Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


2.0 Lautsprecher für TV und Musik

+A -A
Autor
Beitrag
cr97
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Feb 2014, 00:51
Hallo Leute!

Ich suche neue Lautsprecher, da die alten das zeitliche gesegnet haben.
Bin sicher ein normaler Zuhörer - bisher nicht besonders audiophil.

Im Moment favorisiere ich qualitativ die Wharfedale Diamond 10.1 für ca 250 Euro. Finanziell reizen mich die Magnat Vector 203 - so als Einsteiger - konnte sie aber noch nicht probehören.




-Wie viel Geld kann ausgegeben werden?

Im Moment bin ich bei 250 Euro. Bei einem deutlichen Mehrwert könnten es auch 100-200 mehr werden.

-Wie groß ist der Raum?

19 m² mit einem offenen Durchgang zur Küche rechts neben dem TV

-Wie können die Lautsprecher aufgestellt werden? (eine kleine Skizze mit Aufstellungsort, Möbeln und Hörplatz ist sehr hilfreich)

Sie sollen im Moment links & rechts (ca 1,80m) des Fernseh-Schrankes aufgestellt werden. Evtl kann die linke Box noch den Platz mit dem linken Schrank tauschen (ca 2,80m) und ganz nach außen rücken. Der Sitzabstand vom Sessel ist 3m.
Die Aufstellfläche für beide ist nur BxT 0,55x0,40. Dadurch ist das Problem evtl der Wandabstand ... Abstand Vorderseite LS - Wand ca 0,55m. Der linke Lautsprecher hat zur Seite wenig Abstand da entweder Wand/Schrank dort stehen. Der rechte dagegen hat gleich neben sich den Durchgang zur Küche als nach rechts reichlich Platz!
http://www.cr97.de/bilder/wohnung/grundriss.jpg
http://www.cr97.de/bilder/wohnung/ansicht.jpg

-Sollen es Standlautsprecher, Kompakte, ein Sub/Sat System oder sonst was werden?

Standlautspecher oder Kompakte. Im Moment nur als 2.0-Stereo-System

-Wie groß dürfen die Lautsprecher werden?

Breite ca 0,30m und Höhe bis 1m

-Steht ein Subwoofer zur Verfügung? (wenn ja, bitte genau beschreiben)

Nein

-Welcher Verstärker wird verwendet?

Onkyo TX-NR509

-Was soll über die Lautsprecher gehört werden ?

TV, Filme und Musik zu gleichen Teilen.
Musik - von Rock über Elektro bis Pop fast alles

-Wie laut soll es werden?

Mietwohnung - laut aber nicht so, daß die Nachbarn klingeln

-Wie tief sollen die Lautsprecher kommen (Hz)?

Keine Ahnung

-Wird großer Wert auf Neutralität gelegt?

Kann ich ehrlich gesagt im Moment nicht beurteilen.

- Welche Lautsprecher wurden bisher gehört und was hat daran gefallen/nicht gefallen?

Gale 3020 - guter satter Klang, vielleicht etwas mehr Bass
Wharfedale Diamond 10.1 - hat mir insgesamt richtig gut gefallen
Canton GLE 4202 - ok, sind mir jetzt aber nicht besonders aufgefallen

-Wird auf irgend etwas Spezielles Wert gelegt (Breitbänder, Sub-Sat Kombination, geschlossene Bauweise, Anzahl der Wege, Hersteller, Aktivbox, Horn...usw.)

Nein

- Standort + Radius (wg. Händler/Produktempfehlung + wie weit bist Du bereit zu fahren)

Chemnitz, alles innerhalb 1h
Tywin
Inventar
#2 erstellt: 27. Feb 2014, 07:51
Hallo,


Im Moment favorisiere ich qualitativ die Wharfedale Diamond 10.1 für ca 250 Euro. Finanziell reizen mich die Magnat Vector 203 - so als Einsteiger - konnte sie aber noch nicht probehören.


Das Wort "qualitativ" verstehe ich in diesem Zusammenhang nicht. In der Preislage bis 300 Euro Paarpreis tummeln sich viele gute Lautsprecher. Die Diamond halte ich zwar für nicht schlecht, aber auch nicht für sonderlich gut. Da ist die Vector in meinen Ohren schon eine ganze Hausnummer besser.

Allerdings funktionieren solche Kompaktlautsprecher nur dann richtig gut, wenn sie ausreichend Freiraum auf Ständern bekommen und richtig aufgestellt werden können. Insbesondere bei höheren Lautstärken. Diesbezüglich habe ich nach deinen Angaben Bedenken.

