Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Anschaffung erster Musikanlage (Budget 1000 Eur)

+A -A
Autor
Beitrag
Phil99#
Neuling
#1 erstellt: 16. Mrz 2015, 13:55
Hallo zusammen,

ich würde mir gerne meine erste Musikanlage zulegen und bin neu im Bereich HIFI.
Ich suche zwei Standlautsprecher, einen Verstärker und entl einen Subwoofer.

Budget: 1000 Euro
Zimmer: ca. 20 m^2 (Standlautsprecher am liebsten direkt an die Wand stellen)
Musikgeschmack: Richtung HipHop, Electro, aber auch ruhiges, generell ist mir ein guter, knackiger bass wichtig aber auch klare Höhen, generell ein warmer Sound.

Habt ihr Empfehlungen was Standlautsprecher und Verstärker angeht? Empfehlt ihr einen Subwoofer, wenn ja welcher? Ich fände eine Bluetooth-Verbindung zum Verstärker super, taugt das was? Sollte der Verstärker Röhre oder Transistor sein? Sollten die Lautsprecher aktiv oder passiv sein?

Vielen Dank schonmal für eure Unterstützung, der Einstieg in das Thema ist doch recht komplex. Wenn ihr Empfehlungen für über 1000 Eur habt, die sich wirklich lohnen bitte auch nennen, dann spar ich noch eine Weile bevor ich mir Schwachsinn anschaffe

Beste Grüße,
Phil
GüntherGünther
Stammgast
#2 erstellt: 16. Mrz 2015, 15:41
Hallo,


Habt ihr Empfehlungen was Standlautsprecher und Verstärker angeht?


Kommt auf Deinen Geschmack an. Manche mögen Mehrwegsysteme, manche Hornsysteme..
Ich für meinen Teil bin mit meinen Flat 5 mehr als zufrieden, und das für 300€ das Paar.


Empfehlt ihr einen Subwoofer, wenn ja welcher?


Bei Mehrwegsystemen eher nicht, bei Breitbändern nur, wenn Dir die unterste Oktave so wichtig ist, dass Du bereit bist, extra Geld auszugeben.


Ich fände eine Bluetooth-Verbindung zum Verstärker super, taugt das was?


Taugt nicht wirklich was in meinen Augen. Spielerei - außerdem, wenn Du tatsächlich Röhre willst, schließt sich das schonmal aus.


Sollte der Verstärker Röhre oder Transistor sein?


Ein gutes Transistorgerät ist einem Röhrengerät messtechnisch um Welten überlegen, Röhre muss man mögen, bei Deinem Budget wäre ein gebrauchter Transistorklassiker oder ein Eigenbau-Chipverstärker das Beste.


Sollten die Lautsprecher aktiv oder passiv sein?


Passiv, wenn Du den Platz hast.

Grüße, Thomas
Phil99#
Neuling
#3 erstellt: 16. Mrz 2015, 17:25
Danke für deine Antwort! Noch kurz ein paar Nachfragen:

Ich höre meine Musik ofline über Spotify (320 kbits/s), gibt es da Einbußen beim Klang? Was wäre alternativ das Medium mit der besten Qualität?

Sollte ich finanziell den Fokus eher auf die Lautsprecher statt den Verstärker legen?

Könnt ihr mir konkrete Marken empfehlen? Was haltet ihr von Canton oder Nubert?
GüntherGünther
Stammgast
#4 erstellt: 16. Mrz 2015, 17:41
Hallo,

Lautsprecher sind eher wichtig als der Verstärker. Nimm ein gutes gebrauchtes Transistorgerät aus den 80ern/90ern und du sparst eine Menge Geld.

Ich höre digitale Musik im Flac Format über Winamp. MP3 nur zur Not oder wenn ich mein Smartphone anschließe.

