Verstärker und Standboxen (Stereo 2.0) gesucht. Budget 1000eur

+A -A
Autor
Beitrag
Spice1893
Neuling
#1 erstellt: 07. Okt 2013, 10:30
Guten Morgen liebe Forumuser!

In Kürze möchte ich mir ein Musiksystem zulegen, aber je mehr ich lese, desto verwirrter werde ich :-)
Mein Wissensstand ist sehr niedrig zum Thema Audio.
Natürlich gibt es kein allgemeines Rezept, aber ich hoffe, mit eurer Hilfe eine ordentliche Kombination Verstärker/Standlautsprecher zu finden.


Was ich suche:
- Verstärker
- Standboxen (ohne Sub)

Hier der Rahmen, in dem ich mich bewege:
- Gekauft wird im Internet.
- Probehören bei mehreren Händlern werde ich def. nicht machen
- Preisvorstellung: Alles zusammen 1000€
- Der Raum hat ca. 30qm
- Musik werde ich zu 100% aus dem Notebook abspielen (mp3 192kbit/s)
- Musik von Pop zu Elektro und auch Klassik (also sehr gemischt)
- Mein TV (LCD von Toshiba) hat miesen Sound und bei Spielfilmen nervt es (kein klarer Sprechsound), daher möchte ich den gerne den TV via Stereo (kein 5.1 etc.System) anschliessen.

Das aufrüsten auf Surround schliesse ich für mich komplett aus (wegen der vielen Boxen und dazugeörigen Kabel)
Aber falls es einen guten A/V gibt, an dem ich meine 2 Standlautsprecher anschliessen kann, dann soll mir das egal sein.


Vielen Dank für die Antworten und eure Zeit.
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 07. Okt 2013, 10:40

Spice1893 (Beitrag #1) schrieb:

- Gekauft wird im Internet.
- Probehören bei mehreren Händlern werde ich def. nicht machen

Ist das jetzt schon die normale Vorgehensweise und ich habe das irgendwie verpasst

Bevor das jetzt aber soweit kommt http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=57506 halte ich mich mal lieber gleich raus und wünsche viel Erfolg.

Gruß Karl
Spice1893
Neuling
#3 erstellt: 07. Okt 2013, 10:50
Wie gesagt, es geht mir nicht darum, euch irgendwelche Arbeit aufzuhalsen, sondern ich möchte nur wissen, ob ihr eine Kombo von Verstärker und Boxen kennt, die ihr empfehlen könnt, weil Ihr die z.B. selber habt.

Ich sehe gerade, dass der Thread auch einige Empfehlungen hat, daher lese ich diese auch.
Danke (da der Threadtitle so schwammig war, hab ich den nicht geklickt).


[Beitrag von Spice1893 am 07. Okt 2013, 10:57 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#4 erstellt: 07. Okt 2013, 11:02
Moin,

die meisten haben irgendwas. Nur ob das bei Dir paßt, bzw. ob es Dir gefällt ist die ganz andere
Frage.

-Bei 1000 Euro kann man zum Beispiel mit geschicktem Gebraucht/Vorführer - Kauf um Klassen höher aufsteigen.
-Bei 1000 Euro Blindkauf kann man Glück haben.
-Bei 1000 Euro Blindkauf kann man voll auf die Fresse fallen.

Um mal einen Blindtipp abzugeben (gefällt mir vom Preis/Leistungs Verhältnis ganz gut):
Dynavoice Definition DF-8.
Fürs Restgeld einen Denon/Yamaha/Marantz/etc. -Verstärker, der Dir von der Optik am besten gefällt.

