Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Einsteigersystem für 800€

+A -A
Autor
Beitrag
skaA
Stammgast
#1 erstellt: 25. Nov 2008, 20:59
Hallo liebe Hifi verrückte ,

Ich bin auf der Suche nach einer neuen Anlage für mein Wohnzimmer:

Einsatzbereich:
- zu 90% für Musik , 5% Filme, 5% PC Spiele.
'> Musik ist nicht nur privat sondern auch ab und an kleine Party´s ( Max. 20 Leute), in einem Raum.
- Der Raum ist rund 25qm groß und rechteckig. Platz für die Boxen ist nicht das Problem!
-Musikrichtungen, die gespielt werden: Electronische Musik, Hip Hop, RNB , Klassik aber auch Schlager. Also bis auf Rock eigentlich alles!
Quelle:
- Computer !

Ob kompakt oder Stand LS ? Hab ich mir noch keine Gedanken drüber gemacht. Selber Lautsprecher bauen kommt nicht in Frage.
Das Ganze soll sich im preislichen Rahmen von 800Euro bewegen. (Da soll dann aber alles drin sein, LS , evtl Sub, Verstärker, Verkabelung)


PS: Hab mich auch mal bei Nuberth umgeschaut, wie siehts aus : nuBox Sub/Sat 381/AW-441 ... ist die Kombo was? Und brauch ich da noch einen Verstärker, und wenn ja, mit wieviel wird der wohl zu Buche schlagen?
pps, wieso ist die Kombo eigentlich nicht billiger als die Teile einzeln bei nuberth zu kaufen?


[Beitrag von skaA am 25. Nov 2008, 21:08 bearbeitet]
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 25. Nov 2008, 21:36
Das Nubert-Set finde ich für Deine Zwecke gut geeignet, andere Alternative wäre ein Paar "ordentliche" Standboxen wie die Canton Ergo RCL.

Das Nubert Sub/Sat gefällt mir diesbezüglich besser .....

Gruß
Robert
M.I.B.
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 25. Nov 2008, 21:38
meine kombi ist:

onkyo 504 + nubox 381er

vor nem jahr hatte ich noch den subwoofer des concept e magnum (teufel) dazu. das zusammen ging schon gut. "partytauglich" für meine verhältnisse (keine extremen lautstärken aber halt schon laut!).

der aw-441 is ja in allen bereichen besser, vondaher sehe ich da kein problem. speziell für musik sind die 381er alleine schon richtig super (guck mal in von mir erstellten themen nach "basserweiterung durch equalizer" oder so ähnlich), ich schiele aber auch schon auf den aw-441 :L.

bei der kombi kannste eigentlich nicht viel falsch machen. speziell der sub ist für höhere lautstärken besser als standlautsprecher. falls es doch nicht gefallen sollte einfach zurückschicken
skaA
Stammgast
#4 erstellt: 25. Nov 2008, 21:42
nuBox Sub/Sat 381/AW-441
Wenn ich zu dieser Kombo greifen würde, welchen Verstärker bräuchte ich und wieviel würde der kosten?

onkyo 504 brauch ich ja nicht, Quelle muss ja der PC bleiben


[Beitrag von skaA am 25. Nov 2008, 21:43 bearbeitet]
M.I.B.
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 25. Nov 2008, 21:54
war ja nur ein beispiel meinerseits :P. ein stereo-verstärker im bereich um/ab 200€ sollte voll ausreichen
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Nov 2008, 21:56
.... bei H+I wird der Harman HK 970 für weniger als 300 € verkauft.
Oder lieber was (günstiges) Gebrauchtes, weil das nuBox-Set die veranschlagten 800 € fast aufgezehrt hat??

Gruß
Robert
skaA
Stammgast
#7 erstellt: 25. Nov 2008, 21:57
Dann wären wir allerdings schon mit rund 937€ recht gut über mein Budget hinaus geschossen. Wie wäre es denn, wenn ich erstmal nur in LS und Verstärker investiere ( dafür dann aber die vollen 800€ ausgebe und dann im Nachhinein, wenn wieder etwas Geld in die Kassen geflossen ist, der Subwoofer folgt?

