Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Internet-CD-Receiver oder einzelne Bausteine

+A -A
Autor
Beitrag
jetsetradio8
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Jul 2013, 10:27
Hallo liebe Hifigemeinde,

ich suche jetzt schon länger nach dem für mich richtigen System. Meistens ist es so das nach dem ich mich für irgendetwas begeistern konnte es aus irgend einem anderen Forum oder Produktbeschreibung einen Dämpger dafür gab. Aber jetzt zum Thema.

Ich hätte gerne das ich meine Dateien vom PC per DLNA abspielen kann. CD's möchte ich hören und Intenetradio.
Plattenspieler habe und benutze ich auch. (würde ich benutzen wenn meine Anlage dann da steht)
DAB wäre schön muss aber nicht.
Hochauflösende Scheiben, Blue Ray oder SACD wären toll muss aber auch nicht.

Ich habe folgendes bei mir stehen:
ASW Cantius V MK3 (4Ohm 140W), ca.12 Jahre alt
Technics Plattenspieler + ALBS Phono Vorverstärker (der muss noch repariert werden aber das ist kein Problem.
Canton DM90 Soundbar (diese wird grade bei ebay versteigert)

Ich hab den Audioblock CVR 100 mit meinen Lautsprechern schonmal ausprobieren können. Vom Funktionsumfang ist das genau das richtige.
Auch vom Klang her war ich zufrieden. Aber vielleicht auch nur weil ich nichts zum vergleichen hatte.
Jetzt habe ich noch den Marantz MCR-503 gefunden der von den Daten her das gleiche können soll aber ca 200 € günstiger ist.
Hat schonmal jemand diese Geräte vergleichen können und gibt es noch andere in dieser Preisklasse die das alles können?

Eine andere möglichkeit wäre natürlichd as ganze aus einzelnen Bausteinen zusammen zu setzten.
Da hatte ich mir dann überlegt einen Marantz Verstärker, nen Marantz NA und eventuell den Marantz UD 5007.
Das hätte natürlich den Vorteil das man es immer wieder erweitern kann und der UD auch Blue Ray und SA CD abspielt. Weil mir da der Neupreis nicht so zusagt würde ich dann versuchen diese aus der Bucht zu angeln. Wäre das vielleicht die bessere Lösung?
Mit anderen Herstellern hab ich mich jetzt noch nciht so beschäftigt weil Marantz für mich immer einen guten Eindruck gemacht hat.

Sollte ich dann den ALBS Phono Preamp nutzen oder wenn der Verstärker den ich dann kaufe den Phono-Eingang des Verstärkers?
Wahrscheinlich wird der ALBS doch besser sein, zumindest in der Preisklasse in der ich mich bewege.

Ich höre ca 70% Musik und 30% Film.
Genres, so ziemlich alles außer Schlager und Techno und so.
Zur Zeit hab ich ein kleines 34qm Appartement mit 2 Räumen. Das noch für die nächsten 2 Jahre.
Die Lautsprecher sind wahrscheinlich dafür schon überdimensioniert, aber es soll was vernünftiges langfristiges sein.
Wenn euch noch Informationen fehlen, sagt einfach bescheid.

Ich hoffe mir kann jemand bei der Entscheidung behilflich sein.


[Beitrag von jetsetradio8 am 20. Jul 2013, 10:35 bearbeitet]
jetsetradio8
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 21. Jul 2013, 11:31
Kann mir wenigstens jemand sagen waren keiner antwortet... andere ähnliche Beiträge werden doch auch beantwortet.
Oder bin ich hier falsch?! Bei PC/Multimedia kam ich mir nicht richtig vor.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Jul 2013, 11:48
Moin

Keine Ahnung warum keiner antwortet...

Welche Elektronik hast Du denn jetzt in Betrieb und wie hoch ist dein Budget?

Saludos
Glenn
jetsetradio8
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Jul 2013, 13:34
zzt. die Canton DM90 Soundbar die bei ebay drin ist.

Budget sind 900€
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Jul 2013, 13:43

jetsetradio8 (Beitrag #4) schrieb:

zzt. die Canton DM90 Soundbar die bei ebay drin ist.


