Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Tannoy DC6T SE

+A -A
Autor
Beitrag
_BigSpeakerineed_
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 01. Feb 2014, 12:18
Hallo liebe Hifi Freunde,

Ich hätte da mal eine kleine Frage was eure Subjektive Meinung zu den angegebenen Tannoy ist.
Meine Frage entstand, weil ich die Lautsprecher nirgendwo probe hören konnte, da die Läden wo ich war, nur die teurere Signature Reihe hatten.

Meine Raumgröße ist 16qm² ~ 4x4m. Sie würden im Stereo Betrieb angetrieben werden mit einem Marantz SR-5008 ohne Verstärker. Falls ihr Vorschläge hättet für einen Verstärker, nur immer her damit. Ich bin noch ein Neuling in Sachen Stereo und insgesamt Hifi. Als Quelle wäre da mein PC wo ich dann fast nur Spiele und Musik (Metal, Mittelalterrock und Rock) hören würde.

Und als letzte Frage, wisst ihr wo im Bereich München ein Laden wäre, wo man die angegebenen Lautsprecher probe hören könnte.

Danke für eure Antworten schon mal,

Grüße Pascal.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 01. Feb 2014, 12:33
Erst mal will ich ein paar allgemeine Dinge loswerden...


_BigSpeakerineed_ (Beitrag #1) schrieb:

Meine Raumgröße ist 16qm² ~ 4x4m.


Ein quadratischer Raum bietet selten gute Voraussetzungen.


_BigSpeakerineed_ (Beitrag #1) schrieb:

Sie würden im Stereo Betrieb angetrieben werden mit einem Marantz SR-5008 ohne Verstärker.


Wieso ohne Verstärker, der Marantz ist doch einer?


_BigSpeakerineed_ (Beitrag #1) schrieb:

Falls ihr Vorschläge hättet für einen Verstärker, nur immer her damit. Ich bin noch ein Neuling in Sachen Stereo und insgesamt Hifi.
Als Quelle wäre da mein PC wo ich dann fast nur Spiele und Musik (Metal, Mittelalterrock und Rock) hören würde.


Das Geld kannst Du Dir sparen oder in wichtigere Dinge investieren, der Klang wird hauptsächlich durch die Lsp., die Qualität der
Zuspielung, den Raum, die jeweilige Aufstellung sowie den Hörplatz bestimmt, hier kann man mit einem AVR sogar durchaus mehr
erreichen als mit einem Stereo Verstärker, vor allem wenn der PC als Zuspieler dient.


_BigSpeakerineed_ (Beitrag #1) schrieb:

Und als letzte Frage, wisst ihr wo im Bereich München ein Laden wäre, wo man die angegebenen Lautsprecher probe hören könnte.


Da müssen die Kollegen weiter helfen.

Saludos
Glenn
_BigSpeakerineed_
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Feb 2014, 12:39
1.) Das merke ich auch öfters, gibt es denn Möglichkeiten, den Klang zu verbessern?

2.) Der Marantz ist ein Receiver, also Verstärkern macht er auch, aber verändern ist eher sein Aufgabe als Receiver. Ich sollte eher wenn dann nach einer Endstufe fragen.

3.) Die Lautsprecher sind ca 1.20m von meiner Hörposition entfernt. Sie stehen ca 30 cm vor einer Wand.

4.) Das wäre nett wenn sich da jemand auskennt.

Bitte entschuldigt meine laienhaftige Art und meine laienhafitge Fragen.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 01. Feb 2014, 13:28

_BigSpeakerineed_ (Beitrag #3) schrieb:

1.) Das merke ich auch öfters, gibt es denn Möglichkeiten, den Klang zu verbessern?


So einige:

http://hifi-alt.de/uploads/files/raumakustik.pdf


_BigSpeakerineed_ (Beitrag #3) schrieb:

2.) Der Marantz ist ein Receiver, also Verstärkern macht er auch, aber verändern ist eher sein Aufgabe als Receiver. Ich sollte eher wenn dann nach einer Endstufe fragen.


Das versteh wer will, ich tue es jedenfalls nicht!

Dient nur der PC als Zuspieler?


_BigSpeakerineed_ (Beitrag #3) schrieb:

3.) Die Lautsprecher sind ca 1.20m von meiner Hörposition entfernt. Sie stehen ca 30 cm vor einer Wand.


