Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsteigersystem bis 1300€ Boxen und AVR 2.0 Musik, Filme

+A -A
Autor
Beitrag
woschdbrot
Neuling
#1 erstellt: 16. Okt 2013, 12:36
Hallo Zusammen,

ich habe jetzt den Entschluß gefasst mir etwas einigermaßen Vernünftiges in die Wohung zu stellen und bräuchte deshalb etwas Hilfe bei Auswahl der Komponenten, Kosten, Aufstellort etc.

Zuallerst der Fragebogen:

Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
700 – 1300€
-Wie groß ist der Raum?
16,5m²
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)
siehe Anhang. Hörplatz ist auf der Couch mittig.
-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
Standlautsprecher mit Stereo/AVR(Was macht mehr Sinn Stereo oder AVR?).
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
Höhe darf MAX 100cm sein Optimal wären 80-90cm. Breite nicht mehr wie 25- 27 cm. Tiefe 30 – 35cm
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
Nein
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Noch keiner, soll aber zur Lautsprecher Kombi passen. 200 – 350€
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Musik (Klassik 70%, Metal 15%, gemischt 15%), Filme(mkv über PC oder Blu Ray über PS3/4 und bisschen Fernsehen. 60% Musik, 30% Filme, 10% TV
-Wie laut soll es werden?
Darf gerne etwas lauter werden. Die Mieterin unter mir ist nämlich taub(!).
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?
So tief wie möglich so lange es im Budget bleibt.
-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
Kann ich leider nicht beantworten hier fehlen mir gewisse Referenzen.
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
Teufel Concept C200. Das wars auch schon Die laufen derzeit über meinen PC.
-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)
Dunkles Holz wäre sehr schön! Soll ja auch zur Einrichtung passen.
- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Niederbayern – Oberösterreich ~25km


Folgende Anschlusskombinationen sollen möglich sein:

PC ------> AVR ------> Beamer (Bild direkt an Beamer, Sound direkt an AVR ODER Bild und Sound and AVR und der AVR teilt dann Bild und Sound an die jeweiligen Ziele (Kann der AVR das überhaupt?).

PC ------> AVR ------> TV (Selbes Szenario wie oben)

PS3/Blu Ray Player ------> AVR ------> TV
Per HDMI

SAT ------> AVR ------> TV
Per HDMI

PC ------>Teufel Boxen
Mit so einem Kabel angeschlossen!

Am PC läuft eine GTX 560 mit 2 DVI Anschlüssen. Drauf sind 2 DVI auf HDMI Adapter. Als Soundkarte habe ich eine XFI Titanium. Hier ein Bild mit den vorhanden Anschlüssen. Klick mich!. Man sollte ja eigentlich die Soundkarte per Toslink AVR und Soundkarte verbinden könnnen. Die Teufelboxen werden dann weiterhin über den "Klinkenstecker" betrieben. Man müsste dann nur noch in den Abspielprogrammen die jeweils benötigte Quelle angeben?! Braucht man eventuell eine andere Karte wenn man das so Anschließen will?

In Sachen HiFi besitze ich keine wirkliche Erfahrung und je mehr ich darüber lese, umso komplizierter scheint es zu werden. Als Boxen hätte ich mir mal spontan entweder die NuBox 481 oder die NuBox 511 ausgesucht. Am Wochenende werde ich mal in einen Größeren Elektromarkt fahren und ein paar Boxen Probe hören.

AVR habe ich nicht wirklich Ahnung worauf ich achten muss.

Wenn ich bei Geizhals die Receiver einfach nach den Anschlüssen filtere bekome ich folgende Ergebnisse: Geizhals Ergbnisse

Davon ist mir der hier ins Auge gesprungen (Preis und HDMI Anschlüsse passen) ich sehe aber keinen Toslink?! Onkyo TX-Nr515
Würde der überhaupt etwas taugen? Eventuell jemand Erfahrung damit?

Ich hoffe ich habe mich zumindestens etwas verständlich ausgedrückt
Abends, wenn ich zuhause bin, werde ich noch eine etwas schönere Skizze nachliefern.

