Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


10 Jahre alter defekter Teac PD-H500C CDPlayer reparieren vs Teac CD-H750 neukaufen

+A -A
Autor
Beitrag
for3st
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Dez 2013, 14:45
Hi,

Meine Mutter besitzt eine ca. 10 Jahre alte Teac 500er Anlage (Stereo-Analog-Verstärker A-H500, FM/AM Tuner T-H500) bei dem der CD Player (Teac PD-H500C) defekt ist (Ursache nicht genau bekannt).

Teac PD-H500c

Jetzt hat sich für mich die Frage aufgeworfen:

a) reparieren
b) neukaufen (einzige alternative Teac CD-H750)

Der Verkäufer des Fachgeschäts bei dem die Anlage ursprünglich gekauft wurde meinte UNBEDINGT reparieren (und gleich auch nochmal den Verstärker warten lassen) da der alte 500er CD Player "besser" wäre als der aktuelle 750er. Bei Nachfrage wie er das argumentiert hat er mich nur abgewimmelt. Er hat aber zugegeben, dass das Reparieren wahrscheinlich soviel kosten würde wie den neuen kaufen (ca. 180-230€)

Nun zu meinen Fragen:

1) Ist die Aussage dass der neue 750 schlechter ist als der 500 haltbar? Ich mein die Qualität eines CD players macht doch der DAC aus (bei einem Analogen Verstärker wie hier) und ich denke/hoffe doch das man heute bessere DACs baut als vor 10 Jahren? Außerdem kann ich mich erinnern, dass die gesamte 3er Anlage damals ca. 8000 ATS/600€ gekostet hat, da wird der CD Player in der Relation mit Inflation ähnlich viel kosten wie der neue?

2) Und zweite Frage: Macht es sinn das Gerät reparieren zu lassen, ich habe nämlich Angst dass nach ein paar Jahren das nächste Verschleißteil versagt in ein paar Jahren beim CD player/verstärker?


-----
Link zum Service-Manual vom PD-H500c für Specs: http://www.eserviceinfo.com/downloadsm/55763/Teac_PDH500C.html
Stereo33
Inventar
#2 erstellt: 16. Dez 2013, 15:07
Klangliche Unterschiede gibt es bei CD-Ps eigentlich nicht (mehr).
Neuere Geräte haben meist nicht so gute Qualität.

Die Frage ist schwer zu beantworten. Wenn man nur einen CD-P will, kann man einen neuen kaufen,
der vielleicht keine 10 Jahre hält.

Hast du versucht den Laser zu reinigen? Ein-Q-Tipp und Waschbenzing (ganz wenig) reichen oft.
Wenn er allerdings gar nicht mehr versucht die CD eizulesen, ist es bestimmt etwas anderes.

Ich kenne die Teac Geräte jetzt nicht, aber bei Denon ist es so:
Die neueren Verstärker sind abgeänderte alte mit neuen höheren Modellnummern (700/710/720AE waren ursprünglich 655R).
baerchen.aus.hl
Inventar
#3 erstellt: 16. Dez 2013, 15:19
Hallo,

ich würde erst mal eine Diagnose incl. Kostenvoranschlag erstellen lassen. Dies kostet oft auch schon etwas, wird dann aber beim Reparaturauftrag meist verrechnet. Ohne eine genaue Diagnose ist eine Einschätzung kaum möglich. Wenn der Player repariert wird kann es auch nicht schaden wenn bei der Gelegenheit auch die anderen Geräte mal im Innern gereinigt und durchgesehen werden.

Gruß
Bärchen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen Teac PD-H380
yougivei am 12.02.2012  –  Letzte Antwort am 14.02.2012  –  4 Beiträge
TEAC NP-H750 in der Praxis .
i.car am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 14.03.2014  –  8 Beiträge
Teac ag h 600 nt / Teac pd - h 600
irdekid am 22.03.2013  –  Letzte Antwort am 22.03.2013  –  6 Beiträge
Teac Cd Player PD H600
nakahei am 10.02.2012  –  Letzte Antwort am 04.01.2014  –  8 Beiträge
Cambridge Sonata vs. Teac vs. ?
yoon am 10.10.2010  –  Letzte Antwort am 14.10.2010  –  3 Beiträge
PD-H380 und T-H380NT von Teac
leix am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  2 Beiträge
Fernbedienung für Teac PD-H500 CD-Player gesucht
PeteConrad am 20.12.2014  –  Letzte Antwort am 20.12.2014  –  2 Beiträge
Teac CR-H 225
günni3 am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 20.05.2007  –  3 Beiträge
TEAC oder Pianocraft Kompaktanlage?
mklang05 am 29.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.12.2006  –  12 Beiträge
teac versus onkyo
telefraggle am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Kaufberatung Stereo Widget schließen

  • Canton
  • Yamaha
  • Bose
  • Magnat
  • Klipsch
  • Heco
  • Elac
  • Denon
  • Dali

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 89 )
  • Neuestes MitgliedRoger33
  • Gesamtzahl an Themen1.345.432
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.402