Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker-Empfehlung für knifflige Aufgabe gesucht

+A -A
Autor
Beitrag
BimBamBäu
Neuling
#1 erstellt: 24. Jun 2013, 14:27
Hallo liebe Hifi-Forum Cracks!
Ich bitte euch um eure Tipps (Idealer Weise ein Typ Verstärker der dies alles in einem Gehäuse erledigt). Es darf gerne ein gebrauchtes / altes Gerät sein, wichtig ist mir nur dass die Qualität gut ist.
Ich bin seit einiger Zeit vergeblich auf der Suche nach einem geeigneten Verstärker zum Anschluss von:
- 2Stck. 8 Ohm Standboxen von Quadral --> Anschluss über Kanal A am Verstärker (Klemmbrett)
- 1Stck. Bassshaker --> Anschluss über Kanal B am Verstärker (Klemmbrett)
- 1Stck. Stereo-Kopfhörer --> Anschluss über Kopfhörerausgang
Die Herausforderung ist, dass:
- die beiden 8 Ohm Standboxen gleichzeitig zum Stereokopfhörer Musik spielen müssen. Zumeist ist es ja so, dass beim Anschluss eines Kopfhörers an die Phonobuchse der Lautsprecher verstummt (Dies ist nicht gewünscht / akzeptabel)
- der Lautsprecherkanal A und der Basssahker Kanal B müssen geleichzeitig betrieben werden können (A+B). (Ein Anschluss des Basssakers parallel zum Lautsprecherpaar ist leider nicht möglich, da die Leistung dann zu gering ist --> kein Bassshaker Effekt)
- da der Bassshaker erst dann richtig gut funktioniert wenn der Pegel sehr hoch ist (>50%) muss ich irgendwie die Lautstärke der beiden Boxen nach unten regeln. Hierzu wäre es natürlich prima einen separaten (für Kanal A) Lautstärkeregler zu haben (wenns geht im gleichen Gehäuse).
Vielen DANK schon jetzt für eure Verstärker-Tipps!!!
kimotsao
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2013, 15:14
hallo

also ein normaler Hifi Verstärker wird so was nicht können (v.a. getrennte Reglung der LS). aber es könnte auch anders eine Lösung gefunden werden, wenn Du einen eigenen Verstärker für den Bassshaker (nehme an Subwoofer...) einsetzen würdest, oder den Sub mit dem Low level (falls vorhanden) betreibst, hier könnte sicher auch die Lautstärke am Sub eingestellt werden können. beim Kopfhörer verhält es sich in etwas gleich, hier könnte ein Kopfhörerverstärker eingesetzt werden, doch kannst Du den Kopfhörer nicht in die/das Quellgerät/e einstöpseln...

viele Grüsse
BimBamBäu
Neuling
#3 erstellt: 24. Jun 2013, 15:31
Hallo kimotsao, danke für deine Antwort:
Ich habe folgenden Bassshaker und der hat leider keinen Lautstärkeregler.
http://compare.ebay....ceItemTypes&var=sbar

Wäre echt super wenn du mir hier noch weiterhelfen könntest!!
Wie kann der gesonderte Verstärker für den Bassshaker aussehen?
Welcher Verstärker unterstützt das gleichzeitige abspielen von Musik über Kopfhörer und Box?

Danke dir!
spooky667
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 24. Jun 2013, 16:21
Na da hast du ja was vor

Also... Einen Stereo Verstärker mit einem LF-out... den Ausgang an einen zweiten Verstärker für die Basshaker. Soweit easy.
Bleibt das Kopfhörer Problem. Puh... die einfachste Lösung... Wenns du einen Verstärker mit Tape outs hast, diese mit einem externen Kopfhörer Verstärker verbinden...

Irgendwie so sollte es klappen ööhh... Jau. Sollte

Glaube nicht das du sowas in einem Verstärker finden wirst. Vllt irgendein High End Lautsprecher Management System für Tausende von Euronen.

Gruß


[Beitrag von spooky667 am 24. Jun 2013, 16:28 bearbeitet]
BimBamBäu
Neuling
#5 erstellt: 24. Jun 2013, 20:09
Hallo spooky,
Danke fuer deine Antwortt.
Koenntest du mir bitte einen link von einem Verstaerker schicken der einen LF out hat? Was zum Teufel ist denn das? Sorry, du sprichst hier mit nem Hifi Mongo!
Danke sackrisch!
spooky667
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 24. Jun 2013, 20:21
Einen separaten Subwoofer Ausgang. Hat eigentlich fast jeder Verstärker der ab dem Dolby Pro Logic Zeitalter gebaut wurde. Zumindest wenn du nach 5.1 Verstärkern Ausschau hälst. Bei reinen Stereo Verstärken weiß ich das leider nicht genau. Ob es da auch was gibt / gab.

