Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo-Kaufberatung / Lautsprecher / Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
bonzo1999
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Dez 2013, 15:39
Hallo zusammen,

ich möchte mir einen Anlage zusammenstellen, welche den nachfolgenden "Bedürfnissen" gerecht werden soll. Des gesamte Wohnbereich entspricht der Form einen L mit einer Gesamtfläche von 80m². Der Bereich den es zu beschallen gilt, ist quasi der kurze Schekel des L mit einer Fläche von 25m². Die Wand entspricht einer Länge von 1.80 m, als lichtes Maß. In der Ecke steht noch ein Kamin, weshalb ich keine Standboxen verwenden kann. An dieser Wand soll ein Fernseher (46" ?) und Lautsprecher nebst Anlage angeordnet werden. Gern würde ich einen schlanken Regallautsprecher verwenden ( Piega TM 4) in Verbindung mit einem Center unterhalb des Fernsehers.Der Fenseher soll über die Anlage angeschlossen sein. Der Hörabstand bestägt ca. 3,5 m. Einen passenden Sub sowie einen Verstärker suche ich noch.

Habt Ihr noch weitere Ideen? Gruß Björn & einen gzten Rutsch!
Apalone
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2013, 23:35

bonzo1999 (Beitrag #1) schrieb:
.....Des gesamte Wohnbereich entspricht der Form einen L mit einer Gesamtfläche von 80m². Der Bereich den es zu beschallen gilt, ist quasi der kurze Schekel des L mit einer Fläche von 25m². ......


Akustisch ist trotzdem der Gesamtbereich relevant. Wie ist das Budget? Wenn du auf Regallautsprecher bestehst, wirst du auf jeden Fall nur mit sehr moderater Lautstärke hören können.
bonzo1999
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jan 2014, 15:22
Hallo Marko,

das Porblem ist, das die Standlautsprecher im Strahlungsbereich des Kamins stehen würden, es sein denn, sie wären sehr schlank und ich kann diese wandnah aufstellen. Budget?! ich brauch eine funktionierende Lösung um mich nicht ständig zu ärgern. LS bis 1800 € /Paar + Verstärker 1500 €.

Gruß Björn
Apalone
Inventar
#4 erstellt: 01. Jan 2014, 16:05
Den Sub hatte ich überlesen. Wenn du die Regalboxen nach unten entlastest, wird deren Verwendung keine Probleme aufwerfen.

Für 1.800,- sollte sich was finden lassen.
BillyIdol
Stammgast
#5 erstellt: 01. Jan 2014, 16:25

bonzo1999 (Beitrag #3) schrieb:
Hallo Marko,

. LS bis 1800 € /Paar + Verstärker 1500 €.

Gruß Björn


Die Aufteilung des Budgets finde ich nicht optimal..

Ich selber mache immer 8 / 2

D.h. 80 % in die Ls
20 % in den Verstärker

Bei dir ist es fast 50 / 50 .
Nicht gut, das wird nix.
bonzo1999
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Jan 2014, 19:38
Mensch Jungs, ich habe doch auch so recht keinen Plan. Benötige Eure Hilfe dabei. Wass könnt Ihr empfehlen ...

Piega ja/nein oder welche Alternativen
Sub auch von Piega?
Verstärker habe ich keinen Plan.

Vielen Dank
BillyIdol
Stammgast
#7 erstellt: 02. Jan 2014, 20:01

bonzo1999 (Beitrag #6) schrieb:
Benötige Eure Hilfe dabei. Wass könnt Ihr empfehlen ...



Vielen Dank l



Wird schon..

Lasse uns erst einmal das Budget neu aufteilen..

Mein Vorschlag, da du ein Sub willst geht es hier um ein AVR und nicht um ein Stereo Verstärker..

Willst du Stereo hören, geht das auch mit einem AVR..ist ein Knopfdruck.

Sind 2500-3000 ok ?



[Beitrag von BillyIdol am 02. Jan 2014, 20:02 bearbeitet]
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 02. Jan 2014, 20:13
Mich würde mal ein Foto von der Wand interessieren wo er die Lsp. aufstellen will, ich befürchte da schlimmeres...