Gebraucht ist immer so ne Sache, ist das nicht risikoreich ? Weil nuBox System + Verstärker wird wirklich etwas zu teuer!


[Beitrag von skaA am 25. Nov 2008, 21:58 bearbeitet]
schramme74
Stammgast
#8 erstellt: 25. Nov 2008, 22:05
Wie wäre es den mit sowas hier?
Klich mich
Ordentliche Elektronik, ordentliche Standlautsprecher und noch etwas finanziellen Spielraum für einen Subwoofer aus dem Einsteigersegment, der vermutlich aber nur während der PArty´s benötigt wird.

MFG
Tom
M.I.B.
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 25. Nov 2008, 22:05
bei selbstabholung kannste dir das ding ja immer noch genauer angucken (und besonders auch was der vorbesitzer für jemand ist ), da ist es schonmal deutlich risikoärmer...


wie bereits gesagt machen die 381er alleine auch schon sehr gut was her!
skaA
Stammgast
#10 erstellt: 25. Nov 2008, 22:08
Und was wäre, wenn ich jetzt die nuBox 481 + Verstärker holen würde? Dazu dann später einen Sub evtl , zumindest wenn mir der Bass so nicht genügt. Sind die deutlich besser als die 381er oder ist der Preis nur höher, weil es Standls sind?

Ich weiss, dass ich probehören muss aber dafür muss ich ja erstmal ne ungefähre Ahnung haben, was man sich anhören könnte
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Nov 2008, 22:25
Die 481 haben mehr Bass, viel besser als die 381 imho nein.
Liegen preislich allerdings nicht sooo weit auseinander, für Räume um 25 m² dürfte die größere 481 durchaus Sinn machen.

Gruß
Robert
skaA
Stammgast
#12 erstellt: 25. Nov 2008, 22:31
Viel mehr Bass ist ja gut, wenn ich mir keinen Subwoofer hole. Also derzeit tendiere ich ja zu den 481ern, welchen Verstärker müsste ich denn dazu holen ( BRauche nicht viel Schnick schnack! ) Der RX 397 von Yamaha liegt ja zum Beispiel noch gut im Budget. Lautsprecher für insgesamt 500 euro , dann hätte ich noch 300,- über .
Was wäre denn, wenn ich mir die nuBox 511 holen würde mit einem Verstärker um die 150 € ? Wäre ich da noch besser bedient?


Das Problem bei nuBox ist doch, dass man nicht probehören kann , oder? Und der Versand ist auch nicht gerade billig...


[Beitrag von skaA am 25. Nov 2008, 22:33 bearbeitet]
weimaraner
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 25. Nov 2008, 22:44
Hallo, doch ,man kann bei Nubert probehören,am besten vorher anmelden.
Gruss
skaA
Stammgast
#14 erstellt: 25. Nov 2008, 22:47
Ja das Problem ist, dass Aalen rund 470 KM von mir entfernt sind! Egal, wieder zu meinem Problem: nuBox 481 + Verstärker für rund 250€

oder lieber die nuBox 511 + 150€ verstärker?

-Ich werde selbstverständlich andere Lautsprecher probehören, nur ist das ja, wie gewsagt etwas schwieriger bei nuBox...
Master_J
Inventar
#15 erstellt: 25. Nov 2008, 23:13

skaA schrieb:
Das Problem bei nuBox ist doch, dass man nicht probehören kann , oder? Und der Versand ist auch nicht gerade billig...

Elf Euro vierunddreißig für ein Pärchen 381er?
Ich habe schon mehr Benzin für's Probehören verblasen.

Bei Regalboxen immer bedenken, dass die auch noch Ständer brauchen.

481er haben den Hochtöner auf Kniehöhe...
Muss man zumindest nach hinten kippen/anwinkeln.

Die Vor-Vorgängerin (390) hatte ich allerdings kürzlich im Party-Einsatz gehört (1 Stück, kein Subwoofer).
Da geht schon was, wenn sie in der Ecke steht.

Schwierig...
Ich würde einen gebrauchten Verstärker um die 100 Euro anstreben, das Budget noch um 25% aufstocken (Weihnachten? Oma?) und dann ein Pärchen 681er dazustellen.
Dann ist "Ruhe" im Karton, die nächsten 20 Jahre.