Für den Hörabstand halte ich die Tannoy nicht unbedingt für geeignet, auch wenn der Koax Treiber sicherlich noch ein paar Vorteile mit bringt.
Aber für das hören im Nahfeld Bereich gibt es sicherlich Lsp. die sich dafür besser eignen, aber ohne detaillierte Angaben kann man da nur
schwer etwas empfehlen, letztendlich entscheiden aber sowieso dein persönlicher Geschmack, die Hörvorlieben und die Gegebenheiten.

Ich könnte mir da ein DAC und Dirac in Verbindung mit einem Aktivlsp. als Setup vorstellen,
sofern nur der PC als Zuspieler dient oder die von mir im Nahfeld gerne empfohlen Kompakten:

http://www.xtzsound....ies/s-800-series.htm

Dazu noch ein kleiner Digitalverstärker mit DAC (USB bzw. Digital Eingang für PC) und die kleine aber feine Kombi ist perfekt!


_BigSpeakerineed_ (Beitrag #3) schrieb:

4.) Das wäre nett wenn sich da jemand auskennt.


Wenn Du damit die Händler Frage meinst, da fällt mir doch noch ein Tipp ein:

http://www.hoerzone.de/shop

Der Kollege ist auch hier im Forum unter dem gleichen Namen aktiv und gilt als sehr objektiver Zeitgenosse ohne das übliche Hifi-Händler Geschwubbel.

Saludos
Glenn
_BigSpeakerineed_
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 02. Feb 2014, 11:31
Danke für den Artikel mit der Raumakustik, hat mich schon weiter gebracht.

Der PC ist der einzige Zuspieler für die Lautsprecher, ansonsten wäre vielleicht noch die direkte Wiedergabe über die Media Anwendungen auf dem Receiver (z.B Spotify oder Internet Radio).

Also ich hätte schon gerne Standboxen, Aktiv Speaker würden zu viele Störungen von dem Raum und der Wand bekommen. (Meine Wände sind bleihaltig und übertragen so gut wie alles, was nur irgendwie möglich stören könnte. Merke ich bei meinem Sub sehr deutlich.)
Wenn du weitere Angaben von meinem Raum o. a. brauchst, nur fragen. Ich hab, denke ich, aber das nötigste geschrieben. Raumgröße etc.

Was haltet ihr den von den B&W CM8, den Dali Ikon 7 MK2 und den Epos Elan 30 oder 35? Der erste Lautsprecher habe ich schon probe gehört und ich fand ihn sehr gut. Er hatte eine schöne Räumlichkeit und schien nicht Aufstellungs kritisch zu sein. Nur leider war der Hörraum größer und die Hörposition ca 3m von den Lautsprecher entfernt.

U. a. verändert sich meine Hörposition auch, wenn ich mich weiter weg setze auf mein Sofa. Dann bin ich ca wie in dem Hörsaal 3m entfernt von den Lautsprechern.

Grüße Pascal

PS; Mein räumlicher Bodenbelag ist Holz, meine Wände bestehen aus bleihaltigem Beton, das mit Stahlstreben durchzogen ist, falls diese Information nötig ist.


[Beitrag von _BigSpeakerineed_ am 02. Feb 2014, 11:38 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Welcher Verstärker zu Tannoy Precision?
Wolf-HH am 17.09.2015  –  Letzte Antwort am 29.09.2015  –  34 Beiträge
Tannoy DC6 T (SE)
johny123 am 04.03.2013  –  Letzte Antwort am 11.07.2013  –  15 Beiträge
Verstärker für Tannoy Reveal 601p
HeldVomZelt am 28.04.2013  –  Letzte Antwort am 08.05.2013  –  5 Beiträge
Tannoy Stirling SE oder Turnberry SE
marcus-nürn am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 17.01.2010  –  3 Beiträge
Marantz SR 5008 für Canton geeignet ?
CkiN am 14.01.2016  –  Letzte Antwort am 16.01.2016  –  10 Beiträge
stereo verstärker?
dodo82 am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 12.07.2008  –  9 Beiträge
Verstärker für Tannoy 601p
KranzDe am 24.02.2015  –  Letzte Antwort am 24.02.2015  –  8 Beiträge
Stereo-Receiver/-Verstärker + kleine Lautsprecher
coox am 23.07.2010  –  Letzte Antwort am 23.07.2010  –  6 Beiträge
Stereo-Verstärker für SB18
-gilligan- am 27.03.2013  –  Letzte Antwort am 28.03.2013  –  9 Beiträge
Stereo Lautsprecher für einen marantz modell 1050 verstärker
werko93 am 08.12.2013  –  Letzte Antwort am 09.12.2013  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Dali
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 107 )
  • Neuestes MitgliedHighjumper66
  • Gesamtzahl an Themen1.345.632
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.935