Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erste Anlage gesucht, geeignet für elektronische Musik und TV auf 15 m².

+A -A
Autor
Beitrag
-paet-
Neuling
#1 erstellt: 13. Okt 2013, 23:59
Liebes Hifi-Forum,

wie der Titel schon andeutet, bin ich völlig neu im HiFi-Bereich und auf der Suche nach Kaufempfehlungen. Bisher hörte ich zuhaus mit einem Logitech Z 2300 System Musik am PC. Seitdem ich einen 40" LED-TV besitze, soll nun auch endlich eine angemessene Anlage ins Wohnzimmer.

Mein Budget liegt bei 1.000 €,-. Jedoch sind höhere Investitionen bis zu 500,- € kein Problem, wenn sie sich entsprechend lohnen. Mein Wohnzimmer hat eine Größe von 15 m², Dielenboden und teilt sich folgendermaßen auf:

Grundriss

Grundriss

Die Deckenhöhe beträgt 3 m.

Meiner bisherigen Recherche nach hätten kompakte Boxen die ideale Größe für dieses Zimmer. Der Hörbstand würde ca. 3 m betragen. Ein Aufstellung wäre in vielen Formen möglich (Anbringung an Wand oder Decke, Ständer, Schrank). Mein Zimmer kann ich flexibel umgestalten. Als System könnte ich mir sowohl ein aktives als auch ein passives 2.0/2.1 vorstellen. Bisher besitze ich keine HiFi-Technik.

Hauptsächlich soll das System eine saubere Musikwiedergabe leisten, aber auch Filmsound befriedigend wiedergeben können. Ich bin passionierter Club- und Festivalgänger, also sauberen und satten Sound von Funktion One-Anlagen gewohnt und liebe ihn! Mein musikalisch bevorzugtes Terrain schließt fast den gesamten elektronischen Bereich ein. Als Audioquellen dienen sollen Bluetoothstreaming, PC, Plattenspieler und TV-Anschluss.

Ziel ist es natürlich nicht hier an Ort und Stelle ein System für mich zu finden. Ich würde jedoch gerne eine kleine Vorauswahl an möglichen Setups sammeln, die ich mir dann live hoffentlich irgendwo im Großraum Berlin vorführen lassen kann.

Vielen Dank vorab schon mal für eure Gedanken!


[Beitrag von -paet- am 13. Okt 2013, 23:59 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#2 erstellt: 14. Okt 2013, 05:58

-paet- (Beitrag #1) schrieb:

Meiner bisherigen Recherche nach hätten kompakte Boxen die ideale Größe für dieses Zimmer.


Das kann man so pauschal nicht sagen. Gerade wenn Tiefgang ohne zusätzlichen Sub gewünscht ist, könnten durchaus auch Standlautsprecher sinnvoll sein.


Ich bin passionierter Club- und Festivalgänger, also sauberen und satten Sound von Funktion One-Anlagen gewohnt und liebe ihn! Mein musikalisch bevorzugtes Terrain schließt fast den gesamten elektronischen Bereich ein.


Eines muss Dir klar sein: In Clubs herrscht typischerweise ein Schalldruck, den Du daheim nicht so ohne weiteres realisieren kannst, ohne die Polizei vor der Tür stehen zu haben.

Bei dem Anforderungsprofil könntest Du Dir trotzdem mal Klipsch anhören, z.B. die RF-62 II.
-paet-
Neuling
#3 erstellt: 14. Okt 2013, 09:58

Gelegenheitshörer (Beitrag #2) schrieb:
Das kann man so pauschal nicht sagen. Gerade wenn Tiefgang ohne zusätzlichen Sub gewünscht ist, könnten durchaus auch Standlautsprecher sinnvoll sein.


Das war mir so nicht bewusst und nehme ich gerne in meine weiteren Überlegungen auf.


Eines muss Dir klar sein: In Clubs herrscht typischerweise ein Schalldruck, den Du daheim nicht so ohne weiteres realisieren kannst, ohne die Polizei vor der Tür stehen zu haben.


Im Prinzip ist mir das auch klar, dass ich zuhaus keinen echten Clubsound realisieren kann. So laut darf es hier auch nicht werden. Mir schwebt jedoch vor, dass das System auch bei normalen Lautstärken einen klaren Sound mit Nachdruck rüberbringt.


Bei dem Anforderungsprofil könntest Du Dir trotzdem mal Klipsch anhören, z.B. die RF-62 II.