Gruß Yahoohu
versuchstier
Inventar
#5 erstellt: 07. Okt 2013, 11:11
Hallo Spice1893,

hier ein paar Boxen zur Auswahl. Du solltest Dir auf jeden Fall Deine Favoriten vor dem Kauf mal anhören
Wenn sie Dir dann gefallen, bleibt zu hoffen, dass sie auch in Deinem Raum zuhause so gut klingen...

http://www.amazon.de...h-price=650&x=13&y=4



Den Verstärker musst Du nicht zwingend vorher hören, schließlich verstärkt er nur das Eingangssignal.
In der Preisklasse wird es von daher eh keine großen Klangunterschiede zwischen den Verstärkern geben...

http://www.amazon.de...36080&rnid=190002031
Spice1893
Neuling
#6 erstellt: 07. Okt 2013, 11:13
Vielen Dank Yahoohu,
du hast natürlich vollkommen Recht.
Ehrlich gesagt hatte ich als Laie schon auf der Teufelseite mir schon die mk2 angeschaut und die T 400 Mk2 bzw. Ultima 40 Mk2 angeschaut,
aber dann haben mich viele Kommentare zu Teufen hier im Forum etwas erschrocken und so zu diesem Thread gelandet.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 07. Okt 2013, 11:22
Moin

Wie kannst Du die Lsp. denn aufstellen?

Wo befindet sich der Hörplatz und wie weit sitzt Du weg?

Ist ein Stereodreieck möglich?

Welche Abstimmung gefällt Dir, neutral, warm, Bass betont, transparenter Hochton, klarer dynamischer Klang usw.?

Wie laut soll gehört werden?

Das sind mMn entscheidende Fragen nach denen man vielleicht schon einige Modelle ausschließen bzw. empfehlen kann!
Ein Blindkauf ist eigentlich nicht zu empfehlen, vor allem wenn man keine Erfahrungen hat bzw. sich auf dem Markt überhaupt
nicht auskennt, das wird dann schnell zum Lotteriespiel, wobei man bei Internet Bestellungen immer noch die Möglichkeit hat
die Boxen bei nicht gefallen zurückzugeben!

Zum Verstärker, da Du zu 100 Prozent die Musik vom Notebook kommt und anscheinend keine andere Quelle angeschlossen
werden soll, würde ich den Verstärker dahin gehend auswählen, theoretisch benötigst Du nicht mal einen Vollverstärker, eine
Endstufe reicht schon aus, außerdem würde ich wegen des Komforts sogar zu einer Streaming Lösung raten, weil ein Kabel
auf Dauer doch recht störend sein kann!

Ebenfalls interessant, eine Aktivbox mit einem oder zwei Subwoofer, da spart man sich komplett den Verstärker, was ich für
die effektivste Lösung halte, wenn nur der PC (Notebook?) als Datenlieferant dienen soll!

Saludos
Glenn
versuchstier
Inventar
#8 erstellt: 07. Okt 2013, 11:46

GlennFresh (Beitrag #7) schrieb:
Zum Verstärker, da Du zu 100 Prozent die Musik vom Notebook kommt und anscheinend keine andere Quelle angeschlossen
werden soll... Saludos Glenn

@Glenn,
er möchte auch gerne den LCD von Toshiba via Stereo (kein 5.1 etc.System) anschliessen...

Gruß versuchstier
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 07. Okt 2013, 11:48
Okay, Danke für den Hinweis, aber auch dafür hätte ich bzw. gibt die passende Lösung, allerdings fehlt mir noch die Beantwortung meiner Fragen!

Saludos
Glenn
Spice1893
Neuling
#10 erstellt: 07. Okt 2013, 12:10
Wie kannst Du die Lsp. denn aufstellen?
--> Die LS stehen vor einer Wand. Zwischen Wand und der Rückseite der LS wird ca. 40cm Luft sein.

Wo befindet sich der Hörplatz und wie weit sitzt Du weg?
--> Ich sitze direkt davor (mittig) mit einem Abstand von ziemlich genau 3m.

Ist ein Stereodreieck möglich?
--> ja

Welche Abstimmung gefällt Dir, neutral, warm, Bass betont, transparenter Hochton, klarer dynamischer Klang usw.?
--> ich mag es eher neutral bzw. Bass betont.

Wie laut soll gehört werden?
--> hmm, Zimmerlautstärke, manchmal auch etwas mehr. Aber nie Vollgas.


Ich hoffe, die Aussagen helfen euch.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 07. Okt 2013, 12:39
Danke, das hilft mir schon mal weiter....