VG Tywin
Fanta4ever
Inventar
#3 erstellt: 27. Feb 2014, 08:04
Hallo,

ich würde mir mal die in der Aufstellung sehr unkritischen Dali Zensor 1 anhören, allerdings sollten die dann (evtl. später) durch einen Sub (z.B. Canton AS85.2SC) unterstützt werden.

LG Beyla
Tywin
Inventar
#4 erstellt: 27. Feb 2014, 08:11
Die Dali ist für solche Zwecke ein richtig gute Idee mit einer sehr hohen Akzeptanz. Eine kräftigere und auch günstigere Alternative die wandnah funktioniert ist die Tannoy Reveal 601P - wenn man sie noch irgendwo bekommen kann.
cr97
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 27. Feb 2014, 08:17
Qualitativ meinte ich, daß sie mir vom Probehören her am besten gefallen hat. Hab allerdings von den Elektronik-Märkten abgesehen nur die drei Boxen hören können.
Ob die 10.1 dann bei mir auch so klingt ... wohl nicht ganz, käme auf den Versuch an.

Mir war irgendwie mittlerweile schon klar, daß die Aufstellung wohl das größte Problem werden könnte.
Bestärkt mich aber im Moment darin es wenn vielleicht eher erstmal mit der preiswerteren Vector zu versuchen.
Werde natürlich auch mal schauen ob ich die Dali irgendwo probehören kann.

Welche - bei meiner Aufstellung unkritischen - Lautsprecher könnte ich mir denn noch anschauen??
- Edit: Werd mal nach den beiden schauen. -

P.S. Vielleicht kann mir einer von den anwesenden Sachsen noch ein, zwei HiFi-Läden im Bezirk Karl-Marx-Stadt empfehlen!?


[Beitrag von cr97 am 27. Feb 2014, 08:19 bearbeitet]
cr97
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 27. Feb 2014, 08:49
Wie sind die Magnat Quantum 503 für meine Situation geeignet?
Fanta4ever
Inventar
#7 erstellt: 27. Feb 2014, 09:01

cr97 (Beitrag #6) schrieb:
Wie sind die Magnat Quantum 503 für meine Situation geeignet?

Die ist genau wie die 603 mMn nicht für die angedachte Aufstellung geeignet.

LG Beyla
Tywin
Inventar
#8 erstellt: 27. Feb 2014, 09:15

Wie sind die Magnat Quantum 503 für meine Situation geeignet?


Mir ist mal das Gerücht zu Ohren gekommen, dass die Vector 203 quasi der Nachfolger der Quantum 503 sein soll.


Werde natürlich auch mal schauen ob ich die Dali irgendwo probehören kann.


Ich probiere Lautsprecher immer unter verschiedensten Bedingungen bei mir zu Hause aus. D.h. im Regal, auf dem Schreibtisch, unter Schrägen, wandnah und auch freistehend. Ich kenne kaum "empfehlenswerte" Lautsprecher in deiner Preislage, die bei suboptimalen Positionierungsmöglichkeiten "in meinen Ohren" wirklich gut klingen.

Das Hören an anderen Orten hilft nach meiner Erfahrung "überhaupt nicht". Trotz jahrzehntelanger reichlicher Erfahrung, habe ich mich kürzlich - mit zwei beim Händler gehörten LS - gründlich getäuscht. Beide Paare klangen beim Händler mehr oder weniger gut und zu Hause spielte das eine Paar grausam grell und das andere Paar unterirdisch dumpf. Beide Paare konnte ich mir - an keinem Platz in der Wohnung - schön hören. Daher verschwanden die LS in recht kurzer Zeit wieder in den Kartons.


Welche - bei meiner Aufstellung unkritischen - Lautsprecher könnte ich mir denn noch anschauen??


Zu den Dali Zensor 1 und den sehr empfehlenswerten Tannoy Reveal 601P fallen mir noch die Vector 201 und die recht gefällig spielende Highland Audio Aingel 3201 ein.

Basskanonen sind da aber keine bei, da sich diese Eigenschaft mit HiFi und bei suboptimalen Positionierung nach meiner Erfahrung nicht vereinbaren lässt, wenn man nicht elektronische Mittel einsetzen will/kann und/oder den Raum akustisch optimiert.
cr97
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 27. Feb 2014, 09:18

Beyla (Beitrag #7) schrieb:

cr97 (Beitrag #6) schrieb:
Wie sind die Magnat Quantum 503 für meine Situation geeignet?