Grüße, Thomas
Fanta4ever
Inventar
#5 erstellt: 16. Mrz 2015, 18:42
Hallo Phil,

Budget: 1000 Euro
Zimmer: ca. 20 m^2 (Standlautsprecher am liebsten direkt an die Wand stellen)
Musikgeschmack: Richtung HipHop, Electro, aber auch ruhiges, generell ist mir ein guter, knackiger bass wichtig aber auch klare Höhen, generell ein warmer Sound.

Standlautsprecher direkt an die Wand zu stellen ist ist keine gute Idee, hier solltest du mMn mindestens 30cm (kommt natürlich auch auf den Lautsprecher an) einhalten.

Mein Hörtipp für deine Musik und Raumgröße Klipsch RF 62 II

Ein günstiger Verstärker mit guten Anschlußmöglichkeiten Pioneer VSX-529

LG
ATC
Inventar
#6 erstellt: 16. Mrz 2015, 19:20
Moin,

kleine Zusammenstellung von mir,
Klipsch RF 42 MK II (können auch an die Wand)
Canton AS 85 SC
Denon PMA 520 AE
http://www.nubert.de/bluelino-4g-plus/p1520/?category=129

Gruß
Phil99#
Neuling
#7 erstellt: 17. Mrz 2015, 10:29
Danke Jungs!
XdeathrowX
Inventar
#8 erstellt: 17. Mrz 2015, 10:33

meridianfan01 (Beitrag #6) schrieb:
Klipsch RF 42 MK II (können auch an die Wand)

Um Gottes willen, Nein! Wenn Klipsch und Standlautsprecher, dann mindestens die

Fanta4ever (Beitrag #5) schrieb:
Klipsch RF 62 II

Alle Stand-LS unter der 62 klingen einfach nicht.

edit
Und wenn die Wahl auf Klipsch fällt, dann bitte von diesem Anbieter. Top Preise und bei Problemen im Gegensatz zu Elektrowelt24 sehr kulant.


[Beitrag von XdeathrowX am 17. Mrz 2015, 10:37 bearbeitet]
ATC
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2015, 12:26
Um Gottes willen doch.
Und auch die RF 52 MK II gehen an der Wand noch gut,

da sie nicht den Bassbuckel der größeren Modelle RF 62 aufwärts in der Abstimmung enthalten haben.

Und die Erweiterung nach unten macht dann der Aktivsub, alles durchdacht,
im Gegensatz zur Pauschalgrütze.

Und hier einen Anbieter so anzupreisen und den Anderen zu bashen,
naja muss jeder selbst wissen.
Chefkoch28
Stammgast
#10 erstellt: 17. Mrz 2015, 12:36
wenn achon klipsche dann den anbieter, der kommt zu dir nach hause und bringt dir die klipsche und stellt sie noch richtig auf

http://www.klipsch-direct.com

werner enge ist ein sehr kompetenter mensch und kennt und weiß alles rund um klipsch.

cheers
XdeathrowX
Inventar
#11 erstellt: 17. Mrz 2015, 12:43
@meridianfan01
In meinen Ohren klingt sowohl der Hochton der 42 als auch der 52 nicht gut. Vom Bass habe ich nicht gesprochen - auch hab ich keinen Vorwurf verlauten lassen, dass deine Lösung nicht durchdacht wäre.

Ich habe mit beiden Händler Erfahrungen gesammelt die weit über das einmalige Bestellen hinaus reichen. Um es abzukürzen: Elektrowelt24 kennt nicht einmal seine eigenen AGB bzw. die allgemeine Gesetzeslage in Deutschland. Dies hatte einen monatelangen Streit zur Folge, erst durch einschalten meines Anwaltes zeigte sich E24 einsichtig. MD-Sound hingegen habe ich als äußerst entgegenkommenden und freundlichen Händler kennen gelernt, weiterreichender als es die Garantie verlangt hätte.

