Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker für den Denon PMA 720ae

+A -A
Autor
Beitrag
Coheed&Cambria
Neuling
#1 erstellt: 31. Mrz 2014, 17:19
Hallo zusammen!

Ich möchte den Klang meiner Anlage verbessern und überlege einen Vorverstärker für meinen Plattenspieler anzuschaffen.

Hier mal die Geräte:

Verstärker: Denon PMA 720ae
CD Spieler: Denon DCD 720 ae
Plattenspieler: Dual CS 505-4 (DN 168e)
Kompaktlautsprecher: Chario Syntar 513

Macht es Sinn bei meinen Komponenten einen Vorverstärker anzuschaffen? Für Hilfestellung bin ich sehr dankbar!
ATC
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2014, 17:28
Moin,

macht aus meiner Sicht hier keinen Sinn, das sollte doch so passen oder was läßt dich zu dieser Überlegung kommen?

Gruß
dktr_faust
Inventar
#3 erstellt: 31. Mrz 2014, 17:32

meridianfan01 (Beitrag #2) schrieb:

macht aus meiner Sicht hier keinen Sinn


+1 - wenn der Vorverstärker in Deinem Denon nicht hinüber ist, dann brauchst Du keinen neuen.

Grüße
Coheed&Cambria
Neuling
#4 erstellt: 31. Mrz 2014, 17:52
Ok. Ich habe gehört das der Klang durch einen seperaten Phono-Vorverstärker deutlich verbessert wird
dktr_faust
Inventar
#5 erstellt: 31. Mrz 2014, 18:04
Ich weiß nicht ob der im Denon besonders mies ist, aber wenn ein Phonovorverstärker halbwegs intelligent konstruiert ist sollte er einfach nur "verstärken" und nicht "klingen". Es mag sicherlich gute Gründe für einen exteren und teuren Preamp geben (Optik, Haptik, Funktionsumfang, Spieltrieb, etc.), bervor sich da klanglich wirklich was reales bemerkbar macht (wenn überhaupt!) muss IMO man aber erst wirklich alles andere nachweislich bedeutsame bis zum Anschlag ausgereizt haben: Raum/Aufstellug , Quellmaterial, Lautsprecher, etc.

Grüße
ATC
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2014, 18:19

dktr_faust (Beitrag #5) schrieb:
Raum/Aufstellug , Quellmaterial, Lautsprecher, etc.


+ Tonabnehmer
Coheed&Cambria
Neuling
#7 erstellt: 31. Mrz 2014, 20:46
Also meint Ihr wenn schon nen Upgrade dann eher in Richtung Tonabnehmer?
Da hab auch schon drüber Nachgedacht, da ich viel Rock höre habe ich den Vinyl Master Red ins Auge gefasst.
Meinungen dazu?
tinnitusede
Inventar
#8 erstellt: 31. Mrz 2014, 21:50

Coheed&Cambria (Beitrag #4) schrieb:
Ok. Ich habe gehört das der Klang durch einen seperaten Phono-Vorverstärker deutlich verbessert wird :?


ja, im Großen und Ganzen hast du da richtig gehört, aber mit einem 30 € Pre wird sich nicht viel tun, da muss es schon so was sein wie der V90 LPS, der dich ein gutes Stück weiter bringen wird.
Da kannst du dann auch später mal Systemmäßig ordentlich aufrüsten, ohne gleich den V90 in die Enge zu treiben,

http://www.ebay.de/i...&hash=item51b9052828

Hans
Coheed&Cambria
Neuling
#9 erstellt: 31. Mrz 2014, 21:55
Ich habe gutes vom Cambridge Audio Azur 651P gelesen. Das dürfte ja eine ähnliche Liga sein oder?


[Beitrag von Coheed&Cambria am 31. Mrz 2014, 21:56 bearbeitet]
dktr_faust
Inventar
#10 erstellt: 01. Apr 2014, 05:59
Auch ein 150€ Preamp wird am Klang (real) nichts ändern...Du wirst aber wahrscheinlich trotzdem begeistert sein: Klang ist extrem subjektiv und die Freude über ein neues Stück Hardware allein wird Deine Anlage mit hoher Wahrscheinlichkeit für Dich besser klingen lassen. Dieser "Selbstbetrug" ist völlig legitim und auch kein Problem, wenn Du Dir dessen bewusst bist :prost. Reale Verbesserungen bekommst Du aber am leichtesten mit den von meridianfan und mir vorgeschlagenen Veränderungen.

Guck mal hier:
http://www.audiophysic.de/aufstellung/regeln.html - gerade das beachten dieser Regeln kostet überhaupt nichts (außer evtl. etwas Schweiß beim Möbel rücken ;)) und bringt richtig viel.
http://www.hifiaktiv.at/?page_id=192

Grüße
Coheed&Cambria
Neuling
#11 erstellt: 01. Apr 2014, 09:13
Vielen Dank schon mal für die Tips und Hinweise! Dann werde ich wohl mit dem
Vorverstärker warten und eher in nen neuen Tonabnehmer investieren...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon PMA-520AE vs. PMA-720AE
XmarX am 01.01.2014  –  Letzte Antwort am 27.06.2014  –  36 Beiträge
Denon PMA-720AE
Musicmaan am 22.09.2013  –  Letzte Antwort am 23.09.2013  –  19 Beiträge
Pioneer A30 vs. Denon PMA 720ae
Buddelbaby am 29.08.2012  –  Letzte Antwort am 05.12.2013  –  23 Beiträge
Denon PMA 720AE + Canton GLE 496
Milkaboy1990 am 27.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  5 Beiträge
Vorverstärker
Bonjuk am 11.04.2010  –  Letzte Antwort am 11.04.2010  –  2 Beiträge
Erste richtige Anlage - Denon PMA 720AE und DCD 520AE
maggomo am 27.09.2015  –  Letzte Antwort am 27.09.2015  –  10 Beiträge
Kommentar / Alternativen zu Denon DNP-720AE mit PMA-720AE und Magnat Vector 207 ?
tzm am 14.04.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  4 Beiträge
Onkyo A 9030 oder Denon PMA 720AE
tope123 am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 06.08.2014  –  10 Beiträge
Frage zum Denon PMA-710
dominic_bmw am 09.05.2010  –  Letzte Antwort am 09.05.2010  –  9 Beiträge
DENON DCD-720AE mit Volumeregelung ?
deranti am 05.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.01.2013  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dual
  • Cambridge Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 103 )
  • Neuestes Mitgliedazuber
  • Gesamtzahl an Themen1.345.310
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.908