Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Standlautsprecher bis 1000 Euro/Stk.

+A -A
Autor
Beitrag
karlheinzrumgedisse
Neuling
#1 erstellt: 12. Aug 2013, 09:10
Hallo Leute,

endlich ist es soweit: Neue Wohnung! Mit Freundin = Kompromissfähigkeit gefragt

Hier die Fakten zum zu beschallenden Wohnraum:

- WZ mit offener Küche, gesamt ca. 53 qm
- Raumhöhe ca. 2,80 m
- Parkettboden
- 4 "normale" Fenster, 1 x Terrassenfenster
- TV, Boxen etc. an der langen Wand (ca. 8 m, 1 Fenster ), ggü. Couch (also Stereodreieck vorhanden)

Budget:
- wollte nicht (viel) mehr als 1.000 Euro pro Box ausgeben

Anforderungen:
- sehr breites musikalisches Spektrum: von "gefühlsbetonter" Musik über HipHop, Elektro/Techno bis Heavy Metal - es muss also auch krachen können, auch von der Lautstärke
- Heimkino, aber kein Surround mehr
- Design!!!! (Konnte nur mit Mühe meine bessere Hälfte von all-in-one Lösungen abbringen) - deshalb: WEISS u. SCHMAL bis ca. 20 cm Breite
- Derzeitiger Favorit. Nubert NuLine 284 (450 W, 85,5db/1m, 33-23.000 Hz) http://www.nubert.de/nuline-284/p1114/?category=3 (allerdings ist die Optik deutlich optimierbar aufgrund der halbtransparenten Teilbespannung)

Bisheriges Equimpment:
- AVR: Onkyo TX-NR 708 - also 170 W/Kanal - kann ich den beibehalten?
Boxen: Nubert Nubox:
- 2 x 511er (300 W, 86db/1m) - http://www.nubert.de/nubox-511/p4/?category=1#tab_technical
- Center: 1 CS 411 - 300 W http://www.nubert.de/nubox-cs-411/p8/?category=79#tab_technical
- Rear: 2 x DS 301
- Sub: 150 W http://www.nubert.de...ory=83#tab_technical

Die Fragen an euch:
- Welche Boxen könnt ihr empfehlen?? Und wo kaufen???
- Ist es aus eurer Sicht notwendig (v.a. für Heimkino) einen zusätzlichen Sub zu haben? Wenn ja, welche Power sollte dieser haben? (Hintergrund: ich würde ihn dann nämlich gerne in ein Spectral-Möbel integrieren, dessen Abmessungen allerdings limitiert sind)
- Reicht mein o. g. AVR aus?

Vielen Dank für eure Antworten!!!


[Beitrag von karlheinzrumgedisse am 12. Aug 2013, 12:53 bearbeitet]
jd17
Inventar
#2 erstellt: 12. Aug 2013, 09:46

karlheinzrumgedisse (Beitrag #1) schrieb:
Boxen etc. an der langen Wand (ca. 8 m, 1 Fenster ), ggü. Couch (also Stereodreieck vorhanden)

das ist als grundlage schonmal gut.

AVR: Onkyo TX-NR 708 - also 170 W/Kanal - kann ich den beibehalten?

selbstverständlich.

- Heimkino, aber kein Surround mehr

heißt das, in zukunft maximal 2.1? du hast ja jetzt mehrere lautsprecher...


bis ca. 18 cm Breite

so stark solltest du dich nicht selbst beschränken. manchmal sind lautsprecher auch optisch schlank und ansprechend, wenn sie etwas breiter sind. es kommt auf die form und das gesamtdesign an.
im voraus aber zu sagen, alles über 18cm breite geht nicht, würde ich nicht tun.


