kaufberatung Regallautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
T.Haui
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 24. Okt 2013, 17:33
Hallo zusammen, bin gerade auf der Suche nach Regallautsprechern.
Preislimit 500 € fürs Paar.
zuspieler denon x-2000.
Das ganze soll dann nach und nach 5.1 ausgebaut werden.
Hauptsächliche nutzung aber Musik(Rock-Heavy Metal + Klassik)
hab jetzt mal wharfedale angehört und fand die schon mal nicht schlecht.
Was gibts denn sonst noch in der Preisregion?

Danke schon mal
T.Haui
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 24. Okt 2013, 18:01
-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?
ca. 500 €

-Wie groß ist der Raum?
ca. 18 qm
-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?
am liebsten Regallautsprecher
-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?
gerne auch standlautsprecher aber nicht die riesengeräte
-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)
noch nicht soll aber evtl ergänzt werden wenn es gebraucht wird
-Welcher Verstärker wird verwendet?
Denon x 2000
-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?
Rock/Heavy Metal + symphonische Bläsermusik
-Wie laut soll es werden?
Darf gerne laut werden, wohne in einem Einfamilienhaus
-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?
wäre wünschenswert
- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?
wharfedale diamond 10.2 waren mir etwas zu dumpf
dali regallautsprecher hatten zu wenig fundament
-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)
Ansbach bzw Würzburg (privat bzw dienstl.)
T.Haui
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 24. Okt 2013, 18:08
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 24. Okt 2013, 18:18
Hallo,

die könntest du dir mal anhören:

Heco Aleva TC 200

KEF Q300

Sehr günstig, aber gut Magnat Vector 203

Gruß Karl
T.Haui
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 24. Okt 2013, 21:24
die lautsprecher müssen auch nicht unbedingt zu klein ausfallen wenn dies klangliche vorteile bringt.
das sideboard auf welchem diese platziert werden sollen ist 60 cm hoch.
der bass darf auch ruhig etwas "schieben"
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 25. Okt 2013, 08:28

T.Haui (Beitrag #5) schrieb:
die lautsprecher müssen auch nicht unbedingt zu klein ausfallen wenn dies klangliche vorteile bringt.
das sideboard auf welchem diese platziert werden sollen ist 60 cm hoch.

So etwas ähnliches habe ich irgendwie schon befürchtet

Hier mal eine wirklich wichtige Info http://audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

Gruß Karl
Gelegenheitshörer
Stammgast
#7 erstellt: 25. Okt 2013, 08:59

T.Haui (Beitrag #5) schrieb:

das sideboard auf welchem diese platziert werden sollen ist 60 cm hoch.
der bass darf auch ruhig etwas "schieben" :)


Wie tief ist das Sideboard?

Wandnahe Aufstellung kann ein Problem sein.
T.Haui
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 25. Okt 2013, 11:49
Tiefe 45 cm
Gelegenheitshörer
Stammgast
#9 erstellt: 25. Okt 2013, 13:26

T.Haui (Beitrag #8) schrieb:
Tiefe 45 cm


Das kann gerade noch funktionieren, wenn die Lautsprecher selbst nicht allzu tief sind. Auf einem Sideboard sollten Lautsprecher aber grundsätzlich ganz vorne an die Kante geschoben werden, auch wenn das vielleicht nicht optisch nicht jedermanns Sache ist, und zwar aus den folgenden beiden Gründen:

1. Vermeidung von Schallreflexionen auf der Fläche vor den Lautsprechern.
2. Maximierung des Wandabstands, um eine dröhnende Bassüberbetonung zu verhindern.

Lautsprecher, die von der Gehäusehöhe her recht gut passen könnten und vom Klangbild her auch ganz gut mit Heavy Metal und Blasinstrumenten harmonieren sollten, sind die Klipsch RB-61 II bzw. RB-81 II. Das Hochtonhorn von den Klipsch ist zwar nicht jedermanns Sache, aber wenn Dir die Wharfedale eindeutig zu dumpf waren, deutet das schon mal darauf hin, dass Dir die Klipsch gefallen könnten.

Du müsstest aber bei Dir daheim ausprobieren, ob es durch die Wandnähe zum Dröhnen kommt.
T.Haui
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 25. Okt 2013, 13:32
Also am besten online bestellen und zuhause ausprobieren?
Hab mal gedacht den wharfedale noch eine chance zuhause zu geben, genau wie den dali zensor 3.
zusätzlich mal schauen ob ich die Klipsch her bekomme.
denke mal dass ich die LS danach noch auf selbstgebaute ständer auf das sideboard stelle.
Was wäre denn eine angemessene Gesamthöhe?
Gelegenheitshörer
Stammgast
#11 erstellt: 25. Okt 2013, 13:36

T.Haui (Beitrag #10) schrieb:

denke mal dass ich die LS danach noch auf selbstgebaute ständer auf das sideboard stelle.
Was wäre denn eine angemessene Gesamthöhe?


Das kommt auf Deine Sitzhöhe und die Lautsprecher an. Die Hochtöner sollten sich im Idealfall ungefähr auf Ohrhöhe befinden. Du müsstest also mal nachmessen, in welcher Höhe sich Deine Ohren befinden, wenn Du auf Deinem bevorzugten Hörplatz sitzt. Die Klipsch könnten auf dem Sideboard aber auch ohne zusätzlichen Ständer hoch genug sein, weil deren Gehäuse schon recht hoch sind (das gilt insbesondere für RB-81).
T.Haui
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Okt 2013, 18:09
so, hab jetzt gerade die wharfedale diamond 10.2 bei mir stehen und muss sagen sie klingen hier nicht mal schlecht, jedoch finde ich sie immer noch etwas "dumpf".
ich werde evtl noch die dali zensor 3 ausprobieren, da mir bei denen im HiFi Studio ja etwas das Fundament gefehlt hat denke ich mal das es bei mir zuhause durch die wandnahe aufstellung besser ist
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Paar Regallautsprecher für ROCK bis 400?
janosch2705 am 05.09.2012  –  Letzte Antwort am 05.09.2012  –  3 Beiträge
.auf der Suche nach Lautsprechern
dirty_rotten am 24.09.2015  –  Letzte Antwort am 24.09.2015  –  3 Beiträge
Suche Regallautsprecher
Milkabomber am 18.08.2008  –  Letzte Antwort am 28.08.2008  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Standlautsprecher bis 500? für Metal und Rock
wisda.noobie am 26.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung :Jetzt mal richtigrum anfangen
kawa80 am 07.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  45 Beiträge
Nubert, Mission ? was gibts noch ?
element5 am 07.10.2007  –  Letzte Antwort am 12.10.2007  –  21 Beiträge
Regallautsprecher für denon pma 500 ae
venom123 am 11.01.2009  –  Letzte Antwort am 12.01.2009  –  8 Beiträge
Suche Regallautsprecher!
hoscht2k4 am 02.11.2005  –  Letzte Antwort am 02.11.2005  –  15 Beiträge
Quadral Standlautsprecher oder Linn Regallautsprecher
dr_rgne am 13.12.2015  –  Letzte Antwort am 15.12.2015  –  21 Beiträge
Mal wieder: Regallautsprecher bei Micro-Budget
meisterdawid am 24.08.2007  –  Letzte Antwort am 25.08.2007  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • DALI
  • Wharfedale
  • KEF
  • Klipsch
  • Magnat

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.645 ( Heute: 20 )
  • Neuestes MitgliedKurzwellenfunker_
  • Gesamtzahl an Themen1.368.547
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.065.883