Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Internetradio und LS

+A -A
Autor
Beitrag
minimalwave
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Aug 2013, 11:26
ich möchte mir diesen Baustein zulegen:
Pioneer N-30 Network Music Player silber (N-30-S)

suche dazu den passenden Stereo Verstärker von Pioneer . Außerdem soll noch ein Plattenspieler angeschlossen werden.. Vielleicht diesen:
Pioneer A-50 ?

Dann natürlich hohe Standboxen, welche könnt ihr mir empfehlen? Höre vorwiegend Electronic und New Wave. Frühe Achtziger und mag saubere peitschende Höhen. Das Zimmer ist in der einen Hälfte so 3 m * 4 m.


[Beitrag von minimalwave am 24. Aug 2013, 11:41 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 24. Aug 2013, 11:51
Hallo,

mein Probehörtipp Triangel Altea http://www.hifisound...LE-ESPRIT--ALTEA-EX/

Für die reicht der Pioneer A30 dicke aus

Gruß
Bärchen
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 25. Aug 2013, 05:41
Hallo,

mein Hörtip KLIPSCH RF-82 II

Gruß Karl
minimalwave
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 19. Dez 2013, 13:13
bärchen, kannst Du noch was zu den LS schreiben? Hab leider keine Möglichkeit sie an zu hören hier bei uns. Vom Aussehen her finde ich sie schon schön.
baerchen.aus.hl
Inventar
#5 erstellt: 19. Dez 2013, 13:48
Es ist in der Tat schwer Lautsprecher aus dem Hause Triangle zunächst beim Händler zu hören, da unverständlicher weise nur wenige sie im Angebot haben. Es ist auch bei mir schon eine Weile her. Ich habe sie als spielfreudig und druckvoll, nicht übertrieben Basskräftig, in den Höhen eher etwas betont aber sehr sauber in Erinnerung.

Am besten solltest Du sie aber zu Hause testen. Bestellt in einem Onlineshop kannst Du sie ja innerhalb von 14 Tagen zurückschicken....
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 19. Dez 2013, 14:36
Moin

So wie baerchen die Lsp. umschrieben hat, kann man das schon stehen lassen, wobei der Arbeitsplatz noch eine wesentliche Rolle spielt.

man kann vielleicht noch ergänzend dazufügen, das die lsp. der Marke einen guten Wirkungsgrad haben und einen dynamischen Auftritt an
den Tag legen, dabei aber neutraler spielen als vergleichsweise eine Klipsch RF82II, auch bieten die Lsp. durchweg eine gute Verarbeitung,
dies bzgl. gehen die Preise der Esprit Serie mMn durchaus in Ordnung, aber die Konkurrenz ist groß.

Insgesamt hat Triangle gute Lsp. im Programm die aber nur einen relativ geringen Bekanntheitsgrad genießen und deshalb eher zu den
Nischen Hersteller zählen, warum das so ist, kann ich nicht sagen, weil sie mMn mit den bekannten Marken ihrer Klasse mithalten können.

Der Rest ist eine Frage des Raumes und Geschmacks.

Saludos
Glenn
std67
Inventar
#7 erstellt: 19. Dez 2013, 15:04
Na wenn hier jeder seine Lieblingslautsprecher nennen darf: XTZ 99.36 MKII

Tiiefreichender knackiger Bass, sehr dynamisch über den ggesamten Frequenzbereich mit prägnanten Höhen ohne zu nerven. Die Bänchen haben hhier einfach einne ¨¨besonderen¨ Klang
Dazu einige Anpassungsmöglichkeiten um auf den Hörraum und/oder die pers. Hörpräferenzzen abzustimmen
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Dez 2013, 15:06

std67 (Beitrag #7) schrieb:

Na wenn hier jeder seine Lieblingslautsprecher nennen darf: XTZ 99.36 MKII


Darfst Du!

Ist ein toller Lsp. nur noch exotischer als die Triangle, leider....

Saludos
Glenn
std67
Inventar
#9 erstellt: 19. Dez 2013, 15:13
Naja

Eine meiner bevorzugten musikrichtungen geht halt in die des TE. Genau so die gewünschte klangliche Auslegung. Auuch ich mag die ETWAS ¨vorwitzigere¨ Wiedergabe des HT, die z.B. manchem whafredalefan nicht zusagt
Und bei elektronischer Musik können die XTZ alle ihre Stärken ausspielen, wie auch den tiefen, präzisen Bass
Auch die hohe Dynamik im Mittel-/Hochton begeistert mich z.B. immer wieder bbei Gitarrre, Klavier etc

Wenn Köln nicht unerreichbar ist einffach mal probehören. Ansonsten bleibt wenn man sie testen will nur bestellen und die 14 Tage Probezeit ausnutzen
std67
Inventar
#10 erstellt: 19. Dez 2013, 15:25
Mir fält gerade ein XTZ bietet mit Try&By ja 3 Wochen Probezeit. müßte man bei XTZ anfragen ob das auch über die gilt
Die Bändchen können schon einige Zeit brauchen bis die die ziwchelnden S-Laute loswerden. Bei den Stand-LS war das eine Sache von Stunden, bei dem center dauerte es fast zwei Wochen (bei 6-8 Std/Tag)

Triangle muss ich wohl mal anhhören
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 19. Dez 2013, 15:35

std67 (Beitrag #10) schrieb:

Die Bändchen können schon einige Zeit brauchen bis die die ziwchelnden S-Laute loswerden.




Meine Fountek Bändchen haben vom ersten Tag perfekt und ganz ohne Zischlaute gespielt und die XTZ Modelle sehen denen verdammt ähnlich!

Fountek_true_ribbon_tweeter_NeoCD3_0_

Ich habe allerdings bei meinen Lsp. die Neo 3.5H mit Hornvorsatz verbaut!