Die ist genau wie die 603 mMn nicht für die angedachte Aufstellung geeignet.


Nur für meine Aufstellung? Oder sind die prinzipiell klanglich nicht so der Hit?
cr97
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 27. Feb 2014, 09:30

Tywin (Beitrag #8) schrieb:

Wie sind die Magnat Quantum 503 für meine Situation geeignet?


Mir ist mal das Gerücht zu Ohren gekommen, dass die Vector 203 quasi der Nachfolger der Quantum 503 sein soll.


Ok, also vergleichbar. Daß die Vector die Nachfolger der 500er Reihe sind hatte ich schon gehört. Inwieweit die dann vergleichbar sind, war mir nicht klar.



Werde natürlich auch mal schauen ob ich die Dali irgendwo probehören kann.


Ich probiere Lautsprecher immer unter verschiedensten Bedingungen bei mir zu Hause aus. D.h. im Regal, auf dem Schreibtisch, unter Schrägen, wandnah und auch freistehend. Ich kenne kaum "empfehlenswerte" Lautsprecher in deiner Preislage, die bei suboptimalen Positionierungsmöglichkeiten "in meinen Ohren" wirklich gut klingen.

Das Hören an anderen Orten hilft nach meiner Erfahrung "überhaupt nicht". Trotz jahrzehntelanger reichlicher Erfahrung, habe ich mich kürzlich - mit zwei beim Händler gehörten LS - gründlich getäuscht. Beide Paare klangen beim Händler mehr oder weniger gut und zu Hause spielte das eine Paar grausam grell und das andere Paar unterirdisch dumpf. Beide Paare konnte ich mir - an keinem Platz in der Wohnung - schön hören. Daher verschwanden die LS in recht kurzer Zeit wieder in den Kartons.


Also kann man maximal einen Händler fragen ob man sich ein Paar zum Probehören ausleihen kann.
Bei den Alternativen Internet-Versand oder Privatverkauf wird es da natürlich schwierig.




Welche - bei meiner Aufstellung unkritischen - Lautsprecher könnte ich mir denn noch anschauen??


Zu den Dali Zensor 1 und den sehr empfehlenswerten Tannoy Reveal 601P fallen mir noch die Vector 201 und die recht gefällig spielende Highland Audio Aingel 3201 ein.

Basskanonen sind da aber keine bei, da sich diese Eigenschaft mit HiFi und bei suboptimalen Positionierung nach meiner Erfahrung nicht vereinbaren lässt, wenn man nicht elektronische Mittel einsetzen will/kann und/oder den Raum akustisch optimiert.


Bass muss nicht übermäßig vorhanden sein, bzw kann später mal ja mit einem Sub nachgerüstet werden.

Die Quantum kam jetzt nur ins Spiel, da ich ein Angebot in Chemnitz gefunden haben Gebraucht inkl Boxenständer für 200 Euro VB. Da wäre das Thema Ständer auch gleich mit erledigt.

Vermutlich werde ich bei meiner Aufstellung im Moment mit keinem Lautsprecher HiFi-Genuss mit perfektem Stereo und großer Bühne hinbekommen, oder?
Stellt sich die Frage, ob ich die Prioritäten im Moment lieber etwas anders setze ... das heißt der "Sound" muss gut sein und der Preis passen.
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 27. Feb 2014, 09:37

Ok, also vergleichbar. Daß die Vector die Nachfolger der 500er Reihe sind hatte ich schon gehört. Inwieweit die dann vergleichbar sind, war mir nicht klar.


Ein Hersteller wird die tonale Abstimmung/Auslegung einer Baureihe niemals grundlegend ändern. Dann gibt es halt eine neue Baureihe. Die 5er Quantum wurden offensichtlich aus der Quantum Baureihe ausgegliedert und als Vector weiter verkauft.

Das macht auch Sinn, da die eher audiophilen/neutralen Vector "glücklicherweise" mit den eher auf Fun ausgelegten 6er Quantum tonal nichts zu gemein haben. Wobei mir auch die Quantum 60x Baureihe - bei völlig freier Positionierung - viel Hörspaß bereitet hat. Die Nachfolger finde ich weniger gelungen.