Ich hoffe bis dahin schon auf erste Antworten. Bis dann!
David


Skizze_ZIMMER
dawn
Inventar
#2 erstellt: 16. Okt 2013, 13:43

PC ------> AVR ------> Beamer (Bild direkt an Beamer, Sound direkt an AVR ODER Bild und Sound and AVR und der AVR teilt dann Bild und Sound an die jeweiligen Ziele (Kann der AVR das überhaupt?).


Über HDMI ja, über LAN nein. Wobei PC über HDMI an AVR auch nur richtig funktioniert, wenn am PC alles richtig konfiguriert ist, insbesondere die Tonausgabe über HDMI funktioniert mitunter nur, wenn entsprechende Treiber installiert werden.


Man müsste dann nur noch in den Abspielprogrammen die jeweils benötigte Quelle angeben?! Braucht man eventuell eine andere Karte wenn man das so Anschließen will?


Das geht schon so. Ob die Tonausgabe über HDMI, Toslink oder Analog-Klinke erfolgt, stellt man nicht in den Programmen, sondern direkt in Windows ein (Lautsprecher-Symbol unten rechts, rechte Maustaste, Ausgabegeräte, da dann das gewünschte Ausgabegerät markieren und als Standard auswählen).


AVR habe ich nicht wirklich Ahnung worauf ich achten muss.


Mit einem akuellen Standard- Onkyo/Denon/Yamaha/Pioneer machst Du nichts falsch. (Die haben alle Toslink). Wenn Du Beamer und TV anschließen willst, machen zwei HDMI-Ausgänge Sinn, das hat nicht jeder. Kann man aber auch mit nem HDMI-Splitter (ab 20,- Euro) nachrüsten.


Als Boxen hätte ich mir mal spontan entweder die NuBox 481 oder die NuBox 511 ausgesucht. Am Wochenende werde ich mal in einen Größeren Elektromarkt fahren und ein paar Boxen Probe hören.


Die Lautsprecherwahl ist recht wichtig und schwierig, da diese den Großteil des Klangs ausmaschen. Nubert ist auf jeden Fall was vernünftiges, ob sie das richtige für Dich sind, vermag ich nicht zu sagen. Auch ob Du 2.0, 2.1 oder 5.1 möchtest, müßtest Du wissen. Da es hauptsächlich um Musik geht und das Budget für ein gutes Surround-Set relativ niedrig ist, würde ich vorschlagen, erstmal mit 2.0 anzufangen. Mit dem AVR und zwei Standlautsprechern in der genannten Nubert-Klasse wäre Dein Budget ja auch fast verbraten. Aufrüsten kann man immer noch.

Was hat denn der größere Elektromarkt so im Angebot? Meist hat man da nicht die Ruhe und nicht die akustischen Voraussetzungen (und meist auch nicht die richtige Beratung), ernsthaft was probezuhören, und dann noch am Wochenende.

Der linke Lautsprecher auf der Skizze steht zu weit in der Ecke, das wird dröhnen. Der muß weiter nach rechts und beide müssen weiter nach vorne, nicht direkt an die Wand stellen, 50 cm Abstand zu den Wänden wäre gut, je mehr desto besser klingt es (meistens)
woschdbrot
Neuling
#3 erstellt: 16. Okt 2013, 17:57
Hey danke für deinen Beitrag!


Über HDMI ja, über LAN nein. Wobei PC über HDMI an AVR auch nur richtig funktioniert, wenn am PC alles richtig konfiguriert ist, insbesondere die Tonausgabe über HDMI funktioniert mitunter nur, wenn entsprechende Treiber installiert werden.

Ok, über das Konfigurieren am PC mach ich mir am wenigsten Sorgen ! Dann werd ich das Bild über DVI -> HDMI und den Sound über Toslink laufen lassen



Mit einem akuellen Standard- Onkyo/Denon/Yamaha/Pioneer machst Du nichts falsch. (Die haben alle Toslink). Wenn Du Beamer und TV anschließen willst, machen zwei HDMI-Ausgänge Sinn, das hat nicht jeder. Kann man aber auch mit nem HDMI-Splitter (ab 20,- Euro) nachrüsten.


Gibt es da sonst noch Punkte auf die man achten sollte?


