Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte um Hilfe bei erster Anlage

+A -A
Autor
Beitrag
bullettooth
Neuling
#1 erstellt: 13. Okt 2013, 18:55
Hallo Leute,
hab vor kurzem meine neue Studentenbude bezogen und nach dem ich schon die 3te billige 2.1 Anlage zum Mediamarkt zurückgebracht hab muss nun, natürlich mit Studentenbudget, umbedingt eine passable Musikquelle her.
Ich hab mich ein bisschen umgeschaut und folgende Möglichkeiten für sinnig empfunden:

Entweder ein 2.1 Set von Teufel:
http://www.teufel.de/pc/concept-c-100-be-2.1-set-p9895.html

oder dann selbst Boxen und Verstärker kombiniert:
http://www.ebay.de/i...&hash=item232d87ad5a
oder
http://www.teufel.de/stereo/vt-11-p7505.html
und
http://www.ebay.de/i...&hash=item45f8f1287e

Müsste noch dazu sagen das ich die Anlage durch den Laptop mit Musik versorgen möchte und auch eher gemächliche, meist akustische Sachen höre.(Deswegen tendier ich eig. zu Boxen und Versärker da ich eig gar keinen Sub brauch.)

Es wäre supernett wenn ein paar Leute die sich ein bisschen besser auskennen wie ich hier ihren Senf dazu ablassen würden.

Danke im Vorraus
MfG
Jonathan
Atze1801
Inventar
#2 erstellt: 13. Okt 2013, 19:02
Hi....

Wie groß ist dein Budget?
Wie groß ist der Raum ? Wenn möglich mit Skizze inkl Möbel und Platz der Lautsprecher
Wie groß ist der Platz um Lautsprecher zu stellen?


Gelegenheitshörer
Stammgast
#3 erstellt: 13. Okt 2013, 19:16
Anhand Deiner Produktbeispiele gehe ich mal davon aus, dass Dein Budget unter 200 EUR liegt, und da Du von einer Studentenbude sprichst, gehe ich davon aus, dass Dein Raum nicht größer als 20 qm ist.

Da Du nur vom Laptop aus hören möchtest, würde ich in diesem Fall ganz klar zu aktiven Nahfeldmonitoren raten.

Schau Dich mal hier um:

http://www.thomann.de/de/cat.html?gf=aktive_nahfeldmonitore

Welche genau hängt jetzt von verschiedenen Faktoren ab.
Atze1801
Inventar
#4 erstellt: 13. Okt 2013, 19:19
Ohhhhhh .....alles klar......ich bin raus!

bullettooth
Neuling
#5 erstellt: 13. Okt 2013, 19:32
Hi,
ja 200 Euro wäre in etwa die obere Schranke.
Im moment Teil ich mir mit meiner Freundin ein 30qm Zimmer, umzug ist aber geplant weswegen ich solche Faktoren nicht mit einrechnen kann.

Die Boxen von Thoman sehen ja gut aus und sind auch in allen Preiskategorien vorhanden.
Worauf gilt es hier zu achten und was wäre in diesem Fall an Verstärkern etc nötig.

Gefallen würden mit auf anhieb mal diese:
http://www.thomann.de/de/alesis_elevate_3.htm
ist jetzt aber rein optisch
Cogan_bc
Inventar
#6 erstellt: 13. Okt 2013, 19:35

Worauf gilt es hier zu achten und was wäre in diesem Fall an Verstärkern etc nötig.


Kein Verstärker da aktiv.
Einfach an den Lappy stöpseln und gut
Gelegenheitshörer
Stammgast
#7 erstellt: 13. Okt 2013, 19:43

bullettooth (Beitrag #5) schrieb:

Gefallen würden mit auf anhieb mal diese:
http://www.thomann.de/de/alesis_elevate_3.htm
ist jetzt aber rein optisch :)


Einen zusätzlichen Verstärker brauchst Du nicht. Die heißen ja eben gerade Aktivlautsprecher, weil der Verstärker eingebaut ist.

Vor diesem Hintergrund würde ich an Deiner Stelle schon versuchen, das ohnehin überschaubare Budget möglichst vollständig auszuschöpfen. Also schau Dich mal lieber in der Preisklasse zwischen 150 und 200 EUR Paarpreis um.

Die LS, die Du jetzt herausgesucht hast, haben ja nur einen 3-Zoll-Tiefmitteltöner. Da sind ja nicht einmal 8 cm. Selbst wenn man nicht viel Wert auf Tiefgang legt, wird das zu wenig sein. Folgerichtig gibt ja selbst der Hersteller als untere Grenzfrequenz nur 80 Hz an.

