Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher für HK AVr 161

+A -A
Autor
Beitrag
Demick
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mrz 2014, 18:53
hallo leute,

ich suche standlautsprecher für meinen HK AVR 161 , preisklasse ca. 250 euro das Stück, wäre danbar für vorschläge
Janine01_
Inventar
#2 erstellt: 29. Mrz 2014, 19:46

Demick (Beitrag #1) schrieb:
hallo leute,

ich suche standlautsprecher für meinen HK AVR 161 , preisklasse ca. 250 euro das Stück, wäre danbar für vorschläge :D

Da du ja deine Raumgröße nicht erwähnt hast und auch sonst nix verrätst werfe ich mal die hier in den Raum klick hier http://www.hifi-fabr...andlautsprecher.html
Egal für welche LS du dich entscheidest vorher auf jeden Fall Probe hören und nicht blind kaufen.
Demick
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mrz 2014, 19:59
der raum ist ca. 15-18qm groß.... auf was muss ich bezüglich der leistung achten, der avr 161 ist mit 85 watt pro kanal angegeben, allerdings verstehe ich diese werte icht immer ganz! in der aktuellen" heimkino" ist zb. der avr 151 getestet, dieser wird mit 75 watt pro kanal angegeben, das leistet er auch im test im stereo betrieb, während er im 5 kanalbetrieb nur noch 21 watt leistet?! das würde mich einfach prinzipiell mal interessieren, auf welche werte kommt es an?
das interssiert mich vorallem deshalb, weil der avr161 jetzt zu meiner mutter geht und ich mir einen neuen holen möchte...der avr sollte ja möglichst etwas mehr leistung haben als der lautsprecher abgibt oder?

bei dem ls im oben gennaten link , liegt die nennleistung bei 110 watt, mein avr würde ja im optimalen fall nur 85 w liefern, macht das sinn?


[Beitrag von Demick am 29. Mrz 2014, 20:07 bearbeitet]
Demick
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 18. Apr 2014, 10:16
so, war nochmal unterwegs auf der suche nach standlautsprechern und habe nun zwie modelle in der engeren auswahl, leider konnte ich diese natürlich nicht an einem avr161 hören, daher wollte ich nochmal eure meinung hören, bezüglich der kombis von avr und ls....
HECO Victa Prime 702 oder HECO Music Style 500?
A_Koch
Stammgast
#5 erstellt: 18. Apr 2014, 10:21
Ganz klar die Music Style!!!!!!

Sie ist deutlich musikalischer als die Victa. Der Bass ist nicht so dramatisch suppig - er ist wesentlich gekonnter. Auch die Verarbeitung ist bei der Music Style besser, meine ich.

Die Music Style hat die schöneren Chassies (wenn auch gleich das Geschmack ist und sicher über den Klang nichts aussagt). Die Lackierung der Schallwand ist wertig, die Dekore auch.

Meiner Meinung nach.


[Beitrag von A_Koch am 18. Apr 2014, 10:27 bearbeitet]
A_Koch
Stammgast
#6 erstellt: 18. Apr 2014, 10:26
Ich bins nochmal!

Test-Berichte darf man nicht überbewerten, aber alleine die Bilder sind ja schon eine brauchbare Information:

http://www.areadvd.de/hardware/2012/heco_music_style500.shtml

Überigens:
Die Kombi H/K + Heco ist, wie ich finde, meistens stimmig. Ich habe sie selber lange gehabt - und war mim Klang wirklich zufrieden.
Wenn Du viel Wert auf eine angenehme, nicht nervende, stimmige und harmonische Stereo-Musikwiedergabe Deines H/K legst, wirst Du damit sicher gut fahren, was nicht heisst, es gäbe keine Alternativen.


[Beitrag von A_Koch am 18. Apr 2014, 13:26 bearbeitet]
Demick
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 18. Apr 2014, 10:44
war jetzt auch grad nochmal auf der heco seite, wirkungsgrad der beiden modelle ist gleich, und empfohlene verstärkerleistung liegt bei 30-300w, der hk liefert laut test stereo 4/8 ohm 126/91w, also von der leistung her ausreichend denke ich....

@A Koch

ich glaube auch das ich eher auf den music style gehe, aber wo liegt nun der große vor-oder nachteil von einem 2,5 wege zum 3 wege Standlautsprecher?
der victa müsste wesentlich bass lastiger sein oder?
A_Koch
Stammgast
#8 erstellt: 18. Apr 2014, 10:51
Die Frage nach einem 2-, 3-, oder gar 4-Wege System würde ich ganz klar vernachlässigen. Es gibt absolut grandiose Schallwandler, die "nur" aus einem 2-Wege-System bestehen, hier ist weniger nicht selten mehr.