Also für den Anfang möchte ich erstmal nur ein 2.0 System. Eine erweiterung auf 5.1 sollte Grundlegend möglich sein wird aber in den nächsten Jahren nicht umgesetzt werden. Dann würde sich halt erstmal noch die Frage stellen ob die für 250 oder doch die signifikankt teureren für 380 €. Kann man sagen was die NuBox511 besser kann also die NuBox 481. Vom Budget würde das halt genau reinpassen!


Was hat denn der größere Elektromarkt so im Angebot? Meist hat man da nicht die Ruhe und nicht die akustischen Voraussetzungen (und meist auch nicht die richtige Beratung), ernsthaft was probezuhören, und dann noch am Wochenende.


Das weiß ich noch nicht mal sehen! Werde aber kurzes feedback geben was ich so gesehen habe.



Der linke Lautsprecher auf der Skizze steht zu weit in der Ecke, das wird dröhnen. Der muß weiter nach rechts und beide müssen weiter nach vorne, nicht direkt an die Wand stellen, 50 cm Abstand zu den Wänden wäre gut, je mehr desto besser klingt es (meistens)


OK dann muss ich zusehen das ich dort ausreichend Abstand einhalte. Sollte aber Möglich sein da ich ein etwas schmäleres TV- Board bekomme. Habe eine etwas bessere bzw aktuellere Zeichnung angehängt


mfg
David


aozerDn_700b
Ist zwar auch nicht perfekt aber besser als das letzte evtl mach ich die Tage noch ein paar Fotos!


[Beitrag von woschdbrot am 16. Okt 2013, 17:59 bearbeitet]
dawn
Inventar
#4 erstellt: 16. Okt 2013, 21:28


Gibt es da sonst noch Punkte auf die man achten sollte?


Allenfalls, falls Du noch einen anderen Raum mitbeschallen möchtest (Zone 2). Ansonsten tun sich die verschiedenen Hersteller eigentlich nicht viel. Ich persönlich bevorzuge Yamaha, die in dem Bereich seit Jahren hervorragende Qualität und Klang liefern. Andere können es aber natürlich auch.


Dann würde sich halt erstmal noch die Frage stellen ob die für 250 oder doch die signifikankt teureren für 380 €.


Du weißt, dass das die Stückpreise sind? (Ich frag nur vorsichtshalber )


Kann man sagen was die NuBox511 besser kann also die NuBox 481.


Über die Suchfunktion und Google findest Du massig Vergleiche zwischen den beiden. Im Nubert-Forum werden diese auch oft verglichen, dort werden sie naturgemäß wesentlich besser/unkritischer besprochen als hier.


OK dann muss ich zusehen das ich dort ausreichend Abstand einhalte.


Es ist leider auch ein großes Problem, dass der Sitzabstand ungefähr dreimal so weit ist wie der Lautsprecher-Abstand zueinander. Stereo ist anders. Und dass der Hörplatz auf dem Sofa direkt an der Wand ist, macht es nochmal schlimmer. Akustisch ist die Aufteilung sehr heikel. Du kannst, wenn Du den AVR hast, Dir ja mal die Nubert bestellen und auf den Hörplatz einmessen. Macht natürlich nur Sinn, wenn Du was hast, mit denen Du sie vergleichen kannst. Dali Zensor 5 könntest Du mal zum Vergleich dazu bestellen.


[Beitrag von dawn am 16. Okt 2013, 21:28 bearbeitet]
woschdbrot
Neuling
#5 erstellt: 17. Okt 2013, 07:12

Allenfalls, falls Du noch einen anderen Raum mitbeschallen möchtest (Zone 2). Ansonsten tun sich die verschiedenen Hersteller eigentlich nicht viel. Ich persönlich bevorzuge Yamaha, die in dem Bereich seit Jahren hervorragende Qualität und Klang liefern. Andere können es aber natürlich auch.


Nein, ein zweiter Raum wird nicht beschallt! Habe mich gestern noch etwas umgesehen und würde evt. jetzt einen mit nur einem HDMI Ausgang nehmen und die 2 dann an einen Splitter anschließen. Bringt das keinen hohen Qualitätsverlust?