Die Jungs von Piega scheinen es geschafft zu haben die Physik zu überlisten oder wie erklären sich die 50Hz?
Es kann natürlich auch sein, das sie sich inzwischen auf dem Niveau der Mainstream Hersteller bewegen und
frei erfundene aber Werbe wirksame Frequenzgänge angeben, allerdings wird das nicht dem Anspruch und den
Preisen gerecht die sich der Hersteller auf die Fahnen schreibt, für mich ist das ein no go!

Ein AVR würde ich sowieso empfehlen, weil so die sicherlich unzureichenden akustischen Bedingungen und die
nicht optimale Aufstellung vielleicht halbwegs ausgebügelt werden können, der Denon X4000 wäre da eine Option.

Saludos
Glenn
bonzo1999
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 02. Jan 2014, 20:22


Budget passt und das Bild stelle ich morgen rein. Vielen, vielen Dank und einen schönen Abend. Gruß Björn
BillyIdol
Stammgast
#10 erstellt: 02. Jan 2014, 21:00

bonzo1999 (Beitrag #9) schrieb:
:prost

Budget passt und das Bild stelle ich morgen rein.


Mach das..

Dann noch, wieviele Lautsprecher sollen es sein.. und wie groß.

Ein Denon X4000 kann man schonmal festhalten..den AVR haben wir schon mal.

Bleiben noch ca. 2000
bonzo1999
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 03. Jan 2014, 08:58
AnsichtenAnsichten

Guten Morgen!

anbei zwei Bilder zur besseren Verdeutlichung. Der Abstand vom Kamin bis zur Ecke beträgt 1.90 cm. Da ich eigentlich mehr Musik höre sollten es zwei LS nur sein aber mit einem AVR könnte ich ein 5.1 System abbilden. Tendenziell aber mehr Stereo. Gruß Björn
Apalone
Inventar
#12 erstellt: 03. Jan 2014, 09:12
Auf dieser Fläche sprich vom Kamin bis zum Wandende sollen BEIDE LS aufgestellt werden???!?
Tywin
Inventar
#13 erstellt: 03. Jan 2014, 09:27
Hallo,

auch ohne Kamin ist das eine echte Herausforderung, der man mit einer Soundbar begegnen sollte.

Ggf. könnte man hier ein Paar Cabasse IO (Sockelversion) + Subwoofer einsetzen. Allerdings würde mir die Hitze des Kamins bezüglich des rechten Lautsprechers Sorgen machen.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 03. Jan 2014, 09:31 bearbeitet]
bonzo1999
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Jan 2014, 10:03
Ja, in diesem Bereich sollten die LS aufgestellt werden und eine FS an die Wand. Nach euren Äußerungen kann ich mit wohl ...
Deep6
Stammgast
#15 erstellt: 03. Jan 2014, 10:34
25qm zu beschallende Fläche und das ist tatsächlich alles, was an Platz für die Aufstellung in Frage komme ? Ganz ehrlich, das Vorhaben würde ich unter den Umständen abblasen...

Keine anderen Möglichkeiten ? Ich meine, bei 80qm Gesamtfläche des Wohnzimmers kann man doch was anderes finden, oder ?
bonzo1999
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 03. Jan 2014, 11:11
Hi Deep6,

leider nicht. Der Grundriß ist wie ein L ausgebildet und der kurze Schenkel ist der Sitzbereich mit Wohnlandschaft, Kamin und Fernseher. Die restlichen Bereiche ergeben sich aus dem Eingangsbereich / Treppe in das nächste Geschoss, Küche und Essbereich. Meinst Du nicht, das ich mit Piega TM 5 oder ELAC BS 244 und Denon X 4000 das in den Griff bekomme?

Gruß Björn
Apalone
Inventar
#17 erstellt: 03. Jan 2014, 12:27

bonzo1999 (Beitrag #16) schrieb:
.....Meinst Du nicht, das ich mit Piega TM 5 oder ELAC BS 244 und Denon X 4000 das in den Griff bekomme?