Gruss
Jochen
Mavea
Stammgast
#16 erstellt: 25. Nov 2008, 23:54
Yamaha Ax 497
Heco Metas 500 schwarz
dazu alle benötigten kabel bis 5 meter + versand gibts bei
elektrowelt24.de für 681euro

vllt wär das was für dich
skaA
Stammgast
#17 erstellt: 26. Nov 2008, 06:41
Und nach was für einen Verstärker sollte ich da ausschau halten?

In irgendeinem Testbericht steht, dass in dem 681er 3x Tieftöner drin sind... Ist das dann nicht "nur" Bass? Kenne mich nicht so aus.


[Beitrag von skaA am 26. Nov 2008, 06:59 bearbeitet]
M.I.B.
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 26. Nov 2008, 12:16
bei den 681ern is es soweit ich mich erinnere so, dass 2 der lautsprecher tief/mitteltöne ausgeben und der dritte is nur für den tiefbass bereich zuständig!
skaA
Stammgast
#19 erstellt: 26. Nov 2008, 16:08
Heisst, damit hätte ich all in one? Also nur noch nen anständigen Verstärker und ab dafür?
M.I.B.
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 26. Nov 2008, 16:33
ein subwoofer ist halt immernoch was anderes... sowohl im positiven, wie im negativen.

ich kann halt nur aus eigener erfahrung über die 381er sprechen und die gehen schon richtig ab! die 681er gehen zum einen noch tiefer und vor allem sollten die gerade im bass bei hohen lautstärken deutlich besser sein als die 381er (einfach standboxen + mehr membranfläche)

ob jetzt 381er + aw-441 oder ein paar 681er besser für dich ist kannst nur du rausfinden :D.


manche sagen, dass bei musik standboxen besser sind als 2.1 systeme, manche empfinden es anders und manchen ist es egal .

ich denke gute standboxen sind für musik (mal orgelmusik ausgenommen) besser, da es einfach homogener ist. einen subwoofer richtig aufzustellen/einzupegeln usw ist ne wissenschaft für sich. bei standboxen ist das ähnlich wie bei 2 subwoofern, dass man einfach eine bessere verteilung hat.
Andi_93
Stammgast
#21 erstellt: 26. Nov 2008, 17:02
also die 681 gehen richtig zur sache hab hier ein paar stehn der nachbar ist bereits bei halber lautsträke genervt. schwester vom zimmer nebendran meldet sich jedoch schon nach viertel der lautstärke sauer bei mir wobei ich die LS lang nicht auslasten kann da ich beim verstärker kauf nich mehr flüssig war^^ aber die gehn ab wie schnitzel da braucht man wirklich kein sub mehr wenn man einfach noch bisschen bass aufdreht ists wie wenn man einen dastehnt hat fenßter klirren bodenbeben bauchmassage alles drin xD ist eig wie auf nem konzert im zimmer xD also Nubert SEHR zu empfehlen ich hab alle standlausprecher der NuLine und der NuBox sowie der NuVero gehört und würde dir zu ner NuBox raten spielt bei musik am besten und naja die Vero lass ich mal weg da die deutlich auserhalb mim preis liegt xD bei fragen ist alles kein problem im absoluten erstnfall ich wohn 5km vom nubert weg also das is für mich kein riesen aufwand da mal was nachzu schaun oder so^^

Stelle also hiermit meine Hörerfahrung die ich bei Nuibert jederzeit erweitern kann gerne zu verfügung wenn ich zeit hab fahr ich gern mal raus is ja auch spaß für mich

Also Fazit: NuBox681 sher zu empfehlen wobei auch die 511 sehr stark spielt und auch ordetnlcih im brustbereich spürbar ist aber die 681doch noch tiefer geht

@M.I.B. ist richtig das der unterste nur für die tiefen ist ich kann es optisch und akustisch bestätigen



