Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Verstärker - je mehr ich lese, desto mehr Fragen kommen auf! Hilfe!

+A -A
Autor
Beitrag
ermelo
Neuling
#1 erstellt: 30. Jun 2013, 13:42
Hi Leute!

Ich bin relativer Neuling was die HiFi Ausstattung betrifft. Bin seit längerem am recherchieren und lesen - leider kommen immer mehr Fragen auf je mehr ich lese.

Also ich weiß, dass man normalerweise zuerst einen Verstärker oder Reciever kaufen sollte und dann dazu die passenden Boxen.
Ich habe nun aber für einen minimal Betrag die Teufel Ultima 40 mk2 von meinem Onkel bekommen.


Ich gucke Filme und höre aber auch Musik über die Anlage - will kein 5.1 System haben, da ich keine 5 Boxen aufstellen will.

Habe momentan einen alten Thomson Scenium 5.1 Reciever angeschlossen - will mir aber jetzt einen reinen Stereo Reciver oder Verstärker kaufen.

Bin jetzt auf mehrere Modelle gestoßen, die sich rein vom Lesen interessant anhören:

Onkyo TX 8030 --> scheint ausreichend Leistung zu haben, wie ist der Klang (in Verbindung mit den Boxen) ?

Kenwood R5000 --> scheint ausreichend Leistung zu haben, wie ist der Klang (in Verbindung mit den Boxen) ? Testberichte gehen hier von sehr gut bis befriedigend?!!? habe auch mit dem krachen beim umschalten gelesen....wenn der Klang und alles andere allerdings passt könnte ich das verkraften

Pioneer A-30 K --> genügend Leistung für die Boxen (2x70 W) ? Klang? ist wie ich gelesen habe mehrfacher Testsieger..ich frage mich halt nur ob die Leistung reicht...

Yamaha S300 oder 500er Serie --> genügend Leistung für die Boxen (2x70 W) ? Klang?


Und nun noch ein paar Fragen:
1. Sehe ich es richtig, dass der Unterscheid vom Reciever zum Verstärker nur Display und Radiofunktion ist (also bei den oben genannten Modellen) ?

2. Wie hoch ist der Unterschied wenn ich den Reciever / Verstärker über ein optisches Kabel anschließe (würde dann ja sehr für den Onkyo oder Kenwood sprechen) ?


Also rein optisch gefallen mir alle...Onkyo ist nicht ganz so schön, aber mir geht es eher und die Performance wenn das Teil nicht komplett sch***** aussehen

Vielen Dank für die Mühe schonmal!
Ich weiss auch, dass es leider eine ganz normale Standart Beratung ist aber hoffe ihr könnt mir trotzdem helfen
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 30. Jun 2013, 14:31
Hallo,

der Löwenanteil vom Klang einer Anlage wird vom Lautsprecher im Zusammenspiel mit der Raumakustik "gemacht". Die Elektronik hat dagegen einen geringen Einfluss auf den Klang. Auch die Klangunterschiede zwischen Receivern (egal ob Stereo oder 5.1) und Stereoverstärkern sind eher marginal um nicht zu sagen nicht vorhanden. Der Anschluss eines digitalen Quellgerätes via Digitalleitung macht nur Sinn, wenn der D/A Wandler des Amps hörbar besser als der des Quellgerätes ist.

Am sinnvollsten ist es daher, wenn Du mit dem Klang der jetzigen Zusammenstellung nicht zufrieden bist, dass Du zunächst nach "deinem" Lautsprecher suchst. Das muss nicht unbedingt ein teurer Lautsprecher sein. Der beste Lautsprecher für dich ist der, welcher in deinem Raum mit deiner Musik mit deinen eigenen Ohren (und nur die sind der Maßstab- nicht das was in irgendwelchen Zeitungen steht) am besten klingt.

Wenn Du diesen Lautsprecher gefunden hast, könnte man eventuell Überlegungen anstellen sich um einen neuen Amp zu kümmern.

Gruß
Bärchen
ermelo
Neuling
#3 erstellt: 30. Jun 2013, 17:18
Hi!