Also nichts!


jetsetradio8 (Beitrag #4) schrieb:

Budget sind 900€


Mein Tipp:

Onkyo TX NR 818
Pioneer BDP 440 oder der Nachfolger 450

Die Gründe dafür, mit dem AVR bleibst Du flexibel und er hat alles mit an Bord was Du brauchst,
außer DAB, aber das macht mMn eh keinen Sinn, zu dem hat er das wohl z.Z. beste Einmess
System an Bord und das bietet auch bei Stereoboxen ungeahnte Vorteile, der Pioneer BDP spielt
alle möglichen Formate ab, auch die von Dir gewünschten Exoten SACD und DVD Audio und er
bietet mMn ein prima PLV, das maximale Budget dürfte außerdem locker eingehalten werden!

Saludos
Glenn
TKCologne
Inventar
#6 erstellt: 21. Jul 2013, 13:44
Versuch es mal mit ROTEL RCX-1500. Müsste im Angebot in deinem Budget liegen.

http://www.sg-akusti...XbwLgCFfMctAodyV4Amw

http://www.rotel.com/GR/Products/ProductDetails.htm?Id=497
jetsetradio8
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Jul 2013, 14:37

GlennFresh (Beitrag #5) schrieb:


Also nichts!


Ja

Also der Onkyo kann ja wirklich alles... aber das brauche ich nicht. Auch später nicht.
Filme gucken ist nicht so meins, endet meistens damit das ich einschlafe.
Vor allem kenne ich mich mit dem ganzen Heimkinokram überhaupt nicht aus und möchte mich weil es für mich nicht den entsprechenden Mehrwert hat damit auseinandersetzen.
Und es sollte etwas einfach zu bedienendes sein, da meiner Freundin mit der ich in 2 Wochen wieder zusammenziehe die Canton Soundbar schon zu viel war.
Der BD oder Universalplayer soll dann eher für Musik genutzt werden. Und dann darf der auch sofort an der TV.
Wenns der Pioneer sein soll, dann bräuchte ich ja auch einen Verstärker der den Digitaleingang hat.
Auch für meinen TV bräuchte ich einen optischen Eingang fällt mir grade ein. Wenn ich normal Fernsehe und den Ton darüber laufen lasse.
Umso mehr ich hier grade schreibe umso weiter entferne ich mich von einem normalen Stereo Amp. Kann das sein?
jetsetradio8
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 21. Jul 2013, 14:46
Der Rotel ist auch aus dem Rennen... der Hersteller bietet ja nichtmal eine Bedienungsanleitung oder Bilder online an.
Von irgendwelchen Eingängen ist auch nicht die Rede in der Produktbschreibung.
Sowas mag ich ja gar nicht.
Hab jetzt im Internet was gefunden... hat nur einen Digitaleingang.


[Beitrag von jetsetradio8 am 21. Jul 2013, 14:50 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 21. Jul 2013, 14:56

jetsetradio8 (Beitrag #7) schrieb:

Also der Onkyo kann ja wirklich alles... aber das brauche ich nicht. Auch später nicht.
Filme gucken ist nicht so meins, endet meistens damit das ich einschlafe.
Vor allem kenne ich mich mit dem ganzen Heimkinokram überhaupt nicht aus und möchte
mich weil es für mich nicht den entsprechenden Mehrwert hat damit auseinandersetzen.


Ich habe den Onkyo nicht wegen Surround bzw. Film empfohlen, aber wenn es Dir zu viel ist
um sich mal mit dem Thema Lsp., Akustik usw. zu beschäftigen, solltest Du in der Tat auf
eine 0815 Lösung ausweichen und dich damit zufrieden geben, dafür braucht man aber auch
keine 900€ ausgeben!

Beispiel: Onkyo TX 8050 + entsprechendes Abspielgerät wie z.B. den genannten Pio BDP 440/450!


jetsetradio8 (Beitrag #7) schrieb:

Der BD oder Universalplayer soll dann eher für Musik genutzt werden. Und dann darf der auch sofort an der TV.
Wenns der Pioneer sein soll, dann bräuchte ich ja auch einen Verstärker der den Digitaleingang hat.


