Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Suche: Lautsprecher & Verstärker, max. Budget 800-1000 EUR

+A -A
Autor
Beitrag
zehnmark
Neuling
#1 erstellt: 12. Feb 2014, 13:42
Hallo liebe Foren-Mitglieder,

Ich suche derzeit nach einer neuen Anlage für mein Wohnzimmer. Der Raum hat
* eine Fläche von ca. 20qm
* Deckenhöhe um 3,20m (Altbau)
* verputzte, gestrichene Wände, nicht tapeziert
* einen Fußboden besteht Holzdielen.

Fokus ist basslastige Musik (Elektronisches, viel Hip Hop), deswegen mag ich es gern knackig im Klang. Es wird auch ab und an laut, wenn die Nachbarn aus der Wohnung nebenan nicht da sind. CDs als Quelle nutze nur noch selten, vorrangig Spotify/iTunes und bei den Sachen mit denen es mir richtig ernst ist: von Platte. Ich möchte Stereo hören (kein Heimkino o.ä.) und zudem gern Standboxen. Ich bin Hifi-Neuling, generell kein Perfektionist, merke aber dass meine klanglichen Ansprüche über die Zeit gestiegen sind:

Vor ca. 10 Jahren kaufte ich bei einem bekannten Elektronikmarkt ein Paketangebot aus
* Sony STR-DE135 A/V Receiver (2x100W, wenn ich das richtig recherchiert habe)
* Sony CD-Player (wird beibehalten)
* Bose Accoustimas 3 (Sub, 2 Cubes)

Klanglich...
...stört mich bei dem aktuellen Setup, dass der Sub nach meinem empfinden oft nur plump, dumpf und unkultiviert schwammig in der Gegend herumbollert. Ich rede mir zudem inzwischen ein(?) dass da die Mitten fehlen bei dem ganzen System. Die Cubes an sich sind klanglich ganz okay soweit ich das beurteilen kann, die Höhen empfinde ich als brilliant.
Erschwerend kommt hinzu dass der Receiver inzwischen ohnehin spinnt, es funktionieren nicht mehr alle Eingangskanäle, gelegentlich fällt der rechte LS aus und beim betätigen der "Loudness" Taste geht das Gerät statt dessen auf "Mute". Ich glaube die Luft ist raus aus dem Teil...

Zudem betreibe ich einen Gemini-Plattenspieler (Technics 1210er-Nachbau) über einen alten Behringer DJ-Mixer (als Vorverstärker) an dem Receiver. Dass ich auf den Mixer angewiesen bin (Receiver hat keinen Phono-Eingang), nervt mich eigentlich schon ewig.

Kurzum:
LS und Verstärker müssen her! - Budget wie oben genannt.
Aus dem Bauch würde ich sagen max. 300.- pro LS, also 600.- insg. + Verstärker, k.A. ob das eine sinnvolle Verteilung ist.

Würde falls möglich und im Sinne der Gesamtoptik gern bei Sony bleiben wenn es um den Verstärker geht, ist aber kein MUSS. Was ich hier so im Forum lese, reden wir bei Sony aufgrund der Entwicklung der letzten Jahre wohl eher von älteren Geräten. Alternativ wäre ein Umstieg auf eine andere Marke für mich okay, Phono-Eingang vorausgesetzt, sowie ausreichend Leistung und passend zu den Boxen. Bei diesen habe ich bisher auch keine Ahnung. Mit meinem geringen Vorwissen hab ich einfach mal etwas gestöbert online und bspw. den Canton GLE 490 gefunden. Wie verhält sich dazu bspw. ein Magnat Monitor Supreme 2000 bzgl. Preis-/Leistung? Ist Verstärkerklang in dem Segment, wenn überhaupt, ein Thema oder ist es im Grunde wurscht welchen Verstärker ich hier einsetze solange Leistung und Ausstattung passen? Eine Fernbedieung wäre toll, aber kein Muss. Apple Airplay wäre Sahne.

Tausend Dank für ein paar Handreichungen bzw. Tips wonach ich mich evtl. richten sollte!
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 12. Feb 2014, 19:14
Hallo,


Fokus ist basslastige Musik (Elektronisches, viel Hip Hop), deswegen mag ich es gern knackig im Klang


Höre Dir mal Lautsprecher von Klipsch an, die könnten für deinen Musikgeschmack eine Möglichkeit sein. Bitte denke an genug Platz für eine brauchbare Aufstellung der Lautsprecher, sonst gibt es keinen guten Klang.

Hier Infos zum Thema "guter Klang":

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html

VG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 13. Feb 2014, 08:54
Hallo,

ich würde dir auch etwas von Klipsch empfehlen z.B. Klipsch RF-62 II

Dazu einen kräftigen Stereoreceiver z. B. Sherwood RX-772

LG Beyla
zehnmark
Neuling
#4 erstellt: 13. Feb 2014, 09:27
Guten Morgen und vielen Dank für die Tips!

Klipsch werde ich mir anhören, der RF-62 II passt hervorragend in mein Budget. Lohnt sich da der Aufpreis für den 82er? Wahrscheinlich sollte ich beide mal probehören.

Derweil bin ich z.Th. Verstärker in einem anderen Thread z.Th. Klipsch über den NAD C 375BEE gestolpert. Der sprengt eigentlich meinen Budgetplan, aber es gibt auch gebrauchte Geräte von NAD, ich mag das Design unheimlich gern und vermute dass das gute Geräte sind.

Eine Frage hätte ich entsprechend noch: angenommen, ich schieße mich ein auf den Klipsch RF-62 II, auf was sollte ich beim Verstärker generell achten? Wieviel Leistung sollte er min. haben?