Die Quantum kam jetzt nur ins Spiel, da ich ein Angebot in Chemnitz gefunden haben Gebraucht inkl Boxenständer für 200 Euro VB. Da wäre das Thema Ständer auch gleich mit erledigt.


Die Vector 203 bekommt man schon recht günstig wenn mal ein wenig recherchiert. Ein Paar Ständer bekommt man auch schon ab etwa 40 Euro:

Magnat Vector 203 (139€)

http://www.ebay.de/i...rue&ops=true&viphx=1

Vor diesem Hintergrund scheint mir das Angebot mit den Quantum 503 nicht so prickelnd.

Vergleichbar gut spielen z.B. die Denon SC-F109 oder Yamaha NS-BP-300 oder Heco Music Style 200 oder Alesis Monitor One MKII. Deutlich besser spielt z.B. die Dynavoice Definition DM-6. Aber alle nur bei ausreichendem Freiraum.


Vermutlich werde ich bei meiner Aufstellung im Moment mit keinem Lautsprecher HiFi-Genuss mit perfektem Stereo und großer Bühne hinbekommen, oder?
Stellt sich die Frage, ob ich die Prioritäten im Moment lieber etwas anders setze ... das heißt der "Sound" muss gut sein und der Preis passen.


Hier Grundlageninfos, auch zum Thema "Stereo und Bühne":

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


[Beitrag von Tywin am 27. Feb 2014, 10:00 bearbeitet]
Fanta4ever
Inventar
#12 erstellt: 27. Feb 2014, 09:56

Nur für meine Aufstellung? Oder sind die prinzipiell klanglich nicht so der Hit?

Nur für die angedachte Aufstellung, ansonsten finde ich die in ihrem Preisbereich sogar sehr gut, liegt mMn genau zwischen der Vector 203 und der Quantum 603, könnte also durchaus gefallen, aber bitte auf Ständern mit mindestens 30 cm (besser mehr) Freiraum.

LG Beyla
cr97
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 27. Feb 2014, 10:33

Tywin (Beitrag #11) schrieb:

Die Quantum kam jetzt nur ins Spiel, da ich ein Angebot in Chemnitz gefunden haben Gebraucht inkl Boxenständer für 200 Euro VB. Da wäre das Thema Ständer auch gleich mit erledigt.


Die Vector 203 bekommt man schon recht günstig wenn mal ein wenig recherchiert. Ein Paar Ständer bekommt man auch schon ab etwa 40 Euro:

Magnat Vector 203 (139€)

http://www.ebay.de/i...rue&ops=true&viphx=1

Vor diesem Hintergrund scheint mir das Angebot mit den Quantum 503 nicht so prickelnd.


Die Vector hatte ich auch wegen des Preises ja schon ins Auge gefasst. Auch bei Amzon gibt es die schon ab 139 Euro. Und da spar ich Versand.
Bei den Ständern hatte ich bisher nur so teures Zeug gesehen (aber ehrlich gesagt auch noch nicht konkret gesucht). Worauf käme es denn da an? Oder geht jeder Ständer?


Vergleichbar gut spielen z.B. die Denon SC-F109 oder Yamaha NS-BP-300 oder Heco Music Style 200 oder Alesis Monitor One MKII. Deutlich besser spielt z.B. die Dynavoice Definition DM-6. Aber alle nur bei ausreichendem Freiraum.


Also das alte Problem, es gibt tolle Lautsprecher - nur nicht für mich



Vermutlich werde ich bei meiner Aufstellung im Moment mit keinem Lautsprecher HiFi-Genuss mit perfektem Stereo und großer Bühne hinbekommen, oder?
Stellt sich die Frage, ob ich die Prioritäten im Moment lieber etwas anders setze ... das heißt der "Sound" muss gut sein und der Preis passen.


Hier Grundlageninfos, auch zum Thema "Stereo und Bühne":

http://www.hifiaktiv.at/?page_id=177
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html


Hatte ich schonmal gelesen - Ergebnis ist eigentlich, daß ich umziehen muss, oder

Bestärkt mich aber darin, im Moment keine 260 Euro in LS zu investieren sondern eher in der Preisklasse der Vector 203 zu suchen. Die 100 Euro mehr lohnen sich momentan akustisch wohl einfach nicht!
Fanta4ever
Inventar
#14 erstellt: 27. Feb 2014, 10:49

Also das alte Problem, es gibt tolle Lautsprecher - nur nicht für mich

Das sehe ich nicht so, die Dali Zensor 1 ist mMn ein toller Lautsprecher.