Ok schonmal danke für die Antwort.

Also klanglich sind die LS die ich jetzt habe schon gut - also mir gefällts!
Hab nur das Problem, dass der Reciever nicht "laut" genug ist.
Also habe mehrfach gelesen, dass man den Reciever nicht höher als 50-70 % Leistung stellen sollte. Bei 70 % ist es schon laut, aber jetzt nicht so laut wie ich es manchmal gerne hätte.....
TKCologne
Inventar
#4 erstellt: 30. Jun 2013, 17:22
Selbst ein kleiner Yamaha oder NAD-Amp/Receiver sollte für deine Zwecke reichen. Schau mal nach gebrauchten Geräten z.B. bei Kalaydo oder Kleinanzeigen. Da ist Lokal einiges zu bekommen. Vor allem meist keine Mondpreise.
ermelo
Neuling
#5 erstellt: 30. Jun 2013, 17:44
OK. Aber worauf sollte ich denn achten?
Wieviel Watt RMS sollte so ein Teil denn haben? Habe mal geguckt...der den ich momentan angeschlossen habe hat 5x100 aber wirklich laut hören kann man damit nicht... Kaufe mir ja jetzt nicht irgendwas und nachher ist das Müll....

Und bitte nicht annehmen, nur weil ich mich nicht mit HiFi an sich auskenne, dass ich keine Ahnung von gutem Klang habe...ich brauchte nur bisher nie eine eigene Anlage weil ich daheim gewohnt habe und mein Vater so ein HighEnd kram hat was klangmäßig schon ziemlich fett ist..... ( die Formulierung hat sich sehr danach angehört )

MfG
ermelo
TKCologne
Inventar
#6 erstellt: 30. Jun 2013, 17:52
Erst mal die Frage nach dem Budget. Ich denke mal ein guet gebrauchte NAD C350 oder 370 sollte es schon sein. Preisspanne so zwischen 200 - 250 Euro.
ermelo
Neuling
#7 erstellt: 30. Jun 2013, 17:59
ja 250 € ist i.O.
Die oben aufgeführten kosten ja auch alle so um den Dreh. Also von den oben kommt eher keiner in Frage?!?!
Ok dann schaue ich mal nach den NAD wobei mir die beiden Modelle von der Optik her garnicht zusagen
Haste noch paar andere auf Lager die geeignet sind?
TKCologne
Inventar
#8 erstellt: 30. Jun 2013, 18:54
Alternativ dazu wären da z.B. Amps aus der Esprit-Serie von Sony Ta-F 670ES oder ähnliches. Yamaha mit der A oder AX-Serie 700 oder 1000.
NAD und Optik ist so eine Sache. Die Geräte sind spitze, technisch und auch von der Qualität, allerdings gefällt die Optik nicht jedem.
Dann wären da noch DENON, Marantz oder auch Onky mit der Integra Serie. Allerdings müßtest du dajemanden anderes nach entsprechenden Modellen fragen.


[Beitrag von TKCologne am 30. Jun 2013, 18:56 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 30. Jun 2013, 21:29
Hallo,

keinen Verstärker sollte man voll aufreißen, weil er sonst ins clippen gerät, was den Boxen, selbst wenn die maximale Belastung noch nicht erreicht ist, den Garaus macht.

"Laut" definiert jeder anders. Für dich gilt anscheinend je lauter desto besser..... dann lasse dir sagen, dass ein 120 Watt Amp nur wenig lauter spielen kann als ein 90 Watt Amp und auch ein 200 Watt Amp bringt nicht mehr an Lautstärke. Für eine Verdoppelung der Lautstärke (etwa eine Steigerung von 10 dB) braucht man etwa die 10 fache Verstärkerleistung. Der Wirkungsgrad einer Box wird bei einem Watt Leistung bestimmt. Vorausgesetzt dein Amp schafft tatsächlich 100 W saubere Leistung, treibt er die Teufel auf max 107 dB. Mehr wirst Du mit einem anderen Amp auch nicht erreichen, denn die Teufel kann nicht mehr. Für meisten Hifi Lautsprecher ist zwischen 100 und 110 dB das Ende der Fahnenstange erreicht.

