Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher Receiver für Canton Reference 7.2 DC?

+A -A
Autor
Beitrag
Robby17
Neuling
#1 erstellt: 20. Feb 2014, 00:02
Liebe Freunde,

was für einen Receiver empfehlt ihr für ein paar Canton Reference 7.2 DC Lautsprecher?

Würde sich ein Denon X2000 eignen? Oder sollte man lieber einen Denon X3000 kaufen?

Oder habt ihr einen anderen vergleichbaren Vorschlag?

Vielen Dank im Voraus!

Beste Grüße,

Robby
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 20. Feb 2014, 07:33

Robby17 (Beitrag #1) schrieb:

Würde sich ein Denon X2000 eignen? Oder sollte man lieber einen Denon X3000 kaufen?


Wenn 7.X nicht gefragt ist, reicht der X1000 aus, er bietet alle wichtigen Features die der X2000 auch hat, der X3000 ist weder Fisch noch Fleisch,
das mehr an Features lohnt sich nur in ganz speziellen Fällen, selbst die Leistung der drei Modelle ist bis auf ein paar Watt quasi identisch, in der
Realität wird man davon aber nichts merken, auch die Plastik Front haben alle drei gemeinsam, einen echten Mehrwert bietet daher erst der X4000.

Glenn
Robby17
Neuling
#3 erstellt: 20. Feb 2014, 22:13
Hallo Glenn,

vielen Dank für Deinen Beitrag! Ich brauche kein 7.X System.

Meine Bedenken sind: da ein Canton Reference 7.2 eine Musikbelastbarkeit von 340 Watt (pro Stück) erzeugt, sollte man einen Verstärker kaufen, welcher auch genug Watt erzeugen kann? Gibt’s da eine direkte Relation zwischen den beiden (Watt vom Verstärker und Musikbelastbarkeit vom LS)? Deswegen habe ich gefragt, ob man lieber einen X3000 kaufen soll, der etwas mehr Watt anbietet als X2000.

Und wenn ich fragen darf, was für einen genauen Mehrwert bietet einen X4000 (außer 20 Watt mehr als X3000)?

Danke und Grüße,
Robby

PS: wenn es größeren Watt vom Verstärker "keine" große Rolle spielt, kann man dann auch Denon AVR 3808 überlegen? Ich bekomme so ein Gerät für einen guten Preis von einem Bekannter von mir.


[Beitrag von Robby17 am 20. Feb 2014, 22:16 bearbeitet]
BadCompany
Neuling
#4 erstellt: 20. Feb 2014, 23:08
Hallo,
ich möchte nicht extra ein neues Thema aufmachen und hoffe es wird mir auch hier geholfen.
Reicht der Denon x1000 von der Leistung auch für meine Canton Ergo RC-L?
Betreibe sie bis jetzt mit einem Marantz PM8000.
Danke im vorraus und beste Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 22. Feb 2014, 09:32
Moin


Robby17 (Beitrag #3) schrieb:

Gibt’s da eine direkte Relation zwischen den beiden (Watt vom Verstärker und Musikbelastbarkeit vom LS)?


Eher nein!


Robby17 (Beitrag #3) schrieb:

Deswegen habe ich gefragt, ob man lieber einen X3000 kaufen soll, der etwas mehr Watt anbietet als X2000.


Du glaubst also, das sich die 10W mehr pro Kanal bei Stereo bemerkbar machen?


Robby17 (Beitrag #3) schrieb:

Und wenn ich fragen darf, was für einen genauen Mehrwert bietet einen X4000 (außer 20 Watt mehr als X3000)?


Er bietet z.B. das deutlich bessere Einmess System und das kann viel wichtiger sein als der relativ geringe Leistungsunterschied.

Nur mal zur Verdeutlichung, für 3db mehr Pegel, benötigt man die doppelte Leistung, für 10db mehr, das entspricht der doppelten Lautstärke,
benötigt man schon die 10 fache Leistung, da Canton Lsp. aber meist einen recht ordentlichen Wirkungsgrad haben und auch sonst keinen
Verstärker vor unlösbare Aufgaben stellen, sind selbst mit dem X 1000 Pegel von um die 100db prinzipiell kein Problem, vor allem bei Stereo
und das ist schon verdammt laut, die Norm hört so zwischen etwa 85-95db, ich hoffe jetzt sind die Zusammenhänge ein wenig verständlicher.