Du kannst die ja auch gebraucht kaufen z.B. Dali Zensor 1 , wenn du später mehr Platz hast bekommst du die ohne großartigen Verlust wieder los, falls du das überhaupt noch möchtest und nicht doch lieber einen Sub dazu stellst

LG Beyla
cr97
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 27. Feb 2014, 11:24

Beyla (Beitrag #14) schrieb:

Also das alte Problem, es gibt tolle Lautsprecher - nur nicht für mich

Das sehe ich nicht so, die Dali Zensor 1 ist mMn ein toller Lautsprecher.

Du kannst die ja auch gebraucht kaufen z.B. Dali Zensor 1 , wenn du später mehr Platz hast bekommst du die ohne großartigen Verlust wieder los, falls du das überhaupt noch möchtest und nicht doch lieber einen Sub dazu stellst


Auch bei meinen beschränkten Aufstellungsmöglichkeiten? Oder gehen da nicht auch die Qualitäten der Dali verloren?
Tywin
Inventar
#16 erstellt: 27. Feb 2014, 11:26
Die für suboptimale Positionierungmöglichkeiten genannten LS funktionieren bei Dir zu Hause ziemlich sicher einwandfrei und gut. Ob sie Dir gefallen ist eine andere Frage. Bislang sind die vielen im Forum gemachten/rückgemeldeten Erfahrungen - insbesondere mit der Zensor 1 - "richtig gut".

Ich will Dir aber nochmals die Tannoy Reveal 601P ans Herz legen, die ich für die noch bessere Wahl halte.


[Beitrag von Tywin am 27. Feb 2014, 11:32 bearbeitet]
cr97
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 27. Feb 2014, 11:57
Ok, also mal schauen ob ich die Dali mir irgendwo mal anhören kann. Oder überlegen, ob ich es so riskiere.


Bei der Tannoy habe ich gelesen, daß sie als "Nahfeldmonitore" gelten.
Die Bewertung die ich gelesen hatte klang recht gut, allerdings stand da auch folgendes Zitat:
"Wenn man sie richtig aufstellt, baut sich die "Bühne" im Nahfeld ab einem Abstand von ca. 80 cm auf. Hier wäre der einzige Kritikpunkt angebracht: Sitzt man nicht wirklich optimal vor den Boxen verschwindet auch schnell der Stereoeffekt."
Sind die Tannoy trotzdem für ein Wohnzimmer geeignet und sind die so anspruchsvoll, was die Hörposition betrifft? Oder spielt das eh keine Rolle, da der Raum sowieso kein ordentliches Stereo zulässt?

Kurz wieso hältst du die Tannoy für mich für geeignet?

P.S. Danke schonmal für eure Geduld!!!
Tywin
Inventar
#18 erstellt: 27. Feb 2014, 12:16
Wie schon in den obigen Infos zu lesen ist, hat der Stereoeffekt mit den Boxen nichts zu tun.

Den optimalen Stereoeffekt erreicht man, wenn man die Boxen im gleichschenkligen Stereodreieck akustisch symmetrisch aufstellt. Beide Boxen sollten also möglichst identische akustische Rahmenbedingungen haben und möglichst gleich weit von der Hörposition entfernt sein.


Sind die Tannoy trotzdem für ein Wohnzimmer geeignet


Ja.


und sind die so anspruchsvoll, was die Hörposition betrifft?


Siehe oben.


Oder spielt das eh keine Rolle, da der Raum sowieso kein ordentliches Stereo zulässt?


Das kannst derzeit nur Du beurteilen.


Kurz wieso hältst du die Tannoy für mich für geeignet?


Sie funktioniert bei suboptimaler Positionierung, kann in jeder Tonlage mehr als die Zensor 1 und ist auch noch preisgünstiger.
exAtelier
Stammgast
#19 erstellt: 27. Feb 2014, 12:22
@cr97:

Nubox 311

kannste dir nach Hause schicken lassen und bei Nichtgefallen zurücksenden !

Nur so als weitere Anregung.

Gruß

exAtelier
Tywin
Inventar
#20 erstellt: 27. Feb 2014, 12:29
@cr97

Falls das nicht klar ist: In Deutschland haben die Käufer beim Kauf bei einem Gewerbetreibenden ein 14tägiges Rücktrittsrecht bei "Fernabsatz". Bei Kaufpreisen über 40€ trägt der Verkäufer sämtliche Kosten für Versand und Rücksendung wenn die Ware zurück gegeben wird.

