Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neutraler Standlautsprecher für elektr. Musik 700€ Paar

+A -A
Autor
Beitrag
worldofvision
Neuling
#1 erstellt: 06. Dez 2013, 17:33
Hallo Hifi-Forum,

ich würde mich über eine kleine Beratung freuen.
Ich suche relativ neutrale Standlautsprecher, das Budget liegt bei ca. 350 Euro pro Box.
Bisher höre und produziere ich Musik über zwei KRK RP6 RoKit G2, mit diesen Monitoren bin ich auch ziemlich zufrieden.

Allerdings sind das eben Nahfeldmonitore, sobald man sich aus dem Sweetspot entfernt klingt's nicht mehr. Nun suche ich eine Lösung um meinen Raum (25 m², Laminat) zu beschallen. Gut wäre, wenn sich der Klang auch außerhalb des Sweetspots nicht all zu stark verschlechtern würde.

Ich habe ein Bild auf dem ich meinen Raum skizziert habe, die Lautsprecher habe ich vor meinem Bett geplant, da es keine wirkliche Alternative gibt.
Skizze Raum

Ich höre am liebsten Deep House/Techno, mir ist ein definierter, präziser Bass wichtig.
Allgemein höre ich alle Genres, nur Rock eigentlich gar nicht. Die Lautsprecher sollten relativ neutral sein, um auch als Referenzboxen dienen zu können oder auch bspw. Stimmen aus Filmen relativ klar wiederzugeben (Einsatz mit Beamer).

Meinen Recherchen nach könnte mir von Nubert die nuBox 511 gefallen, besonders das schlanke Design sagt mir wirklich sehr zu.
Sonst evtl. Canton GLE 476 oder Magnat Vector 207.

Ich hoffe ihr habt ein paar Tipps für mich.

Sonstige Infos:
- Maße sollten 200 x 1000 x 300 mm (BxHxT) nicht überschreiten
- Verstärker ist noch nicht vorhanden
- max. Lautstärke muss nicht extrem sein, Bass auch bei geringerem Pegel wäre gut
- dass ich die Lautsprecher zum Vergleich/Kauf noch selbst hören muss ist mir bewusst

Danke!


[Beitrag von worldofvision am 06. Dez 2013, 17:34 bearbeitet]
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 06. Dez 2013, 17:44
Hallo,

Danke für die gute Anfrage!

Vorab eine Frage: Ist dort wo die Lautsprecher stehen, bzw. wo sich das Bett befindet, eine Schräge?

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 06. Dez 2013, 17:48 bearbeitet]
worldofvision
Neuling
#3 erstellt: 06. Dez 2013, 17:50
Im gesamten Raum befindet sich kein Schräge. Die Akustik des Raums würde ich als Laie relativ gut bewerten. Nicht zu trocken, nicht zu hallig. Evtl. zeigen neue Lautsprecher das Gegenteil.
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 06. Dez 2013, 17:52
Gut. Dann hier meine Empfehlungen zum Ausprobieren:

Magnat Vector 207 und/oder 208
Heco Music Style 500 und/oder 800
Dynavoice Definition DF-6 oder DF-8
worldofvision
Neuling
#5 erstellt: 06. Dez 2013, 18:06
Danke für diese Empfehlungen, du hast meinen Geschmack glaube ich gut getroffen.
worldofvision
Neuling
#6 erstellt: 07. Dez 2013, 15:25
Ich denke ich werde es zunächst mit den Magnat Vector 207 probieren. Wie ich geschreiben habe, brauche ich noch einen Verstärker.

Mir gefällt der Pioneer A-20-K Stereo-Verstärker (2x 50 Watt) ziemlich gut. Ist der ausreichend?
Oder lieber den Pioneer A-30-K (2x 70 Watt)? Oder etwas ganz anderes?
Ich möchte auf gar keinen Fall Plastikregler.

Daten der Lautsprecher:

Belastbarkeit (RMS/Max.) 180/340 Watt
Impedanz 4 - 8 Ohm
Empfohlene Verstärkerleistung > 30 Watt
Wirkungsgrad (2.8V/1m) 92 dB
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 07. Dez 2013, 16:33
Bezüglich der Vector ist der Verstärker ziemlich irrelevant. Da hast Du die freie Auswahl. Selbst ein s.g. Digitalverstärker mit 2x20W und Schaltnetzteil für etwa 25 Euro reicht.

Der günstige Denon PMA 520AE soll ganz ordentlich sein. Ich selbst würde mit einem Sherwood RX-772 oder besser einem guten gebrauchten Gerät einsteigen. Das hat aber mit persönlichen Vorlieben und nicht mit dem Bedarf der Vector zu tun. Ob diese Geräte Plastikregler haben weiß ich aber nicht und das ist für mich auch nicht wichtig.


[Beitrag von Tywin am 07. Dez 2013, 16:35 bearbeitet]
Siebbi
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 07. Dez 2013, 23:23

Ich möchte auf gar keinen Fall Plastikregler


Dann solltest du auf keinen Fall den Denon PMA 520 AE nehmen. Da ist viel Plastik dran. Mich stört es an meinem nicht, da ich da sowieso nie daran herum drehe. Ich schalte nur am Gerät selbst ein/aus, der Rest ( Quellenwahl, Lautstärkeregelung etc.) geht über die Fernbedienung.

Obwohl für mich jetzt nicht sooo wichtig, sind die Pioneers da insgesamt wohl besser aufgestellt. Besonders der A30. Der würde mir auch sehr gut gefallen, war mir damals aber zu teuer.

An deiner Stelle würde ich mich, auch als Alternative, um einen guten Gebrauchten umsehen. Ich jedenfalls, sollte es noch einmal ein VV bei mir werden, mache das dann auch. Gerade wenn man den Preisverfall bedenkt. Der 520er Denon wird ja heutzutage irgendwo für 159-165 Euronen regelrecht schon verschleudert. Für meine 249 bekäme ich heute den 720er (damals ca.400). Man lernt (hier leider) eben nie aus.


[Beitrag von Siebbi am 07. Dez 2013, 23:34 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Paar Standlautsprecher mit Verstärker 700?
customcore am 09.06.2011  –  Letzte Antwort am 11.06.2011  –  7 Beiträge
Kaufberatung für ein Paar Standlautsprecher
MgX am 06.12.2010  –  Letzte Antwort am 06.12.2010  –  7 Beiträge
Standlautsprecher für max 700?/Paar später 5.1
Roaringaston am 18.12.2011  –  Letzte Antwort am 11.04.2012  –  59 Beiträge
Standlautsprecher für rund 600? (Paar)
Felix_The_Cat am 20.11.2011  –  Letzte Antwort am 07.12.2011  –  54 Beiträge
Standlautsprecher bis 700?
SirAlex92 am 26.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.04.2008  –  11 Beiträge
Standlautsprecher 600-700?
mümmel84 am 04.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.01.2013  –  11 Beiträge
Standlautsprecher für insgesamt etwa 700?
Kalli91 am 09.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  11 Beiträge
Standlautsprecher
Viper3500 am 12.11.2009  –  Letzte Antwort am 12.11.2009  –  5 Beiträge
Standlautsprecher
marki1 am 17.08.2009  –  Letzte Antwort am 31.08.2009  –  13 Beiträge
Standlautsprecher
fühler am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Magnat
  • Denon
  • Canton
  • Sherwood
  • Heco
  • Rega

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedmanuel77ac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.796
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.177