Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Living Voice OBX-RW so gut? Erfahrungen?

+A -A
Autor
Beitrag
schnudelsack
Neuling
#1 erstellt: 20. Aug 2013, 09:45
Hallo liebes Forum,

bin neu hier und bitte etwaige Fehler zu überlesen oder aber mich darauf hinzuweisen,DANKE!

Kürzlich stolperte ich im Internet über den Testbericht in der Image Hifi zur Living Voice OBX-RW. Wahrscheinlich der überzeugendste Test den ich die letzten 5-10 Jahre gelesen habe. Offentlich ein Lautsprecher ohne Schwächen und dabei sehr unkritisch was den Verstärker betrifft.

Ich setzte mich vor einigen Wochen mit dem dt. Vertrieb Bemax Audio in Verbindung. Ein freundliches Telefonat mit dem Geschäftsführer Hr. Schmieding machte mich endgültig neugierig auf den Lautsprecher. Gestern hatte ich nun Besuch vom Vertrieb und muss zugeben,dass ich auf dieses Erlebnis nicht wirklich vorbereitet war. Nutze aktuell einen Nautilus 800 Diamond mit einem Emitter 2 Exclusive und einem Wadia S7i.

Nun standen diese winzigen Living Voice in meinem 50qm Hörraum. Zwei kleine 17cm Bässchen in einem gerade einmal 20KG schweren eckigen Gehäuse. Hr. Schmieding verkabelte die externen Weichen mit Kondo Lautsprecherkabeln. Zuleitung vom Emitter ebenfalls Kondo. Die günstigere CU Version.

Was dann an klanglichen Emotionen, räumlicher Staffelung, Schnelligkeit und Durchzeichnung im Bass, Dynamik, Musikalität und Transparenz folgte war für mich bisher nie in dieser Form wahrnehmbar gewesen. Der gesammte Raum war mit Musik und ausreichend Tiefgang gefüllt. Meine B&W klangen im direkten Vergleich müde,aufgebläht und das Klanggeschehen klebte geradezu an den Lautsprechern.

Nun meine Frage an das Forum:

Bin ich verrückt? Wie ist das physikalisch machbar? Hat jemand Langzeiterfahrungen mit den Living Voice OBX-RW? Überlege ernsthaft einen Wechsel. Wir hatten im Anschluß noch einen kleinen Unison Research Simply Two Limited angeschlossen und es wurde noch besser. Hr Schmieding betonte,das der Emitter in den meisten Kombination natürlich um Klassen besser spielt, die Living Voice aber dramatisch von einen guten Röhre profitieren. 2x10-15 Watt wären ausreichend.

Würde mich freuen von Euch zu hören!
*mps*
Stammgast
#2 erstellt: 20. Aug 2013, 09:53
Die hab ich auf der High End in München gehört

Erster Eindruck: Hervorragend !!! (einer der wenigen bezahlbaren Highlights dieses Jahr)

Gruss
Michael
liesbeth
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2013, 10:02
Natürlich können das die Lautsprecher sein, die genau Dir am besten von allen gefallen.
Lautsprecher die für alle perfekt sind, habe ich noch nie gehört und auf Grund der verschiedenen Geschmäcker glaub ich auch nicht, dass es solche geben kann.

ABER irgendwie stößt mir dein erstes Posting hier ziemlich auf... erstes Posting ziemlich unbekannte Ls werden mit positiver Nennung des Vertriebes über den Klee gelobt...
*mps*
Stammgast
#4 erstellt: 20. Aug 2013, 10:18
ziemlich unbekannte Ls,wie du sagst,..... sind die aber nicht

Gruss
Michael
bapp
Inventar
#5 erstellt: 20. Aug 2013, 14:29
Wieder ein schnöder kompakter 2-Weger, der angeblich Alles in den Schatten stellt - wird auch langsam fad, diese Masche.
Wenn der tatsächlich das B&W Topmodell so alt aussehen ließe, dann müßte dieses aber schon ein krasses Problem haben.
*mps*
Stammgast
#6 erstellt: 21. Aug 2013, 05:50
Wie kommst du auf schnöden kompakten 2-Weger???
bapp
Inventar
#7 erstellt: 21. Aug 2013, 06:38
Siehst du da irgendwas anderes?
*mps*
Stammgast
#8 erstellt: 21. Aug 2013, 06:44
Eigentlich ja egal

Ob 2 Wege oder.........besser ne gute 2 wege als ne schlechte 3.......