Das wäre entweder yamaha-rx-v473 oder Onkyo-tx-nr414
Rein vom Optischen gefällt mir der Onkyo besser und ein paar € Günstiger wäre er auch.


Du weißt, dass das die Stückpreise sind? (Ich frag nur vorsichtshalber )


Na freili weiß ich das

Ein anderer Forenuser hätte mir ein Paar Monitor Audio SIlver RX8 Angeboten. Hat aber noch keinen Preis gesagt! Evtl währen die ja was


Über die Suchfunktion und Google findest Du massig Vergleiche zwischen den beiden. Im Nubert-Forum werden diese auch oft verglichen, dort werden sie naturgemäß wesentlich besser/unkritischer besprochen als hier.


Die Beiträge kenne ich deswegen wollte ich ja auch hier nachfragen Vorallem da ich mich ja auch nicht auf Nubert festlegen will!



Es ist leider auch ein großes Problem, dass der Sitzabstand ungefähr dreimal so weit ist wie der Lautsprecher-Abstand zueinander. Stereo ist anders. Und dass der Hörplatz auf dem Sofa direkt an der Wand ist, macht es nochmal schlimmer. Akustisch ist die Aufteilung sehr heikel. Du kannst, wenn Du den AVR hast, Dir ja mal die Nubert bestellen und auf den Hörplatz einmessen. Macht natürlich nur Sinn, wenn Du was hast, mit denen Du sie vergleichen kannst. Dali Zensor 5 könntest Du mal zum Vergleich dazu bestellen.


Ja das ist natürlich nicht Optimal aber mit der derzeitigen Wohnsituation leider nicht anders zu Regeln. Den Kompromiss bin ich aber bereit einzugehen da ich ja auch Filme darüber ansehen will. Man kann halt nicht alles haben Für Extra Hörgenuss kann ich mir ja noch einen Sessel kaufen und den stell ich dann zwischen Tisch und Boxen um auch im Stereo Dreieck zu bleiben

Die Dali Zensor 5 sehen Interessant aus, die werd ich mir auf jedenfall einmal merken!
dawn
Inventar
#6 erstellt: 17. Okt 2013, 09:26

an einen Splitter anschließen. Bringt das keinen hohen Qualitätsverlust?


Das bringt an sich überhaupt keinen Qualitätsverlust. Beide angeschlossenen Geräte sollten aber idealerweise 1080p unterstützen. Splitter neigen sonst dazu, das Signal auf beiden Ausgängen auf das für das schlechtere angeschlossene Gerät grade noch zu verarbeitende Signal runterzurechnen, und dann kann es passieren, dass auf einem an sich 1080p-fähigen Gerät dennoch nur 1080i ankommt.


Das wäre entweder yamaha-rx-v473 oder Onkyo-tx-nr414
Rein vom Optischen gefällt mir der Onkyo besser und ein paar € Günstiger wäre er auch.


Das man klangliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Geräte der 4er, 5er, 6er-Serien ausmacht, halte ich zwar für eher unwahrscheinlich, dennoch, in Details unterscheiden sie sich, insofern "You get what you pay for". Der 414 hat z.B. kein graphisches Bildschirm-Menü, was mich ziemlich stören würde, und auch kein Upscaling. Wenn Onkyo, dann würde ich den 616 nehmen (der komischerweise teilweise günstiger angeboten wird als der 515. Ansonsten wäre mein Tipp Yamaha Rx-v673 (ist von 2012, dennoch schon als Ausläufer ab 400,.- Euro im Netz zu haben).


Ein anderer Forenuser hätte mir ein Paar Monitor Audio SIlver RX8 Angeboten


Das sind natürlich sehr gute Lautsprecher, ich hab auch Silver S6 (ein Vorgänger der RX-Serie) zuhause. Ob sie für Dich unter Deinen Hörbedingungen ideal sind, müßtest Du wie gesagt ausprobieren.
yahoohu
Inventar
#7 erstellt: 17. Okt 2013, 09:53
Moin,

wie weit wohnst Du von der PLZ 84098 weg?