Auf die Abstimmung kommt es an. Auf die Bühne, den Charakter, die Natürlichkeit und die Spielfreude. Und da muss sich die Victa (nicht nur in diesem Vergleich) geschlagen geben. Die MusikStyle hört sich hier schon echt erwachsen(er) und ausgewogen(er) an.

Als Heco die MusicStyle heraus gebracht hat, stellte ich bei einer Hörprobe sofort fest, dass man hier einen wirklich guten Wert für die Inverstition bekommt. Ich glaube auf keinen Fall, dass Dich die MusikStyle enttäuschen wird. Konntest Du sie denn einmal hören (wenn auch nicht an einem AVR)? Es gibt Modelle (auch von Heco), die sind schwieriger anzutreffen . . .
Demick
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Apr 2014, 10:56
ja konnte ich hören, aber im denke das ist wie beim tv kaufen, im laden sind eben einfach nicht die gleichen vorraussetzungen gegeben, das kann daheim schon wieder ganz anders aussehen, bzw. anders klingen:)
aber ich werde wohl auf die music style gehen, war eigentlich auch mein favorit...und jetzt wo du mir noch aus erfahrung sagen kannst das die kombo mit einem hk meist sehr harmonisch klingt, ist meine entscheidung eigentlich gefallen
ATC
Inventar
#10 erstellt: 18. Apr 2014, 11:31

Demick (Beitrag #4) schrieb:

HECO Victa Prime 702 oder HECO Music Style 500?


Moin,

hast du dir nicht beide Modelle angehört?
Wenn doch, welche haben denn DIR besser gefallen?
Denn sonst sucht doch hier keiner Lautsprecher, und dies ist absolut Geschmacksache,
du läßt dir deine Freundin ja auch nicht von Anderen aussuchen

Die Anzahl der Wege hängt oftmals mit der maximal zu erzielbaren /gewünschten Lautstärke zusammen.

Ein Zweiweger wird dich selten auf 50qm aus dem Raum föhnen,
kann dafür das was er macht durchaus sehr gut hervorbringen...
Tywin
Inventar
#11 erstellt: 18. Apr 2014, 11:36
@Demick

Wenn es Dir hilft:

Die Heco Victa sind keine Lautsprecher die ich irgend jemand empfehlen würde. Es sind einfach keine guten Lautsprecher und jeder Cent dafür ist rausgeschmissenes Geld wenn man guten Klang und nicht nur ein Möbel will.

Die Heco Music Style sind dagegen Lautsprecher die tonal so gut spielen, dass auch "HiFi-Freaks" mit solchen Lautsprechern "zufrieden" sein könnten. Auch im Vergleich mit sehr viel teureren Lautsprechern gehen die MS nicht sang- und klanglos unter.

Ein günstigere und etwas wärmer aber nicht ganz so audiophil spielende gute Alternative sind die Magnat Vector aus dem gleichen Unternehmen.


[Beitrag von Tywin am 18. Apr 2014, 11:37 bearbeitet]
Demick
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 18. Apr 2014, 12:06

meridianfan01 (Beitrag #10) schrieb:

Demick (Beitrag #4) schrieb:

HECO Victa Prime 702 oder HECO Music Style 500?


Moin,

hast du dir nicht beide Modelle angehört?
Wenn doch, welche haben denn DIR besser gefallen?
Denn sonst sucht doch hier keiner Lautsprecher, und dies ist absolut Geschmacksache,
du läßt dir deine Freundin ja auch nicht von Anderen aussuchen
.



ja habe ich, es geht mir ja dabei auch nicht darum das mir jemand die lautsprecher aussuchen soll, sondern es sind einfach 2 modelle die ich persönlich beide sehr gut fand, und ich mir da einfach gerne noch ein paar meinungen dazu einhole, prinzipiell hast du natürlich recht, ich muss das holen was meinen ohren am besten gefällt:)
aber danke mal für eure beiträge
ATC
Inventar
#13 erstellt: 18. Apr 2014, 12:24
Ja dann hast du viele hier im Forum schon was voraus, du hast beide Lautsprecher selbst ohne vorherige Wertung Anderer gehört.

Die Heco Victa Prime 702 wird nämlich sehr oft einfach (ohne gehört zu werden) mit den alten Victa Serien verglichen welche wirklich sehr schwammig waren.
So läuft halt ein Forum.