Bitte bei Bedarf selbst nachlesen. Das steht sinngemäß bei jedem deutschen Händler im Kleingedruckten.


[Beitrag von Tywin am 27. Feb 2014, 12:31 bearbeitet]
cr97
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 27. Feb 2014, 16:02
Ich habe jetzt mal beide bestellt und werd sie mir anhören. Bin gespannt ...
exAtelier
Stammgast
#22 erstellt: 03. Mrz 2014, 13:40
...und ?
cr97
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 03. Mrz 2014, 14:26
Die Dali ist seit dem Wochenende da, auf die Tannoy warte ich noch.
Deine Nubox-Vorschlag, habe ich erstmal noch nicht bestellt. Vielleicht wenn sich aus den beiden ersten ein Favorit herauskristallisiert hat.

Ich schreib nochmal was rein, wenn ich beide vergleichen konnte.

Aber zumindest kann man schon mal sagen, daß aus den kleinen Dali ordentlich was herauskommt. Klar können die nicht mit dem Reisen-Bass aufwarten - aber klanglich ist das schon sehr gut. Und so extremen Bass brauch ich ja auch nicht. Wenn der irgendwann mal fehlen sollte, kann man ja einen Sub nachrüsten.


[Beitrag von cr97 am 03. Mrz 2014, 14:28 bearbeitet]
cr97
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 06. Mrz 2014, 18:32
Hmm ... die TANNOY REVEAL 601P gibts bei Thomann erst ab April wieder.

Jemand eine andere Bezugsadresse?
Fanta4ever
Inventar
#25 erstellt: 07. Mrz 2014, 08:44

aber klanglich ist das schon sehr gut. Und so extremen Bass brauch ich ja auch nicht. Wenn der irgendwann mal fehlen sollte, kann man ja einen Sub nachrüsten.

Kommt mir bekannt vor

LG Beyla
cr97
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 07. Mrz 2014, 09:00
Hätte sie nur gern mal im direkten Vergleich gehört ...
Tywin
Inventar
#27 erstellt: 07. Mrz 2014, 10:19

Hmm ... die TANNOY REVEAL 601P gibts bei Thomann erst ab April wieder.

Jemand eine andere Bezugsadresse?


Ich hatte kürzlich schon den Eindruck, das im Zuge der Einführung der Nachfolgebaureihe nur noch aktive Reveal Monitore gebaut/angeboten werden. Ich denke die 601P verschwindet bald ganz vom Markt.
cr97
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Apr 2014, 09:02
Yeah ... die Tannoy Reveal 601P sind unterwegs

Hat ja nur 2 Monate gedauert. Aber Geduld zahlt sich hoffentlich aus ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Regallautsprecher 2.0 für TV und Musik
Steve1991 am 16.10.2016  –  Letzte Antwort am 11.11.2016  –  38 Beiträge
Anfänger 2.1/2.0 Set 600? für PC/TV und Musik
HiSec am 23.10.2014  –  Letzte Antwort am 29.10.2014  –  42 Beiträge
Kaufberatung aktives 2.0 System für TV und Musik
dasbue am 30.01.2015  –  Letzte Antwort am 02.02.2015  –  7 Beiträge
2.0/2.1 Lautsprecher für Musik
Felix1994 am 08.09.2013  –  Letzte Antwort am 10.09.2013  –  17 Beiträge
2.0 Lautsprecher für Musik (Nahbereich)
Nieal am 13.01.2016  –  Letzte Antwort am 14.01.2016  –  7 Beiträge
Kaufberatung 2.0 Audio-System für TV
chris24 am 08.09.2012  –  Letzte Antwort am 12.09.2012  –  26 Beiträge
Einstieg 2.0 System für Musik/TV/Konsolen
Geistermeister* am 26.07.2013  –  Letzte Antwort am 28.07.2013  –  2 Beiträge
Aktiv Lautsprecher 2.0 für TV Empfehlung?
carsten20de am 13.05.2011  –  Letzte Antwort am 19.05.2011  –  5 Beiträge
Stereo Sound (2.0/2.1) für Pc und Tv gesucht
grandem am 02.05.2013  –  Letzte Antwort am 05.05.2013  –  2 Beiträge
[Kaufberatung] Receiver und 2.0 Standlautsprecher (ggf. mehr?) für TV, Musik
Wons am 18.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  12 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Dali
  • Onkyo
  • Nubert
  • Heco
  • Wharfedale
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183