Robby17 (Beitrag #3) schrieb:

PS: wenn es größeren Watt vom Verstärker "keine" große Rolle spielt, kann man dann auch Denon AVR 3808 überlegen?


Kann man wenn es ums Geld geht und das Einmess System sowie sie neusten Features keine Rolle spielen.


BadCompany (Beitrag #4) schrieb:

Reicht der Denon x1000 von der Leistung auch für meine Canton Ergo RC-L?


Das kann man so pauschal nicht beantworten, aber da man bei dem X 1000 das Control Unit ("BlackBox") der RC-L nicht
einschleifen kann, fällt diese Lösung mMn sowieso schon mal raus, da ist der PM 8000 vermutlich schon besser geeignet.

Glenn
Robby17
Neuling
#6 erstellt: 22. Feb 2014, 10:25
Hallo Glenn,

besten Dank nochmal. Die Zusammenhänge sind mir jetzt etwas verständlicher geworden. Sorry für meine "blöden" Fragen, ich habe fast keinerlei Erfahrungen in diesem Bereich. Aber gut zu wissen, es gibt Menschen die hier gern anderen helfen.

"Nur" eine Frage habe ich noch: der Denon AVR 3808 hat Software Upgrade auf version A, quasi er kommt mit "Audyssey Präzisions-Messmikrofon DM-A405Z". Geht das in Ordnung? Oder was bedeutet genau Deinen Satz: "Kann man wenn es ums Geld geht und das Einmess System sowie sie neusten Features keine Rolle spielen."? Der Geld-Teil hab ich verstanden, aber den zweiten Teil von Deinem Satz habe ich leider nicht verstanden.

Sonnige Grüße aus Stuttgart,
Robby
BadCompany
Neuling
#7 erstellt: 22. Feb 2014, 12:34
Hallo Glenn,
vielen Dank für deine Antwort, werde dann den Marantz behalten.
Beste Grüße
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 22. Feb 2014, 12:35
Der 3808 hat "nur" XT, egal ob er ein "Audyssey Präzisions-Messmikrofon DM-A405Z" hat oder
nicht, der X4000 dagegen bietet die Topversion von Audyssey das XT32 und ist daher bzgl. dem
Einmess System überlegen, ob das für deine Auswahl eine Rolle spielt musst Du entscheiden.

Glenn
ATC
Inventar
#9 erstellt: 23. Feb 2014, 11:02
Moin Robby,

leih dir den Denon 3808 doch mal aus,
wenn du damit zufrieden bist ist doch alles in Butter.

Du hast ja nicht die schlechtesten Lautsprecher,
warum sparst du nicht noch ein wenig und kaufst dir dann was Richtiges und nicht etwas aus dem unteren Einstiegsbereich.

Auch wenn hier im Forum mittlerweile die Meinung umgeht das alles gleich klingt, 2x 3 Watt für absolut ausreichend für den normalen Pöbel ist,
das ein billiges Einmessystem zum rummurksen den Hifi Olymp darstellt und somit jeder "normalen" Hifi Anlage um Längen überlegen ist,
rate ich dir deine eigenen Erfahrungen zu sammeln.

Ist der Hifi Keller in Murr für dich erreichbar?
Das wäre mal eine erste Anlaufstelle, einen Termin zum Hören ausmachen, und neben Denon auch mal Marantz ranlassen,
und auch was dir sonst noch gezeigt wird reinziehen.

Gruß
Robby17
Neuling
#10 erstellt: 23. Feb 2014, 23:34
Hallo zusammen,

der erste großer Dank an Glenn!

Danke auch "meridianfan01" Die Lautsprecher sind da, siehe Bild! Nun ist die "Baustelle" einen vernünftigen Verstärker zu bekommen.

Seit 2 Tagen überlege ich grundsätzlich ob es so einen Receiver (was ich in vorigen Beiträgen erwähnt habe) für mich einen Sinn hat… was ich jetzt überlege, stattdessen einen Stereo-Verstärker zu überlegen. Und ich habe in Richtung Marantz mich ein wenig erkundigt. Und da kommt ein Marantz MM7025 (2-Kanal-Endverstärker) in Frage. Was hält ihr von diesem Gerät? Habt ihr da Erfahrungen?

Oder würde auch ein Marantz 7004 mit solchen LS "ausreichen/mithalten"?

