Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe bei 1. Kauf - - Stereosystem

+A -A
Autor
Beitrag
Pur3G4m3
Neuling
#1 erstellt: 30. Nov 2013, 22:19
Hallo liebes Forum,

ich bin momentan fieberhaft dabei das richtige system für mich zusammenzustellen.
Ich will das system zum musikhören nutzen, also stereo. Evtl auch mit Subwoofer für filme.
Möglicherweise wird das system auch im laufe der zeit zum 5.1 Heimkino aufgepeppelt, deshalb ein 5.1 reciever.

Soweit bin ich bereits gekommen:

Reciever:
http://www.amazon.de...keywords=av+reciever
(Mir ist Airplay sehr wichtig. deshalb habe ich mich für dieses gerät entschieden, wenn ihr was besseres wisst, dann sagt bescheid, preis sollte allerdings die 250€ marke nicht übersteigen.)

Subwoofer:
habe bereits einen aktiven subwoofer von JBL, den ich weiterverwenden werde. Modell: JBL Sub 200/230



Mein Problem ist nun dass ich nicht weiß welche Laupsprecher ich verwenden soll. Ich hätte gerne Regallautsprecher der unteren HIFI Klasse (bis 200€ pro LS)

Beschallt wird ein Raum mit ca. 20m², Rechtwinklig und ohne nenneswerte merkmale.

Über vorschläge wäre ich sehr dankbar... Bin momentan wirklich ratlos. Letzte woche waren die Teufel Ultima 40 MK2 von 500 auf 400 heruntergesetzt und ich hätte mir die fast gekauft, allerdings wollte ich dann doch noch die meinung von einigen aussenstehenden hören.

Vielen Dank im Vorraus,

Marco
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 01. Dez 2013, 00:17
Hallo Marco,

kannst Du die Lautsprecher - brauchbar - auf Ständern (Hochtöner auf Ohrhöhe) im Stereodreieck, mit ringsum etwa 50cm Freiraum aufstellen? Und ... was hörst Du für Musik?

http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 00:19 bearbeitet]
Pur3G4m3
Neuling
#3 erstellt: 01. Dez 2013, 00:25
Hi,
Erstmal danke für deine schnelle Antwort.
Zu der Musik:
Ich höre eigentlich von Charts über House bis hin zu Akustik. Alles außer Klassik und Hiphop...

Ich werde mal versuchen gleich einen Grundriss hochzuladen. Das mit dem Abstand wird schwer, da der Raum schon ziemlich voll ist. 20 - 30cm sollten trotzdem kein Problem sein...

Vielen Dank und bis gleich,

Marco
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 01. Dez 2013, 00:31
Lautsprecher die ab etwas höherer Lautstärke für eine wandnahe Positionierung geeignet sind und dabei noch ganz passabel spielen, kenne ich leider nur ganz wenige.

Also musst Du zwischen zwei Übeln wählen:

A: Wenig Tiefton und dafür wenig bis kein Wummern und Dröhnen
B: Eher schlank abgestimmt und ab etwas erhöhter Lautstärker Wummer- und Dröhngefahr.

Welches Schweinchen hättest Du denn gerne?


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 00:35 bearbeitet]
Pur3G4m3
Neuling
#5 erstellt: 01. Dez 2013, 00:52
Also:
habe jetzt den Grundriss hier als JPG.
Die roten kreuze sind die punkte an denen ich die lautsprecher positionieren will.
2 Möglichkeiten:
1&2 oder 1&3.

Was denkst du?

lieber wäre mit Kein Dröhnen und wummern und kein zu leises system
das problem mit dem wummern lässt sich doch mittels eines guten subwoofers beheben oder?

Vielen dank für deine Hilfe.

Marco

Anbei der Grundriss
Grundriss
Tywin
Inventar
#6 erstellt: 01. Dez 2013, 08:15
Schau Dir mal die obigen Infos an.

1+3 hat damit gar nichts zu tun. 1+2 sind akustisch kritisch, da zu viel frühe Reflexionen des sich kugelförmig ausbreitenden Tieftons an den umliegenden Wänden (besonders in den Raumecken). - Mit all den klangschädlichen Auswirkungen.

Dazu kommt das nicht optimale Stereodreieck und die Hörposition wieder direkt Wänden die den Schall reflektieren.

Ich rate zum Ausprobieren der Dali Zensor 1 und/oder der Dynavoice Definition DX-5.


lieber wäre mit Kein Dröhnen und wummern und kein zu leises system


Dann mach Dir mal Gedanken darüber, wie Du bei einer Positionierung Stereodreieck den Boxen ringsum etwa 50cm (besser mehr) Freiraum verschaffen kannst und darüber, wie Du den Hörplatz von den Wänden weg bekommst. Wenn die Boxen auf der rechten Raumseite stehen könnten (wo das Bett ist) und die Couch in der Raummitte (etwa dort wo der Raumteiler ist), dann wäre das akustisch schon viel besser.


das problem mit dem wummern lässt sich doch mittels eines guten subwoofers beheben oder?


Der Tiefton des Subwoofers wird nmM das nächste Wummerproblem sein, aber keine Lösung. Der muss ja auch noch einen akustisch sinnvollen Platz finden.

Stell Dir immer vor, wo der Schall (Tiefton) überall reflektiert wird. Mit mehr oder weniger Energieverlust und Zeitverzögerung erreichen diese Reflexionen - zusammen mit dem gewollten Schall der direkt aus den Lautsprechern kommt - deine Ohren. Das klingt dann nicht schön, nicht richtig, nicht optimal.


[Beitrag von Tywin am 01. Dez 2013, 10:30 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe bei Kauf eines A/V-Receivers
hifi-anfaenger am 08.08.2009  –  Letzte Antwort am 09.08.2009  –  4 Beiträge
Hilfe bei Anlagen Kauf!
MarcSGE am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 21.03.2013  –  7 Beiträge
Hilfe bei Zusammenstellung Stereosystem, bitte :)
Jonny_Walker am 15.06.2011  –  Letzte Antwort am 23.06.2011  –  54 Beiträge
Stereosystem
CyberAce am 26.08.2009  –  Letzte Antwort am 28.08.2009  –  32 Beiträge
Bitte um Hilfe bei Kauf bis 1200?
Piet-2110 am 14.01.2011  –  Letzte Antwort am 19.01.2011  –  18 Beiträge
Brauche Hilfe beim Emitter Kauf
klangsucht1985 am 04.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.11.2012  –  4 Beiträge
Hilfe bei LS Kauf
DoR-Rav3n am 17.10.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2005  –  14 Beiträge
Hilfe bei Subwoofer Kauf
basssultan am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 08.07.2007  –  3 Beiträge
Hilfe bei Subwoofer kauf!
MR._Spexx am 18.05.2014  –  Letzte Antwort am 21.05.2014  –  14 Beiträge
Hilfe bei lautsprecher Kauf
ollirockschtar am 14.10.2014  –  Letzte Antwort am 15.10.2014  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dali
  • Teufel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.026