Saludos
Glenn
std67
Inventar
#12 erstellt: 19. Dez 2013, 15:40
Also beim center wars sehr auffällig. Hatte Pico sogar schon deswegen angerufen und war kurz davor den zurück zu schicken
Besonders auffällig bei den Ërzählern¨ diverser Doku-Soaps
Auf einmal wars weg
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 19. Dez 2013, 15:45
Komisch, aber wenn es jetzt weg ist, dann passt es ja!

Saludos
Glenn
minimalwave
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Dez 2013, 19:14
Köln ist zuweit weg. berlin ist erreichbar in 1,5 h.
Mit Elektronik meine ich sowas:
http://www.youtube.com/watch?v=1SE47uJlPPY

und sowas:
http://www.youtube.com/watch?v=wF_wRvlF6ZA

also alte analoge minimale Elektronic



std67 (Beitrag #9) schrieb:
Naja

Eine meiner bevorzugten musikrichtungen geht halt in die des TE. Genau so die gewünschte klangliche Auslegung. Auuch ich mag die ETWAS ¨vorwitzigere¨ Wiedergabe des HT, die z.B. manchem whafredalefan nicht zusagt
Und bei elektronischer Musik können die XTZ alle ihre Stärken ausspielen, wie auch den tiefen, präzisen Bass
Auch die hohe Dynamik im Mittel-/Hochton begeistert mich z.B. immer wieder bbei Gitarrre, Klavier etc

Wenn Köln nicht unerreichbar ist einffach mal probehören. Ansonsten bleibt wenn man sie testen will nur bestellen und die 14 Tage Probezeit ausnutzen


[Beitrag von minimalwave am 19. Dez 2013, 19:19 bearbeitet]
std67
Inventar
#15 erstellt: 19. Dez 2013, 21:47
Sirry

Irgendwie funktioniert das mit meinem Tablet nicht. Immer wenn ich auf einen Youtube Link klicke geht meine YT-App auf und ich lande auf meiner ¨Startseite¨. Nix mit verlinkten videos

Ich dachte da z.B. so an Yello, Welle: Erdball, Kraftwerk
minimalwave
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Dez 2013, 22:55
ja, das sind ja die Bekannteren. Ich meinte auch Minimal-Wave der frühen Achtziger.

suche mal nach den YT codes bei YT mit einer YT app:

KgB3E0rpbdg

wF_wRvlF6ZA

1SE47uJlPPY

Kb-guawB94g

PPyUmpl1Nqw

MnqLccVWwWA

Hn2-LnpWxPQ

SgCUUnCVsXE

ZBA22dMzox4


[Beitrag von minimalwave am 19. Dez 2013, 23:42 bearbeitet]
minimalwave
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Okt 2014, 20:04
danke Bärchen für den Tip damals, hab die Antal jetzt bestellt.




baerchen.aus.hl (Beitrag #2) schrieb:
Hallo,

mein Probehörtipp Triangel Altea http://www.hifisound...LE-ESPRIT--ALTEA-EX/

Für die reicht der Pioneer A30 dicke aus

Gruß
Bärchen
Dadof3
Inventar
#18 erstellt: 04. Okt 2014, 08:14

minimalwave (Beitrag #1) schrieb:
Höre vorwiegend Electronic und New Wave. Frühe Achtziger und mag saubere peitschende Höhen.

Das ist für mich ein Widerspruch. Wenn die Höhen peitschen, sind sie nicht sauber.

Die Triangle spielen die Höhen sehr fein und hell, eben wie eine Triangel - nomen est omen.

Peitschende Höhen bekommt man eher bei Klipsch oder ELAC.

Die Antal sind sehr schöne Lautsprecher, denen es leider nur etwas an Bass mangelt. Für New Wave ist das gut verschmerzbar, für moderne elektronische Musik würde ich sie um einen Subwoofer ergänzen wollen.

Möglicherweise lässt sich aber auch durch wandnahe Aufstellung ein zufrieden stellendes Ergebnis erzielen.

Ansonsten kann ich dir noch die Focal Aria 926 empfehlen, sie hat einen ähnlich feinen und sauberen Hochton, der aber nicht ganz so prägnant hervortritt wie bei der Triangle, und einen kräftigen und trockenen Bass.


[Beitrag von Dadof3 am 04. Okt 2014, 08:16 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo A5VL oder Pioneer N-30
schluesselbund am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  2 Beiträge
denon 109 netzwerkplayer oder Pioneer N-30 ?
tizzy11 am 24.06.2016  –  Letzte Antwort am 24.06.2016  –  6 Beiträge
Pioneer A-30-K
wantan am 14.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  15 Beiträge
Pioneer N-50 oder A-70
mk177orange am 20.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.01.2013  –  4 Beiträge
Pioneer A-30 K
STYRO am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  9 Beiträge
Pioneer A-30-K oder Yamaha A-S201
zaehler am 24.02.2014  –  Letzte Antwort am 06.10.2014  –  12 Beiträge
Stereo-Verstärker Entscheidung (Denon PMA 720 AE, Pioneer A-30, Onkyo A 9377, Yamaha A-S 500)
sunoco am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 02.12.2013  –  9 Beiträge
Standboxen für Pioneer A-66X
danieloverhaus am 01.02.2007  –  Letzte Antwort am 03.02.2007  –  4 Beiträge
Welche Boxen für Pioneer Stereo amp a-335
ArielledasFischstäbchen am 06.10.2015  –  Letzte Antwort am 07.10.2015  –  15 Beiträge
Pioneer-CD Player
clubbi1974 am 17.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.08.2010  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch
  • Pioneer
  • Focal
  • XTZ

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 24 )
  • Neuestes Mitgliedantschowi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.948
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.126