Nö, die Hauptlautsprecher stehen doch viel zu nahe beieinander; da kannst du direkt mit nur einem LS mono hören.

Wenn man sich sein WoZi so vollpackt -wenn ich schon höre "Wohnlandschaft"... - dann gehts eben nicht.
BillyIdol
Stammgast
#18 erstellt: 03. Jan 2014, 12:36

bonzo1999 (Beitrag #16) schrieb:
Hi Deep6,

. Meinst Du nicht, das ich mit Piega TM 5 oder ELAC BS 244 und Denon X 4000 das in den Griff bekomme?

Gruß Björn



Es müßte doch möglich sein den rechten Ls rechts vom Kamin zu stellen..evl. kommt man dann weiter.
musikfiffi
Stammgast
#19 erstellt: 03. Jan 2014, 14:18
Hallo allerseits

Den Lautsprecher Rechts vom Kamin ist auch nur dahin gemurkst.
Ich frage mich wie das auch funktionieren soll wenn du mal einen grösseren Fernseher willst,allso 50" aufwärts.
So kaminnah wäre mir das echt zu gefährlich.
Leider fällt mir da so direkt nix ein.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 03. Jan 2014, 15:11

GlennFresh (Beitrag #8) schrieb:

Mich würde mal ein Foto von der Wand interessieren wo er die Lsp. aufstellen will, ich befürchte da schlimmeres...


Da hatte ich doch den richtigen Riecher....

Natürlich kann man zwei Lsp. und einen Subwoofer dort an die Wand nageln, aber ich würde unter den Voraussetzungen nicht
so viel Geld in die Hand nehmen, das lohnt sich einfach nicht, aber letztendlich ist das natürlich allein deine Entscheidung.

Mein Tipp:

http://www.idealo.de...avr-x1000-denon.html
http://shop.xtzsound...lare/95.22-white-par
http://shop.xtzsound.de/hogtalare/subwoofer/xtz-10.16-white

Deutscher XTZ Vertrieb: http://www.xtzaudio.de

Saludos
Glenn
musikfiffi
Stammgast
#21 erstellt: 03. Jan 2014, 16:28

Die Wand entspricht einer Länge von 1.80 m, als lichtes Maß. In der Ecke steht noch ein Kamin, weshalb ich keine Standboxen verwenden kann. An dieser Wand soll ein Fernseher (46" ?)


Richtiger Riecher und richtig gelesen,das habe ich nicht so richtig realisiert.
bonzo1999
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 04. Jan 2014, 10:04
Glenn, guten Morgen,

in diesem Raum befindet sich parallel zur Wand eine Stahlsäule mit einen Durchmesser von 160 mm. Ich könnte vor dieser Säule einen LS stellen. Somit hätten wir einen Abstand (variabel) von 3,50 bis 3,90 m.DSC01205

Leitungsverlegung sollte gut funktionieren. M.E. könnte man Piega TM 4, oder als Standlautsprecher TM 5 oder TM 6 verwenden. Was meinst Du?

X 4000 immer noch ok?

Gruß Björn
bonzo1999
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 04. Jan 2014, 10:07
Es müßte doch möglich sein den rechten Ls rechts vom Kamin zu stellen..evl. kommt man dann weiter.

Dort ist leider ein Fenster. Gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 04. Jan 2014, 10:24
Moin


bonzo1999 (Beitrag #22) schrieb:

in diesem Raum befindet sich parallel zur Wand eine Stahlsäule mit einen Durchmesser von 160 mm.
Ich könnte vor dieser Säule einen LS stellen. Somit hätten wir einen Abstand (variabel) von 3,50 bis 3,90 m


Das kann man machen, so hättest Du zumindest die Möglichkeit ein Stereo Dreieck zu bekommen, was aus der Sicht anspruchsvoll Musik zu
hören sicherlich ein großer Schritt nach vorne ist, aber das ist ja nicht der einzige Faktor der die Klangqualität von Lsp. bzw. dem Setup bestimmt.


bonzo1999 (Beitrag #22) schrieb:

Leitungsverlegung sollte gut funktionieren. M.E. könnte man Piega TM 4, oder als Standlautsprecher TM 5 oder TM 6 verwenden. Was meinst Du?