Gruß

Andreas


[Beitrag von Andi_93 am 26. Nov 2008, 17:09 bearbeitet]
skaA
Stammgast
#22 erstellt: 26. Nov 2008, 19:01
Und wenn es die 681er werden würden, was für einen Verstärker bräuchte ich und welcher wäre zu empfehlen?
Andi_93
Stammgast
#23 erstellt: 26. Nov 2008, 19:59
also ich hab die mit meinem marantz PM7001 laufen im Bi Wiring versteht sich^^, der kostet so 360euro(hatte n9ich mehr allzuviel übrig nach den LS xD) rum problem beachte das allein die lautsprecher ein budget sprengen da der STÜCKpreis 489 euro beträgt und bei nubert lässt sich null feilschen zumindest bei den LS daher würd ich dir eher eine nummer kleiner raten da diese auch schon ordintlich tiefgang bringen zum verstärker, den musst du selber entscheiden du könntest gerade den auch für die nummer kleiner nehemn das wären dann die 511er würde sicher auch ne nette kombi abgeben bei der wären wir bei 379stückpreis, und wie gesagt hört sich auch klasse an und macht auch ordentlich druck .
skaA
Stammgast
#24 erstellt: 26. Nov 2008, 21:58
Ich habe mal gegoogelt und 2 schöne Hifi Händler in meiner Nähe gefunden. Werde mich erstmal da umschauen -hören, denn wenn ich einen Lautsprecher gehört habe und der mir richtig gut gefällt, dann ist mir das lieber, als die "Katze im Sack" zu kaufen... Auch wenn man bei nuberth ja davon ausgehen kann, dass die schon erste Sahne sind. Wenn mich dann vor Ort keiner überzeugt kann ich immernoch darauf zurückgreifne.

Mit ein wenig lesen im Forum liest sich herraus, dass gerade Verstärker gut beraten werden können ... Also nicht so wie LS die man am besten probehören sollte, stimmt das? Gebt mir doch mal ein paar zur Auswahl


[Beitrag von skaA am 26. Nov 2008, 21:59 bearbeitet]
Andi_93
Stammgast
#25 erstellt: 27. Nov 2008, 14:42
Zum verstärker würde ich est kommen wenn du die LS hast weil dann wissen wir alle was für einen du brauchst denn auch bei versträker kann man bei leistungen stark variieren daher sollten die Lautsprecher möglichst bekannt sein. Und was du auch überlegen musst willst du Vor und Endstufe getrennt oder alles in einem also Vollverstärker wobei bei der kombination Vor und Endstufe getrennt bessere bauteile verwendet werden aber diese auch teurer sind.

Gruß

Andreas
skaA
Stammgast
#26 erstellt: 27. Nov 2008, 16:27
Da ich nicht weiss, was das für einen Unterschied ist und was was ist, kann ich dazu leider auch nichts sagen.
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 27. Nov 2008, 18:14
Hi skaA,

Mit ein wenig lesen im Forum liest sich herraus, dass gerade Verstärker gut beraten werden können ... Also nicht so wie LS die man am besten probehören sollte, stimmt das? Gebt mir doch mal ein paar zur Auswahl
bzgl. Deiner anvisierten Preisklasse wären das hier die üblichen Verdächtigen:

Harman HK 970
Marantz PM 7001
Denon PMA 700 AE
Onkyo A-9355

etwas günstiger:
Yamaha AX-497

etwas teurer:
NAD C 325 BEE

Gruß
Robert
skaA
Stammgast
#28 erstellt: 27. Nov 2008, 18:27
Marantz PM7001 KI ~350€
Harman HK 970 ~300€
Denon PMA-700AE ~280€
Onkyo A-9355 ~270€
Yamaha AX-497 ~250€

-> Wieviel nehmen die sich? Optisch zb gefällt mir der Harman deutlich am besten!

Kommt das so ungefähr hin? Ist laut Preisvergleich im Internet immer der günstigste Wert.


Weil wenn ich rund 300€ für einen Verstärker berechnen müsste und Boxen im Preissegment von den Nubox 511 komme ich ja auf über 1000€ ... jetzt heisst es erstmal zum Hifihändler, eine ungefähre Richtung habe ich ja. Geplant waren zuerst 400€ Geldregen + Weihnachten sei Dank bin ich jetzt bei rund 1000€ . Aber dann ist es hoffentlich auch erstmal ne Investition für Jahrzehnte!


Weiß einer zufällig, wo ein guter Hifi-Händler in Herford ( Raum Bielefeld) ist ?


