Hilfe bei Nubert, XTZ, oder Klipsch Subwoofer!

+A -A
Autor
Beitrag
Idefix246
Neuling
#1 erstellt: 30. Dez 2013, 22:26
Hallo ihr Lieben,

ich bin jetzt schon seit einiger Zeit auf der Suche nach einem ordentlichen Subwoofer für meine Stereoanlage.
Kurz zu meiner Situation. Ich besitze leider keine besonders guten Kenntnisse im HiFi Bereich! Verzeiht mir also bitte meine Unkenntnisse :(. Ich habe mich in den letzten Wochen versucht etwas in das Thema einzulesen, habe auch ein bisschen dazu gelernt, mein Wissen wird allerdings immernoch sehr mangelhaft sein! Deshalb wollte ich euch erfahrene HiFi Nutzer gerne um Hilfe und Rat bitten! Also sprecht bitte unverblümt heraus wenn ich Blödsinn rede
Ich besitze einen Stereo Receiver von Yamaha, den RX-397. An den habe ich momentan zwei Magnat Quantum 557 Lautsprecher angeschlossen. Der Verstärker wird mit Sicherheit aber in den nächsten 1 oder 2 Jahren zu etwas größerem, mit extra subwoofer Ausgang wechseln.
Jetzt würde ich mir gerne einen ordentliche Subwoofer dazu kaufen, der ordentlich Bums hat, weil ich schönen Bass echt liebe
Mein Zimmer ist etwas 23 Quadratmeter groß, da ich aber nach meinem Studium (in einem Jahr etwa) umziehen werde, will ich mich mal nicht auf die Zimmergröße festlegen. Lieber habe ich etwas Luft nach oben, der Subwoofer soll mir auch sehr lange dienen bestenfalls :)!
Besonders wichtig ist mir, dass er auch tiefe Frequenzen sehr gut wieder gibt, der Bass klar ist und nicht zu sehr "dröhnt", und er ordentlich Wumms hat.
Der Subwoofer soll vorallem für Musik genutzt werden (Techno, Trance, Techhouse, Indie)
Später würde ich aber auch gerne mal Filme mit ihm genießen.
Ich habe mal ein paar Kandidaten raus gesucht, vielleicht könnt ihr mir ja eure Meinung dazu sagen, oder vielleicht hat der ein oder andere selbst schon direkte Erfahrung mit einem dieser Geräte gemacht.

1. XTZ 99 W12.16 für 530 euro.
2. Nubert nuLine AW-1000 gebraucht für ca 550 euro,.
3. Nubert nuBox AW-993 neu für 630 euro.
4. Klipsch SW-115 neu für 597 euro.

das sind mal meine Favoriten.

Wenn einer von euch noch einen anderen Vorschlag hat, immer her damit
Ich würde mich sehr über eure Meinung freuen!
Vielen Dank schonmal im voraus.

Liebe Grüße
Lukas
Amperlite
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2013, 17:42
Dein derzeitiger Receiver hat keinen Pre-Out oder Sub-Out, du brauchst also zwingend einen Subwoofer mit Hochpegeleingängen. Soweit ich das sehe, erfüllen alle deine genannten Modelle diese Voraussetzung.


Besonders wichtig ist mir, dass er auch tiefe Frequenzen sehr gut wieder gibt, der Bass klar ist und nicht zu sehr "dröhnt"

Das ist ganz hauptsächlich eine Sache der Raumakustik. Mit einem einzelnen Subwoofer, der auch noch sehr tief geht, wirst du praktisch immer Probleme mit heftigem Dröhnen und Auslöschungen haben. Das trifft auch auf nahezu alle gebräuchlichen Konstruktionsprinzipien zu.

Wenn dir also ein trockener Bass wichtig ist, dann würde ich klar zu mehreren kleinen statt einem einzelnen großen Subwoofer raten.
Idefix246
Neuling
#3 erstellt: 31. Dez 2013, 18:04
würden dir 2 gute einfallen die in etwa 300 euro kosten?
und bekomme ich mit 2 kleineren den gleichen Pegel wie mit einem von den genannten großen hin?

danke für die Antwort
Amperlite
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2013, 18:23

Idefix246 (Beitrag #3) schrieb:
würden dir 2 gute einfallen die in etwa 300 euro kosten?

Nein, für den Preis weiß ich auf Anhieb nichts.


und bekomme ich mit 2 kleineren den gleichen Pegel wie mit einem von den genannten großen hin?

Pegel: Wohl nicht ganz. Dürfte aber für eine normale Wohnung ausreichen.
Tiefgang: Nein. Unter 40 Hz halte ich aber sowieso in fast allen Fällen für überflüssig, bei Techno & Trance wird man es wohl auch nicht brauchen. Da ist eher der Kickbassbereich interessant.
Idefix246
Neuling
#5 erstellt: 31. Dez 2013, 21:56
und für mehr geld? was wäre da das günstigste was dir einfällt?
ich kann mir ja dann vielleicht erst einen kaufen und später dann den anderen.
und was hältst du von den 4ren die ich genannt hab?

Vielen Dank für die Antwort
Lukas
_Janine_
Inventar
#6 erstellt: 31. Dez 2013, 22:20
Ich würde den XTZ nehmen und ein Antimode dazu ist zwar am Anfang ein Aufpreis was sich aber lohnen sollte.
grendia
Stammgast
#7 erstellt: 01. Jan 2014, 12:00
Ich würde den nubert 443 probieren.

http://www.nubert.de/nubox-aw-443/p1241/?category=81

Denke da liegst Du nicht verkehrt.
Idefix246
Neuling
#8 erstellt: 01. Jan 2014, 19:22
was ist ein Antimode?
WiC
Inventar
#9 erstellt: 02. Jan 2014, 11:14
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch SW115 oder XTZ 99W12.18 ICE
KJ3334 am 03.06.2015  –  Letzte Antwort am 14.06.2015  –  10 Beiträge
Subwoofer: SVS oder XTZ?
mao-am am 20.05.2010  –  Letzte Antwort am 22.05.2010  –  3 Beiträge
Klipsch oder Nubert?
Freakylicious am 23.02.2008  –  Letzte Antwort am 24.02.2008  –  22 Beiträge
Klipsch oder Nubert?
Hififan777 am 20.03.2012  –  Letzte Antwort am 26.03.2012  –  15 Beiträge
XTZ, Velodyne oder Kluipsch subwoofer?
Peerderbaer am 29.02.2012  –  Letzte Antwort am 01.03.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher welche? Nubert, Klipsch?
jan6553112257665 am 05.09.2014  –  Letzte Antwort am 10.09.2014  –  30 Beiträge
Nubert oder Klipsch fürs Wohnzimmer?
rland79 am 26.03.2014  –  Letzte Antwort am 01.04.2014  –  10 Beiträge
Klipsch vs. Nubert
roli63 am 19.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  12 Beiträge
Klipsch vs Nubert
gibboar am 04.08.2008  –  Letzte Antwort am 05.08.2008  –  7 Beiträge
Suche Sub bis 450 Euro XTZ oder Nubert?
freakdax23 am 22.01.2012  –  Letzte Antwort am 22.01.2012  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2013
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 3 )
  • Neuestes Mitgliedalexanapi
  • Gesamtzahl an Themen1.410.226
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.847.272

Hersteller in diesem Thread Widget schließen