Meine Tipps sehen wie folgt aus:

Passiv

Sonos Connect Amp
Dali Zensor 5

Aktiv 1

Sonos Connect
ESI Unik 05
ESI Sub Aktiv 10s

Aktiv 2

Sonos Connect
Adam F5
Adam Sub F

Wobei ich an Hand meiner Erfahrungen die aktive Variante klar bevorzugen würde!

Der Sonos Connect sowie Connect Amp hat einen Eingang, es kann also der TV mit eingebunden werden.
Die Musik kann vom PC ohne Kabel verlustfrei gestreamt werden, die Bedienung geht über den PC oder
ein Smartphone, davon können die Musikdateien ebenfalls per Airplay/Bluetooth gestreamt werden und
es kann als FB für die Sonos Geräte benutzt werden!
Wenn man eine NAS einsetzt, kann man auf den PC komplett verzichten, das System hält also eine Vielfalt
von Möglichkeiten bereit, durch die ständigen kostenlosen Updates bleibt es auf dem neusten Stand und
der Komfort sowie die Flexibilität hat mMn einen hohen Nutzwert!
Außerdem hat man die Möglichkeit wenn ein PC mit von der Partie ist ein DSP Programm wie Dirac oder
Accourate nachzurüsten, so kann man Raumeinflüsse kompensieren, das klangliche Ergebnis kann sich
sehen lassen, wie sich auch schon Gegner der elektronischen Helferlein eingestehen mussten.

Das ist vielleicht eine etwas ungewöhnliche Variante, die aber viele Möglichkeiten bietet, ohne Kabel und
einen riesigen Geräte Fuhrpark, Voraussetzung dafür ist ein Internetanschluss!

Die Lsp. sollte man natürlich Probe hören, weil hier der persönliche Geschmack gefragt ist, allerdings habe
ich meine Tipps schon nach deiner Aussage neutral und Bass betont ausgerichtet, daher sehe ich auch die
Kombination Kompaktbox mit Subwoofer klar im Vorteil!

Saludos
Glenn
Tywin
Inventar
#12 erstellt: 07. Okt 2013, 14:09
Hallo,

statt zu der Zensor 5 würde ich zur Magnat Vector 207 oder 208 raten. Alternativ sind die Lautsprecher der Dynavoice Definition Baureihe nmM mindestens eine Klasse besser, aber auch teurer und nur im Versand oder beim Importeur erhältlich.

VG
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 07. Okt 2013, 14:16
Die Lsp. sind natürlich Geschmacksache, bei der angedachten Aufstellung sollte es aber mit kaum einem Modell Probleme geben.
Ich kenne jetzt nicht die beiden Magnat Modelle die der Kollege genannt hat, aber als neutral ist mir die Marke nicht bekannt, auch
der HT war mir wie bei Heco, B&W etc. immer etwas zu matt und zurückhaltend, aber um das festzustellen hört man die Lsp. vorher an!

Saludos
Glenn
Tywin
Inventar
#14 erstellt: 07. Okt 2013, 15:12
Die Vector sind entgegen den anderen günstigen Magnat-Baureihen sehr neutral ausgelegt und haben einen brillanten Hochton. Also kein Vergleich mit Monitor oder Quantum. Siehe auch die diversen Testberichte mit Frequenzgängen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 07. Okt 2013, 16:51
Wenn Du das sagst, letztendlich ist es mir aber auch völlig egal welchen Lsp. der TE kauft, ihm muss er gefallen und
nach einer Frequenzgang Messung oder Zeitschriften Tests oder auf Zuruf würde ich sowieso keinen Lsp. kaufen!

Saludos
Glenn


[Beitrag von GlennFresh am 07. Okt 2013, 16:53 bearbeitet]
Spice1893
Neuling
#16 erstellt: 07. Okt 2013, 18:55
Vielen Dank für eure Antworten.

Der nächste Dali Händler scheint über eine Fahrstunde weg zu sein, allerdings will ich mal schauen, ob ich das irgendwie mit was anderem verknüpfen kann.
Edit: habe gerade einen Dali Händler in meiner Nähe gefunden, perfekt.