Klipsch habe ich bereits im Auge und das genannte Modell liest sich in den verfügbaren Tests schon mal ganz passig.
Gelegenheitshörer
Stammgast
#4 erstellt: 14. Okt 2013, 10:52

-paet- (Beitrag #3) schrieb:
Im Prinzip ist mir das auch klar, dass ich zuhaus keinen echten Clubsound realisieren kann. So laut darf es hier auch nicht werden. Mir schwebt jedoch vor, dass das System auch bei normalen Lautstärken einen klaren Sound mit Nachdruck rüberbringt.


Das mit dem "Nachdruck" ist halt so eine Sache. Um die Musik wirklich körperlich spüren zu können, braucht man natürlich auch einen entsprechenden Schalldruck, und der geht wiederum mit enstprechender Lautstärke einher.

Druck ohne Lautstärke ist physikalisch schlichtweg nicht möglich. Hier wirst Du also gegebenenfalls auch Deine Erwartungshaltung an die physikalischen Möglichkeiten anpassen müssen.
-paet-
Neuling
#5 erstellt: 14. Okt 2013, 16:46
Wohlmöglich drücke ich mich auch einfach nicht richtig aus, da ich mit dem HiFi-Vokabular noch nicht wirklich firm bin. Jedes System sollte meine momentane Hörsitutation um Längen schlagen. Falls aber tatsächlich nach einiger Zeit Ernüchterung eintreten sollte, kann man ja immernoch einen Sub nachrüsten.

Angenommen ich würde mich für die genannten Boxen von Klipsch entscheiden (700,- €/Paar). Nach welchen Parametern muss ich dann einen Verstärker kaufen? Wie bereits geschrieben, lege ich wert auf eine breite Basis von Anschlussmöglichkeiten und ein Budget von 300,- € wäre noch verfügbar. Welche notwendigen Zubehörartikel benötige ich dann noch oder liegen diese den Boxen bzw. dem Verstärker in der Regel bei?
Gelegenheitshörer
Stammgast
#6 erstellt: 14. Okt 2013, 17:03

-paet- (Beitrag #5) schrieb:
Wohlmöglich drücke ich mich auch einfach nicht richtig aus, da ich mit dem HiFi-Vokabular noch nicht wirklich firm bin. Jedes System sollte meine momentane Hörsitutation um Längen schlagen.


Nein, Du drückst Dich nicht grundsätzlich falsch aus, aber klangliche Vorlieben und Ansprüche lassen sich halt schwer objektiv in Worte fassen. Es bleibt immer ein Interpretationsspielraum, und ich wollte nur sicher gehen, dass Du Dir der Grenzen dessen, was in normalen Stadtwohnungen möglich ist, bewusst bist.


Angenommen ich würde mich für die genannten Boxen von Klipsch entscheiden (700,- €/Paar).


Die Klipsch solltest Du eigentlich nciht blind kaufen, weil die nicht jedermanns Sache sind. Für elektronische Musik sind sie aber meiner Meinung nach recht gut geeignet, und sie auch am ehesten in Richtung Club/Festival-Sound.


Nach welchen Parametern muss ich dann einen Verstärker kaufen? Wie bereits geschrieben, lege ich wert auf eine breite Basis von Anschlussmöglichkeiten und ein Budget von 300,- € wäre noch verfügbar.


Die Klipsch sind im Grunde sehr genügsam. Da sollte eigentlich jeder Hifi-Verstärker oder AVR der Einstiegsklasse ausreichen. Wegen der Anschlussmöglichkeiten schaust Du am besten selbst, was Dir am meisten zusagt. Wenn Du will von digitalen Quellen hörst, ist ein AVR vermutlich besser. Wenn Du aber einen Plattenspieler anschließen willst, ist vielleicht ein Hifi-Verstärker mit intergriertem Phono-Vorverstärker günstiger.


Welche notwendigen Zubehörartikel benötige ich dann noch oder liegen diese den Boxen bzw. dem Verstärker in der Regel bei?


Bei Standlautsprechern benötigst Du eigentlich nur noch Kabel. Da reichen welche für 1 EUR pro Meter vollkommen aus. Achte nur darauf, dass sie aus Kupfer (am besten OFC) und nicht etwa aus kupferbeschichtetem Aluminium (CCA) bestehen.
-paet-
Neuling
#7 erstellt: 14. Okt 2013, 17:49
Danke für deine aufschlussreichen Beiträge! Einen Blindkauf werde ich nicht unternehmen. Ich habe bereits einen Händler gefunden, der Klipsch-Boxen vorführen kann. Nun fehlen mir nur 1 - 2 Vergleichsboxen, die ich ebenfalls Probehören kann, um einen richtigen Vergleich anzustellen. Würde mich über fundierte Vorschläge sehr freuen.

EDIT: Oder genügt evtl. schon der Vergleich innerhalb der verschiedenen Baureihen von Klipsch?