Die Prime ist günstiger zu bekommen, wenn das ein Kriterium sein sollte.
Ansonsten, kauf was dir besser gefällt oder mit welchen du dich nach dem Kauf besser fühlst, der kleine Mann im Ohr muß ruhig sein
Demick
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Apr 2014, 16:34
so, heute habe ich die music style gekauft, nur noch bezüglich der einstellung ein paar fragen, habe bei mir daheim bisher nur ein 5.1 bzw. 7.1 angeschlossen
also das ganze läuft jetzt an einem hk avr161, was für eine trennfrequenz stelle ich ein am avr, ? alle 4 anschlüsse am heco benötige ich ja nur beim bi-amping oder? funktioniert das automatische einmessen auch bei stereo betrieb, der avr frägt immer ob mit oder ohne sub? und ich habe nur die auswahl 5.1! dann sucht er vergeblich nach center und sourrund logischerweise....
wir haben in der küche noch einen kleinen lautsprecher stehen, wenn ich diesen noch anschliessen möchte, welchen eingang benutze ich?? Hiiilllffeee bitte
Tywin
Inventar
#15 erstellt: 19. Apr 2014, 17:48

also das ganze läuft jetzt an einem hk avr161, was für eine trennfrequenz stelle ich ein am avr, ?


Wenn Du nur zwei Vollbereichs- Lautsprecher anschließen willst, wird gar keine Trennfrequenz eingestellt. Diese Trennfrequenz soll ja nur verhindern, dass kleinen Lautsprechern zu tiefe Töne zugewiesen werden, die sie gar nicht wiedergeben können. Wenn es um die Einstellung geht, an die ich soeben denke.


alle 4 anschlüsse am heco benötige ich ja nur beim bi-amping oder?


Vergiss die vier Anschlüsse, nutze nur Plus und Minus und lass die Brücken an den Lautsprecheranschlüssen wo sie sind.


funktioniert das automatische einmessen auch bei stereo betrieb,


Ja. Zumindest werden Laufzeitunterschiede am Hörplatz und Lautstärkeunterschiede minimiert.


der avr frägt immer ob mit oder ohne sub?


Wenn Du keinen SW benutzt, musst Du ohne SW einstellen.


und ich habe nur die auswahl 5.1! dann sucht er vergeblich nach center und sourrund logischerweise....


Lass ihn suchen, dann stellt das Gerät ja fest, dass es keinen Center und keinen Rear gibt.


[Beitrag von Tywin am 19. Apr 2014, 17:56 bearbeitet]
Demick
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 19. Apr 2014, 18:43
Ok, das mit der Frequenz dachte ich mir, im der Box wird wahrscheinlich jeder einzelne chassis eine Frequenzweiche haben denke ich oder? Das heisst ich kann die Einstellung auf 40 Hz stellen, ganz abschalten kann ich das nicht?!
Und jetzt müsst ich nur noch wissen was ich mit dem kleinen Lautsprecher in der Küche mache, auf welchen Kanal setz ich den ?
Tywin
Inventar
#17 erstellt: 19. Apr 2014, 18:53

Ok, das mit der Frequenz dachte ich mir, im der Box wird wahrscheinlich jeder einzelne chassis eine Frequenzweiche haben denke ich oder? Das heisst ich kann die Einstellung auf 40 Hz stellen, ganz abschalten kann ich das nicht?!
Und jetzt müsst ich nur noch wissen was ich mit dem kleinen Lautsprecher in der Küche mache, auf welchen Kanal setz ich den ?


Ich kenne mich mit AVRs, Mehrkanal und Multiroom nicht sonderlich aus. Das mit den 40Hz kommt mir aber sehr merkwürdig vor. Das wäre z.b. im Falle der DF-8 völliger Käse, wenn es um die Trennfrequenz für die Frontlautsprecher und nicht um die Einsatzfrequenz des Subwoofers geht.

Wenn diese Einstellung nur bewirken soll, dass der Subwoofer nur Töne unter 40Hz zugeteilt bekommt, ist das ein anderes Thema und ohne angeschlossenen Subwoofer irrelevant.


[Beitrag von Tywin am 19. Apr 2014, 18:56 bearbeitet]
Demick
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 19. Apr 2014, 18:56
Hmmm, also ich kann bis 40Hz runter oder "large" einstellen, off stellen kann ich da nix
Tywin
Inventar
#19 erstellt: 19. Apr 2014, 18:57
Large ist richtig, auch für viele kleine Lautsprecher wie z.B. die Denon SC-M39.