Bzgl. der Verkabelung würde ich 4qmm nehmen. Benötige ich da einen Bananenstecker drauf, oder lohnt das erst bei hochwertigeren LS?


[Beitrag von Spice1893 am 07. Okt 2013, 19:20 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 07. Okt 2013, 19:15
2,5 qmm Kabel aus reinem Kupfer reicht vollkommen. Z.B.:

http://www.thomann.de/de/cordial_cls_225_sw.htm

Bananenstecker sind nur wichtig, wenn Du oft die Lautsprecher umstöpseln willst.
Spice1893
Neuling
#18 erstellt: 07. Okt 2013, 19:36
Gibt es Meinungen zum "Denon DRA-F109 Digital-Kompakt-Receiver (2x 65 Watt, UKW-Tuner, Digitaleingang für TV) ".

Sollte für meine Bedürfnisse reichen und dann lockt da noch Digital Audio In für mein Tv.

Oder liege ich wieder komplett daneben ( wie bis gestern noch mit dem Gedanken an Teufenboxen)
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 07. Okt 2013, 19:46
Wieso ziehst Du die von mir erwähnten Aktivboxen nicht mit ins Kalkül?

Mit dem Denon hast Du weder eine Netzwerkfunktion noch Airplay/Bluetooth um die
Musik Kabellos zu streamen, einen USB Eingang für den PC gibt es auch nicht, da
bringt Dich nur der digitale Eingang für den TV auch nicht wirklich weiter.
Aber ich weis, ungewöhnliche Vorschläge lassen ich nur schwer verdauen, ganz
nach dem Motto, was der Bauer nicht kennt, das frisst er nicht, manchmal sollte man
aber ein wenig über seinen Schatten springen und sich wenigstens informieren.

Aber bitte nicht falsch verstehen, ich will dich nicht zu etwas überreden, ich finde es
nur Schade, das manche Vorschläge die vielleicht potenzial haben nicht weiter
verfolgt werden, aber letztendlich musst Du natürlich entscheiden was für Dich am
besten passt, damit Du zufrieden deine Musik genießen kannst!

Saludos
Glenn
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 07. Okt 2013, 19:49
Digital In:

http://www.amazon.de...r=1-15&keywords=fiio

Der DRA-F109 ist leistungsmäßig und im Hinblick auf die Stromversorgung ein Einsteigergerät. Es gibt ganz sicher Lautsprecher die nach "mehr" verlangen, als dieses Gerät liefern kann.

Für 50 Euro mehr gibt es den Pioneer VSX-527der ist erheblich besser (auch Netzwerkfunktionalität) ausgestattet und kann bezüglich Leistung und Stromversorgung mehr oder weniger das Gleiche wie der kleine Denon.

Für die von mir genannten Lautsprecher genügen der Denon und der Pioneer vollkommen.

VG


[Beitrag von Tywin am 07. Okt 2013, 19:49 bearbeitet]
versuchstier
Inventar
#21 erstellt: 07. Okt 2013, 19:55

GlennFresh (Beitrag #15) schrieb:
...ihm muss er gefallen und nach einer Frequenzgang Messung oder Zeitschriften Tests oder auf Zuruf würde ich sowieso keinen Lsp. kaufen! Saludos Glenn




Macht auch wenig Sinn, wenn man den Lautsprecher nicht (am besten in den eigenen 4 Wänden) vorher gehört hat
Dein Aktiv Vorschlag schreckt den TE evtl. ab, da es Nahfeld-Monitore sind....

Gruß versuchstier
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 07. Okt 2013, 20:00
Tja, das ist dann aber falsch gedacht, weil alle von mir gehörten und ordentlich konstruierten Nahfeldmonitore selbst bis ca. 4 mtr. Hörabstand noch keine Probleme bereitet haben!

Saludos
Glenn
Spice1893
Neuling
#23 erstellt: 07. Okt 2013, 20:06
Hmm, ich gebe zu, dass ich schöne grosse LS auch schon optisch den kleineren Systemen vorziehe.
Das ist natürlich nicht rational, aber ich bin ja noch lernfähig.