Schau mal hier z.b.... auf dem Bild mit den Anschlüssen siehst du was ich meine!
laminin
Stammgast
#7 erstellt: 24. Jun 2013, 20:54
a) Leistungsabschwaechung fuer Hauptlautsprecher an A ueber geeignete Keramikwiderstaende (je nach Leistung 10, 20W oder mehr; koennen sehr heiss werden!) in die Lautsprecherkabel einloeten; Widerstandswert durch ausprobieren ermitteln (1-20 Ohm denke ich sollte genuegen): siehe z.B.

http://www.europe-au...Productgroep_A_ID=99

b) Zumindest bei aelteren Verstaerkern wurden die Lautsprecher bei Einstecken eines Kopfhoehrers durch einen mechanischen Schalter (ganz einfach eine Feder in der Kopghoehrerbuchse) ausgeschaltet; diesen Schalter mit einem Kabel ueberbruecken. Da die Kopfhoehrer einen vergleichsweise groesseren Widerstand als die Lautsprecher haben (>32 Ohm) und du ueber a) den Widerstand deiner Hauplautsprecher noch vergroesserst sollte der Verstaerker das verkraften.
BimBamBäu
Neuling
#8 erstellt: 25. Jun 2013, 08:06
Danke für die Beiträge. Was haltet ihr davon den Verstärker mit einer Endstufe für den Bassshaker zu verbinden?
kimotsao
Inventar
#9 erstellt: 25. Jun 2013, 09:52
am besten ist es in etwa so zusammen gefasst:

ein Verstärker/Receiver suchen, der folgendes hat/kann:
- Low level Sub out, von dem Du dann noch an einen Verstärker (oder Endstufe) gehst
- Tape rec out, von dem Du dann noch an einen Kopfhörerverstärker gehst

in einem Gehäuse sehr sehr schwer zu finden, ja fast unmöglich

oder Du bastelst da etwas mit einem Poti für den Bass und dieses Verbindungskabel intern beim Verstärker für die Ueberbrückung der LS Abschaltung, würde ich eher nicht machen...
RocknRollCowboy
Inventar
#10 erstellt: 25. Jun 2013, 10:10
Das mit dem Kopfhörer ist doch eigentlich kein Problem.
Bei meinen 3 Verstärkern, die bei mir rumstehen, muss ich die Lautsprecher extra ausschalten, wenn nur über KH gehört werden soll.
Ich dachte, dass sei eigentlich die Regel.
Oder hab ich hier Ausnahmeverstärker stehen.
Eine getrennt LS-Regelung, wenn KH und LS gemeinsam laufen ist natürlich nicht möglich.

Mit dem Bassshaker kenn ich mich leider nicht aus.

Schönen Gruß
Georg
BimBamBäu
Neuling
#11 erstellt: 25. Jun 2013, 13:00
@ Georg: Bitte sei so gut und schick mit von deinen 3 Verstärkern die Typbezeichnung. Dann wäre ja das Problem Kopfhörer und Box gleichzeitig zu betreiben schon mal gelöst.
Werde dann noch komotsaos tipp beherzigen und schauen ob einer der drei Verstärker den geforderten "Low level Sub out" hat und mich für diesen Hundling entscheiden um den Bassshaker über eine Endstufe betreiben.
Grazie!!
RocknRollCowboy
Inventar
#12 erstellt: 25. Jun 2013, 13:19
Das sind aber schon etwas ältere Modelle:
Kenwood KA 880
Saba VS 2160
Sony STR-DB 930 (5.1 AV-Receiver)

Bei diesen 3 (alle haben Ausgänge für 2 LS-Paare) funktioniert das mit den Kopfhörern und Lautsprechern gleichzeitig.
Aber nur der Sony hat einen Ausgang für einen Subwoofer.

Schönen Gruß
Georg
BimBamBäu
Neuling
#13 erstellt: 25. Jun 2013, 13:28
Tiptop!!!
Danke
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Empfehlung für Boxen + Verstärker gesucht - Rocklastige Musik
octopus77 am 29.01.2012  –  Letzte Antwort am 30.01.2012  –  4 Beiträge
LS Empfehlung gesucht
pukule am 30.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.12.2007  –  6 Beiträge
Empfehlung gesucht: Stereo oder 5.1 ? Welcher Verstärker ?
billi43 am 05.05.2008  –  Letzte Antwort am 06.05.2008  –  13 Beiträge
Verstärker/Receiver Empfehlung gesucht
MaxWeber am 20.04.2012  –  Letzte Antwort am 22.04.2012  –  11 Beiträge
Verstärker oder Receiver Empfehlung für B&W 684er gesucht
meikel73 am 15.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  9 Beiträge
Stereo System für 20qm gesucht (Empfehlung)
Chris_193 am 15.10.2009  –  Letzte Antwort am 16.10.2009  –  8 Beiträge
Verstärker Empfehlung
tuxianer am 27.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  7 Beiträge
Empfehlung für schmalen Verstärker (27.1 cm)
an-erd am 15.01.2006  –  Letzte Antwort am 31.01.2006  –  7 Beiträge
Empfehlung für CD-Portable gesucht
Sharpo51 am 28.11.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  2 Beiträge
Empfehlung für Bluetooth Lautsprecher gesucht
rizza am 19.09.2015  –  Letzte Antwort am 19.09.2015  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Bose
  • Yamaha
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 34 )
  • Neuestes Mitglied*gnu*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.097
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.738