...und wieder bist Du völlig falsch informiert oder es nicht für nötig erachtet Dich entsprechend zu informieren.
Den Pioneer kann man genauso für Musik nutzen wie ein CDP, nur das er viel mehr kann und weniger kostet.
Außerdem hat er einen analogen Cinch Ausgang, somit brauch man nicht mal digitale Eingänge, wobei auch
das heut zu Tage kein Problem ist!


jetsetradio8 (Beitrag #7) schrieb:

Auch für meinen TV bräuchte ich einen optischen Eingang fällt mir grade ein. Wenn ich normal Fernsehe und den Ton darüber laufen lasse.
Umso mehr ich hier grade schreibe umso weiter entferne ich mich von einem normalen Stereo Amp. Kann das sein?


Nicht unbedingt, der oben genannte Onkyo TX 8050 könnte die Lösung sein, wenn Du dich nicht von Stereo weg bewegen möchtest!

Saludos
Glenn
jetsetradio8
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 21. Jul 2013, 20:23
Hi, zum beschäftigen, da ging es mit um das Heimkino Thema.
Ich will ja "nur" Musik hören und der TV Ton Stereomäßig drüber laufen lassen.

Der Pio 450 hat nur Digital Ausgang.
Hier die Liste von der Herstellerseite. Beim 440 hab ich nicht geguckt.
Anschlüsse:
• 2 x HDMI-Ausgang (Haupt- & Hilfsausgang)
• 1 x Ethernet
• 1 x Digitalausgang koaxial
• 2 x USB (vorn + hinten)

Den BD/Universalplayer wollte ich ja auch als "CD Player mit einigen Extras" nutzen. So wie du es auch meintest.
Hatte vorher auch nach CDP geguckt bis ich das dann gefunden hab.

Der Onkyo TX 8050 ist ja so ziemlich das was ich suche...
Wobei der Satz davor, das die 0815 Lösung für mich reicht schon wieder von dem Ding distanziert. Ich will ja kein Gerät für ein Jahr bei dem ich dann nicht zufrieden bin. Es soll schon was sein woran ich noch länger Spaß hab, die erste richtige Hifi Anlage eben.
Der kann ja alles was ich brauche. Dieses Gerät sagt mir viel mehr zu als der große den du mir eben gezeigt hast. Hab jetzt mal die Amazon Bewertungen angesehen... die nicht so guten Bewertungen beschreiben genau die Sachen auf die ich Wert lege als nicht so gut. Ich weis auch das man sich darauf nicht unbedingt verlassen kann. Da werde ich mir mal den nächsten Händler suchen der das Ding da hat bevor ich die Katze im Sack kaufe ;-)
weimaraner
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 21. Jul 2013, 20:33
Hallo,

ich finde du hast bei deinen Anforderungen auch bezüglich einfacher Handhabung am Anfang ganz gut gelegen,
sprich der CVR 100 ist doch für dich recht passend.

VG
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 22. Jul 2013, 05:50
Moin


jetsetradio8 (Beitrag #10) schrieb:

Der Pio 450 hat nur Digital Ausgang.


In der Tat, ich besitze den BDP 440 und der hat analoge Ausgänge, beim Nachfolger haben sie die eingespart!


jetsetradio8 (Beitrag #10) schrieb:

Der Onkyo TX 8050 ist ja so ziemlich das was ich suche...


Das denke ich mir....


jetsetradio8 (Beitrag #10) schrieb:

Wobei der Satz davor, das die 0815 Lösung für mich reicht schon wieder von dem Ding distanziert.


Ich bezog das auf den Vergleich mit den Möglichkeiten eines AVR und nicht auf die Qualität bzw. den Klang im allgemeinen.


jetsetradio8 (Beitrag #10) schrieb:

Hab jetzt mal die Amazon Bewertungen angesehen... die nicht so guten Bewertungen beschreiben genau die Sachen auf die ich Wert lege als nicht so gut.