Warum bist Du so auf die Lsp. von Piega versteift, auch andere Mütter haben schöne Töchter und dafür muss man meist deutlich weniger anlegen.
Auch die Standlsp. sind letztendlich nur Brüllwürfel in Form einer Säule, ohne Subwoofer geht da in einem so großen Raum mMn nicht wirklich viel,
aber letztendlich ist das natürlich deine Entscheidung und da gilt es halt abzuwägen Design bzw. Prestige oder ein guter Klang zum besten PLV.


bonzo1999 (Beitrag #22) schrieb:

X 4000 immer noch ok?


Der Denon X4000 ist natürlich immer okay, wenn Du einen Sinn darin siehst so viel Kohle für einen AVR anzulegen, besser als der X1000 ist er auf
jeden Fall weil er im Gegensatz zum X2000 und X3000 eine andere technische Basis mitbringt und daher nicht einfach nur mehr Features zu bieten hat.

Saludos
Glenn
bonzo1999
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 04. Jan 2014, 10:29
Hi Glenn,

wenn es in dieser Größe eine bessere Alternative als Piega gibt, gern. Wenn der X 1000 ausreichend ist, dann mache ich das auch.Was machen wir mit dem SUB? Gruß & Danke für deine Hilfe.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 04. Jan 2014, 11:10
Alle Lsp. in Säulenform mit so kleinen Chassis konnten mich nicht überzeugen, aber ich bin da sicherlich auch nicht der Maßstab,
wenn Du Dich mit solchen auf Design getrimmten zufrieden gibst, dann ist das halt so, Du musst damit doch zufrieden sein nicht ich.

Lsp. mit einer relativ schmalen Bauform der mich überzeugen konnten:

http://www.idealo.de...tyle-50-quadral.html
http://www.idealo.de...yle-100-quadral.html

Aber auch hier dürfte ohne Subwoofer im Tiefbass vermutlich etwas fehlen, betrachtet man das ganze aus dieser Warte,
kann man vermutlich auch auf die Piega oder andere Lsp. dieser Größe und Bauform zurück greifen, so lange sie eine
untere Trennfrequenz von 80Hz (-3db) oder darunter erreichen, höher sollte man den Subwoofer nämlich mMn nicht trennen.

Trotzdem haben die Quadral mit ihrem Bändchen klanglich viel zu bieten, diesen Treiber gibt es Piega erst in einer ganz anderen Preisklasse.

Alternativen zur Piega:

http://www.idealo.de..._-cd-390-canton.html
http://www.idealo.de...e-nine-infinity.html
http://www.idealo.de...2_-s9-scansonic.html

Ob der Denon X1000 für dich ausreicht oder der Denon X4000 den Mehrpreis rechtfertigt kannst nur Du bzw. dein Geldbeutel entscheiden,
welches Lsp. Setup Du nimmst spielt da natürlich auch eine Rolle, mit dem XT32 hast Du aber auf jeden Fall das bessere Einmess System.

Saludos
Glenn
bonzo1999
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 04. Jan 2014, 13:11
Hi Glenn, vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten. Ich schau mal, wo ich den Quadral in Berlin probe hören kann. Welchen Subwoofer könntest Du noch empfehlen? Gruß
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 04. Jan 2014, 13:36
Es gibt viele gute Subwoofer, aber hier spielt bei Dir auch sicherlich wieder das Design (Farbe) und die Größe eine Rolle,
wissenswert wäre auch, was Du bereit bist dafür zu investieren, so könnte man gezielter etwas empfehlen ohne zu raten.

Aber wie bei den Lsp. darf man nicht vergessen das der Raum, die Aufstellung usw. maßgeblich für die Performance des
Subwoofers verantwortlich sind, daher sollte man diesen auch unbedingt in den eigenen 4 Wänden probe hören, das gilt
natürlich auch für die jeweiligen Lsp., beim Händler kann man maximal eine geschmackliche Vorauswahl treffen, mehr nicht.

