Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Teufel Kombo 22 oder Heco Ascada 300BTX?

+A -A
Autor
Beitrag
Gidian
Stammgast
#1 erstellt: 11. Jan 2014, 13:28
[EDIT]Der Wunsch nach einer Kompaktanlage hat sich nur verfestigt, daher am besten ab Post 3 weiterlesen.


Hallo zusammen,

ich bin mir noch nicht so sicher, ob ich eine Kompaktanlage oder einen BT-LS nehmen möchte. Hängt ein wenig davon ab, ob ich über App bedienen will und ob ich auf ein CD-LW verzichten kann.

Trotzdem schon mal vorab: Taugen diese beiden Geräte was:
Teufel Kombo 22

Heco Ascada 300BTX

Über beide Geräte finde ich im Netz herzlich wenig und mit dem Probehören wird´s auch schwierig.

Gestreamt wird übrigens vom iPad, Airplay zum BT wäre auch nicht schlecht. Bei der Anlage natürlich auch nicht. Gibt es eigentlich noch Discman, die ich bei Bedarf an ein Gerät wie den Heco anschließen könnte?

Danke für eure Hilfe

Gidian


[Beitrag von Gidian am 12. Jan 2014, 10:15 bearbeitet]
zuyvox
Inventar
#2 erstellt: 11. Jan 2014, 15:21
Moin


Also diese beiden Geräte lassen sich schwer vergleichen. Die Teufel ist eine Kompaktanlage, die ihr Geld meines Erachtens Wert zu sein scheint, das Heco Modell ist eine Art Sounddock. Da kommt der Sound nur aus einer Ecke. Das finde ich immer sehr bescheiden für das viele Geld. Für Musik braucht man echtes Stereo. Alles darunter (Mono) wäre albern.

Allerdings gibt es viele Anlagen bis 250 Euro die einen guten Klang liefern. Vielleicht solltest du erstmal die "anhörbaren" Modelle im Elektromark probehören und dann entscheiden, ob es immernoch eine Teufel sein muss. Auch kannst du die Bedienung ausprobieren, die Haptik fühlen usw.
Finde ich immer aussagekräftiger als irgendwelche Testberichte.

Gruß
Zuy
Gidian
Stammgast
#3 erstellt: 11. Jan 2014, 15:59
Stimmt natürlich, vergleichen kann man die nicht. Das sind zwei unterschiedliche Konzepte und ich muss mir noch überlegen, was ich lieber will. Völlig unabhängig davon geht es mir eigentlich erstmal nur um die Qualität der beiden. Ist der Heco ein guter BT-Ls und ist die Teufel-Anlage eine gute Anlage.

Und du hast Recht, für 250 Euro (bzw. 265 inkl. Versand) gibt es auch andere gute Anlagen. Allerdings gibt es momentan auch noch einen Kopfhörer dazu, der sonst schon 100 Euro kostet.

Ich hatte mir sonst noch die Onkyo CS245BT angeschaut. Sieht auch interessant aus, allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die 15 Watt pro Lautsprecher reichen. Aber gut, für laute Musik hätten wir auch noch eine andere Anlage.

Vielleicht nehme ich auch einfach die Denon Ceol Piccolo. Da ist wenigstens alles mit drin und einen Sub könnte ich zu Not auch anschließen.

Gruß

Gidian


[Beitrag von Gidian am 11. Jan 2014, 16:33 bearbeitet]
Gidian
Stammgast
#4 erstellt: 12. Jan 2014, 10:14
So, nach langem Hin und Her und nachdem ich gestern noch mal im MM war, weiß ich nun in etwa, was ich will: eine All-in-One-Lösung für Musik im schön dezenten Design - also eine Kompaktanlage. Mit folgenden Anforderung:

- Bluetooth und Airplay für Streaming (z.B. Spotify)
- Netzwerkanschluss
- CD
- Radio/Internetradio (DAB ist nicht zwingend nötig, wäre aber nett)
- vernünftiges, aussagekräftiges Display
- Sub-Ausgang - wenn mal Bass gebraucht werden sollte
- dezentes Design, gern weiß
- einfache Bedienung - mit und ohne App
- Lautsprecher und Sub wären zur Not vorhanden
- Perfekt wäre, wenn ich auch den TV anschließen könnte (optisch oder HDMI) - dann könnte ich den AVR verkaufen. Surround muss ich nicht mehr haben. Ist aber kein Muss.

Das Budget? Tja, was soll ich sagen. Ich gucke schon so lange und in den verschiedensten Kategorien. Inzwischen bin ich so weit, dass ich sage, ich möcht einfach was Vernünftiges.