[Beitrag von skaA am 27. Nov 2008, 19:00 bearbeitet]
Andi_93
Stammgast
#29 erstellt: 27. Nov 2008, 21:42
Also ich behaupte wenn du dir die Nubert holst hast für die nächsten 20jahre mindestens ruhe und bin immernoch überzeugt in der preisklasse findest du sonst keine boxen mit den sound einfach genial

Also den marantz 7001 hab ich gerade da stehn sieht in schwarz schon echt edel aus und reicht voll und ganz weil ich will ja kein hörsturz ;), also der Harman mit 100watt an 4ohm dürfte dir viel freude bereiten, da die NuBox doch einen recht hohen wirkungsgrad mit 88dB hat.

Zum Hifi händler kann ich dir da leider nichts sagen sry...

Gruß

Andreas
skaA
Stammgast
#30 erstellt: 27. Nov 2008, 22:26
Also auch ohne Probehören ( falls mich jetzt keine anderen LS überzeugen) wären die nuBox 511 mit einem Harman kardon HK970 eine Wucht?
soxzee
Stammgast
#31 erstellt: 27. Nov 2008, 22:54
das kann man so pauschal einfach nicht sagen. das hängt vor allem auch davon ab, was dein ohr an luxus schon gewohnt ist.

ich hab die 381 mit ABL (bassverstärkungsmodul) hier vor mir stehen, und die gehen schon saumäßig ab, auch auf partys geht da bestimmt einiges.

ich war vorher nur logitech-brüllwürfel gewohnt, daher waren meine klanglichen vorkenntnisse nicht besonders doll. im vergleich mit den logitechs ist jede nubert box eine wucht.

wenn du einen verstärker suchst: hier solltest du drauf achten, dass er 50W an 8 Ohm liefert. das ist zwar schon sehr viel, aber der verstärker soll ja auch nicht im grenzbereich laufen.

ich denke, dass der klangliche unterschied zwischen allen hier genannten nuberts nicht sooo riesig ausfallen sollte. das schöne ist, dass du erstens probehören kannst und zweitens ein ABL-modul nachkaufen kannst, falls dir der bass nicht ausreicht.

einziger wirklicher vorteil der stand-LS ist, dass sich der hochtöner schon fast auf hörhöhe befindet und so nicht mehr hochgestellt werden muss.

mit der endkombi wirst du auf jedenfall viel spaß haben
skaA
Stammgast
#32 erstellt: 28. Nov 2008, 14:04
Luxus? Hatte auch Logitech Brüllwürfel, und die Anlage fand ich sogar recht gut, LS waren natürlich Müll aber den Sub fand ich schon ziemlich kräftig Na da werd ich dann wohl mein blaues Wunder erleben...

So wie die Lage im Moment aussieht, wird es Folgendes Setup:

-2x nuBox 511
-Vollverstärker Harman HK 970
+ Kabel ( welche brauch ich eigentlich)

Und wenn mir der Bass zu wenig ist ,dachte ich mir so, dass ich dann evtl das ABL 511 Modul dazukaufe ( in nem halben Jahr oder so) und dann dürfte ich doch gerüstet sein, oder?


Habe in einem Laden mal geguckt und da hatten die 2 Lautsprecher : Heco Celan 800 , sonderangebot 2 Stück für glatte 1000 Euro. Runtergesetzt von 1600... Sind die auch was ? Habe die mal gehört aber nur kurz und ich fand die hatten nicht genug Bass!


[Beitrag von skaA am 28. Nov 2008, 17:33 bearbeitet]
Andi_93
Stammgast
#33 erstellt: 28. Nov 2008, 17:35
Also ich bin mirt SICHER das ein LS von Nubert mehr bass hergibt als dein Logitech Brüllwürfel sub xD also ich hab ja ausgibig probegehört und die 511er hat lediglich weniger tiefgang wie die 681er ist aber auch sehr kraftvoll und mit dem verstärker müsstest bei 88dB wirkungsgrad auch gut rumkommen behaupt ich mal und da wirst nicht nur du dein blaues wunder erleben sondern auch dein Nachbar und wenn du in nem reihenhaus wohnst wird der sich ggf dann schon melden weil ich wohn in nehm freistehenden haus bin ja doch erst 15^^, aber da hat der nachbar auch schon angerufen xD. Aber meist beschwert sich meien schwester oder meine eltern vorher wobei es eigentlich immer meine schwester ist weil meinen eltern ist das relativ egal so lang man unten nicht meint die decke kommt runter^^

Zu den Kabel du brauchst eins vom PC zum Verstärker nehm ich an also 3,5mm klinke auf chinch deine länge wirst hoffentlich wissen wo du brauchst.