Satellitenlautsprecher wie z.B. Cabasse IO oder Lautsprecher wie die Dali Zensor 1, sollte man besser nicht auf Large stellen.


[Beitrag von Tywin am 19. Apr 2014, 19:50 bearbeitet]
Demick
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 19. Apr 2014, 19:03
Ok, was bewirkt dann diese Einstellung? Das er alle Frequenzen "durch lässt" oder wie?
Tywin
Inventar
#21 erstellt: 19. Apr 2014, 19:07

Das er alle Frequenzen "durch lässt" oder wie?


Richtig!

Large ist die Einstellung für Vollbereichslautsprecher die auch ohne Subwoofer funktionieren.


[Beitrag von Tywin am 19. Apr 2014, 19:10 bearbeitet]
Demick
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 19. Apr 2014, 19:10
Ah ok, aber dann ist das schon so das in vollbereichslautsprechern jedes chassis eine eigene weiche hat oder? Ist nur wegen dem Verständnis, will ja was lernen
Tywin
Inventar
#23 erstellt: 19. Apr 2014, 19:12

Ah ok, aber dann ist das schon so das in vollbereichslautsprechern jedes chassis eine eigene weiche hat oder? Ist nur wegen dem Verständnis, will ja was lernen


Das ist die Regel. Das muss aber nicht so sein.

Wenn Du dich dafür interessierst, ist eine Zeitung wie die "Klang + Ton" empfehlenswert. Ich hab sie zu diesem Zweck abonniert, auch wenn ich nicht alles verstehe.


[Beitrag von Tywin am 19. Apr 2014, 19:19 bearbeitet]
Demick
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 19. Apr 2014, 19:20
Ok, woher weiß man das dann? Wenn in einem Lautsprecher hochtoner Mittel und tieftöner verbaut sind, muss ja immer eine Trennung erfolgen sonst besteht ja die Gefahr etwas zu beschädigen, würde mich mal interessieren...
Und was kann ich mit dem kleinen ls in der Küche machen? Ist auch ein kleiner kompaktlautsprecher der halt mitlaufen soll wenn meine Mutter Radio hört, soll ich ihn auf den Center Anschluss legen? Wenn ich im stereo Betrieb laufen lasse sollte das doch funktionieren oder? Nicht das dann da hinten nur Stimmen rauskommen
Tywin
Inventar
#25 erstellt: 19. Apr 2014, 19:28

Ok, woher weiß man das dann?


Es gibt Leute die schrauben die Lautsprecher auseinander und analysieren die Bauteile der Weiche.


Wenn in einem Lautsprecher hochtoner Mittel und tieftöner verbaut sind, muss ja immer eine Trennung erfolgen sonst besteht ja die Gefahr etwas zu beschädigen,


In den meisten Fällen ist das auch so. Was es an Sonderfällen und Sparmaßnahmen gibt, weiß ich nicht. Damit kenne ich mich viel zu wenig aus. Das sind womöglich Fragen für den DIY-Bereich des Forums.


Und was kann ich mit dem kleinen ls in der Küche machen?


Bei dem Thema passe ich.


[Beitrag von Tywin am 19. Apr 2014, 19:51 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher für HK 3390
Manuel_F4 am 01.05.2012  –  Letzte Antwort am 03.05.2012  –  14 Beiträge
Standlautsprecher (ca 1500? Paar) für Musik in Zimmerlautstärke an HK AVR 365 gesucht
Thunderman am 19.02.2012  –  Letzte Antwort am 03.03.2012  –  3 Beiträge
Lautsprecher für HK AVR 3550
RoedeBaer am 17.01.2004  –  Letzte Antwort am 21.01.2004  –  12 Beiträge
Stereo Standlautsprecher für HK 3380
FlameMan am 16.12.2007  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  2 Beiträge
Standlautsprecher
google419 am 10.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  10 Beiträge
standlautsprecher
chaos3 am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 29.05.2009  –  58 Beiträge
Standlautsprecher für Denon AVR-3310
TerraNola am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 19.03.2010  –  2 Beiträge
Standlautsprecher für Denon AVR-X4000
Mo1992 am 11.12.2013  –  Letzte Antwort am 24.12.2013  –  26 Beiträge
Standlautsprecher mit HK PM 665
socram am 25.05.2011  –  Letzte Antwort am 26.05.2011  –  13 Beiträge
welche Lautsprecher für HK AVR 7000?
wurble am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 02.11.2010  –  11 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Dali
  • Canton
  • Heco
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 19 )
  • Neuestes Mitgliedhalhal
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.580