Meine ganz blöde Frage: kann man so einen Marantz MM7025 mit einem Blu-Ray wie Sony BDP-S4100 anschließen und die Videos über TV wiedergeben? Oder soll man lieber ein Marantz Blu-Ray Player wie z.B. UD5007 dazu holen?

Danke für den Tipp, ich habe angeschaut, der Shop "Hifi-Keller" liegt in der Nähe von Stuttgart. Die Idee finde ich gar nicht schlecht. Ich werde am Dienstag da anrufen!

Besten Dank nochmals, Grüße
Robby

Canton Reference 7.2 DC
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 24. Feb 2014, 07:38
Moin

Eine Endstufe benötigt immer einen Vorverstärker, direkt an einen BDP kann man sie nicht anschließen,
außer in ganz seltenen Fällen wie z.B. dem Oppo 105 ist das möglich, Ausnahmen bestätigen halt die
Regel, aber das Ganze wird dann richtig teuer und wenn man die Leistung und Möglichkeiten der Kombi
betrachtet, dann sieht es im Vergleich zu einem AVR ganz schön mau aus.

Warum jetzt auf einmal der Marantz SR7008, der hat für deine Zwecke noch mehr Features und Endstufen
verbaut als der Denon X4000 die Du ganz sicher nicht brauchst, die Basis der beiden Geräte ist übrigens
identisch, die Mehrausgabe lohnt sich daher für dich nicht im geringsten.

Ein Stereo Vollverstärker hat den Nachteil, das hier einige Features der AVR fehlen die Du aber sinnvoll
nutzen könntest auch wenn nur Stereo geplant ist, die ökonomischste Wahl wäre daher der Denon X4000.
Wenn Du gerne etwas mehr investieren willst und eine Endstufe begehrst, dann empfehle ich so etwas in
Richtung HifiAkademie Poweramp, Antimode Dual Core 2.0 und einem günstigen BDP der seine Zwecke
genauso erfüllt, ich bin jedenfalls mit meinem Denon DBT 1713 nicht wirklich zufrieden.

Glenn
Robby17
Neuling
#12 erstellt: 24. Feb 2014, 23:04
Moin Glenn,

vielen Dank für Deine Antwort.

Ich glaube, es gibt ein kleines Missverständnis. In meinem letzten Beitrag habe ich keinen Marantz SR7008 sondern ein MM7025 gemeint. Ich denke auch an Denon X4000, aber irgendwie geht mein Kopf gerade in Richtung Stereo-Verstärker.

Danke für den Vorschlag wegen HifiAkademie Poweramp, sowas kannte ich gar nicht. Die große Frage ich dann, kann man so ein Gerät mit einem Blu-Ray Player mit Netzwerk-Funktionalität wie ein Marantz UD5007 anschließen? Also, welche Optionen muss man noch schaffen, um ein "komplettes" System daraus zu machen?

Grüße, Robby

PS: wenn ich fragen darf: warum bist Du mit Denon DBT 1713 nicht zufrieden?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Reference 7.2 DC
3Cyb3r am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.10.2011  –  24 Beiträge
Canton Reference 9 DC + ?
Okadah am 04.10.2014  –  Letzte Antwort am 04.10.2014  –  5 Beiträge
Canton Reference oder KEF Reference
demaumic am 19.06.2011  –  Letzte Antwort am 19.06.2011  –  6 Beiträge
Canton Reference 7.2: passender Verstärker gesucht
bigairbob am 07.10.2011  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  8 Beiträge
Canton Karat Reference DC 6
Qigong am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  2 Beiträge
Verstärker für Canton Vento Reference 5 DC
tm-hifi am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 04.09.2012  –  20 Beiträge
Canton Reference 7.2 oder 5.2?
VentoGL75 am 05.11.2009  –  Letzte Antwort am 16.04.2010  –  33 Beiträge
Canton Vento Reference 7 und Reference 7.2
firstandi am 12.12.2010  –  Letzte Antwort am 18.12.2010  –  3 Beiträge
Welcher Verstärker für Canton Ergo 900 DC ?
bean35 am 26.02.2006  –  Letzte Antwort am 26.02.2006  –  4 Beiträge
Welcher Verstärker passt zu Canton Ergo 695 DC Boxen?
paulsaenger am 12.05.2010  –  Letzte Antwort am 18.08.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Marantz
  • Denon
  • Sony

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 59 )
  • Neuestes Mitgliedxinliu
  • Gesamtzahl an Themen1.345.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.027