Chefkoch28 (Beitrag #10) schrieb:
wenn achon klipsche dann den anbieter, der kommt zu dir nach hause und bringt dir die klipsche und stellt sie noch richtig auf

und quatscht dir gleich noch einen Aaron auf.


[Beitrag von XdeathrowX am 17. Mrz 2015, 15:01 bearbeitet]
spawnsen
Inventar
#12 erstellt: 17. Mrz 2015, 14:11

XdeathrowX (Beitrag #11) schrieb:

Ich habe mit beiden Händler Erfahrungen gesammelt die weit über das einmalige Bestellen hinaus reichen. Um es abzukürzen: Elektrowelt24 kennt nicht einmal seine eigenen AGB bzw. die allgemeine Gesetzeslage in Deutschland. Dies hatte einen monatelangen Streit zur Folge hatte, erst durch einschalten meines Anwaltes zeigte sich E24 einsichtig. MD-Sound hingegen habe ich als äußerst entgegenkommenden und freundlichen Händler kennen gelernt, weiterreichender als es die Garantie verlangt hätte.

Herzlichen Dank, werde ich dort nichts bestellen. Das war nämlich in meinem Fall eventuell angedacht.
Leider führt MD-Sound nicht die Modelle, die in meinem Fall relevant wären. Somit der leider auch nicht in Frage.

Sorry für den kleinen Interrupt.
XdeathrowX
Inventar
#13 erstellt: 17. Mrz 2015, 15:03
AFAIR gibt es hier sogar einen Thread zu E24. Natürlich sollte man nicht vergessen, dass sich viele zufriedene Kunden nicht zu Wort melden, aber was sich E24 leistet ist schon bemerkenswert.
Chefkoch28
Stammgast
#14 erstellt: 17. Mrz 2015, 16:26
[/quote]
und quatscht dir gleich noch einen Aaron auf. [/quote]

kennst du werner enge denn überhaupt? erzähl nicht sowas unsinniges, wenn einer dir was aufschwatzt ist es bestimmt nicht werner.
Phil99#
Neuling
#15 erstellt: 17. Mrz 2015, 17:16
Leute ich bin hier vorallem auf der Suche nach Informationen und nicht Zulieferern. Danke. Die bisherigen Vorschläge haben mir schon sehr weitergeholfen, hat noch jemand konkrete Ideen bei Standlautsprechern und Verstärker? Möglichst basslastig, bei Electro und Hip / Hop RnB?
XdeathrowX
Inventar
#16 erstellt: 17. Mrz 2015, 17:18
Cerwin Vega

Und die Informationen zum Händler erachte ich als nicht unwesentlich, oder soll ich dich ins offene Messer laufen lassen? Zumal dieser eine Händler explizit verlinkt wurde.


[Beitrag von XdeathrowX am 17. Mrz 2015, 17:23 bearbeitet]
Phil99#
Neuling
#17 erstellt: 17. Mrz 2015, 17:23
Können eigentlich Boxen von teufel was?
XdeathrowX
Inventar
#18 erstellt: 17. Mrz 2015, 17:24
Benutze bitte das Kästchen oben rechts in dem "Suchbegriff" steht.
ATC
Inventar
#19 erstellt: 17. Mrz 2015, 17:57

XdeathrowX (Beitrag #11) schrieb:

In meinen Ohren klingt sowohl der Hochton der 42 als auch der 52 nicht gut.


Moin,

erzähl mal was den Hochton so schlecht macht.
XdeathrowX
Inventar
#20 erstellt: 17. Mrz 2015, 18:25

Phil99# (Beitrag #15) schrieb:
hat noch jemand konkrete Ideen bei Standlautsprechern und Verstärker? Möglichst basslastig
Fanta4ever
Inventar
#21 erstellt: 18. Mrz 2015, 11:01

XdeathrowX (Beitrag #16) schrieb:
Zumal dieser eine Händler explizit verlinkt wurde. :.