Lieben Dank euch für die Unterstützung, tolles Forum!!!
chro
Inventar
#5 erstellt: 13. Feb 2014, 10:38
Wenn man den Wirkungsgradangaben von Klipsch nur die hälfte glaubt. Und ich denke das kann man, dann reicht ein Verstärker mit 2x80Watt vollkommen aus, um sehr hohe Pegel zu fahren.


Vermutlich wird darüber hinaus die mechanische grenze der Tieftönerchen auch enden.

Wenn du allerdings das maximal ausschöpfen willst, das "vielleicht" möglich ist, dann musst du gleich in die vollen greifen und einen Verstärker mit 2x400Watt oder mehr nehmen.


ob der Verstärker bei den Klipsch nun 50 Watt hat oder 150 hat, macht durch den hohen Wirkungsgrad nicht soooo den Unterschied, als bei mormalen LS, mit wesentlich geringerem Wirkungsgrad. Man erreicht schon mit 50 Watt weit über 100db in 3 Meter Entfernung.


[Beitrag von chro am 13. Feb 2014, 10:39 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 13. Feb 2014, 11:59
Hallo,

hier mal die Produktbeschreibung des Sherwood vom Hersteller selbst http://www.sherwood.de/products/rx_772.php

Die Leistung dieses Gerätes ist mMn mehr als ausreichend, deshalb kannst du dir aber trotzdem kaufen was immer du möchtest

LG Beyla
zehnmark
Neuling
#7 erstellt: 13. Feb 2014, 13:55
Super , danke noch mal für den ganzen Input. Wenn es nicht unbedingt 100+ Watt sein müssen, gibt es ja, auch bei NAD, erschwingliche Gebrauchte, da werde ich mich nun mal umsehen!
Auch der Sherwood ist definitiv eine Option.
zehnmark
Neuling
#8 erstellt: 21. Feb 2014, 09:49
Ich wollte noch mal Bescheid geben, falls jemand sich dafür interessiert:

Die Verstärkerfrage ist geklärt. Habe in der Bucht für 200.- einen Sony TA-F730ES erstanden, mit Holzwangen in, soweit bisher getestet, einwandfreiem Zustand. Nächste Woche fliegen die Bose Würfel raus.
Habe zwischendurch ELAC und Canton Boxen probegehört, letztlich werden es aber tatsächlich Klipsch werden. Ich habe mich, bedingt durch Raumgröße und Budget, für die RF-62 II entschieden. Noch sind sie nicht da, aber wenn gewünscht kann ich noch mal Feedback geben wenn es soweit ist.
Fanta4ever
Inventar
#9 erstellt: 21. Feb 2014, 12:42

zehnmark (Beitrag #8) schrieb:
Noch sind sie nicht da, aber wenn gewünscht kann ich noch mal Feedback geben wenn es soweit ist.

Aber gerne doch und Glückwunsch zum Sony

LG Beyla
chro
Inventar
#10 erstellt: 21. Feb 2014, 19:03
Na Glückwunsch, der Sony ist ja richtig Schick

Klar ein Eindruck der Klipsch ist ausdrücklich erwünscht
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 21. Feb 2014, 19:29
zehnmark
Neuling
#12 erstellt: 27. Feb 2014, 08:40
So, jetzt hab ich alles beisammen. Die RF 62 sind ein Hammer, danke auch noch mal für den Tip mit Klipsch.
Leider hat die eine der beiden Boxen scheinbar einen Schuss; sie klingt als ob der Hochtöner nicht mit läuft; dumpf und etwas leiser als die Andere.
Habe die Boxen vertauscht, d.h. die Kabel umgeklemmt - es ist eindeutig die eine Box, nicht der Verstärker. Kabel sind auch brandneu.

Also muss ich das Biest wohl wieder eintüte und zur Post schleppen
Fanta4ever
Inventar
#13 erstellt: 27. Feb 2014, 09:04
Danke für die Rückmeldung.
Das ist natürlich sehr ärgerlich, aber nach dem Umtausch wirst du sicher um so mehr Freude haben

LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher für Musik Budget 1000?
Lucas2312 am 02.08.2016  –  Letzte Antwort am 02.08.2016  –  5 Beiträge
Suche: Lautsprecher, Verstärker; Budget: max. 500?
ra-ba am 21.05.2013  –  Letzte Antwort am 21.05.2013  –  4 Beiträge
Anschaffung erster Musikanlage (Budget 1000 Eur)
Phil99# am 16.03.2015  –  Letzte Antwort am 18.03.2015  –  24 Beiträge
SUCHE: Gesamtanlage (LS, Verstärker, Plattenspieler) für bis max. 1000 ?
Donders22 am 27.01.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2015  –  8 Beiträge
Suche Boxen + Verstärker max 800?
Schnabeltier am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 18.03.2007  –  5 Beiträge
Verstärker max. 300 EUR
Coogan am 17.02.2014  –  Letzte Antwort am 17.02.2014  –  6 Beiträge
Lautsprecher suche im 800? Budget
rtuszik am 04.12.2016  –  Letzte Antwort am 04.12.2016  –  4 Beiträge
Suche analytisch spielende Lautsprecher bis ca. 1000 - 1200 Eur
parzeval23 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 27.01.2010  –  17 Beiträge
Verstärker mit 2 Lautsprecher für max. 200 EUR
e0mc2 am 19.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung für Boxen und Verstärker für max. 1000?
Discordian777 am 05.01.2011  –  Letzte Antwort am 13.01.2011  –  27 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Sherwood
  • Sony
  • Magnat
  • Teufel
  • Klipsch
  • NAD
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedeircmansson
  • Gesamtzahl an Themen1.345.663
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.455