- Welche Boxen könnt ihr empfehlen?? Und wo kaufen???
- Ist es aus eurer Sicht notwendig (v.a. für Heimkino) einen zusätzlichen Sub zu haben? Wenn ja, welche Power sollte dieser haben? (Hintergrund: ich würde ihn dann nämlich gerne in ein Spectral-Möbel integrieren, dessen Abmessungen allerdings limitiert sind)

die frage nach dem sub kannst du eigentlich nur beantworten, wenn du deine zukünftigen lautsprecher zu hause hast. entweder reicht dir der tiefgang - oder eben nicht.
daher würde ich mich erst einmal auf die lautsprecher konzentrieren und dann ggf. einen sub nachkaufen wenn nötig.

bei den lautsprechern würde ich wohl erstmal die üblichen verdächtigen (in weiß) probehören:
- KEF R500 / R700
- Dali Ikon 6 / 7 MK2
- Monitor Audio RX8
- Quadral Platinum M4 / 5 bzw. M40 / M50
- Heco Celan GT 702
- Magnat Quantum 805 / 807
- B&W CM8 / CM9

usw...


[Beitrag von jd17 am 12. Aug 2013, 09:47 bearbeitet]
karlheinzrumgedisse
Neuling
#3 erstellt: 12. Aug 2013, 21:23
Danke,das hilft schon einmal. Kannst du mir sagen, welche Leistung die Boxen mitbringen sollten für die raumgrösse?
Diphthong
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Aug 2013, 22:23
Hast du die Möglichkeit Probe zu hören? Von den Leistungsdaten (v.a. falls du die Musikbelastbarkeit meinst) auf den Klang zu schließen, wird eher schwierig. Da gibt es jede Menge anderer Faktoren, die wichtiger sind.
jd17
Inventar
#5 erstellt: 13. Aug 2013, 06:21

karlheinzrumgedisse (Beitrag #3) schrieb:
Kannst du mir sagen, welche Leistung die Boxen mitbringen sollten für die raumgrösse?

lautsprecher bringen garkeine leistung mit.

wenn man bei lautsprechern eine angabe in Watt findet, dann ist das die maximale belastbarkeit. die eigentliche elektrische leistung wird vom verstärker bereitgestellt, der lautsprecher wandelt entsprechend in schallenergie - daher der begriff "schallwandler".


interessanter ist da eher die angabe des maximalpegels (in dB), die man aber auch nicht immer findet.
in der regel wird diese aber auf einem niveau sein, was auf dauer für die wenigsten erträglich ist - auch bei größerem sitzabstand.

also mach dir keine gedanen über irgendwelche angaben. höre einfach möglichst viele lautsprecher probe, die dir gefallen könnten. bei allen von mir genannten sollte es z.b. keine probleme mit zu geringem maximalpegel geben.
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 13. Aug 2013, 06:55
Hallo,

vielleicht könnten, gerade wegen der Raumgröße, die Triangle Electroacoustique Antal 30th Anniversary Limited etwas für euch sein.

Hier gibt es ein Paar Vorführer für € 1699.- SG Akustik

Gruß Karl
Andre__88__
Stammgast
#7 erstellt: 13. Aug 2013, 09:47
Die Triangle wird wahrscheinlich wegen der Farbe und der Maße rausfallen. Hätte ich nicht vor kurzem die Ikon 7 gekauft könnte ich allerdings fast schwach werden. Ein Top Angebot...

@TE: Wo kommst Du eigentlich her? (PLZ)

Dann kann man Dir mal ein paar Adressen zum Probehören nennen
Andre__88__
Stammgast
#8 erstellt: 13. Aug 2013, 09:52
Sorry... Die Maße würden passen... Daher kann man nur sagen: Anhören (und anschauen)!!!

Vllt. sieht die bessere Hälfte bei diesem schönen Lautsprecher ja über die Farbe hinweg
iiT06
Stammgast
#9 erstellt: 13. Aug 2013, 11:40
Triangle baut feine Lautsprecher. Schöne Optik, gute Verarbeitung und vor allem im Hochtonbereich klasse (mein Bruder besitzt ein Paar Altea).

