7 Beiträge
Klipsch RF 82 Schnüüchen?
Brain89790 am 23.03.2011  –  Letzte Antwort am 29.03.2011  –  20 Beiträge
Verstärker für Klipsch RF 7 MKII
Lachmahal am 19.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.11.2015  –  31 Beiträge
Onyko 8050 oder Pio Vsx 2021 für Klipsch Rf 82 mkII
Snow555 am 08.11.2012  –  Letzte Antwort am 08.11.2012  –  2 Beiträge
B&W 683 S2, Teufel T500MK2, Klipsch RF-82 MkII oder Alternative?
DonCool am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 25.02.2016  –  24 Beiträge
Klipsch RF-82 II oder Klipsch RF-82?
nifiction am 25.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  4 Beiträge
Klipsch RF-82 gegen nubox681
Holzfäller93 am 27.08.2007  –  Letzte Antwort am 01.02.2014  –  51 Beiträge
Kaufberatung Klipsch RF 7
Wellington am 03.06.2013  –  Letzte Antwort am 11.06.2013  –  26 Beiträge
Stereo Verstärker für die Klipsch RF 82
ckecker am 26.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • JBL
  • Quadral
  • KEF
  • Magnat
  • Harman-Kardon
  • Bowers&Wilkins
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 42 )
  • Neuestes Mitgliedmdune
  • Gesamtzahl an Themen1.345.223
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.511