Bisher habe ich noch nicht so viel gefunden. Die New Ceol von Denon gefällt mir und erfüllt so ziemlich alle Anforderungen.
Wisst ihr noch Alternativen? Dann nur raus damit!

Danke für eure Hilfe

Gidian


[Beitrag von Gidian am 13. Jan 2014, 07:17 bearbeitet]
Gidian
Stammgast
#5 erstellt: 13. Jan 2014, 08:03
Hm, das Thema scheint eine harte Nuss zu sein, wenn keiner dazu etwas sagen kann.

Mal ehrlich, auch wenn keiner eine Alternative weiß, dann würde es mir schon helfen, wenn ihr sagtet: "Was anderes gibt´s nicht."
Vielleicht kennt ihr aber auch noch einen anderen Hersteller abseits der bekannten Marken? Oder vielleicht eine andere dezente Lösung ohne klassischen AVR?


Interessant finde ich übrigens noch den Philips Fidelio Sound Hub 2.1. Der hat zwar auch kein Airplay, aber dafür ist ein BD-Player mit an Bord und dreimal HDMI-in. Kostet natürlich einiges mehr, aber ich könnte meinen AVR und BD-Player damit komplett ersetzen.

Gruß und danke

Gidian
ctu_agent
Inventar
#6 erstellt: 13. Jan 2014, 08:37
Das Problem scheint zu sein, das Du Dir noch nicht ganz im klaren bist, was Du eigentlich möchtest.

Kompaktanalgen haben i.d.R. keinen HDMI Anschluss, die Philips wiederum hat einen BD-Player.
Die Denon aht einen Apple Anschliss, allerdings nur den "alten" mehrpoiligen Adapter, keinen Lightning Anschluss

Das sind alles unterschiedliche Konzepte und zunächst ist es für Dich sicher wichtig, genau zu entscheiden "was will ich"

In der Preisklasse der Denon Ceol und von Konzept vergleichbar gibt es noch die Panasonic SC-PMX9
http://www.panasonic...systeme/sc-pmx9.html

Und von Yamaha die MCR-N560 oder 560D (alle ohne integriertes Apple Dock)
http://de.yamaha.com...r-n560_w/?mode=model

Auf das Apple dock kann man imho verzichten, wenn Airplay genutzt wird, und man kann ja auch die USB Verbindung zum Apple Device nutzen.

Klanglich kannst du von keiner dieser Analgen Wunder erwarten, in Relation zur Größe, Preis und Ausstattung sind alle OK - mit keiner machst Du etwas verkehrt.
Letztlich ist es eine Frage der Detailfeatures und des persönlichen Geschmacks.

Noch ein Wort zu Airplay: Airplay ist nicht identisch mit Streaming allgemein, sondern eine Apple Technologie zum Streamen von Audioinhalten mit iPod Touch, iPhone, iPad, iTunes als Quelle zu Airplay kompatiblen Wiedergabegeräten.

DLNA Streaming ist das Streamen von Inhalten innerhalb von DLNA fähigen Geräten - also auch z.B. einer NAS oder einem PC ohne iTunes.
zuyvox
Inventar
#7 erstellt: 13. Jan 2014, 11:58
Ich kenne jetzt die genaue Modellbezeichnungen nicht mehr, aber als HiFi Anlagen Hersteller könnten jetzt Yamaha mit der Pianocraft Serie und Teac mit seinen kompakten Receivern interessant sein.

Die Yamaha MCR 940 zum Beispiel.
ctu_agent
Inventar
#8 erstellt: 13. Jan 2014, 12:43
Sicherlich ein sehr schönes Teil - verfügt aber nicht über die vom TE gewünschte Streamingfunktion
Gidian
Stammgast
#9 erstellt: 13. Jan 2014, 15:58
Danke für eure Antworten.

Die Frage nach dem "Was will ich" ist sicherlich berechtigt und ich habe sie mir in den letzten Wochen häufiger gestellt und unterschiedlich beantwortet.

Ziel ist es jetzt, sämtliche Musik (und Hörspiele) von einem Gerät abspielen zu lassen. Bei unserer Nutzung ist daher wichtig:
- Airplay, um Spotify vom iPad zu streamen
- Bluetooth, um auch von Androiden streamen zu können (darauf könnte ich am ehesten verzichten)
- CD-LW für Musik-CDs und Hörspiele
- Radio (wenn möglich auch Internet-Radio, DAB ist nice to have, aber nicht Pflicht)
- Einfache Bedienung, auch mal gern mal ganz klassisch ohne App, damit Sohnemann nicht immer das iPad in die Hand nehmen muss
- ein Apple-Dock ist NICHT wichtig. Ich würde nur streamen

Ich bin nicht audiophil und setze mich auch nur selten hin, um ganz bewusst und konzentriert Musik zu hören. Häufig läuft sie einfach nur mit. Dabei soll sie gut klingen, ich achte aber nicht auf jeden Ton.
Ich brauche also gute Konnektivität, gepaart mit ordentlichem Klang und einfacher Bedienung.