Saludos
Glenn
bonzo1999
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 04. Jan 2014, 14:36
ich weiss...
Zwischen 800-1.000 € wäre ich bereit dafür auszugeben. Wenn es 200 mehr sind, werde ich auch nicht sterben. Hab schließlich die letzten Jahre nix gescheites gehabt. Bei den Händlern habe ich immer wieder das Gefühl, das Sie nur ihr Produkt plazieren wollen Gruß
std67
Inventar
#30 erstellt: 04. Jan 2014, 14:43
Hi

Kannst du das Ganze nicht um 90° rechts herum drehen?
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 04. Jan 2014, 14:46
Du solltest wenn auch all meine Fragen beantworten....

Farbe?
Design?
Größe?

Wäre schon interessant, obwohl es natürlich die üblichen Verdächtigen gibt!

Saludos
Glenn
bonzo1999
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 04. Jan 2014, 14:55
ich kann das Ganze nicht drehen. In den verbleibenden Wänden sind Fenster.

Farbe schwarz
Design modern
Größe ca. 40 x 40
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 04. Jan 2014, 15:10
Ich gehe mal aus, das der Subwoofer schwarz Hochglanz sein soll, Du keine Pegelorgien
veranstalten willst bzw. das ganze Haus/Inventar wackeln soll und die Wiedergabequalität
im Vordergrund steht, also hier mal ein paar Beispiele ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

http://www.idealo.de...b12-nsd-svsound.html
http://www.idealo.de...250a-ltd-magnat.html
http://www.idealo.de...b-2040-esp-elac.html
http://www.idealo.de..._-s12-scansonic.html

Mein Highlight wäre der geregelte Subwoofer von A.C.T allerdings nicht günstig und etwas überm Budget:

http://www.idealo.de...8201_-al5-a-c-t.html

Saludos
Glenn
bonzo1999
Ist häufiger hier
#34 erstellt: 05. Jan 2014, 10:25
Hi Glenn, danke für die Infos. Kannst Du noch einen Blu-Ray-Player von Denon empfehlen? Gruß Björn
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 05. Jan 2014, 10:59
Moin

Von Denon kann ich keinen BDP empfehlen, ich habe selbst einen und das war wirklich ein Fehlkauf, selbst der
"billige" LG meines Kumpels macht seine Sache besser, ich kann Dir den Pioneer BDP 450 empfehlen, ich selbst
nutze nach wie vor den BDP 440, den sollte der Denon eigentlich ersetzen, das ist ihm aber nicht annähernd gelungen,
trotz des höheren Preises und der opulenteren Optik, mehr Geld muss man für einen BDP der eine Halbwertzeit von
etwa einem Jahr hat mMn nicht ausgeben, es sei denn man legt auf ein hohes Gewicht, ein gewisses Prestige usw. wert.

Saludos
Glenn
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Verstärker Kaufberatung
max.cele am 22.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  9 Beiträge
Kaufberatung Stereo Verstärker
MrLego am 15.12.2014  –  Letzte Antwort am 16.12.2014  –  13 Beiträge
Stereo-Kaufberatung Verstärker / Boxenupgrade
tomsen75 am 29.03.2013  –  Letzte Antwort am 29.03.2013  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Stereo-Lautsprecher
Black_Wizard am 17.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  3 Beiträge
Stereo-Kaufberatung
madmax27 am 24.06.2011  –  Letzte Antwort am 24.06.2011  –  6 Beiträge
Kaufberatung: Lautsprecher und Verstärker
shay am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 12.10.2006  –  4 Beiträge
Kaufberatung Verstärker + Lautsprecher
-steve-94- am 16.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  8 Beiträge
Kaufberatung Verstärker 2.0 Lautsprecher
Philha am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 12.11.2015  –  4 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: Verstärker + Lautsprecher f. (alte) Vinyle
vinyl&schellack am 10.01.2016  –  Letzte Antwort am 18.01.2016  –  8 Beiträge
Stereo-Kaufberatung: Verstärker bis 300?
netgigant am 26.12.2013  –  Letzte Antwort am 02.01.2014  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2013
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Quadral
  • SVS
  • XTZ
  • Pioneer
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.800
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.194