Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nachfolger für Arcus TM85 (z.B. Nubert 511?)

+A -A
Autor
Beitrag
max2013
Neuling
#1 erstellt: 24. Jul 2013, 14:28
Hallo zusammen,

ich suche im Moment einen Nachfolger für meine Arcus TM 85.
Ich ziehe in ein kleineres Zimmer um und die schwarzen Ungeheuer finden leider keinen Platz.
Die Wiedergabe-Kette sieht so aus:
Notebook -> (Bluetooth) -> Logitech Musikadapter für Bluetooth Audiogeräte -> Onkyo 9355 -> TM85

Jetzt die Frage:
Standlautsprechern (Nubert, Quadral, Canton, Heco...),
Regallautsprecher (Dynaudio, B&W, KEF...) oder
Studiomonitoren/AktivLS (Adam, Nubert, Dynaudio, KRK...)?

Mein Musikgeschmack ist breit gefächert und ich höre meistens auf gehobener Zimmerlautstärke. Wenn es dann doch mal lauter wird, wäre es aber nicht schlecht noch Reserven zu haben.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Vielen Dank und liebe Grüße
Max
thewas
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 24. Jul 2013, 15:01
Hallo Max,
bist du sicher dass du die guten Arcus dort nicht reinkriegst, moderne Standlautsprechen sind zwar bisschen schmaler aber auch höher. Kannst du mal ne Skizze von dem Hörraum und der geplanten Aufstellung machen, weil das spielt eine bedeutende Rolle, am besten auch diesen Fragenbogen benutzen http://www.hifi-foru...m_id=32&thread=55865
Ich würde auch keine Audioübetragung über Bluetooth machen, ist ziemlich heftig komprimiert.
Schöne Grüße,
Theo


[Beitrag von thewas am 24. Jul 2013, 15:04 bearbeitet]
max2013
Neuling
#3 erstellt: 24. Jul 2013, 18:48
Vielen Dank für die Schnelle Antwort. Das Zimmer ist noch nicht eingerichtet, weil ich erst in ein paar Wochen umziehe. Ich habe es mir wie folgt vorgestellt.

Zimmer

-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
Bis maximal 800€

-Wie groß ist der Raum?
Ca. 17m²

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
S.o.

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Das weis ich leider noch nicht. Ich finde Kompakte eigentlich eleganter.

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Auf jeden Fall kleiner als die Arcus. Hoch ist nicht das Problem, sie sind nur einfach zu fett.

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?
Am liebsten der vorhandene Onkyo 9355. Wenn der nichts taugt bin ich für Vorschläge offen.

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik Jetzt im Ernst, mein Geschmack reicht von Mendelsohn über Cat Stevens bis Seeed

-Wie laut soll es werden?
Ab und zu darf es mal lauter werden. Die Wände sollen aber stehen bleiben.

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
Gerne so wie die Arcus -> 30Hz laut Internet. Muss aber nicht.

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Würde ich schon sagen. Muss aber nicht unbedingt Studio-Monitor sein.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Arcus TM85 sind im Moment im Einsatz. Gefallen hat mir der Sound. Nicht Gefallen die Breite der Box

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Nein, ich bin für (fast) alles offen.

Diese Fragen beschäftigen mich zurzeit:
1) Hat jemand die Arcus bei sich zu Hause stehen? Wenn ja, auf welchen Ständern?
Meine stehen zur Zeit auf dem Boden und ich bin mir sicher, dass das nicht so gut ist.
Ich finde aber keine Ständer die niedrig und belastbar genug sind.

2) Welche Möglichkeiten habe ich noch außer Bluetooth?
thewas
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 24. Jul 2013, 19:13
Danke für die detaillierten Angaben.

1) Auf dem Boden sind die Arcus wirklich nicht optimal, da jede nahe Grenzfläche den Bass erhöht.
2) Kannst du nicht per Kabel anschließen? Sonst gibt es auch wireless Geräte wie z.B. von Sonos, Raumfeld usw. allerdings auch nicht ganz günstig.

Bezüglich Lautsprecher würde ich dir erstmal empfehlen welche bei den Händlern in der Nähe mit deinen Lieblings CDs anzuhören und dann hier berichten was dir mehr und was weniger gefallen hat, dann kann man deine Klangliche Vorlieben besser eingrenzen. Wenn du deinen Wohnort schreibst können dir vielleicht manche aus nahen Orten Händler zum Probehören empfehlen.

In dem Raum generell würde ich auch eher zu kompakten passiven oder aktiven (Monitoren) tendieren, schau mal in diesen Threads rein:
http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=19617
http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=13717
max2013
Neuling
#5 erstellt: 24. Jul 2013, 21:02
Ich würde die Arcus auch gerne etwas höher stellen, habe aber leider keine passenden Ständer gefunden.
Vielleicht hat sich das Problem ja eh bald erledigt.

Ich hatte mir schon einmal den Sonos Connect angeguckt habe mich aber damals für die günstigere Lösung entschieden. Ich wusste gar nicht, dass Bluetooth einer anderen Komprimierung unterliegt wie das Signal über den 3,5mm Klinkenanschluss.

Ich wohne im Raum Karlsruhe. Das Problem ist, dass ich fast keine CDs besitze, Alles kommt direkt aus dem Internet über VLC.

Ich werde mir die Threads auf jeden Fall genauer anschauen, habe mich aber auch schon ein bisschen in das Thema Monitore und Aktivboxen eingelesen.
Interessant fand ich besonders die nuPro A-20 und auch von der Marke Adam (z.B. ARTist 5 oder A7X) hört man viel gutes.