Aber die Musiziert sehr gut, und um das ging es ja eigentlich

Gruss
Michael
liesbeth
Inventar
#9 erstellt: 21. Aug 2013, 06:49
Die Lautsprecher können durchaus gut - bis sehr gut sein, kann ich nicht beurteilen, da ich sie nicht gehört habe. Es ging mir nur darum, dass es nicht den Überlautsprecher für alle geben kann.

Und sorry dieser Post riecht schon mehr als ein wenig nach viralem Marketing. Da meldet sich jemand neu an um einen Lautsprecher total zu loben, hat zu Hause den Traum eines jeden Stereo und co Lesers stehen und die neuen, nur über einen Vertrieb zu erhaltenen Lautsprecher spielen alles mal eben ganz locker an die Wand...
bapp
Inventar
#10 erstellt: 21. Aug 2013, 07:21

mps schrieb:
.besser ne gute 2 wege....

Für solche Witzigkeitsversuche gibt es von mir eine glatte 6.

Außerdem: "Musizieren" tun Lautsprecher grundsätzlich nicht!
*mps*
Stammgast
#11 erstellt: 21. Aug 2013, 11:08
Bleib mal locker !!!
Hochachtungsvoll
...........................

(PS. für Dippfelscheisserei hab ich auch keine Lust)


[Beitrag von *mps* am 21. Aug 2013, 11:09 bearbeitet]
bapp
Inventar
#12 erstellt: 21. Aug 2013, 11:41
Zumindest bemerkenswert ist auch das Flaggschiff dieser Firma.
kein Link
Dem Rüssel nach könnte das Design von Otto Waalkes stammen.


[Beitrag von bapp am 21. Aug 2013, 11:50 bearbeitet]
bapp
Inventar
#13 erstellt: 21. Aug 2013, 13:19
Um nochmal aufs Thema zurückzukommen:
Die separate Weiche gibt mir etwas zu denken.
Kann es nicht auch sein, dass man diese im anfänglichen Übereifer irgendwie vergessen hat, und jetzt nach dem wohlbekannten Motto "It's not a bug, it's a feature", einfach daneben hinstellt?
*mps*
Stammgast
#14 erstellt: 21. Aug 2013, 14:44
So heiss ist es doch gar nicht, oder...........
Sie sind nur am rummosern, Bei einer Frau würd ich sagen, Wechseljahre, das passt bei Ihrer Nörgelei.

Oder gar von Leben Frustriert............

Könnten Sie auch mal was vernünftiges schreiben, ohne so Herablassend zu wirken.
Vielleicht gäbs auch die Möglichkeit mit Pharmazeutische Mittel sich zu helfen.Auch Ihrer Umwelt zuliebe ........

Hochachtungsvoll
...........................
bapp
Inventar
#15 erstellt: 21. Aug 2013, 20:21

Oder gar von Leben Frustriert.....

Nein, eigentlich gar nicht - ich betreibe nur ein wenig Lebensberatung für die mit gar fürchterlichen Luxusproblemen Beladenen:

Höret, oh Ihr Armseligen, die ihr euch keine Yacht mit Rüssellautsprechern leisten könnet:
Die Firma Living Voices hat euch Verzweifelten einen Lautsprecher namens "OBX-RW" geschaffen, der zwar eigentlich nichts Besonderes ist, euch aber immerhin ein bisschen am Glanze des großen Rüssels teilhaben lässt!

Auf ewig gepriesen sei die unendliche Gnädigkeit der Erschaffer des, in seiner Metafunktion für Erdgebundene nicht erfassbaren,
einzigartigen Hochtonrüssels!

mit_hoffentlich_gnaedigster_Erlaubnis

Töröö!


[Beitrag von bapp am 21. Aug 2013, 20:27 bearbeitet]
*mps*
Stammgast
#16 erstellt: 21. Aug 2013, 21:28
Ich verliere jetzt mal mit Absicht meine Konti.......

Deine Lebensberatung kannst du dir da hintecken wo...........

Wer meinst du bist du denn, der Höhenpriester...............