Wenn dir die Teufel Boxen zu leise sind, brauchst du Boxen mit einem höheren Wirkungsgrad... Eine Klipsch z.B. oder einen kleinen PA Lautsprecher

Gruß
Bärchen
Ingo_H.
Inventar
#10 erstellt: 01. Jul 2013, 22:31
Vermute sowieso dass der Thomson Receiver den er jetzt hat, nicht annähernd die Leistung hat die auf dem Papier steht.

Wie groß ist eigentlich der zu beschallende Raum oder habe ich das nur irgendwo übersehen?
P.W.K._Fan
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 02. Jul 2013, 15:05
Als Verstärker kannst du eigentlich alles nehmen was in deinem Budget liegt und dir von der Optik/Haptik gefällt.
Lass dir nicht von irgendwelchen Schwurbelblättchen was von Verstärkerklang einreden.

Ich würde jetzt nicht den schwachbrüstigsten Verstärker nehmen, gerade wenn du gerne mal etwas lauter hörst.
Die aufgezählten Verstärker sind eigentlich alle ok. Gerade die alten Sony's aus der es Serie sind grundsolide Arbeitstiere. Allerdings gibt es diese nur noch gebraucht, falls das eine Option für dich ist.
dawn
Inventar
#12 erstellt: 02. Jul 2013, 15:46
Die Thomson-Gurke würde ich auch schnellstens rausschmeißen. Mit dem Yamaha A-S 300 (oder, wenn Radio dabei sein soll, R-S 300, der ist sogar etwas günstiger) oder dem Pioneer A-30 K machst Du auf jeden Fall alles richtig. Über mangelnde Leistung brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen. Und ich sehe auch absolut keinen Grund, warum Du Dir nen gebrauchten NAD zum gleichen Preis anschaffen solltest. Das bringt Dir auch keine Vorteile.

Falls du einen Digital-Eingang brauchst, würde ich den eher über einen separaten DAC nachrüsten, z.B. FiiO D03K für knapp 30,- Euro.


[Beitrag von dawn am 02. Jul 2013, 15:49 bearbeitet]
ermelo
Neuling
#13 erstellt: 03. Jul 2013, 06:31
OK.

Vielen Dank!
Ich werde berichten sobald ich mit einen bestellt habe!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Verstärker <40? - Je billiger, desto besser.
audi_phil am 06.10.2005  –  Letzte Antwort am 06.10.2005  –  2 Beiträge
Stereo-Verstärker + Lautsprecher
dani9 am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.10.2012  –  35 Beiträge
Verstärker und Standboxen (Stereo 2.0) gesucht. Budget 1000eur
Spice1893 am 07.10.2013  –  Letzte Antwort am 08.10.2013  –  26 Beiträge
Hifi Stereo Verstärker gesucht! Hilfe. :)
Revolto am 20.07.2013  –  Letzte Antwort am 20.07.2013  –  7 Beiträge
Umrüstung auf Stereo
indi am 21.01.2011  –  Letzte Antwort am 28.02.2011  –  40 Beiträge
Stereo LS und verstärker fragen ?
WieBitte am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 23.03.2008  –  30 Beiträge
Neue Stereo Anlage kaufen, Anfänger braucht Hilfe
Bjunior am 24.06.2009  –  Letzte Antwort am 26.06.2009  –  19 Beiträge
Entscheidung für Stereo Verstärker
ChillinChance am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.02.2016  –  12 Beiträge
Suche guten MINI-Verstärker - je kleiner, desto besser
Tschuldigung am 15.11.2016  –  Letzte Antwort am 15.11.2016  –  4 Beiträge
Stereo Verstärker und LS ca. 500-650? (Stereo Kaufberatung)
Bastian1703 am 03.08.2012  –  Letzte Antwort am 07.08.2012  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • NAD
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 29 )
  • Neuestes MitgliedDrChippy
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.632