Wenn Du viel Wert auf Tiefgang legst, dann such Dir einen LS mit 8-Zoll-TMT. Da gibt es in der Preisklasse aber nicht so viele. Wenn Tiefgang nicht das wichtigste Kriterium ist, kommen auch welche ab 5-Zoll-TMT in Frage.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 13. Okt 2013, 19:51
Rechtbeliebt sind in der Preisklasse m 200 Euro diese LS http://www.thomann.de/de/esi_near_08_classic.htm
Gelegenheitshörer
Stammgast
#9 erstellt: 13. Okt 2013, 19:59
Hier mal ein Beispiel mit 8-Zoll-TMT (auch wenn es mit 220 EUR leicht über Deinem Budget liegt):

http://www.thomann.de/de/esi_near_08_classic.htm

Und ein paar ab 5-Zoll-TMT:

http://www.thomann.de/de/samson_media_one_5a.htm
http://www.thomann.de/de/maudio_bx5_d2.htm
http://www.thomann.de/de/esi_aktiv_05.htm (Vorsicht Stückpreis, von denen brauchst Du zwei)
http://www.thomann.de/de/tannoy_reveal_501a.htm (ebenfalls Stückpreis)
bullettooth
Neuling
#10 erstellt: 13. Okt 2013, 20:05
ja die sehen gut aus.
Hab mit grad noch folgende angeschaut:
http://www.thomann.de/de/samson_mediaone_4a_bt.htm
was sind den typische technische Daten die es zu beachten bzw zu vergleichen gilt.


Und der Anschluss ist dann quasi nen Cinch zu Audio Kabel und die Verbindung der Boxen durch nomarles 2 Phasiges Kabel?!?

Ist es definitiv die beste Variante auf Aktivlautsprecher zurückzugreifen oder sind Boxen + Verstärker in der Preisklasse ne Alternative??
Gerade weil es ja von Vorteil ist den Sound am Verstärker einstellen zu können:


[Beitrag von bullettooth am 13. Okt 2013, 20:06 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#11 erstellt: 13. Okt 2013, 20:18

bullettooth (Beitrag #10) schrieb:

Hab mit grad noch folgende angeschaut:
http://www.thomann.de/de/samson_mediaone_4a_bt.htm


Brauchst Du den Bluetooth-Empfänger? Falls nein, da nimm lieber welche ohne.


was sind den typische technische Daten die es zu beachten bzw zu vergleichen gilt.


Du kannst da nicht allein nach technischen Daten gehen. Untere Grenzfrequenz ist interessant, aber da kann man sich leider nicht immer auf die Herstellerangaben verlassen.


Und der Anschluss ist dann quasi nen Cinch zu Audio Kabel und die Verbindung der Boxen durch nomarles 2 Phasiges Kabel?!?


Kommt auf die Eingänge der Lautsprecher an. Es gibt auch welche mit XLR-Eingängen. Es gibt aber für jeden Eingang passende Adapterkabel zu günstigen Preisen.


Ist es definitiv die beste Variante auf Aktivlautsprecher zurückzugreifen oder sind Boxen + Verstärker in der Preisklasse ne Alternative??


In dieser Preisklasse sind sie aus meiner Sicht alternativlos, wenn es Neuware sein soll.

Thomann ist ein seriöser Laden. Stell hier noch ein paar Fragen, bestell Dir dann die für Dich passenden LS aus und teste sie daheim. Wenn sie Deine Erwartungen nicht erfüllen, schickst Du sie halt zurück.

Die Wahrscheinlichkeit, dass sie besser als das klingen was Du vorher hattest, ist recht hoch.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei erster Anlage
Tinwian am 29.08.2008  –  Letzte Antwort am 29.08.2008  –  9 Beiträge
Bitte um Hilfe bei neuer Anlage
jema am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.01.2012  –  15 Beiträge
Bitte um Hilfe! Kaufberatung
Eisdealer am 03.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2007  –  7 Beiträge
Suche güsntige Anlage bitte um Hilfe
zu_LEise am 29.03.2007  –  Letzte Antwort am 29.03.2007  –  3 Beiträge
Bitte um Hilfe bei Auswahl einer NEUEN ANLAGE / VIEL BASS
falkf am 29.06.2011  –  Letzte Antwort am 30.06.2011  –  10 Beiträge
Bitte um Hilfe bei Kau einer HiFi Anlage
hifi357 am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 26.10.2014  –  12 Beiträge
Bitte um Hilfe bei der Aufrüstung!
JohKraus am 03.07.2008  –  Letzte Antwort am 17.09.2008  –  41 Beiträge
Erster Stereoanlagen kauf! Bitte um Hilfe!
Benjamin2115 am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 16.05.2012  –  9 Beiträge
Cambridge Audio - bitte um Hilfe bei Kaufentscheidung
Didaaa am 26.07.2009  –  Letzte Antwort am 30.07.2009  –  8 Beiträge
Bitte um Hilfe bei Kauf bis 1200?
Piet-2110 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  18 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Heco
  • Acer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 7 )
  • Neuestes MitgliedLobo1949
  • Gesamtzahl an Themen1.345.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.215