[Beitrag von -paet- am 14. Okt 2013, 17:50 bearbeitet]
Gelegenheitshörer
Stammgast
#8 erstellt: 14. Okt 2013, 19:01

-paet- (Beitrag #7) schrieb:
Danke für deine aufschlussreichen Beiträge! Einen Blindkauf werde ich nicht unternehmen. Ich habe bereits einen Händler gefunden, der Klipsch-Boxen vorführen kann. Nun fehlen mir nur 1 - 2 Vergleichsboxen, die ich ebenfalls Probehören kann, um einen richtigen Vergleich anzustellen. Würde mich über fundierte Vorschläge sehr freuen. :prost


Der Händler wird ja vermutlich nicht nur Klipsch führen, sondern auch noch ein paar andere Marken. Also hör Dir doch erst mal die Lautsprecher in Deiner Preisklasse an, die dieser Händler herumstehen hat. Und wenn Du damit fertig bist, schreibst Du uns, welche Du jetzt gehört hast, und wie sie Dir gefallen haben. Dann schauen wir weiter.

Grundsätzlich kommen ja erst mal alle Lautsprecher in Frage. Für Deine Anforderungen würde ich aber schon welche mit höherem Wirkungsgrad bevorzugen. Wobei auch das nicht in Stein gemeißelt ist. Eine nuBox 681 kann mit einem entsprechenden Verstärker vermutlich auch ganz gut Druck machen (habe die aber selbst noch nie gehört).
ilovektm
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 15. Okt 2013, 10:54
Hi paet,

ich habe mir das Vorgängermodell der hier angesprochenen Klipsch RF-62Ii gekauft (sprich die ohne Ii ).
Auch mir wurden sie, nachdem ich meine Musikrichtung und Räumlichkeiten offen gelegt habe, empfohlen.

Beachten solltest du die Aufstellungsmöglichkeiten, es ist wirklich von nöten den Bassreflexöffnungen (befinden sich auf der Rückseite) ausreichend Platz zu lassen. Mein Raum hat eine Größe von 14m² und ist analog deinem aufgebaut. Für mich ist/war es nicht leicht die Richtige Position zu finden. Die Boxen stehen doch sehr schnell "mitten im Raum".

Klanglich bin ich bislang absolut überzeugt. Toller Tiefgang, kräftiger Bass und auch über die Höhen kann ich mich absolut nicht beschweren. Dazu muss ich allerdings sagen, dass mir zum Vergleich nur Komplettanlagen dienten. Leider verhindern die Nachbarn regelmäßiges Partyfeeling. Was nicht im Original, aber durchaus vergeichbar erreicht werden kann. Sound einer Funktion One-Anlage oder sonstigen Festival Hochhäusern wirst du wohl nicht erreichen


Als AVR nutze ich einen Denon X1000. Von der Bedienung her ein wirklich tolles Gerät, welches auch optisch überall rein passt.
Nerven tut mich die Ladezeit von, auf USB-Sticks gelagerten WAV-Dateien. Wenn ich 2-3 Titel überspringe dauert es doch 2-3 Sekunden bis er anfängt den Titel zu spielen. Ob andere Geräte das Abspielen dieser großen Daten besser hinbekommen kann ich leider nicht einschätzen.

Gruß und viel Spaß beim Probehören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erste Anlage..
WuschelKopp am 29.12.2005  –  Letzte Antwort am 02.01.2006  –  11 Beiträge
Musikanlage für Elektronische Musik?
viethma am 01.12.2004  –  Letzte Antwort am 15.12.2004  –  40 Beiträge
Gute Boxen / LS für elektronische Musik gesucht
muerte23 am 08.08.2007  –  Letzte Antwort am 11.08.2007  –  12 Beiträge
Erste Anlage
Scroll1991 am 28.12.2008  –  Letzte Antwort am 28.12.2008  –  5 Beiträge
Zimmeranlage für Musik und Unterhaltung gesucht
Dirkiboy am 23.09.2008  –  Letzte Antwort am 06.10.2008  –  37 Beiträge
"Zweitsystem" für TV + Musik gesucht
MantaB am 12.03.2015  –  Letzte Antwort am 13.03.2015  –  2 Beiträge
Erste Anlage für ca. 600?
erdnuss am 08.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  14 Beiträge
Hilfe! Anlage für Musik bis 1000? gesucht!
KeinPlanvongarnix_:( am 04.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  45 Beiträge
Suche Verstärker für Elektronische Musik
Audio-Pro am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 01.09.2012  –  28 Beiträge
Kaufberatung für die "erste Anlage" gesucht!
serenity23 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 16.01.2011  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Logitech
  • Klipsch
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 42 )
  • Neuestes MitgliedWH_loser
  • Gesamtzahl an Themen1.345.528
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.455