Von Anfang an kam von dir nur unterschwelliges

In ner Kneipe mit der Saublöden Art von dir.................Jessas

Lass es einfach

Hochachtungsvoll............................
Meinen Name kennst ja

Deinen hast bist jetzt nicht gesagt

Schön für dich in der Anonymen Welt sich so zu Äussern wir du es machst.

Ruf mal deinen Psycho- Fritzen an, der kann dir helfen......vielleicht

Wo ist der Fuck Button......

(bist B&W Fan, das du dich auf die Füsse getreteb fühlst)


[Beitrag von *mps* am 21. Aug 2013, 21:31 bearbeitet]
bapp
Inventar
#17 erstellt: 21. Aug 2013, 21:43

Meinen Name kennst ja

Echt jetzt?

An die Mods:
Bitte stehen lassen, die Tirade - ich fühle mich geschmeichelt!
*mps*
Stammgast
#18 erstellt: 21. Aug 2013, 21:53
Dein Computer hätte auch ne AUS Taste

Mach mal gebrauch davon
bapp
Inventar
#19 erstellt: 21. Aug 2013, 22:06
Jawoll, und "guads Nächdla"
*mps*
Stammgast
#20 erstellt: 21. Aug 2013, 23:17
Ebenfalls
Ungaro
Inventar
#21 erstellt: 22. Aug 2013, 05:44
Und ab heute sind wir wieder nett zueinander, gell?

Grüsse
Antal
*mps*
Stammgast
#22 erstellt: 22. Aug 2013, 06:30
Von meiner Seite aus kein Problem


Gruss
Michael
schnudelsack
Neuling
#23 erstellt: 22. Aug 2013, 07:05
Bis auf eine Aussage,dass die Lautsprecher auf der Highend gut gespielt haben,war bislang nicht viel konstruktives zu lesen.

Ich möchte betonen,dass ICH eigentlich B&W Fan bin. Habe vor etwa 20 Jahren mit einer Matrix 802 gegonnen und bin dank einer Erbschaft über eine Nautilus 802 zur Nautilus 800 Diamond gekommen. Für mich stand die Qualität dieser Schallwandler bislang immer ausser Frage. Hatte diese einfach "sauguten" Lautsprecher immer wieder vor dem jeweilligen Kauf mit anderen "Testsiegern" verglichen und bin immer bei meiner "Hausmarke" geblieben.

Mir liegt es fern hier Werbung zu betreiben,fühle mich einfach fair beraten. Was gibt es besseres als ein Produkt in Ruhe zu Hause unter bekannten Bedingungen zu testen?!

Gibt es weitere Meinungen zu den klanglichen Eigenschaften?

Den LS mit der Tröte hätte ich gerne, laut Berichten zur Highend 2013 der wahrschinlich beste LS der Welt. Kann ich mit nicht leisten und selbst wenn ich es könnte würde ich das Teil nicht kaufen. Das geht mir dann zu weit.

Gruß
Uwe
yahoohu
Inventar
#24 erstellt: 22. Aug 2013, 08:27
Hallo Uwe,

hier wirst Du kaum jemanden finden, der Erfahrungen mit diesen Lautsprechern hat.
Ich kenne sie auch nicht, aber das läßt sich ja nachholen

Ein ähnliches Erlebnis hatte ich allerdings vor rund 25 Jahren mit ProAc. Wenn Du Dir diese Lautsprecher ansiehst,
erkennst Du zumindest optische Parallelen. ProAc ist nach wie vor in Deutschland am Markt, wenn auch nur bei recht wenigen Händlern.

Im Gegensatz zu einigen anderen unterstelle ich dir kein Guerilla - Marketing.

Zumindest werde ich Living Voice auf meine Liste der noch zu hörenden Lautsprecher setzen.

