Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Yamaha R-N500 ausreichend für Canton Vento/Chrono?

+A -A
Autor
Beitrag
HiFiNovize3000
Neuling
#1 erstellt: 11. Mai 2014, 15:34
Liebe Expertengemeinde,

Ich bereite mich auf meine erste große Investition in Lautsprecher + Verstärker vor und wage nach einigen, teilweise mühevollen Recherchen (bin nicht besonders technikaffin) nun doch mal Euren individuellen Rat zu meiner Situation einzuholen:

Mein Musikgeschmack: Classic Rock, Funk, Pop
Raumbeschaffenheit: ca. 70 qm, teilweise mit hohen Decken und Dachschrägen, allerdings nicht unmittelbar im Bereich der Anlage, überwiegend Parkett, nicht besonders vollgestellt mit Möbeln
Budget: Insgesamt ca. 2.000 Euro
Meine Bedürfnisse:
Stereo-Wiedergabe von
iphone/Mac kabellos
Fernseher (LG LM640S), inkl. Apple-TV
Blueray Player (LG BP 420), den ich auch als CD Player verwende
Kein Ausbau zu Surround geplant
Ohne meine Mietwohnung zur wummernden Disko werden zu lassen, schätze ich deutlichen Bass

Als Lautsprecher erscheinen mir die Canton Vento 890 (ohne .2) oder Chrono SLS 790 DC sympatisch.
Allerdings bin ich aufgrund einiger Forumeinträge und EINER meiner Hörproben etwas skeptisch, was den Tiefgang der Ventos angeht. Die SLS erschienen mir etwas potenter - mag aber am Set-up gelegen haben, denn die technischen Daten und Testberichte geben ja eigentlich keinen Anlass dazu!?

Als Verstärker erscheint mir der Yamaha RN 500 sinnvoll, v.a. wegen Air Play aber auch sonst guter Test- und Erfahrungsberichte und ohne viel Schnick-Schnack, den ich eh nicht brauchen werde. Allerdings bin ich auch hier etwas skeptisch, ob er die Power für die o.g. LS (oder Alternativen in dieser Klasse) hat, denn die Faustregel "1/3 des Budgets für Verstärker" erfüllt er ja leider nicht.

Meine Fragen an Euch:

1) Ist meine Skepsis bzgl. des Verstärkers angebracht? Wenn ja, welche Alternativen gibt es?
2) Welche LS bieten sich evtl. als Alternativen an? Vielleicht reicht ja "eine Klasse drunter", dafür einen Sub dazu?

Vielen herzlichen Dank für Eure Antworten und selbstverständlich auch weitere Anmerkungen / Vorschläge!
Fanta4ever
Inventar
#2 erstellt: 11. Mai 2014, 19:01
Hallo HiFiNovize3000,

eine Alternative zum Yamaha R-N500 wäre mMn der Yamaha RX-V775, kosten beide etwa das Gleiche, aber der AVR hat mehr zu bieten.

LG Beyla
HiFiNovize3000
Neuling
#3 erstellt: 11. Mai 2014, 20:31
Vielen Dank für Deine Antwort Beyla,

hatte lange im Bereich der AVRs geschaut, dann aber bei der ehrlichen Analyse, was ich eigentlich brauche, bzw. anschließen will, festgestellt, dass Stereo (+evtl. ein Sub) doch eigentlich reicht!? ...und dann für den gleichen Preis auch noch mehr Power für ordentliche LS drin ist?!

VG
Fanta4ever
Inventar
#4 erstellt: 12. Mai 2014, 08:46
Hallo HiFiNovize3000,

...und dann für den gleichen Preis auch noch mehr Power für ordentliche LS drin ist?!

das verstehe ich nicht, der RX-V775 leistet: Rated Output Power (20Hz-20kHz, 2ch driven) 95 W (8 Ohm, 0,09% THD) bei Stereo, wo bekommst du da mehr für´s gleiche Geld (€ 449.-) ?

LG Beyla
HiFiNovize3000
Neuling
#5 erstellt: 13. Mai 2014, 22:01
Hallo Beyla,

Wo liegen dann Deiner Meinung nach überhaupt die Vorzüge eines Stereoverstärkers, bzw. wo wäre einer angebracht, wenn selbst bei meinem geplanten Set-up auch ein AVR das Richtige ist?

War immer davon ausgegangen, dass ein AVR im Stereobetrieb nie so gute Leistung abliefern kann, wie ein Stereogerät!?

Du hast recht, der RX-V775 kann ne Menge mehr - aber das, was er mehr kann als der RN500 brauch ich gar nicht.

LG
Fanta4ever
Inventar
#6 erstellt: 14. Mai 2014, 09:01
Hallo HiFiNovize3000,

das liegt mMn zu großen Teil an persönlichen Vorlieben. Die Optik und Haptik sowie das Aussehen (persönlicher Geschmack) können je nach Gerät besser/anders sein.

Die Bedienung eines Gerätes mit derart viel Funktionen kann komplizierter sein und dann nicht zuletzt die vielen Berichte im Internet und den Hifi-Käseblättchen wo zu lesen ist, das ein AVR kein Stereo kann, ich habe da mit einem Yamaha RX-A810 sehr gute Erfahrungen gemacht und kann das nicht nachvollziehen.

Der Yammi wurde dann durch einen Rotel RA-12 ersetzt, aber nicht weil er schlechter bei Stereo gewesen wäre, er war meiner Frau zu groß für´s Wohnzimmer und sie fand den Rotel viel eleganter, da haben wir es wieder - Geschmacksache

Du hast recht, der RX-V775 kann ne Menge mehr - aber das, was er mehr kann als der RN500 brauch ich gar nicht

Ich wollte dich auch nicht zu dem 775 überreden, nur eine Alternative aufzeigen, du wirst sicher auch mit dem RN500 glücklich.

LG Beyla
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Onkyo TX-8050 oder Yamaha R-N500
pply88 am 16.12.2013  –  Letzte Antwort am 21.12.2013  –  2 Beiträge
Yamaha R-N500 per AppleTV Wlan fähig?
Weez83 am 26.09.2014  –  Letzte Antwort am 28.09.2014  –  10 Beiträge
Standboxen für den Yamaha R-N500
weissenborn am 16.08.2016  –  Letzte Antwort am 17.08.2016  –  6 Beiträge
Yamaha R-N500 oder Yamaha RX-V577
robinaut am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 02.10.2014  –  5 Beiträge
Onkyo TX 8050 gegen Yamaha R-N500
pesma_ am 01.10.2013  –  Letzte Antwort am 18.02.2015  –  67 Beiträge
Kaufberatung Lautsprecher Wohnzimmer zu Yamaha R-N500
Al-Bract am 15.10.2016  –  Letzte Antwort am 18.10.2016  –  5 Beiträge
Yamaha R-N500?
Mine1003 am 12.01.2015  –  Letzte Antwort am 14.01.2015  –  6 Beiträge
Canton Vento Regal oder Chrono SL Stand?
Rob-bi am 25.09.2016  –  Letzte Antwort am 01.10.2016  –  35 Beiträge
Canton Vento 870.2 Chrono SLS 780 oder Vento 890
Oliver_Twist am 17.10.2014  –  Letzte Antwort am 17.10.2014  –  3 Beiträge
Yamaha R-S700 oder R-N500 (geänderter Titel)
Maximo88 am 24.11.2013  –  Letzte Antwort am 14.07.2015  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Rotel
  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 50 )
  • Neuestes Mitgliedmarvinskr
  • Gesamtzahl an Themen1.345.535
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.735