Und die wären?


jetsetradio8 (Beitrag #10) schrieb:

Ich weis auch das man sich darauf nicht unbedingt verlassen kann.
Da werde ich mir mal den nächsten Händler suchen der das Ding da hat bevor ich die Katze im Sack kaufe ;-)


Das weis ich auch nicht, aber ich verlasse mich nicht auf solche Bewertungen wie Amazon und Co.
Aber ein Händler aufsuchen ist eine gute Idee, weil so kannst Du dir einen eigenen Eindruck vom
Gerät verschaffen und auch mal die Bedienbarkeit vorab in Augenschein nehmen.

Saludos
Glenn
jetsetradio8
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Jul 2013, 19:54
Hallo, ich habe jetzt eingekauft. Für alle die es intressiert wie es ausgegangen ist.

Ich war in 2 großen Märkten, das war das einzige wo es Onkyo im Umkreis gab.
In beiden gab es eben dieses Gerät nicht. Statt dessen unfreundliche Verkäufer, die sich nicht mit mir auseinandersetzen wollten.
Die haben mir dann teure Yamaha Verstärker andrehen wollen und sind auf meinen optischen Digitaleingang gar nicht eingegangen.
Echt traurig, ich dachte nur "Halt die Fresse du Arschloch!" . Ich hab mich dann freundlich verabschiedet und bin zum Hifi Fachhändler gefahren.
Definitiv die richtige Entscheidung!
Da hab ich mich dann 20 Minuten umgeguckt weil noch andere Kunden vor mir da waren.
Als ich dann dran war hab ich ihm gesagt was ich wollte: Verstärker und CD Player, opt. Digitaleingang. Das war mir das wichtigste. DLNA kann mein TV. Internetradio war mir dann gar nicht mehr so wichtig. Preisvorstellung sagte ich ihm dann 700-800€ wenns sich lohnt auch mehr.

Das ganze lief dann auf folgendes heraus: ein Pioneer PD 50 SACD Spieler und ein Pioneer A-30 Verstärker.
Den A-50 hatte er nicht da und ich wollte nicht drauf warten.
Beide Geräte waren makellose Aussteller zusammen hab ich 650€ bezahlt.
Ich finde den Preis vollkommen in Ordnung!

Zuhause das ganze aufgestellt und angeschlossen und der Klang ist wirklich überragend. Viel viel besser als der Audioblock.
Ich bin froh mich gegen Block und Onkyo entschieden zu haben. Ich möchte mal wagen zu sagen das der Onkyo meinen Ansprüchen in Sachen Klang nicht nachgekommen wäre.
jetsetradio8
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 28. Jul 2013, 20:02
Noch was ...

Beim Block war mir das sehr starke Rauschen bei sehr sehr leisen Lautstärken aufgefallen, auch beim CD's abspielen.
War ein ganz starker negativ Punkt.
Und die Onkyos die ich in den Märkten gesehen hatte sahen bei weitem nicht so gut und hochwertig aus wie die Pios.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verschiedene Bausteine
herr_stoiber am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 28.01.2007  –  8 Beiträge
höchstwertiger Mikro/Mini CD-Receiver ?
ImmerLauter am 21.09.2009  –  Letzte Antwort am 21.09.2009  –  6 Beiträge
Hilfe, Kompakt oder Bausteine?
Radubowski am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  9 Beiträge
Kaufberatung Anlage (Verstärker, CD Player und Internet-Tuner)
irre88 am 27.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  3 Beiträge
Komplettanlage oder einzelne Geräte?
jenns am 29.09.2009  –  Letzte Antwort am 01.10.2009  –  5 Beiträge
Suche Stereolautsprecher für Sony - Bausteine
timbvb am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 25.09.2007  –  12 Beiträge
Hifi Bausteine mit Internet Radio
telex am 12.05.2013  –  Letzte Antwort am 12.05.2013  –  2 Beiträge
CD-Receiver
majorocks am 06.04.2008  –  Letzte Antwort am 08.04.2008  –  8 Beiträge
DVD-Receiver oder CD-Receiver oder?
joese1 am 26.07.2010  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  13 Beiträge
Gute Kompaktanlage oder doch einzelne Komponenten
mr.quickly am 19.10.2008  –  Letzte Antwort am 19.10.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • Pioneer
  • ASW
  • Rotel
  • Block

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 72 )
  • Neuestes MitgliedListen2TheSound
  • Gesamtzahl an Themen1.345.418
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.081