Ich hab dashier also vom PC zum verstärker von Goldkabel

und dann einfach musikkabel je nachdem wieviel meter du brauchst aber das machst ganz einfach du rufst beim nubert an, dann fragst ob du die paar meter LSkabel die du brauchst als das vom versträker zu den LS umsonst kriegst und glaub mir das kriegste^^, und dann sagst dass du das kabel noch brauchst und dann drück den preis dann noch so 10% sin da immer drin machen die dann schon^^ sind da relativ entgegenkommend wenn du LS gekauft hast ;).
sparst also ein paar euro am LSkabel und am verbindungskabel lohnt sich also schon da kurz zu reden die sind wirklich sehr nett und ich denke auch andere hier wollen dann wissen wie du die LS findest wenn die dann da sind :), also rückmeldung nicht nur bei nubert sondern auch bei uns hier erwünscht, gehe einfach malvon aus dass ich in dem fall für alle spreche^^

Gruß

Andreas


[Beitrag von Andi_93 am 28. Nov 2008, 17:40 bearbeitet]
skaA
Stammgast
#34 erstellt: 28. Nov 2008, 17:57
Und wie sind die im Vergleich zu den Heco Celan 800 ? Weiss das einer? Weil die klangen schon Bombe nur war mir der Bass zu leise, lags am Lied, an der Einstellung?
Andi_93
Stammgast
#35 erstellt: 28. Nov 2008, 18:06
Sry aber bei der frage kann ich dir nicht helfen hab Heco nie gehört aber schon canton elac und und und, aber wie gesagt nubert ist meinermeinung nach unschlagbar was Preis Leistung betrifft da dieser direkt verkäufer ist und du dir somit einiges an geld sparst. Aber informier dich auch ruhig über andere aber bei nubert msus ich sagen einmal kaufen dann hast die nächsten 10-20jahre ausgesorgt je nachdem wie du die belastest geben ja nich umsonst 5jahre garantie drauf

Gruß

Andreas


[Beitrag von Andi_93 am 28. Nov 2008, 18:06 bearbeitet]
soxzee
Stammgast
#36 erstellt: 29. Nov 2008, 00:01
die hecos kenn ich auch nicht, wenn sich hier die meinungen so durchliest kommen sie aber nicht so gut weg. vielleicht auch der grund, warum der händler sie billiger verhökert.

also wie gesagt, mit nubert bist du schon sehr gut beraten. auch deine idee mit dem ABL-modul in nem halben jahr ist ne feine sache. allerdings solltest du dann darauf achten, dass du einen auftrennbaren verstärker besitzt, denn das ABL-modul wird VOR den endverstärker (endstufe) geschaltet. ob der hk970 das kann konnte ich nicht in erfahrung bringen.
Andi_93
Stammgast
#37 erstellt: 29. Nov 2008, 11:35
Also der marantz kanns weil ich hab den ja hier stehn und auch deshalb gekauft weil man ihn auftrennen kann was ne sehr feine sache ist :). Und da wieder Nubert , und das ABL modul ist wirklich nur noch tuning den die box geht aucho hne echt hammermäßig ab :), hab die ja auch probe gehört und mich dann doch für die 681er entscheiden, weil wenn schon denn schon^^

Gruß

Andreas
skaA
Stammgast
#38 erstellt: 29. Nov 2008, 23:42
Niemand hier, der mir sagen kann wie die Heco im Vergleich zu den Nubox sind? Weil die Box war schon klasse, nur nicht genug bass und da habe ich jetzt angst, dass die Nubox auch etwas schwach sind wenn es um den Bass geht.