Mein Link diente nur zur Illustration des Lautsprechers, ich denke mal die Leute sind mündig genug um zu entscheiden wo sie dann kaufen. Wenn man sich jetzt noch bei jedem Link erst überlegen muss ob da nicht schon mal jemand schlechte Erfahrungen gemacht hat, dann gute Nacht......

Bei E24 stört mich persönlich das er öfter mal Ware anbietet die er gar nicht hat, das ist mir auch schon passiert, ich bekam nach der Bestellung eine mail das der Artikel nicht mehr lieferbar wäre und man mir für den gleichen Preis das Nachfolgemodell anbieten würde. Das habe ich dankend abgelehnt und damit war der Fall erledigt.

meridianfan01 (Beitrag #9) schrieb:
Und die Erweiterung nach unten macht dann der Aktivsub, alles durchdacht,
im Gegensatz zur Pauschalgrütze

Beide Möglichkeiten haben Vor-und Nachteile (insbesondere die Einbindung des Canton mit einem Denon PMA 520 AE ist mMn nicht trivial) , aber dein Vorschlag ist natürlich "durchdacht" und der von anderen Leuten "Grütze", muss schön sein wenn man so von sich überzeugt ist

LG
ATC
Inventar
#22 erstellt: 18. Mrz 2015, 12:33
Ach Fanta,

willst du das tatsächlich auf dich nehmen?
Danach verschwindest du wieder für Wochen aus dem Forum, muss doch nicht sein.

Auch wenn du dich wieder angesprochen fühlst,
hier die Pauschalgrütze:

XdeathrowX (Beitrag #8) schrieb:

Alle Stand-LS unter der 62 klingen einfach nicht.
Schäferhund
Stammgast
#23 erstellt: 18. Mrz 2015, 12:48

Phil99# (Beitrag #15) schrieb:
Leute ich bin hier vorallem auf der Suche nach Informationen und nicht Zulieferern. Danke. Die bisherigen Vorschläge haben mir schon sehr weitergeholfen, hat noch jemand konkrete Ideen bei Standlautsprechern und Verstärker? Möglichst basslastig, bei Electro und Hip / Hop RnB?


hol dir ne gebrauchte rc-l oder rc-a, das haste bass, dass dir die bude auseinanderbricht...
spawnsen
Inventar
#24 erstellt: 18. Mrz 2015, 13:13
Allgemein habe ich die kleineren Canton-Serien als relativ bassig kennengelernt. Auch die NuBox von Nubert könnte man sich anschauen. Sonst bist du bei Klipsch aber schon richtig imho.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
aktuelles System überarbeiten, Budget ca. 1000 EUR
loray am 31.08.2009  –  Letzte Antwort am 16.09.2009  –  11 Beiträge
Musikanlage.
Steffenk. am 07.08.2011  –  Letzte Antwort am 07.08.2011  –  7 Beiträge
neue Musikanlage
bartx am 03.05.2007  –  Letzte Antwort am 03.05.2007  –  6 Beiträge
Anschaffung einer Musikanlage
alzenhugo am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 10.10.2006  –  8 Beiträge
Kaufberatung Musikanlage ungefähr 1000 Euro (Fragebogen ausgefüllt)
stefanbk am 13.11.2013  –  Letzte Antwort am 15.11.2013  –  20 Beiträge
Verstärker + LS um 1000 EUR
andallthatcouldhavebeen am 09.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  6 Beiträge
Suche: Lautsprecher & Verstärker, max. Budget 800-1000 EUR
zehnmark am 12.02.2014  –  Letzte Antwort am 27.02.2014  –  13 Beiträge
Musikanlage für neue wohnung
Freaky_styley am 03.03.2014  –  Letzte Antwort am 03.03.2014  –  4 Beiträge
Endlich mal nue Musikanlage
micaelo am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  3 Beiträge
Kaufberatung Vollverstärker bis 1000 EUR gesucht
Anon7 am 30.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • Klipsch
  • Canton
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.751