Gruß Yahoohu
kanubelim
Neuling
#25 erstellt: 02. Dez 2013, 21:26
Meine Botschaft an alle Querulanten, Nörgler und Skeptiker: Erst mal anhören die Teile - und dann urteilen. Habe ich im Mai gemacht. Nach 3 Tagen ausgiebigen Probehörens zuhause und in der eigenen Kette (Octave V70 mit SBB, Lector CDP-7, VPI Classic, verkabelt mit Kondo und Vovox) war ich überzeugt, sowohl von der Qualität der Lautsprecher als auch vom Test in "Image", der es (Überraschung!) ziemlich genau auf den Punkt bringt. Fazit: Habe die OBX gekauft und meine Martin Logan in Rente geschickt. Bereut habe ich diese Entscheidung bis heute nicht - ganz im Gegenteil!
nickchang
Stammgast
#26 erstellt: 15. Mai 2014, 18:14
Habe heute den großen bruder, alias Rüssel auf der highend gehört, meine Güte, das war der erste und einzige LS der mir wirklich vermittelte, dass ich live dabei bin, der absolute Wahnsinn, alles andere konnte mich heute kaum begeistern, vielleicht noch die audio physics cardea...gut aber nachdem ich den Preis des Rüssels erfragte war mir übel, dann fuhr ich schnell nach hause :-)

Nun habe ich die kleinen brüder entdeckt, und frage mich natürlich, wieviel Vox steckt in ihnen?

Grüße
Flo
Aktivstudio
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 24. Aug 2014, 16:04
Hi,

Living Voice baut in der Tat klanglich außergewöhnlich gute Lautsprecher.
Benjamin Schmieding hat mich auch besucht. Meine Entscheidung diese Lautsprecher in mein Programm aufzunehmen ist nach ca. 1 Stunde gefallen.
Lebendigkeit, Livehaftigkeit, Musikalität, Dynamik............ Alles vereint hört man ganz, ganz selten. Großes Kino!!

Gratuliere dem Threadersteller zu seiner Entscheidung. Es ist nicht leicht eine optisch beeindruckende und klanglich ganz sicher nicht schlechte B&W 800D
aufzugeben und auf optisch absolutes Understatement zu wechseln.

Liebe Grüsse
Romeo
yin-yin
Neuling
#28 erstellt: 08. Jun 2016, 12:36
Ich nutze seit ca. 1 Jahr die Living Voice OBX-RW mit Konto Verkabelung und Lua Referenz NO 7 und Lua Alborada MK II.
Ich kann nur jedem Raten diesen Lautsprechen einmal zu probieren. Es ist wirklich war was in den Testberichten steht. Dieser kleine Lautsprecher spiel auf wie ein Großer.
Kevin Scott hat über sehr lange Zeit ein Wunder vollbracht.
Kenne selber die Living Voice Olympia an einer kompletten Konto Kette (ca 1,6 Millionen) muss aber sagen das die OBX kein vergleich scheuen muss.
Dieser Lautsprecher ist in bei Insidern (Isar HiFi München z.B.) wohl bekannt.
Weg mit Massenprodukten in Preissegmenten die keiner Braucht.
Dieser kleine kann es Problemlos mit Türmen für 40 - 50 Tausend Euro Aufnehmen.
Man sollte aber auf jeden Fall Röhrenverstärker nutzen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher Living voice Auditorium
kotlasin am 23.10.2008  –  Letzte Antwort am 27.10.2008  –  8 Beiträge
ADAM SX-Serie: 1, Dynaudio und Living Voice: 0
RB79 am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  27 Beiträge
Kennt jemand die Living Voice Auditorium R3 ?
Andi70 am 15.10.2012  –  Letzte Antwort am 18.10.2012  –  3 Beiträge
Klipsch RW-10d oder RW-12 Sub
Tommy89noh am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 08.02.2013  –  5 Beiträge
tascam cd rw 700 / 750 / 4u
flappinski am 06.04.2004  –  Letzte Antwort am 20.04.2004  –  4 Beiträge
Erfahrungen mit Swoboda-Tuning
miluro am 16.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.10.2006  –  21 Beiträge
Erfahrungen mit hermstedt hifidelio
Wilke am 22.11.2005  –  Letzte Antwort am 30.11.2005  –  12 Beiträge
Erfahrungen mit Dali Opticon
Marantz_kannz am 23.04.2016  –  Letzte Antwort am 25.04.2016  –  8 Beiträge
Heco Victa 700 ! Erfahrungen !
corsakeks am 23.10.2011  –  Letzte Antwort am 07.11.2011  –  10 Beiträge
Erfahrungen, Meinungen --- Teufel M100/M2000
gugsi am 08.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 117 )
  • Neuestes MitgliedBaldur**
  • Gesamtzahl an Themen1.345.471
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.086