Das Sonos Prinzip scheint ja recht cool zu sein, damit muss ich mich aber erstmal auseinander setzen. Ich verstehe das noch nicht richtig.

Danke für eure Unterstützung und Geduld
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 07. Okt 2013, 20:15

Spice1893 (Beitrag #23) schrieb:

Hmm, ich gebe zu, dass ich schöne grosse LS auch schon optisch den kleineren Systemen vorziehe.
Das ist natürlich nicht rational, aber ich bin ja noch lernfähig.


Aber mit den großen Lsp. für dein Budget wirst Du nicht den Tiefbass bekommen wie mit den "kleinen" 2.1 Aktiv Systemen
und da du neutral und bassig geschrieben hast, denke ich mal, ist letzteres nicht so ganz unwichtig für Dich und mit einem
aktiven Subwoofer bist Du zu dem noch erheblich flexibler als mit Standboxen!


Spice1893 (Beitrag #23) schrieb:

Das Sonos Prinzip scheint ja recht cool zu sein, damit muss ich mich aber erstmal auseinander setzen. Ich verstehe das noch nicht richtig.


Ja, Sonos ist seit 7 Jahren in meinem Haus installiert und ich bin immer noch so begeistert wie am ersten Tag und das trifft auf alle zu die
ich kenne und die sich ebenfalls dafür entschieden haben und es passt halt mMn sehr gut für dein Vorhaben!

Nicht falsch verstehen, ich will dich wirklich nicht überreden, aber es wäre Schade wenn Du dich nicht mit den interessanten
Alternativen beschäftigen würdest, die Potenzial haben, was man aber nicht auf den ersten Blick sieht, da bleiben viele
Anwender lieber beim üblichen Einerlei, das ist weniger Arbeit und Aufwand, aber für mich ist das Stillstand, manchmal sollte
man über den Tellerrand hinausschauen!

Saludos
Glenn
yahoohu
Inventar
#25 erstellt: 07. Okt 2013, 21:24
Moin,

ich klink mich hier aus, zu viele "Spezialisten", oder so........

Gruß Yahoohu
Spice1893
Neuling
#26 erstellt: 08. Okt 2013, 17:21

GlennFresh (Beitrag #24) schrieb:

......
Nicht falsch verstehen, ich will dich wirklich nicht überreden, ......
Saludos
Glenn



uiuiui, Habe jetzt im Forum sehr viel über SONOS etc. gelesen.

Vielen Dank GlennFresh, dass du nochmal drauf eingegangen bist.
Da wäre SONOS doch echt an mir vorbei gegangen.

Gruss, Spice
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Lautsprecher + Verstärker gesucht
lionext am 23.10.2012  –  Letzte Antwort am 29.12.2012  –  24 Beiträge
2.0 13m² Verstärker + (Standboxen)
atreya am 10.02.2016  –  Letzte Antwort am 12.02.2016  –  9 Beiträge
Stereo für 15qm, Budget ca. 1000EUR
spawndwalk am 24.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  2 Beiträge
Suche Verstärker o. 2.0 Receiver
Drullo321 am 24.12.2011  –  Letzte Antwort am 25.12.2011  –  4 Beiträge
Benötige Kaufempfehlung : Standlautsprecher, Stereo 2.0, Verstärker, Budget 500?
tepi am 15.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  22 Beiträge
Suche Lautsprecher/Receiver für 800-1000EUR
GeckoXL am 01.09.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  2 Beiträge
Stereo-Standboxen gesucht - ca. 350/Paar - gebrauchte?
Schwarzer_Riese am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 03.07.2011  –  6 Beiträge
Stereo Sound (2.0/2.1) für Pc und Tv gesucht
grandem am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  2 Beiträge
Stereo-Anlage +LS für ca. 1000EUR?
xTs am 09.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  73 Beiträge
Low Budget Reveiver/Verstärker gesucht
Karlkoch am 26.06.2009  –  Letzte Antwort am 27.06.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Sonos
  • Magnat
  • Teufel
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.492 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedstanosi
  • Gesamtzahl an Themen1.368.266
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.060.893