Gruß Yahoohu
woschdbrot
Neuling
#8 erstellt: 17. Okt 2013, 11:04

Das bringt an sich überhaupt keinen Qualitätsverlust. Beide angeschlossenen Geräte sollten aber idealerweise 1080p unterstützen. Splitter neigen sonst dazu, das Signal auf beiden Ausgängen auf das für das schlechtere angeschlossene Gerät grade noch zu verarbeitende Signal runterzurechnen, und dann kann es passieren, dass auf einem an sich 1080p-fähigen Gerät dennoch nur 1080i ankommt.


Ok, das passt dann schon beide Geräte haben Natives FULL HD 1080p



Das man klangliche Unterschiede zwischen den verschiedenen Geräte der 4er, 5er, 6er-Serien ausmacht, halte ich zwar für eher unwahrscheinlich, dennoch, in Details unterscheiden sie sich, insofern "You get what you pay for". Der 414 hat z.B. kein graphisches Bildschirm-Menü, was mich ziemlich stören würde, und auch kein Upscaling. Wenn Onkyo, dann würde ich den 616 nehmen (der komischerweise teilweise günstiger angeboten wird als der 515. Ansonsten wäre mein Tipp Yamaha Rx-v673 (ist von 2012, dennoch schon als Ausläufer ab 400,.- Euro im Netz zu haben).


Dann werde ich mal die beiden noch genauer ansehen.


Danke schonmal


Moin,

wie weit wohnst Du von der PLZ 84098 weg?

Gruß Yahoohu


Laut Viamichelin 106km

84359

Wieso?

mfg


[Beitrag von woschdbrot am 17. Okt 2013, 11:10 bearbeitet]
yahoohu
Inventar
#9 erstellt: 17. Okt 2013, 12:36
Deshalb:

www.kleinanzeigen.eb...-172-6397?ref=search

Die können nicht sehr alt sein. Der Anbieter hat alles getan um sie möglichst wenig attraktiv zu präsentieren.
In Black Ash sehen die Teile normalerweise richtig edel aus und der macht sowas.....
Wenn sie nicht so weit weg von mir wären, hätte ich sie schon abgeholt (vorausgesetzt, die Anzeige ist echt
und die Lautsprecher sind in Ordnung).

Schon für den Normalpreis ein richtig guter Lautsprecher. Bei dem Kurs würde ich gar nicht weiter suchen.

Bei ProAc kannst Du sie dir mal in schön ansehen (Studio-Range):

www.proac-loudspeakers.com

Gruß Yahoohu
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Einsteigersystem für 800?
skaA am 25.11.2008  –  Letzte Antwort am 23.12.2008  –  84 Beiträge
Einsteigersystem 2.0 & Reciever
Schokokeks am 08.01.2011  –  Letzte Antwort am 09.01.2011  –  15 Beiträge
2.0 System für Filme
o.ggy am 22.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.10.2014  –  6 Beiträge
2.0 Boxen+AVR empfehlung!
LettLett am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  13 Beiträge
2.0+ avr
chopsuey92 am 23.11.2012  –  Letzte Antwort am 24.11.2012  –  7 Beiträge
Suche 2.0/2.1 System + AVR bis 600?
mike1688 am 20.05.2012  –  Letzte Antwort am 24.05.2012  –  3 Beiträge
Kaufberatung 2.0 + AVR bis ca 1000 Euro
method1523 am 20.12.2011  –  Letzte Antwort am 20.12.2011  –  4 Beiträge
2.0 LS für Musik/Filme für kleine Mietwohnung bis ~200?
SvenSven am 30.11.2012  –  Letzte Antwort am 30.11.2012  –  10 Beiträge
2.0 oder 2.1 bis 600?-Filme/Musik/Gaming-Nachbarfreundlich
fener1 am 15.10.2013  –  Letzte Antwort am 15.10.2013  –  3 Beiträge
Einsteigersystem bis max 600? (Erste Ideen inside)
carcass am 02.05.2006  –  Letzte Antwort am 04.05.2006  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Yamaha
  • Nubert
  • Onkyo
  • Chess
  • Bigtec

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 81 )
  • Neuestes MitgliedThomsoft_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.113
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.704