Sind nicht sehr bekannt, darum kann man zB bei ebay mal das ein oder andere Schnäppchen machen

zB
http://www.ebay.de/i...&hash=item53f7ef3645
karlheinzrumgedisse
Neuling
#10 erstellt: 13. Aug 2013, 12:46
naja, Probehören im Laden gerne - aber das sagt ja bekanntlich wenig über das Hörvermögen in den eigenen Wänden aus. Um jede Menge Boxen zu Hause zu vergleichen, habe ich weder Zeit noch Nerv.

gibt es keine Empfehlungen für Räume > 40qm ?
Andre__88__
Stammgast
#11 erstellt: 13. Aug 2013, 14:04
Du hast doch schon Empfehlungen bekommen Wenn Dir ein Lautsprecher vor Ort beim Händler klanglich zusagt, dann lässt Dich der Händler i.d.R. diesen auch Zuhause testen.

Wo wohnst Du? Dann kann man Dir auch ein paar Händler empfehlen.
karlheinzrumgedisse
Neuling
#12 erstellt: 13. Aug 2013, 14:11
Ich wohne im Raum Frankfurt. Bis dato steht v. a. "Hi-Fi Profis" auf der Besuchsagenda
Hosky
Inventar
#13 erstellt: 13. Aug 2013, 17:43

karlheinzrumgedisse (Beitrag #10) schrieb:
naja, Probehören im Laden gerne - aber das sagt ja bekanntlich wenig über das Hörvermögen in den eigenen Wänden aus. Um jede Menge Boxen zu Hause zu vergleichen, habe ich weder Zeit noch Nerv.

gibt es keine Empfehlungen für Räume > 40qm ?

Genau deswegen empfiehlt es sich, möglichst viele Lautsprecher beim Händler zu hören, um sie auf ein paar wenige Kandidaten einzugrenzen, welche man dann zuhause gegeneinander hört. Die grundlegenden Charakteristika eines Lautsprechers bleiben meist erhalten, wenn man sie beim Händler und dann zuhause hört. (Ausnahmen bestätigen die Regel ) JD's Auswahl ist da doch schon einmal eine gute Basis... die Genannten sind alles Standlautsprecher und sollten grundsätzlich in der Lage sein, 53 qm adäquat zu beschallen. Evtl könnte man noch die Elac FS 247 anführen (gibts auch in weiß)
karlheinzrumgedisse
Neuling
#14 erstellt: 13. Aug 2013, 21:32
Also euch vielen dank, jetzt bin erstmal wieder am Zug...
Lg
Diphthong
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 13. Aug 2013, 22:21
Viel Erfolg!
kuck-ei
Stammgast
#16 erstellt: 18. Aug 2013, 06:30
KEF R 700

Top Design, in Klavierlack Weiß zu haben, 21 cm breit, grandioser Klang und sogar unter 2000 Euro zu haben
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung Standlautsprecher (bis 600 Euro)
OrtAeonFluxx am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 20.02.2012  –  11 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher (?) bis 1000?
Mentx am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 20.08.2013  –  27 Beiträge
Standlautsprecher bis 300?/Stk.
spatenkind am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.08.2015  –  21 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
ClownyBastard am 05.03.2010  –  Letzte Antwort am 06.03.2010  –  5 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Sascha2571 am 03.07.2012  –  Letzte Antwort am 29.08.2012  –  21 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Hififan777 am 04.07.2012  –  Letzte Antwort am 19.06.2015  –  309 Beiträge
Standlautsprecher bis 1000 Euro
Michel1991 am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 04.09.2016  –  12 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher
Grisu1965 am 09.01.2016  –  Letzte Antwort am 24.01.2016  –  79 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 1000 Euro
Purzello am 08.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.08.2005  –  19 Beiträge
Standlautsprecher bis ca. 1000,-- Euro !
jandudel am 07.02.2006  –  Letzte Antwort am 11.02.2006  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Nubert
  • KEF
  • Magnat
  • Elac
  • Onkyo
  • Triangle
  • Dali
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 61 )
  • Neuestes Mitglied___mchl___
  • Gesamtzahl an Themen1.345.966
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.715