Also ich hatte vorher nen Logitech Sub und den fand ich ehrlich gesagt ziemlich gut !
Master_J
Inventar
#39 erstellt: 30. Nov 2008, 12:24

skaA schrieb:
Also ich hatte vorher nen Logitech Sub und den fand ich ehrlich gesagt ziemlich gut ! ;)

Dann wird Dich jede HiFi-Box enttäuschen.
Diese PC-Dinger haben eine gewaltige Oberbassblähung.
Sowas geht gar nicht, bei ernsthaftem Anspruch.

Gruss
Jochen
skaA
Stammgast
#40 erstellt: 30. Nov 2008, 12:38
hmm, Ich dachte man kann einen so kräftigen bass wie so ein Würfel von Logitech hat, auch präziser und nicht so aufdringlich erreichen.


Aber eine nuBox 681 dürfte doch auch schon ziemlich druckvollen Bass haben, oder? Ich will ja garnicht mehr sowas wie den Logi Sub, der war mir wie gesagt zu aufdringlich ... Man hat ja die Boxen kaum gehört.
M.I.B.
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 30. Nov 2008, 13:36
als ich vom teufel concept e magnum auf die nuboxen umgestiegen bin, musste ich mich auch erstmal dran gewöhnen. aber als ich dann so 1-2std gerademal auf den nuboxen gehört habe, habe ich richtig gemerkt was man sich da vorher angetan hat!

vor allem muss man dann nochmal seine ganze musiksammlung neu hören weil alles anders ist und man immer neue sachen hört, die vorher nie da waren
Andi_93
Stammgast
#42 erstellt: 30. Nov 2008, 14:08
Also ich sag mal wenn du dir die 681er holst und nen leistungsstarken verstärker kriegst auf der 25qm fläche rockkonzert in orginallautstärke hin. Die 681ist wirklich druckvoll hat ja nicht umsonst hinten 2 bassreflexe ;), die 511er spielt nicht so tief und bassstark wie die 681daher hab ich auch die 681er genommen.images/smilies/insane.gif

Und glaub mir die 681 zieht meiner meinung en logitech brüllwürfel ab, vor allem in präzision hat der brüllwürfel null chance also auch wenn man denkt die box müsste doch eig langsam auch bissl verzerren es is echt abartig die verzerrt auch bei wirklich hohen lautstärken null also eine 681 haut meiner meinung nach auch en ganzens brüllwürlfen set weg und zwar mit leichtigkeit. Weil wenn man die tieftöner betrachtet die sind so groß wie der sub von nem brüllwürfelimages/smilies/insane.gif . Glaub mri wenn du die 681er holst wirst du begeistert sein also ich habe vorher auch brüllwürfel schon gehört und auch andere subwoofer also halt keine richtigen halt auch so billigere versionen bei kumpels und naja die 681 spielt die locker an die wand. Dürfte also auch bei deinem Musikgeschmack ein echtes erlebnis sein. Und sollte es wirklich noch zu wenig sein was ich zwar nciht vermute kannst ja immernoch mit der vorstufe den bass erheblich anheben :).
Also ich kann die 681 nur weiterempfehlen

@M.I.B. es ist richtig man muss alles nochmal hören hört sich einfach ganz anderst an. Aber ich hör nicht alles nochmal da mein archiv sehr sehr große zahlen umfasst und ich nicht ewig und drei tage musik hören möchte

Gruß

Andreas


[Beitrag von Andi_93 am 30. Nov 2008, 14:10 bearbeitet]
skaA
Stammgast
#43 erstellt: 30. Nov 2008, 14:43
Und für die 681er, was für ienen Verstärker wäre da gut?
M.I.B.
Ist häufiger hier
#44 erstellt: 30. Nov 2008, 17:00
die genannten von schwurbelpeter sind doch was oder liege ich da ganz falsch?!