TV ist eine andere Geschichte. Meine Surround-Anlage kommt immer weniger zum Einsatz und auf Surround könnte ich auch verzichten. Wenn die neue Anlage auch die nötigen Anschlüsse hätte, um den TV-Sound aufzubessern, dann wäre ich nicht traurig. So könnte ich die Surround-Anlage komplett ersetzen. Wenn das aber gleich einige Hunderter mehr bedeuten würde, macht das wenig Sinn. Sooo viel werde ich für meine Anlage samt Lautsprechern nicht bekommen, daher könnte ich dann auch gleich für TV beim 5.1-Setup bleiben.
Daher: Einsatzzweck TV ist nicht notwendig, nur nice to have. Die Prioritäten liegen woanders.

Bei Teac habe ich gerade mal geschaut, da sieht der CR-H700 interessant aus und wäre auch preislich noch ok. Die Bewertungen bei Amazon begeistern allerdings nicht so richtig. Ok, BT wäre nicht an Bord, aber darauf könnte ich wie gesagt am ehesten verzichten.

Gruß

Gidian
ctu_agent
Inventar
#10 erstellt: 14. Jan 2014, 08:41
Dann ist doch die Denon Ceol oder die in #6 vorgeschlagene Panasonic SC-PMX9 genau das richtige für Dich ?

TEAC war früher mal (und ist auch heute noch mit der Esoteric Line) ein sehr guter Hersteller, bei den anderen Linien diktiert halt - wie bei jedem Hersteller - der Kostendruck.

Lies doch einfach von den in Frage kommenden Modellen mal die BDA, auf Basis der Usability bekommst du ja auch einen Eindruck.
Und vom anhören beim Händler natürlich auch.....
Gidian
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jan 2014, 13:14
Die Denon Ceol wäre optisch und vom Funktionsumfang her genau richtig. Ich hatte nur gehofft, es ginge auch irgendwie billiger.

Bei der Panasonic fehlt wieder Internetradio und einen Sub-Out hat sie auch nicht, wenn ich das richtig sehe. Ist auch nicht zwingend notwendig, wäre aber auch nicht verkehrt.

Vielleicht nehme ich auch einfach die Sony CMT-SBT300W. Die hat Airplay, BT, Internetradio, CD, sieht ok aus und kostet nur etwas mehr als ein Drittel der Denon.
Für Hintergrundmusik und Hörspiele sollte sie völlig ausreichend sein. Für alles andere behalte ich dann die Surround-Anlage. Das scheint mir die sinnvollste Lösung zu sein, wenn man mal Kosten und Nutzen gegenüberstellt.
VIelleicht noch ein paar bessere, schickere Boxen dazu. Vielleicht auch nicht.

Gruß

Gidian
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
heco ascada 5 oder neuere?
kalle125 am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 17.12.2008  –  2 Beiträge
Verstärker für Heco Ascada 990
Keemo am 08.12.2015  –  Letzte Antwort am 08.12.2015  –  5 Beiträge
Teufel Kombo 42 oder Kombo 20
Scorpion// am 20.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.10.2013  –  15 Beiträge
Heco Ascada 550
blank61 am 07.08.2014  –  Letzte Antwort am 07.08.2014  –  2 Beiträge
Kombo gesucht!
glette am 22.05.2013  –  Letzte Antwort am 23.05.2013  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Teufel Kombo 42 XBE oder Concept D500 THX?
#sebastian# am 10.03.2013  –  Letzte Antwort am 01.04.2013  –  5 Beiträge
Teufel Kombo 42 XBE oder Jamo s 606
musicman67 am 29.09.2013  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  11 Beiträge
Heco Celan 800 oder Teufel Ultima 5?
hammerwerfer100 am 12.05.2009  –  Letzte Antwort am 18.05.2009  –  4 Beiträge
Teufel Ultima 60 oder Heco Victa 700
Fatalii am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.03.2010  –  5 Beiträge
Heco Victa 600 oder Teufel Ultima 60
Cinemastevie am 20.11.2010  –  Letzte Antwort am 21.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Teufel
  • Yamaha
  • Heco
  • Onkyo
  • Denon
  • Philips
  • Sony
  • Bose
  • Panasonic

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedTillin27
  • Gesamtzahl an Themen1.345.405
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.866