Über weitere hilfreiche Ratschläge bin ich sehr dankbar.
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 25. Jul 2013, 00:07
Hallo,

neben Bluetooth wäre Funkübertragung eine Alternative. Das dies auf einem hohen Level funktionieren kann seigt z.B. Dynaudio mit dem XEO Programm. Die Lautsprecher basieren auf der Excite Serie

Auch Nubert hat ein Funkübertragungssystem im Angebot. Dieses hat, zumindest äußerlich, viel Ähnlichkeit mit einem System aus dem Hause Wyntek
https://www.intertec...1_1768,de,6753,95801

Dein Onkyo Amp ist ok, ein Funkübertagungssystem wie das Wyntek kann man einbinden. Der dann fällige Passivlautsprecher sollte bei deinem breitgefächerten Musikgeschmack ein guter Allrounder sein Z.B. eine PSB Image B5 oder B6 wären da ein Probehören wert.

aktive ADAM und passive PSB im direkten Vergleich zu hören wäre in deiner Ecke z.B. hier möglich http://www.best-of-british-hifi.de/.

Gruß
Bärchen
max2013
Neuling
#7 erstellt: 25. Jul 2013, 16:49
Vielen Dank für die Antwort,

das ist zwar nicht direkt um die Ecke aber ich werde auf jeden Fall mal zu best-of-british-hifi fahren.
Weiß jemand zufällig ob man da einfach vorbeischauen kann?

Ich habe mich dazu entschlossen jetzt erst einmal auf Kabel umzustellen, die genannten Funk-Lösungen sind
doch alle nicht so billig. Jetzt komme ich mir mit meinem Bluetooth richtig schäbig vor.
Reicht ein 3,5mm-zu-Cinch-Kabel für den Anfang oder gibt es bessere, bezahlbare Lösungen?

Ich habe mir die PSB angeguckt, scheint ja ein faires Angebot zu sein. Werde ich auf jeden Fall Probe hören.
Ich habe auch viel gutes über DALI gelesen. Die haben ja auch eine Menge eleganter Regallautsprecher.
Generell bekommt man aber in meinem Preissegment bei "großen" Marken nicht so viel Sound für das Geld oder?

Liebe Grüße
Max
thewas
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Jul 2013, 20:19
Wenn es um Kompaktlautsprecher mit gutem P/L Verhältnis und neutralen Klang geht ist man oft mit Aktivmonitoren besser aufgehoben, aber leider ist deren Optik nicht jedermanns Sache. Ich weiß nicht wie gut die Soundkarte deines Rechners ist, man kriegt schon gut klingende für 50-100€.
Schöne Grüße,
Theo
baerchen.aus.hl
Inventar
#9 erstellt: 26. Jul 2013, 00:00

max2013 (Beitrag #7) schrieb:

das ist zwar nicht direkt um die Ecke aber ich werde auf jeden Fall mal zu best-of-british-hifi fahren.
Weiß jemand zufällig ob man da einfach vorbeischauen kann?


Wenn man ein individuelles Beratungsgespräch incl. Vorführung haben möchte, sollte man vorher lieber anrufen.

Beim Austausch der Passivlautsprecher würde man sich z.B. die Option offen halten, ohne neues Equipment kaufen zu müssen weitere Quellgeräte an die Anlage anschließen zu können..... Zum Anschluss des PC reicht grundsätzlich ein Klinke- Cinch-Adapter+ Cinchkabel aus. Sollte die Klangqualität nicht ausreichend sein, was man leider nur durch Testen herausfinden kann, würde ich zu einem externen DAC raten.
max2013
Neuling
#10 erstellt: 28. Jul 2013, 10:24
Hallo zusammen,

ich habe mich jetzt durch die empfohlene Literatur durchgearbeitet.
Ich werde zeitlich erst übernächste Woche zum Probehören kommen.
Ganz interessant fand ich auch die gerade entdeckten, neuen, aktiven von
nubert (nuPro A-100/A-200/A-300) die erst im Herbst auf den Markt kommen sollen.
Vielleicht lohnt es sich auf die zu warten.
Ich halte euch auf jeden Fall auf dem Laufenden und bin selber sehr gespannt auf
den Vergleich aktiv vs. passiv.

Viele Grüße und schönen Sonntag noch
Max
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Alte Arcus TM85 gegen Nubert Sub-Satsystem
caju am 31.01.2005  –  Letzte Antwort am 02.02.2005  –  11 Beiträge
Verstärker für Nubert nubox 511
Zeppelin03 am 30.06.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  15 Beiträge
Nachfolger für Nubert
maxme am 10.06.2014  –  Letzte Antwort am 20.09.2014  –  160 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder Nubert NuBox 511 ?
emig am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 15.12.2009  –  6 Beiträge
Audio - System 1000?; Nubert Nubox 511
*Mic#Train* am 06.03.2009  –  Letzte Antwort am 07.03.2009  –  7 Beiträge
Suche Verstärker/AVR für 2.1 System - Boxen Nubert Nubox 511
LanMandragoran am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  20 Beiträge
Endstufen für Arcus TL 500
spiderman105* am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  3 Beiträge
Nubert NuBox 511 an Denon PMA 510 - empfehlenswer?
shadowman12 am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  2 Beiträge
Überflieger Amp Arcus ?
_iam_charly am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 23.07.2004  –  5 Beiträge
Kompakter Ersatz für nuBox 511 gesucht
matts82 am 20.02.2015  –  Letzte Antwort am 21.02.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Sonos
  • Boca
  • Adam

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 108 )
  • Neuestes Mitgliedgarnele01
  • Gesamtzahl an Themen1.346.014
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.502