@andi
muss ja tolle musik sein, die du da hast, wenn es dir zu anstrengend ist die nochmal zu hören :KR. ne scherz, man muss ja nich alles an einem tag machen
skaA
Stammgast
#45 erstellt: 30. Nov 2008, 17:45
Wusste jetzt nicht ob das für die 511er oder auch für die 681er reicht ... Ich finde den Harman mit Abstand am schönsten, wenn ich mir 681er hole und dazu den Harman HK 970, würde das reichen?
M.I.B.
Ist häufiger hier
#46 erstellt: 30. Nov 2008, 19:03
die 681er haben einen besseren wirkungsgrad als die 511er! 88,5db bei einem watt verstärkerleistung. das sollte der harman hinkriegen ^^
skaA
Stammgast
#47 erstellt: 30. Nov 2008, 19:34
* Leistung Stereobetrieb: 2x 100 Watt an 4 Ohm, 2 x 70 Watt an 8 Ohm
* Hochstromfähigkeit: +/- 75 Ampere
* Frequenzgang: 10 Hz - 170 kHz
* Anschluß von 2 Paar Lautsprechern möglich
* MM-Phono-Eingang
* Eingänge: 4 x analoge Audio Eingänge, + 2 x analoge Ein-/ausgänge
* Kopfhörer-Anschluß
* IR-Fernbedienung
* Abmessungen: 110 x 441 x 389 mm (H x B X T)

Das ist der Harman HK 970 !

Nennbelastbarkeit 310 Watt
Musikbelastbarkeit 450 Watt
Impedanz* 4 Ohm
Frequenzgang 44–20 000 Hz ±3 dB
beide Schalter unten 48–18 000 Hz ±2 dB
Wirkungsbereich der Schalter
Bass 50–100 Hz max +3 dB
Höhen 5–12 kHz max +3 dB
Wirkungsgrad 88,5 dB (1 Watt / 1 m)
Brutto-Volumen des Korpus 96 Liter

Und das ist eine681er nuBox-Box. Kommt das wirklich hin? WEil wie gesagt, der sieht sau heiß aus
M.I.B.
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 30. Nov 2008, 19:43
das reicht locker! die belastbarkeit der lautsprecher ist nur die maximalbelastbarkeit.
soxzee
Stammgast
#49 erstellt: 30. Nov 2008, 20:14
jau, das reicht hin. also ran an die buletten
skaA
Stammgast
#50 erstellt: 30. Nov 2008, 20:16
Also es soll ja nicht nur reichen, wäre das ein guter Verstärker für die Boxen? Weil dann würd ich mich mal nach einem umschauen Oder gibt es etwas besseres ( auch wenn optisch nich so genial) im gleichen Preisrahmen?
M.I.B.
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 30. Nov 2008, 20:51
der resultierende lautstärkeunterschied zwischen 100watt und 200watt ist einiges geringer als man denkt!
wenn es etwas viel besseres in dem preisbereich geben würde wäre der name doch eigentlich schon gefallen oder
die kombi wird mehr als nur "reichen"!

jetzt bestell halt endlich
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage für Hip Hop Musik
19SMEE84 am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  5 Beiträge
Kaufberatung mini Anlage für Musik und Filme
Ralf_85 am 18.09.2013  –  Letzte Antwort am 19.09.2013  –  10 Beiträge
Stereoanlage für Musik / spiele bis 800 euro
bluecodefish am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 28.12.2013  –  6 Beiträge
Suche Stereo Anlage für Musik (und Filme)
Kalli90 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 17.12.2012  –  22 Beiträge
Suche Anlage für PC, Musik und Film
Snapky am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 07.01.2014  –  7 Beiträge
HiFi-System (Musik, ab und zu Filme) für ca. 2000?
robert_e am 29.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.01.2012  –  5 Beiträge
Suche Receiver + Boxen für TV und Musik im verwinkelten Wohnzimmer
Dem_Stefan am 01.07.2016  –  Letzte Antwort am 03.07.2016  –  21 Beiträge
Einsteigersystem für ~400? PC kompatibel
skaA am 18.11.2008  –  Letzte Antwort am 21.11.2008  –  17 Beiträge
Vernünftige Boxen für Musik am Schreibtisch
svante124 am 22.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  10 Beiträge
5.0 / 2.0 für Wohnzimmer (bis 800 Euro)
mathiasbx am 14.11.2012  –  Letzte Antwort am 15.11.2012  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Heco
  • Marantz
  • NAD
  • Harman-Kardon
  • Nubert
  • Denon
  • Onkyo
  • Philips

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.819
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.440